Schauspieler/in

Gillian Anderson

* 09.08.1968 - Chicago, Illinois, Vereinigte Staaten

Über Gillian Anderson

Gillian Anderson

Gillian Leigh Anderson (* 9. August 1968 in Chicago, Illinois) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Sängerin. Sie wurde unter anderem mit den Preisen Golden Globe sowie Emmy ausgezeichnet und erlangte durch ihre Rolle als FBI-Agentin Dana Scully in der US-Fernsehserie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI große Bekanntheit.

Leben und Karriere

Vor ihrer Karriere als Serienschauspielerin kellnerte Gillian Anderson und spielte eine Rolle in dem Theaterstück Absent Friends, für das sie den Theater World Award als Beste Nachwuchsschauspielerin erhielt. Nach diesem Erfolg war ihr nächstes Projekt der Film The Turning, der jedoch floppte.

Nach einem Gastauftritt in der US-Fernsehserie Class of 96 im Jahr 1992 erhielt sie schließlich ihre erste große Fernsehrolle: die Hauptrolle als Special Agent Dana Scully in der Serie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI von Chris Carter. Mit ihrem Serienpartner, David Duchovny alias Fox Mulder'', hatte sie ihren großen internationalen Durchbruch als Schauspielerin. Ursprünglich sollte die Rolle mit einer Blonden besetzt werden, doch Carter konnte schließlich von Andersons Agenten überzeugt werden und bestand auf der Rothaarigen. Sie gab sich als 27-Jährige aus, da sie fürchtete, mit der Angabe ihres wahren Alters die Rolle nicht zu bekommen.

Auch ihre Schwangerschaft sorgte für Ärger, und es kam die Frage nach der Entlassung Andersons auf. Carter bestand jedoch auf ihre Weiterbeschäftigung und band die Schwangerschaft in die Rolle ein. So hat die Entführung, die zuerst als Notlösung dienen sollte, um die kurzzeitige Abwesenheit der Hauptdarstellerin zu erklären, die Serie maßgeblich geprägt. Carter sagte selber häufig, dass die komplette Geschichte sich erst nach und nach entwickelte. Ohne die Schwangerschaft, die erst als Behinderung gesehen wurde, hätte die Serie also einen ganz anderen Verlauf genommen.

Anderson verkörperte neun Jahre lang in fast allen der 202 Episoden, sowie in den Kinofilmen Akte X – Der Film (1998) und Akte X – Jenseits der Wahrheit (2008), Dana Scully und erhielt für ihre Darstellung zahlreiche Auszeichnungen. Neben diesem Fernseh-Engagement spielte sie in weiteren Kinofilmen mit, darunter The Mighty – Gemeinsam sind sie stark (1998), Chicago Cab (1998), Leben und lieben in L.A. (1998), Haus Bellomont (2000), The Mighty Celt (2005) und A Cock and Bull Story (2005). Zudem wandte sie sich auch wieder dem Theater zu und spielte in What the Night is for und The sweetest Swing in Baseball von Rebecca Gilman im Londoner West End die Hauptrollen.

Viel Lob erntete Anderson für ihre Darstellung der Lady Dedlock in der mehrteiligen BBC-Verfilmung des Charles-Dickens-Romans Bleak House von 2005. Sie wurde sowohl für den Emmy als auch für den Golden Globe nominiert. Es folgten eine Rolle in Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht neben dem Oscar-prämierten Forest Whitaker und eine Hauptrolle im Rachethriller Straightheads.

2008 war Anderson zunächst wieder als Dana Scully in Akte X – Jenseits der Wahrheit im Kino zu sehen, nicht als FBI-Agentin sondern als Hospital-Ärztin, anschließend in der Komödie New York für Anfänger (2008) an der Seite von Simon Pegg, Kirsten Dunst und Jeff Bridges.

Im Frühsommer 2009 spielte Anderson erneut in London Theater. Sie übernahm die Rolle der Nora in einer Neufassung des Stücks A Doll’s House (deutscher Titel: Nora oder Ein Puppenheim) von Henrik Ibsen im Donmar Warehouse Theatre.[1] Im Juni 2009 feierte ihr neuer Film, die Satire Boogie Woogie, Premiere auf dem Edinburgh International Filmfestival. Darin spielt sie an der Seite von Christopher Lee, Heather Graham und Charlotte Rampling. Anschließend hatte sie eine Rolle in der Channel 4-Verfilmung von William Boyds viel beachteten Romans Any Human Heart (Eines Menschen Herz) die im Winter 2010 in vier Teilen ausgestrahlt wurde.[2][3] Im Frühjahr 2011 war sie in der mehrteiligen, von BBC produzierten Fernseh-Miniserie The Crimson Petal and the White zu sehen. In der Verfilmung von Michael Fabers gleichnamigen Roman aus dem Jahr 2002 spielte sie die Rolle der Mrs. Castaway, einer Bordellbetreiberin im London der 1870er-Jahre.[4] Darüber hinaus arbeitet sie zurzeit an einem Film über das Leben der Journalistin, Autorin und Hemingway-Gattin Martha Gellhorn, den sie selbst produziert und in dem sie die Hauptrolle spielt.

Persönliches

Während der Dreharbeiten zu Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI lernte Anderson den Artdirector Errol Clyde Klotz kennen, den sie 1994 heiratete. Noch im selben Jahr kam ihre Tochter zur Welt. 1997 trennten sich Anderson und Klotz.

Anderson war seit 2004 in zweiter Ehe mit Julian Ozanne, einem freiberuflichen Journalisten und Dokumentarfilmer, verheiratet. Das Paar trennte sich im April 2006.

Nach zwei gescheiterten Ehen lebte sie bis Mitte 2012 mit dem englischen Geschäftsmann Mark Griffith, ihrem Lebensgefährten, mit dem sie zwei Söhne hat, in der Nähe von London.

Engagement

Anderson engagiert sich seit 2010 für die Menschenrechtsorganisation Survival International. Sie spielte unter anderem in dem Theaterstück We Are One, deren Erlös der Organisation zugute kam.[5]

Filmografie (Auswahl)

Filme

  • 1992: The Turning
  • 1998: Akte X – Der Film (The X-Files)
  • 1998: The Mighty – Gemeinsam sind sie stark (The Mighty)
  • 1998: Leben und lieben in L.A. (Playing by Heart)
  • 1998: Chicago Cab
  • 1999: Prinzessin Mononoke (Princess Mononoke, Sprechrolle)
  • 2000: Haus Bellomont (The House of Mirth)
  • 2005: The Mighty Celt (Independent Film)
  • 2005: A Cock and Bull Story
  • 2006: Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht (The Last King Of Scotland)
  • 2007: Straightheads
  • 2008: New York für Anfänger (How to Lose Friends & Alienate People)
  • 2008: Akte X – Jenseits der Wahrheit (The X-Files: I Want to Believe)
  • 2011: Johnny English – Jetzt erst recht! (Johnny English Reborn)
  • 2012: Winterdieb (L’enfant d’en haut)

Fernsehserien

  • 1993: Class of '96 (Episodenrolle)
  • 1993–2002: Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI (The X-Files)
  • 2005: Bleak House
  • 2010: Any Human Heart
  • 2011: Moby Dick
  • 2011: The Crimson Petal and the White
  • 2011: Great Expectations

Auszeichnungen

Theater

  • 1991: Theatre World Award – Absent Friends
  • 2003: What’s on stage Theatre Goers Award

Fernsehen

  • 1996: Screen Actors Guild Award als Beste Darstellerin in einer Fernsehserie – Drama in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI
  • 1996: Saturn Award als Best Genre TV Actress in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI
  • 1997: Screen Actors Guild Award als Beste Darstellerin in einer Fernsehserie – Drama in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI
  • 1997: Golden Globe Award als Beste Serien-Hauptdarstellerin – Drama in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI
  • 1997: Emmy als Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI
  • 1998: Q Award als Best Actress in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI
  • 1999: Q Award als Best Actress in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI
  • 2006: Broadcasting Press Guild Television and Radio Award als Best Actress in Bleak House

Film

  • 1999: Blockbuster Entertainment Award als Favorite Sci-Fi Actress
  • 2000: British Independent Film Award (BIFA) als Beste Schauspielerin in Haus Bellomont
  • 2002: Chlotrudis-Award-Publikumspreis als Beste Hauptdarstellerin in Haus Bellomont

Sonstiges

  • 1996: Platz 1 Sexiest Woman in the World – FHM
  • 1997: Platz 3 Sexiest Woman in the World – FHM
  • 1997: Platz 1 Bei den „50 schönsten Menschen der Welt“ der Zeitschrift People
  • 1997: Platz 9 in „Celebrity Sleuth 25 Sexiest Women“
  • 1997: Von der TV Spielfilm zur erotischsten Frau im deutschen Fernsehen gewählt.
  • 1998: Platz 10 Sexiest Woman in the World – FHM
  • 1999: Platz 15 Sexiest Woman in the World – FHM
  • 1999: Platz 48 Maxim’s 50 Sexiest Women
  • 2000: Platz 23 Sexiest Woman in the World – FHM
  • 2001: Platz 81 Sexiest Woman in the World – FHM
  • 2001: Platz 68 in FHM-USA’s 100 Sexiest Women
  • 2002: Platz 64 in FHM-USA’s 100 Sexiest Women

Gillian Anderson, die in der US-amerikanischen Science Fiction-Serie X-Files die Agentin Scully spielt, ist einer der bekanntesten Fernsehstars der 90er Jahre. Anderson wurde 1996 von 10.000 Lesern des FHM Magazine zur erotischsten Frau der Welt gewählt. Sie bekommt für jede Episode 58.000 US-Dollar und unterzeichnete im Juni 1997 einen Vertrag über 6,6 Millionen US-Dollar.

Literatur

  • David Bassom: Gillian Anderson & David Duchovny: die Stars aus Akte X. vgs, Köln 1997, ISBN 3-8025-2462-4
  • Marc Shapiro: Gillian Anderson. Heyne, München 1997, ISBN 3-453-13030-8
  • Bernd Schulz: Gillian Anderson – Die X-Lady. Econ Tb., 1997, ISBN 3-612-26429-X
  • Georg Haler, Christian Lukas: Die Gillian-Anderson-Akten. Heel, Königswinter 1997, ISBN 3-89365-583-2
  • Gil Adamson, Dawn Connolly: Gillian Anderson – Superstar aus Akte X. vgs, Köln 1997 (erste Auflage), 2002 (zweite Auflage), ISBN 3-8025-2501-9

Einzelnachweise

  1. A Doll’s Houseabgerufen am: 20.05.2011
  2. Any Human Heartabgerufen am: 24.04.2011
  3. William Boyd – Eines Menschen Herzabgerufen am: 25.04.2011
  4. The Crimson Petal And The White – Press releaseabgerufen am: 24.04.2011
  5. Stars line up in West End to celebrate tribal peoplesabgerufen am: 24.04.2011
  6. Auszug aus dem »Guinness-Buch der Rekorde 1999« (Guinness Verlag)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 04:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Gmhofmann, Große Biere, Julius1990, César, Kmheide, Nobart, Martin1978, Wnme, Magpie ebt, Jeremiah21, Attacke94, KCMO, 13blueeagle, Der Bischof mit der E-Gitarre, Kam Solusar, WikiPimpi, MFM, EWriter, Frankee 67, Stephan1982, Tmid, Leonardo, PWS, Morty, Tresckow, Mowee, Gudrun Meyer, David Sallaberger, STBR, Havelbaude, Hubertl, Weigandwood, ChristianHeldt, Lemonbread, Martin-vogel, Osiris2000, PDD, Klare Kante, AN, TimoSchwiersch, Tobias1983, COM Lampe, Agenthuhn, 08-15-Bot, Rax, Pfalzfrank, -jha-, Stadtmaus0815, Flominator, Felis, NiTenIchiRyu, Lipstar, Thomas S., JCS, Voyager, Gillian-Anderson-Fan, Angelina-Jolie-Fan, Histwr, High Contrast, StillesGrinsen, Juliana, Rauschi, Coolgretchen, Crux, Stana, Brannigan's, Nobikles, Kubrick, Silvanemesis, Wiegels, FlaBot, Lyzzy, ErikDunsing, Aka, RedBot, CayceP, Melancholie, Neg, Srbauer, Bierdimpfl, Rybak, Harmonica, Fcbaum, Kahlfin, Okatjerute, Stefan Kühn, Botteler, Vintagesound, Nemonand, Teiresias, JuergenL, Don Hartmann, Tobe man, Mikegr, Dister, Dick Tracy, Ahoerstemeier, Jefreylebowski. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Gillian Anderson hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Das krumme Haus
Krimi
Regie: Gilles Paquet-Brenner
Das krumme Haus Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Julian Sands, Amanda Abbington, Terence Stamp, Gillian Anderson, Glenn Close, Christina Hendricks, Stefanie Martini, Max Irons
Der Stern von Indien
Drama
Regie: Gurinder Chadha
Der Stern von Indien Userwertung:

Produktionsjahr: 2016
Schauspieler/innen: Gillian Anderson, Michael Gambon, Om Puri, Hugh Bonneville, Manish Dayal, Simon Callow, Huma Qureshi, Lily Travers, Simon Williams, Sarah-Jane Dias, Samrat Chakrabarti, Darshan Jariwala, Lucy Fleming, Roberta Taylor, Terence Harvey, Arunoday Singh, Neeraj Kabi
Mr. Morgan's Last Love
Liebesfilm FSK 0
Regie: Sandra Nettelbeck
Mr. Morgan's Last Love Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Michael Caine, Clémence Poésy, Justin Kirk, Jane Alexander, Michèle Goddet, Anne Alvaro, Gillian Anderson
Winterdieb
Drama FSK 6
Regie: Ursula Meier
Winterdieb Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Kacey Mottet Klein, Léa Seydoux, Martin Compston, Gillian Anderson, Jean-François Stévenin
Johnny English – Jetzt erst recht!
Komödie FSK 6
Regie: Oliver Parker
Johnny English – Jetzt erst recht! Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Rowan Atkinson, Gillian Anderson, Dominic West, Rosamund Pike, Daniel Kaluuya, Richard Schiff, Tim McInnerny, Togo Igawa, Chris Jarman, Joséphine de La Baume, Ian Shaw, Stephen Campbell Moore, Pik-Sen Lim, Miles Jupp, Burn Gorman, Mark Ivanir
Der Mohnblumenberg
Animation FSK 0
Regie: Gorō Miyazaki
Der Mohnblumenberg Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Gillian Anderson, Sarah Bolger, Beau Bridges, Jeff Dunham, Jamie Lee Curtis, Bruce Dern, Christina Hendricks, Ron Howard, Isabelle Fuhrman, Chris Noth, Jake Steinfeld, Emily Osment, Aubrey Plaza, Anton Yelchin, Alex Wolff, Keiko Takeshita, Masami Nagasawa
Akte X – Jenseits der Wahrheit
Science-Fiction FSK 16
Regie: Chris Carter
Akte X – Jenseits der Wahrheit Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: David Duchovny, Gillian Anderson, Billy Connolly, Spencer Maybee, Amanda Peet, Mitch Pileggi, Carrie Ruscheinsky, Xzibit
New York für Anfänger
Komödie
Regie: Robert B. Weide
New York für Anfänger Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Simon Pegg, Kirsten Dunst, Gillian Anderson, Jeff Bridges, Miquel Brown, Danny Huston, Emily Denniston, Megan Fox
Straightheads
Thriller
Regie: Dan Reed
Straightheads Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Gillian Anderson, Danny Dyer, Anthony Calf
Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht
Drama FSK 16
Regie: Kevin Macdonald
Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Forest Whitaker, James McAvoy, Kerry Washington, Gillian Anderson, Simon McBurney

Regie: Michael Winterbottom
A Cock and Bull Story Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Steve Coogan, Rob Brydon, Keeley Hawes, Shirley Henderson, Raymond Waring, Jeremy Northam, Ian Hart, Stephen Fry, Sara Stewart, Gillian Anderson, Kelly Macdonald, Naomie Harris

Regie: Pearse Elliott
The Mighty Celt Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Gillian Anderson, Robert Carlyle, Alison Finnegan, Tyrone McKenna, Ken Stott
Haus Bellomont
Drama
Regie: Terence Davies
Haus Bellomont Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Gillian Anderson, Dan Aykroyd, Eleanor Bron, Terry Kinney, Anthony LaPaglia, Laura Linney, Jodhi May, Elizabeth McGovern, Eric Stoltz, Penny Downie, Pearce Quigley, Helen Coker, Mary MacLeod, Paul Venables, Serena Gordon
Akte X – Der Film
FSK 12
Regie: Rob S. Bowman
Akte X – Der Film Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: David Duchovny, Gillian Anderson, Martin Landau, Blythe Danner, William B. Davis, John Neville, Mitch Pileggi, Jeffrey DeMunn, Terry O’Quinn, Armin Mueller-Stahl, Lucas Black
Drama
Regie: John Tintori, Mary Cybulski
Chicago Cab Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Paul Dillon, John Cusack, Tim Gamble, Julianne Moore, Moira Harris, Rana Khan, John C. Reilly, Darryl Theirse, Michael Ironside, Shanesia Davis-Williams, Laurie Metcalf, Tara Chocol, April Grace, Gillian Anderson
Leben und lieben in L.A.
Drama FSK 6
Regie: Willard Carroll
Leben und lieben in L.A. Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Sean Connery, Gillian Anderson, Ryan Phillippe, Dennis Quaid, April Grace, Gena Rowlands, Michael B. Silver, Jon Stewart, Jay Mohr, Christian Mills, Kellie Waymire, Madeleine Stowe, Anthony Edwards, Ellen Burstyn, Patricia Clarkson, John Patrick White, Amanda Peet
The Mighty – Gemeinsam sind sie stark
FSK 6
Regie: Peter Chelsom
The Mighty – Gemeinsam sind sie stark Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Harry Dean Stanton, Gena Rowlands, Elden Henson, Kieran Culkin, Sharon Stone, Gillian Anderson, Meat Loaf, James Gandolfini

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!