Schauspieler/in

Giampiero Albertini

* 20.12.1927 - Muggiò
† 14.05.1991 Rom

Über Giampiero Albertini

Giampiero Albertini

Giampiero Albertini (* 20. Dezember 1927 in Muggiò; † 14. Mai 1991 in Rom) war ein italienischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben und Werk

Albertini studierte an der „Accademia dei Filodrammatici“ in Mailand und begann 1953 mit der Theaterarbeit in der italienischen Hauptstadt. Dabei arbeitete er mit Regisseuren wie Giorgio Strehler und Orazio Costa zusammen, später auch mit dem „Stabile di Bolzano“. Ab 1962 widmete er sich ausschließlich dem Film (und später dem Fernsehen), als er in La marcia su Roma die bedeutende, wenn auch nicht umfangreiche Rolle des „Cristoforo“ interpretierte. In seiner Filmografie von rund 70 Titeln finden sich künstlerisch ambitionierte Werke, aber auch zahlreiche kommerzielle Werke, wobei Albertini oftmals kleinere Rollen spielte. Bekannt wurde er auch durch die Darstellung von Polizeibediensteten in Poliziottesco-Filmen. Meist spielte er den vom Leben gezeichneten, hart gesottenen Polizisten. Auch in Komödien und historischen Stoffen wirkte Albertini mit.

Für das Fernsehen spielte Albertini in zahlreichen erfolgreichen Filmen. Daneben wirkte er in Werbespots von Küchengeräteherstellern und arbeitete als Synchronsprecher; so war er Peter Falks italienische Stimme als Columbo.[1]

In Deutschland wurde er u.a. von Kurt E. Ludwig synchronisiert.

Filmografie (Auswahl)

  • 1962: La marcia su Roma
  • 1967: Mehr tot als lebendig (Un minuto per pregare, un istante per morire)
  • 1970: Bataillon der Verlorenen (Uomini contro)
  • 1971: Sabata kehrt zurück (È tornato Sabata… hai chiuso unaltra volta)''
  • 1972: Das Geheimnis der blutigen Lilie (Perché quelle strane gocce di sangue sul corpo di Jennifer?)
  • 1973: Partirono preti, tornarono… curati
  • 1975: Die Viper (Roma a mano armata)
  • 1975: Zorro (Zorro)
  • 1976: The 44 Specialist (Mark colpisce ancora)
  • 1991: La stella del parco (Fernsehserie)

Einzelnachweise

  1. Roberto Chiti, Enrico Lancia, Andrea Orbicciani, Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano. Gli attori. Gremese 1998, S. 11/12

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 03:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Derschueler, Si! SWamP, Barbas, Pelz, Onkelkoeln, WWSS1, Kent. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Giampiero Albertini hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Salvatore Nocita
Die Verlobten Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Danny Quinn, Delphine Forest, Alberto Sordi, Franco Nero, Gary Cady, Dario Fo, F. Murray Abraham, Burt Lancaster, Jenny Seagrove, Helmut Berger, Gisela Stein, Rosalina Neri, Valentina Cortese, Fernando Rey, Mathieu Carrière, Giampiero Albertini, Renzo Montagnani

Regie: Stelvio Massi
The 44 Specialist Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Franco Gasparri, John Saxon, Marcella Michelangeli, John Steiner, Giampiero Albertini, Paul Muller, Malisa Longo, Andrea Aureli, Pasquale Basile, Caudio Zucchet
FSK 16
Regie: Umberto Lenzi
Die Viper Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Maurizio Merli, Tomás Milián, Maria Rosaria Omaggio, Ivan Rassimov, Arthur Kennedy, Giampiero Albertini, Biagio Pelligra, Aldo Barberito, Stefano Patrizi, Luciano Catenacci, Carlo Alighiero, Carlo Gaddi, Claudio Nicastro, Valentino Macchi, Alessandra Cardini, Gabriella Lepori, Maria Rosaria Riuzzi
Zorro
FSK 12
Regie: Duccio Tessari
Zorro Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Alain Delon, Stanley Baker, Ottavia Piccolo, Enzo Cerusico, Giacomo Rossi-Stuart, Adriana Asti, Giampiero Albertini, Marino Masè, François-Alexandre Galepides, Raika Juri

Regie: Bianco Manini
Partirono preti, tornarono… curati Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Lionel Stander, Riccardo Salvino, Jean Louis, Giampiero Albertini, Clara Hopf, Camillo Milli, Flavio Colombaioni, Spartaco Conversi, Tom Felleghy
FSK 18
Regie: Giuliano Carnimeo
Das Geheimnis der blutigen Lilie Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Edwige Fenech, George Hilton, Annabella Incontrera, Paola Quattrini, Giampiero Albertini, Franco Agostini, Oreste Lionello, Ben Carra, George Rigaud, Carla Brait
FSK 16
Regie: Gianfranco Parolini
Sabata kehrt zurück Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Lee Van Cleef, Reiner Schöne, Giampiero Albertini, Ignazio Spalla, Annabella Incontrera, Jacqueline Alexandre, Nick Jordan, Vassili Karis, John Bartha, Steffen Zacharias
Drama FSK 16
Regie: Francesco Rosi
Bataillon der Verlorenen Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Mark Frechette, Alain Cuny, Gian Maria Volonté, Giampiero Albertini, Pier Paolo Capponi, Franco Graziosi
FSK 18
Regie: Franco Giraldi
Mehr tot als lebendig Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Alex Cord, Arthur Kennedy, Robert Ryan, Nicoletta Machiavelli, Mario Brega, Renato Romano, Franco Lantieri, Giampiero Albertini, Daniel Martín, Enzo Fiermonte

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!