Schauspieler/in

Gerd Biewer

* 09.02.1926 - Saarlouis
† 29.03.1981 Ost-Berlin

Über Gerd Biewer

Gerd Biewer

Gerd Biewer (* 9. Februar 1926 in Saarlouis; † 29. März 1981 in Ost-Berlin) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Biewer erhielt nach seiner Schauspielausbildung Theaterengagements in Koblenz, Rheydt und Lübeck, ehe er 1961 an die Volksbühne Berlin kam, zu deren Ensemble er bis zu seinem Tod angehörte. Daneben spielte er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, u. a. in Polonia-Expreß, Das grüne Ungeheuer, Nachtasyl, Im Schlaraffenland, Das letzte Wort und Der Ermordete greift ein.

Als Synchronsprecher lieh er u. a. Vittorio de Sica (Im Zeichen der Venus) und Sidney James (Cleo, Liebe und Antike, der DEFA-Fassung von Carry on Cleo) seine Stimme.

Er war mit Brigitte Krause verheiratet, ihre gemeinsame Tochter ist Maxi Biewer. Er verstarb 1981 durch Suizid.

Filmografie (Auszug)

  • 1956: Joe Hill
  • 1957: Polonia-Expreß
  • 1958: Geschwader Fledermaus
  • 1959: Musterknaben
  • 1959: Bevor der Blitz einschlägt
  • 1959: Ware für Katalonien
  • 1960: Flucht aus der Hölle (1960)
  • 1960: Hochmut kommt vor dem Knall
  • 1960: Was wäre wenn...?
  • 1961: Italienisches Capriccio
  • 1962: An französischen Kaminen
  • 1962: Das grüne Ungeheuer (TV-Mehrteiler)
  • 1963: Der Neue
  • 1965: Dr. Schlüter
  • 1971: Das letzte Wort
  • 1972: Die Ballade von der Geige
  • 1974: Nachtasyl
  • 1975: Im Schlaraffenland
  • 1977: Polizeiruf 110: Die Abrechnung (TV-Reihe)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 05. April 2013, 15:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Berlinspaziergang, Gerd Wiechmann, Dandelo, Zollernalb, Paulae, Magdalena Sophii, SchirmerPower, RonaldH, Dieter Dunach, USt, ADwarf, Aristeides, Zoph, Tsor, 888344. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Gerd Biewer hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Rudi Kurz
Das grüne Ungeheuer Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Jürgen Frohriep, Kati Székely, Wolfgang Brunecker, Werner Dissel, Gerd Biewer, Günter Sonnenberg, Erik S. Klein, Ivan Malré, Fred Düren, Gerd Ehlers, Peter Thomas, Wilhelm Koch-Hooge, Gerhard Rachold, Willi Neuenhahn, Karl Heinz Oppel, Fred Kötteritzsch, Joachim Tomaschewsky

Regie: Hans-Erich Korbschmitt
Flucht aus der Hölle Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Armin Mueller-Stahl, Horst Weinheimer, Wolfgang Sasse, Paul Berndt, Sylvia Schüler, Gerd Biewer, Ralf Bregazzi, Jochen Diestelmann, Dietlind Mueller-Stahl, Ivan Malré, Heinz-Werner Pätzold, Siegfried Weiß, Siegfried Kilian, Friedrich W. Dann, Alfred Müller, Adolf Peter Hoffmann, Dom de Beern

Regie: Richard Groschopp
Bevor der Blitz einschlägt Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Horst Drinda, Christine Laszar, Herwart Grosse, Johannes Arpe, Margret Homeyer, Traute Sense, Werner Dissel, Erik S. Klein, Horst Kube, Jochen Thomas, Manfred Krug, Rolf Herricht, Peter Dommisch, Hannes Fischer, Gerd Biewer, Heinz Schröder, Annemarie Hase
FSK 0
Regie: Johannes Knittel
Musterknaben Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Hartmut Reck, Rolf Herricht, Brigitte Krause, Gudrun Wichert, Erwin Geschonneck, Peter Marx, Fritz Diez, Paul R. Henker, Hans Klering, Werner Lierck, Gerd Biewer, Sabine Thalbach, Jean Brahn, Agnes Kraus, Lotte Loebinger
Ware für Katalonien
Krimi FSK 0
Regie: Richard Groschopp
Ware für Katalonien Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Eva-Maria Hagen, Hanna Rimkus, Hartmut Reck, Heinz-Dieter Knaup, Ivan Malré, Wilfried Ortmann, Gerlind Ahnert, Gerd Biewer, Ralph Boettner, Jean Brahn, Carola Braunbock, Horst Buder, Norbert Christian, Rudolf Christoph, Dom de Beern, Fritz Diez, Werner Dissel

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!