Schauspieler/in

Franz Boehm

* 24.06.1938 - Ingolstadt
† 20.07.1989 Freiburg im Breisgau

Über Franz Boehm

Franz Boehm

Franz Boehm (* 24. Juni 1938 in Ingolstadt; † 20. Juli 1989 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Schauspieler.

Er studierte Gesang am Trappschen Konservatorium in München. Sein erstes Engagement hatte er 1959 bis 1963 im Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz. Ab 1960 nahm er privaten Schauspielunterricht.

Seine erste Bühnenrolle übernahm er 1963 am Theater Baden-Baden. Von 1965 bis 1968 war er am Schlosstheater Celle und von 1968 bis 1970 am Theater Kiel tätig. 1970 bis 1977 gehörte er dem Düsseldorfer Schauspielhaus an. Wichtige Rollen hier waren Nikita in Tolstois Die Macht der Finsternis (1975) und John in Die Ratten (1976).

Von 1977 bis 1978 war er an den Städtischen Bühnen Frankfurt am Main beschäftigt, wo er 1978 die Titelrolle in Baumeister Solneß übernahm. Danach arbeitete er freischaffend. Zu seinen Rollen gehörten Riccaut in Minna von Barnhelm 1980 am Staatstheater Stuttgart, Otto der Friseur in Jubiläum 1982 am Schauspielhaus Bochum, Gloster in König Lear 1984 am Bayerischen Staatsschauspiel München und Carl Salter in Luigi Pirandellos Come tu mi vuoi 1988 am Piccolo Teatro in Mailand.

Boehm wirkte auch in Filmen und beim Fernsehen mit, dort besonders in Serien. Mehrfach sah man ihn in der Krimireihe Tatort, zuletzt als „Heinz Maurer“ in der Folge Zeitzünder.

Filmografie

  • 1949: Mein Freund, der nicht nein sagen konnte
  • 1978: Café Wernicke (Serie)
  • 1979: Der Millionenbauer (Serie)
  • 1980: Fabian
  • 1980: Die Welt in jenem Sommer
  • 1981: Nach Mitternacht
  • 1982: Die Komplizen
  • 1983: Kein Reihenhaus für Robin Hood
  • 1983: Der Tod kommt durch die Tür
  • 1984: Kielwasser (Serie Tatort)
  • 1985: Die Karpfenschlacht
  • 1985: Schicki-Micki (Serie Tatort)
  • 1986: Sein erster Fall (Serie Der Alte)
  • 1986: Killer gesucht (Serie Der Alte)
  • 1986: Die Rolle seines Lebens (Serie Derrick)
  • 1986: Hitzewelle (Serie Der Fahnder)
  • 1988: Im Zwielicht (Serie Der Fahnder)
  • 1988: Glückliche Zeiten (Serie Der Fahnder)
  • 1988: Der Angriff
  • 1988: Einzelhaft (Serie Tatort)
  • 1989: Es muß doch mehr als alles geben (Serie Peter Strohm)
  • 1989: Wallers letzter Gang
  • 1989: Der Atem
  • 1989: Bier vom Faß (Serie Tatort)
  • 1990: Zeitzünder (Serie Tatort)
  • 1990: Abenteuer Airport (Serie)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 17. Juni 2012, 10:06 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Marseille77, Furio Terzapi, Bitzer, Aka, Hao Xi, Brian clontarf, Andim, Konrad Lackerbeck. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Franz Boehm hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Wallers letzter Gang

Regie: Christian Wagner
Wallers letzter Gang Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Rolf Illig, Volker Prechtel, Herbert Knaup, Crescentia Dünßer, Sibylle Canonica, Rainer Egger, Irm Hermann, Tilo Prückner, Franz Boehm, Robert Naegele

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!