Schauspieler/in

François Berléand

* 22.04.1952 - Paris

Über François Berléand

François Berléand

François Berléand (* 22. April 1952 in Paris) ist ein französischer Schauspieler.

Biographie

François Berléand war Mitglied der Pariser Theatergruppe Equipe du Splendid, zu der u. a. auch Gérard Jugnot, Thierry Lhermitte und Christian Clavier gehörten. Die Gruppe trat Ende der 1970er und Anfang der 1980er in Pariser Kaffeehäusern und Kleinkunsttheatern auf und war mehrmals, meist unter Regie von Patrice Leconte in Kinofilmen zu sehen, so z.B. in der legendären Filmreihe Les Bronzés. Berléand trat in den Filmen der Equipe du Splendid in Kleinstrollen auf.

Der französische Regisseur Pierre Jolivet holt Berléand oft für seine Filme. Die Zusammenarbeit begann 1986 bei Jolivets Film Le complexe du kangourou und zieht sich bis zu dem für 2007 angekündigten Irrésistible (Unwiderstehlich). 2000 erhält er für seine Leistung in Jolivets Film Ma petite entreprise den César als bester Nebendarsteller. Dort spielt er einen betrügerischen Versicherungsangestellten.

Auch Louis Malle entdeckte Berléands Talent und besetzte ihn für seine beiden Filme Auf Wiedersehen, Kinder und Milou im Mai in wichtigen Nebenrollen.

In den 1990er Jahren war Berléand hauptsächlich in TV-Produktionen zu sehen, 1995 im Kriegsdrama Les Milles - Gefangen im Lager. Seit 2000 ist er wieder hauptsächlich im Kino zu sehen und avancierte schnell zu einem der bekanntesten französischen Schauspieler. Dies schlug sich auch in Nominierungen für den César nieder: 2003 war Berléand für seine Leistung in Mon idole als bester Hauptdarsteller für den César nominiert, 2005 als bester Nebendarsteller für Die Kinder des Monsieur Mathieu.

2002 wurde er für die internationale Koproduktion The Transporter als Inspektor Tarconi besetzt. In den Fortsetzungen Transporter – The Mission (2005) und Transporter 3 (2008) ist er ebenfalls mit von der Partie. 2004 hatte Berléand seine bisher meisten Kinorollen. So besetzt ihn Alexandra Leclère für ihren Film Zwei ungleiche Schwestern und er ist in einem der erfolgreichsten französischen Filme überhaupt, Die Kinder des Monsieur Mathieu, zu sehen.

2006 spielte er in Claude Chabrols auf der Berlinale anlaufenden Film Geheime Staatsaffären mit, der den Elf-Skandal filmisch verarbeitet.

Berléand spielt oft Intriganten, die gesellschaftlich hoch stehen und eitel sind.

Filmographie (Auswahl)

  • 1981: Les Hommes préfèrent les grosses – Regie: Jean-Marie Poiré
  • 1983: Stella – Regie: Laurent Heynemann
  • 1984: Mord für die Vergangenheit (Meurtres pour memoire) – Regie: Laurent Heynemann
  • 1986: Der Mann mit dem Babytick (Le Complexe du kangourou) – Regie: Pierre Jolivet
  • 1986: La Femme secrète – Regie: Sébastien Grall
  • 1987: Das Ende der Liebe (Main pleine) – Regie: Jean Marc Meastracci
  • 1987: Auf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants) – Regie: Louis Malle
  • 1988: Camille Claudel – Regie: Bruno Nuytten
  • 1989: Der Gefangene von Sankt Helena (Jeniec Europy) – Regie: Jerzy Kawalerowicz
  • 1989: L’Orchestre rouge – Regie: Jacques Rouffio
  • 1990: Eine Komödie im Mai (Milou en Mai) – Regie: Louis Malle
  • 1992: Tableau d’honneur – Regie: Charles Némès
  • 1993: La Vis – Regie: Didier Flamand
  • 1994: Une belle âme – Regie: Eric Besnard
  • 1994: 3000 scénarios contre un virus – Regie: diverse
  • 1994: Der Violinist (Le Joueur du violon) – Regie: Charlie van Damme
  • 1995: Les Milles – Gefangen im Lager (Les Milles) – Regie: Sébastien Grall
  • 1995: Sommergewitter (Le Garçon d’orage) – Regie: Jérôme Foulon
  • 1996: Fred – Regie: Pierre Jolivet
  • 1996: Hauptmann Conan und die Wölfe des Krieges (Capitaine Conan) – Regie: Bertrand Tavernier
  • 1996: Das Leben: Eine Lüge (Un héros très discret) – Regie: Jacques Audiard
  • 1997: Mit Herz und Degen (Pardaillan) – Regie: Edouard Niermans
  • 1997: Der siebte Himmel (Le Septième ciel) – Regie: Benoît Jacquot
  • 1998: Place Vendôme – Regie: Nicole Garcia
  • 1998: Schule des Begehrens (L’École de la chair) – Regie: Benoît Jacquot
  • 1998: Unter Hypnose (Dormez, je le veux!) – Regie: Irène Jouannet
  • 1998: Romance XXX (Romance) – Regie: Catherine Breillat
  • 1999: Codename Clown (Le Sourire du clown) – Regie: Eric Besnard
  • 1999: Ma petite entreprise – Regie: Pierre Jolivet, mit Vincent Lindon
  • 2000: Deep in the Woods – Allein mit der Angst – Regie: Lionel Delplanque
  • 2000: Le Prince du pacifique - Regie: Alain Corneau
  • 2001: Zärtliche Seelen (Les Âmes calines) – Regie: Thomas Bardinet
  • 2002: Casanova – Ich liebe alle Frauen (TV)
  • 2002: Bad, Bad Things (Mon idole) – Regie: Guillaume Canet
  • 2002: The Transporter (La Transporteur) – Regie: Louis Leterrier, Corey Yuen
  • 2002: L’Adversaire – Regie: Nicole Garcia
  • 2003: Die schrecklichen Eltern (Les Parents terribles) – Regie: Josée Dayan
  • 2003: Die Amateure (Les Amateurs) – Regie: Martin Valente
  • 2003: Filles uniques – Regie: Pierre Jolivet
  • 2004: Die Kinder des Monsieur Mathieu (Les Choristes) – Regie: Christophe Barratier
  • 2004: Zwei ungleiche Schwestern (Les Sœurs fâchées) – Regie: Alexandra Leclère
  • 2004: Cash Truck - Der Tod fährt mit (Le Convoyeur) – Regie: Nicolas Boukhrief
  • 2004: Narco (Narco – the secret adventures of Gustave Klopp) – Regie: Tristan Aurouet, Gilles Lellouche
  • 2005: Transporter – The Mission (Le Transporteur II) – Regie: Louis Leterrier
  • 2005: Quartier VIP – Regie: Laurent Firode
  • 2006: Geheime Staatsaffären (L’Ivresse du pouvoir) – Regie: Claude Chabrol
  • 2006: Le Passager de l’été – Regie: Florence Moncorgé-Gabin
  • 2006: Kein Sterbenswort (Ne le dis à personne)
  • 2007: Kann das Liebe sein? (Je crois que l’aime)
  • 2007: Die zweigeteilte Frau (La Fille coupée en deux) – Regie: Claude Chabrol
  • 2008: Transporter 3 – Regie: Olivier Megaton
  • 2009: Das Konzert – Regie: Radu Mihaileanu
  • 2010: Macht über die Insel (Main basse sur une île) – Regie: Antoine Santana
  • 2011: Väter und andere Katastrophen (Un jour mon père viendra) – Regie: Martin Valente
  • seit 2012: Transporter: Die Serie (Transporter: The Series, Fernsehserie)
  • 2012: Und nebenbei das große Glück (Un bonheur n’arrive jamais seul) – Regie: James Huth

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 28. März 2013, 07:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Schelmentraum, CineAmigo, FA2010, Re probst, Critican.kane, Oweh28, WernerVau, Cologinux, Si! SWamP, SeptemberWoman, SJPaine, Rybak, Monty Burns, Chaddy, Prekario, ADK, Tobias1983, FordPrefect42, Jello, Albrecht 2, Carlo Cravallo, Jonanubis, Amphale, Dos, Florian Huber. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

François Berléand hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Unter Freunden
Komödie
Regie: Olivier Baroux
Unter Freunden Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Daniel Auteuil, Gérard Jugnot, François Berléand, Zabou Breitman, Mélanie Doutey, Isabelle Gélinas, Jean-Philippe Ricci, Justine Bruneau
Und nebenbei das große Glück
Komödie
Regie: James Huth
Und nebenbei das große Glück Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Gad Elmaleh, Sophie Marceau, Maurice Barthélémy, François Berléand, Michaël Abiteboul, Julie-Anne Roth, Macha Méril, Litzi Vezsi, Cyril Guei, François Vincentelli, Robert Charlebois, Valérie Crouzet, Dina Capistrano Nietes, Milena Chiron, Timothé Gauron, Vincent Deniard, Timéo Leloup
Väter und andere Katastrophen
Komödie
Regie: Martin Valente
Väter und andere Katastrophen Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Hubert Saint-Macary, Laurent Mouton, Anne-Cécile Crapie, Laurence Arné, Jamie Bamber, Olivia Ruiz, Gérard Jugnot, François Berléand
Das Konzert

Regie: Radu Mihaileanu
Das Konzert Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Alexej Guskow, Mélanie Laurent, Dmitri Nazarow, Valerij Barinow, Anna Kamenkova, François Berléand, Miou-Miou, Lionel Abelanski, Laurent Bateau, Roger Dumas, Guillaume Gallienne
FSK 12
Regie: Éric Besnard
Ca$h Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Jean Dujardin, Jean Reno, Valeria Golino, Alice Taglioni, François Berléand, Caroline Proust, Samir Guesmi, Eriq Ebouaney, Roger Dumas
Transporter 3
Actionfilm FSK 12
Regie: Olivier Megaton
Transporter 3 Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Jason Statham, Natalya Rudakova, François Berléand, Robert Knepper, Jeroen Krabbé, David Atrakchi, Yann Sundberg, Eriq Ebouaney, David Kammenos, Semmy Schilt, Timo Dierkes
Die zweigeteilte Frau
Drama FSK 16
Regie: Claude Chabrol
Die zweigeteilte Frau Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Ludivine Sagnier, Benoît Magimel, François Berléand, Mathilda May, Caroline Sihol, Marie Bunel, Valeria Cavalli, Étienne Chicot, Thomas Chabrol, Jean-Marie Winling
Geheime Staatsaffären
Drama
Regie: Claude Chabrol
Geheime Staatsaffären Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Isabelle Huppert, François Berléand, Patrick Bruel, Marilyne Canto, Robin Renucci, Thomas Chabrol, Jean-François Balmer, Pierre Vernier, Jacques Boudet, Philippe Duclos, Roger Dumas
Kein Sterbenswort
Thriller FSK 16
Regie: Guillaume Canet
Kein Sterbenswort Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: François Cluzet, Marie-Josée Croze, Kristin Scott Thomas, Jean Rochefort, André Dussollier, François Berléand, Olivier Marchal, Nathalie Baye, Marina Hands, Gilles Lellouche, Florence Thomassin, Jalil Lespert
Transporter – The Mission
FSK 12
Regie: Louis Leterrier
Transporter – The Mission Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Jason Statham, Alessandro Gassman, Hunter Clary, Amber Valletta, Kate Nauta, Matthew Modine, François Berléand, Jason Flemyng, Keith David, Shannon Briggs
Thriller FSK 16
Regie: Nicolas Boukhrief
Cash Truck – Der Tod fährt mit Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Albert Dupontel, Jean Dujardin, François Berléand, Claude Perron, Julien Boisselier, Philippe Laudenbach, Gilles Gaston-Dreyfus, Olivier Loustau, Sami Zitouni, Aure Atika
Die Kinder des Monsieur Mathieu
Musikfilm FSK 6
Regie: Christophe Barratier
Die Kinder des Monsieur Mathieu Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Gérard Jugnot, François Berléand, Jean-Baptiste Maunier, Kad Merad, Jacques Perrin, Maxence Perrin, Marie Bunel, Jean-Paul Bonnaire, Gregory Gatignol
FSK 16
Regie: Guillaume Canet
Bad, Bad Things Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: François Berléand, Guillaume Canet, Diane Kruger, Philippe Lefebvre, Daniel Prévost, Clotilde Courau, Jacqueline Jehanneuf, Gilles Lellouche
The Transporter
Actionfilm FSK 16
Regie: Corey Yuen, Louis Leterrier
The Transporter Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Jason Statham, Shu Qi, Matt Schulze, François Berléand, Ric Young
Deep in the Woods – Allein mit der Angst
Horrorfilm FSK 18
Regie: Lionel Delplanque
Deep in the Woods – Allein mit der Angst Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: François Berléand, Denis Lavant, Clotilde Courau, Clement Sibony, Vincent Lecoeur, Alexia Stresi, Maud Buque, Michel Muller

Regie: Claude Berri
La Débandade Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Claude Berri, Fanny Ardant, Claude Brasseur, Alain Chabat, Danièle Lebrun, Véronique Vella, Brigitte Bémol, François Berléand, Olga Grumberg, Myriam Mézières, Peter Semmler, Nicole Barentin, Christian Boutonnet, Rafael Ortiz, Jérôme Hardelay, Marie-Christine Adam, Claire Prévost
Place Vendôme
FSK 12
Regie: Nicole Garcia
Place Vendôme Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Jean-Pierre Bacri, Emmanuelle Seigner, Jacques Dutronc, Bernard Fresson, François Berléand, Dragan Nikolić, Otto Tausig, László Szabó, Elisabeth Commelin, Philippe Clévenot, Malik Zidi, Eric Ruf, Nidal Al-Askhar, Larry Lamb, Julian Fellowes, Michael Culkin
Drama FSK 12
Regie: Benoît Jacquot
Schule des Begehrens Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Isabelle Huppert, Vincent Martinez, Marthe Keller, Vincent Lindon, François Berléand, Danièle Dubroux, Bernard Le Coq, Jean-Claude Dauphin, Jean-Louis Richard, Roxane Mesquida
Tragikomödie
Regie: Jacques Audiard
Das Leben: Eine Lüge Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Mathieu Kassovitz, Anouk Grinberg, Sandrine Kiberlain, Albert Dupontel, François Berléand, Jean-Louis Trintignant

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!