Schauspieler/in

Florence Bates

* 15.04.1888 - San Antonio, Texas
† 31.01.1954 Burbank, Kalifornien

Über Florence Bates

Florence Bates

Florence Bates (* 15. April 1888 in San Antonio, Texas; † 31. Januar 1954 in Burbank, Kalifornien; eigentlich Florence Rabe) war eine US-amerikanische Filmschauspielerin.

Leben

Florence Bates, gebürtig Florence Rabe, wurde 1888 in San Antonio, Texas, als zweite Tochter jüdischer Einwanderer geboren. Als Kind spielte sie Klavier. Aufgrund einer Handverletzung musste sie jedoch ihre Pläne, eine erfolgreiche Konzertpianistin zu werden, aufgeben. Nach einem Mathematik-Studium an der University of Texas, das sie 1906 erfolgreich abschloss, war sie als Lehrerin tätig. Im Jahr 1909 heiratete sie ihren ersten Mann und gab bald darauf ihren Beruf auf, um sich um die gemeinsame Tochter Ann zu kümmern. Als die Ehe jedoch in Scheidung endete, nahm Bates ein Jurastudium auf und machte 1914 nach nur sechs Monaten Studium ihr Examen. Mit 26 Jahren war sie eine der ersten Frauen, die in Texas als Anwältin ihren Lebensunterhalt verdienten. Sie arbeitete vier Jahre in diesem Beruf. Nach dem Tod ihrer Eltern übernahm sie mit ihrer Schwester den familieneigenen Antiquitätenladen. Als auch ihre Schwester starb und die Weltwirtschaftskrise einsetzte, sah sich Bates gezwungen, den Antiquitätenladen 1929 zu schließen. Noch im selben Jahr heiratete sie den Geschäftsmann William F. Jacoby, der in Texas mit Öl zu Wohlstand gekommen war. Als dieser sein Vermögen verlor, zogen er und Bates nach Los Angeles, wo sie gemeinsam eine Bäckerei eröffneten.

Mitte der 1930er Jahre wollte sich Bates mit über 40 schließlich auch als Schauspielerin beweisen. Im Pasadena Playhouse war sie fortan mehrfach auf der Bühne zu sehen. Als sie die Rolle der Miss Bates in einer Theateradaption von Jane Austens Emma spielte, nahm sie, abgeleitet von ihrer Rolle, den Künstlernamen Florence Bates an. 1940 hatte sie ihren ersten nennenswerten Leinwandauftritt als eitle Mrs. Van Hopper in Alfred Hitchcocks Klassiker Rebecca neben Joan Fontaine und Laurence Olivier. In den darauffolgenden dreizehn Jahren war sie als Charakterdarstellerin in mehr als 60 Filmen zu sehen. Zumeist spielte sie matronenhafte und wohlhabende Damen, wie in den beiden Lubitsch-Filmkomödien Ein himmlischer Sünder (Heaven Can Wait, 1943) und Cluny Brown auf Freiersfüßen (Cluny Brown, 1946).

Ihre einzige Tochter, Ann, starb in den 1940er Jahren im Kindbett. Nach dem Tod ihres zweiten Mannes im Jahr 1951 wurde Bates’ eigene Gesundheit zunehmend schlechter. Sie trat dennoch in Fernsehserien wie I Love Lucy (1952) auf. Florence Bates starb 1954 im Alter von 65 Jahren an einem Herzinfarkt. Ihr Grab befindet sich im Forest Lawn Memorial Park in Glendale, Kalifornien.

Filmografie (Auswahl)

  • 1940: Rebecca
  • 1940: Der Sohn von Monte Christo (The Son of Monte Cristo)
  • 1940: Fräulein Kitty (Kitty Foyle)
  • 1941: Mary und der Millionär (The Devil and Miss Jones)
  • 1941: Love Crazy
  • 1941: The Chocolate Soldier
  • 1942: We Were Dancing
  • 1943: Mr. Lucky
  • 1943: Ein himmlischer Sünder (Heaven Can Wait) nicht im Abspann
  • 1943: Die Stubenfee (His Butler’s Sister)
  • 1944: Die Maske des Dimitrios (The Mask of Dimitrios)
  • 1944: Als du Abschied nahmst (Since You Went Away) nicht im Abspann
  • 1944: Kismet
  • 1945: Tonight and Every Night
  • 1945: Spiel mit dem Schicksal (Saratoga Trunk)
  • 1945: Ein Mann der Tat (San Antonio)
  • 1946: Whistle Stop
  • 1946: Tagebuch einer Kammerzofe (The Diary of a Chambermaid)
  • 1946: Cluny Brown auf Freiersfüßen (Cluny Brown)
  • 1947: Das Doppelleben des Herrn Mitty (The Secret Life of Walter Mitty)
  • 1948: Geheimnis der Mutter (I Remember Mama)
  • 1948: Jenny (Portrait of Jennie)
  • 1949: My Dear Secretary
  • 1949: Ein Brief an drei Frauen (A Letter to Three Wives)
  • 1949: Heut’ gehn wir bummeln (On the Town)
  • 1951: Das Wiegenlied vom Broadway (Lullaby of Broadway)
  • 1952: Die Legion der Verdammten (Les Miserables)
  • 1952: I Love Lucy (TV-Serie, eine Folge)

Literatur

  • Axel Nissen: Actresses of a Certain Character: Forty Familiar Hollywood Faces from the Thirties to the Forties. McFarland & Company Inc., 2007, ISBN 0-78642-746-9, S. 32–33.

Weblinks

  • Florence Bates bei All Movie Guide
  • Florence Bates bei Find A Grave
  • Biografie (engl.)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. März 2013, 18:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Josy24, StG1990, Col.Kalink, Paulae, Masti, Amygdala77, SeptemberWoman. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Florence Bates hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Ein Brief an drei Frauen
FSK 12
Regie: Joseph L. Mankiewicz
Ein Brief an drei Frauen Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Jeanne Crain, Linda Darnell, Ann Sothern, Kirk Douglas, Paul Douglas, Barbara Lawrence, Jeffrey Lynn, Connie Gilchrist, Florence Bates, Hobart Cavanaugh, Celeste Holm, Mae Marsh, Thelma Ritter
Musikfilm FSK 12
Regie: Stanley Donen, Gene Kelly
Heut’ gehn wir bummeln Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Gene Kelly, Frank Sinatra, Betty Garrett, Ann Miller, Jules Munshin, Vera-Ellen, Florence Bates, Alice Pearce, George Meader
Liebesfilm FSK 12
Regie: Wilhelm Dieterle
Jenny Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Jennifer Jones, Joseph Cotten, Ethel Barrymore, Lillian Gish, Cecil Kellaway, David Wayne, Albert Sharpe, Henry Hull, Felix Bressart, Florence Bates, Clem Bevans, Maude Simmons
FSK 12
Regie: Norman Z. McLeod
Das Doppelleben des Herrn Mitty Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Schauspieler/innen: Danny Kaye, Virginia Mayo, Boris Karloff, Fay Bainter, Ann Rutherford, Thurston Hall, Gordon Jones, Florence Bates, Konstantin Shayne, Reginald Denny, Henry Corden, Doris Lloyd, Fritz Feld, Frank Reicher, Milton Parsons
FSK 16
Regie: David Butler
Ein Mann der Tat Userwertung:

Produktionsjahr: 1945
Schauspieler/innen: Errol Flynn, Alexis Smith, Victor Francen, Paul Kelly, John Litel, Szöke Szakall, Florence Bates, Monte Blue, Tom Tyler, Robert Barrat, John Alvin
FSK 12
Regie: Sam Wood
Spiel mit dem Schicksal Userwertung:

Produktionsjahr: 1945
Schauspieler/innen: Ingrid Bergman, Gary Cooper, Flora Robson, Jerry Austin, John Warburton, Florence Bates, Sophie Huxey, Louis Payne, Curt Bois, Ethel Griffies, John Abbott

Regie: Victor Saville
Tonight and Every Night Userwertung:

Produktionsjahr: 1945
Schauspieler/innen: Rita Hayworth, Lee Bowman, Janet Blair, Marc Platt, Leslie Brooks, Florence Bates, Ernest Cossart, Philip Merivale, Professor Lamberti
Abenteuer FSK 12
Regie: Wilhelm Dieterle
Kismet Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Ronald Colman, Marlene Dietrich, James Craig, Edward Arnold, Hugh Herbert, Joy Page, Florence Bates, Harry Davenport, Hobart Cavanaugh, Robert Warwick, Viktor Kilian, Charles Middleton, Nestor Paiva, Minerva Urecal, Barry Macollum, Roque Ybarra, Charles La Torre

Regie: Jean Negulesco
Die Maske des Dimitrios Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Sydney Greenstreet, Zachary Scott, Peter Lorre, Faye Emerson, Victor Francen, Steven Geray, Florence Bates, Eduardo Ciannelli, Kurt Katch, Marjorie Hoshelle, Monte Blue, John Abbott
FSK 16
Regie: Frank Borzage
Die Stubenfee Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Schauspieler/innen: Deanna Durbin, Franchot Tone, Pat O’Brien, Walter Catlett, Akim Tamiroff, Alan Mowbray, Elsa Janssen, Evelyn Ankers, Florence Bates, Roscoe Karns, Siegfried Arno

Regie: Roy Del Ruth
The Chocolate Soldier Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Nelson Eddy, Risë Stevens, Nigel Bruce, Florence Bates
Rebecca
Liebesfilm FSK 16
Regie: Alfred Hitchcock
Rebecca Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Laurence Olivier, Joan Fontaine, George Sanders, Judith Anderson, Nigel Bruce, Reginald Denny, C. Aubrey Smith, Gladys Cooper, Florence Bates, Melville Cooper, Leo G. Carroll, Leonard Carey, Lumsden Hare, Edward Fielding, Philip Winter, Forrester Harvey

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!