Schauspieler/in

Éva Darlan

* 03.09.1948 - Paris, Frankreich

Über Éva Darlan

Éva Darlan

Éva Darlan (* 3. September 1948 in Paris, Frankreich) ist eine französische Schauspielerin.

Leben

Éva Darlan stand bereits im Alter von 14 Jahren auf der Theaterbühne. Später studierte sie Schauspiel an der École nationale supérieure des arts et techniques du théâtre in Lyon und der Rue Blanche in Paris. Sie arbeitete zwei Jahre lang als Stewardess in Kanada, bevor sie 1976 nach Paris zurückkehrte, um ihre Schauspielkarriere wieder aufzunehmen. Noch im selben Jahr spielte sie Theater und debütierte in der von Francis Veber inszenierten Komödie Das Spielzeug auf der Leinwand. Drei Jahre später wurde sie 1979 für ihre Darstellung der Anna in dem von Claude Sautet inszenierten Drama Eine einfache Geschichte als Beste Nebendarstellerin für den französischen Filmpreis César nominiert.

Sie ist mit einem Gynäkologen verheiratet, mit dem sie eine leibliche und eine adoptierte Tochter hat. Privat engagiert sie sich für mehrere ehrenamtliche Tätigkeiten, so ist sie unter anderem Schirmherrin von Ni putes ni soumises.

Filmografie (Auswahl)

  • 1976: Das Spielzeug (Le jouet)
  • 1978: Eine einfache Geschichte (Une histoire simple)
  • 1981: Ein jeglicher wird seinen Lohn empfangen… (Les Uns et les Autres)
  • 1983: Ticket ins Chaos (Banzaï)
  • 1985: Der Panther (Parole de flic)
  • 1987: Schütze deine Rechte (Soigne ta droite)
  • 1988: Ein turbulentes Wochenende (Les saisons du plaisir)
  • 1988: Geliebte verborgt man nicht (La petite amie)
  • 1991: Benjamin (Aujourdhui peut-être...'')
  • 1993: Eins, zwei, drei, Sonne (Un, deux, trois, soleil)
  • 1994: Staatsauftrag: Mord (Les patriotes)
  • 1996: Zirkusblut (La dame du cirque)
  • 2000: Drogenszenen (Scénarios sur la drogue)
  • 2000: Spuren von Blut (Scènes de crimes)
  • 2004: Grande École – Sex ist eine Welt für sich (Grande école)
  • 2004: Hochzeiten und andere Katastrophen (Le plus beau jour de ma vie)
  • 2005: Sie sind ein schöner Mann (Je vous trouve très beau)
  • 2007: Endlich Witwe (Enfin veuve)
  • 2009: Auf der Todesliste (La liste)

Auszeichnungen (Auswahl)

  • César 1979: Nominierung als Beste Nebendarstellerin für Eine einfache Geschichte

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 19:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Mme Mimimi, Anstecknadel. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Éva Darlan hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Endlich Witwe
Komödie FSK 12
Regie: Isabelle Mergault
Endlich Witwe Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Michèle Laroque, Jacques Gamblin, Wladimir Yordanoff, Tom Morton, Valérie Mairesse, Claire Nadeau, Éva Darlan, Agnès Boury, Michel Lagueyrie
Sie sind ein schöner Mann
Drama
Regie: Isabelle Mergault
Sie sind ein schöner Mann Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Michel Blanc, Medeea Marinescu, Wladimir Yordanoff, Benoît Turjman, Éva Darlan
Der Panther
FSK 18
Regie: José Pinheiro
Der Panther Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Alain Delon, Jacques Perrin, Fiona Gélin, Éva Darlan, Jean-François Stévenin, Stéphane Ferrara, Vincent Lindon
FSK 12
Regie: Claude Lelouch
Ein jeglicher wird seinen Lohn empfangen… Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Robert Hossein, Nicole Garcia, Geraldine Chaplin, James Caan, Daniel Olbrychski, Jorge Donn, Rita Poelvoorde, Macha Méril, Evelyne Bouix, Francis Huster, Fanny Ardant, Raymond Pellegrin, Jean-Claude Brialy, Richard Bohringer, Féodor Atkine, Ginette Garcin, Jacques Villeret, Éva Darlan
Eine einfache Geschichte
FSK 16
Regie: Claude Sautet
Eine einfache Geschichte Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Bruno Cremer, Claude Brasseur, Arlette Bonnard, Sophie Daumier, Éva Darlan, Francine Bergé, Roger Pigaut, Madeleine Robinson

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!