Schauspieler/in

Eva Brumby

* 09.07.1922 - Berlin
† 14.05.2002 Hamburg

Über Eva Brumby

Eva Brumby

Eva Brumby (* 9. Juli 1922 in Berlin; † 14. Mai 2002 in Hamburg) war eine deutsche Schauspielerin.

Die Tochter eines Rechtsanwalts nahm von 1938 bis 1940 Schauspielunterricht bei Lucie Höflich. Am Staatstheater Kassel erhielt sie 1940 ihr erstes Engagement. 1945 kam sie an das Berliner Hebbel-Theater, 1949 an das Deutsche Theater.

1950 bis 1954 und dann wieder von 1956 bis 1960 gehörte sie zum Berliner Ensemble. Danach gastierte sie an verschiedenen Theatern wie den Städtischen Bühnen Essen, an den Städtischen Bühnen Dortmund, bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen, am Jungen Theater (später Ernst Deutsch Theater), am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und an den dortigen Kammerspielen sowie am Niedersächsischen Staatstheater und an der Landesbühne Hannover.

Eva Brumby wirkte auch in Fernsehfilmen und Serien mit. In der Serie Frauenarzt Dr. Markus Merthin hatte sie von 1994 bis 1995 eine Dauerrolle als Eller Büttel. Von 1979 an war sie Dozentin an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg.

Brumby war mit dem Schauspieler Gert Karl Schaefer verheiratet. Das Ehepaar hatte vier Kinder, darunter Susanne Schaefer und Gert Schaefer, die ebenfalls Schauspieler sind.

Filmografie

  • 1955: Ein Polterabend
  • 1961: Mutter Courage und ihre Kinder
  • 1961: Die seltsame Gräfin
  • 1962: Stück für Stück
  • 1964: Beobachtung eines alten Mannes
  • 1964: Campingplatz
  • 1964: Hafenpolizei – Quarantäne
  • 1965: Bernhard Lichtenberg
  • 1966: Der Beginn
  • 1967: Das Fräulein
  • 1968: Septembergewitter
  • 1969: Hürdenlauf
  • 1972: Einmal im Leben
  • 1972: Die Promotionsfeier
  • 1974: Autoverleih Pistulla
  • 1976: Alexander März
  • 1976: Notarztwagen 7
  • 1977: Eine Jugendliebe
  • 1979: Radieschen
  • 1979: Nachbarn und andere nette Menschen
  • 1979: Der eiserne Gustav
  • 1980: Svabica
  • 1981: Familientag
  • 1982: Frau Jenny Treibel
  • 1982: Der Zubringer
  • 1983: Die Geschwister Oppermann
  • 1984: Montagsgeschichten
  • 1985: Sylter Novelle
  • 1987: Sturmflut
  • 1987: Großstadtrevier – Feine Gesellschaft
  • 1988: Derrick - Die Stimme
  • 1990: Liebling Kreuzberg – Jede Menge Abschied
  • 1992: Endstation Harembar
  • 1995: Doppelter Einsatz - Nervensache (Krimiserie)
  • 1996: Die Stunde Null oder Die Kunst des Servierens
  • 1997: Sanfte Morde
  • 2000: Hat er Arbeit?
  • 2000: Tatort – Rattenlinie
  • 2000: Vom Küssen und vom Fliegen
  • 2001: Das Glück sitzt auf dem Dach
  • 2002: Der Verehrer

Weblinks

  • .

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 07:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Iwoelbern, Kleiner Ried, Linius75, Krassdaniel, Randolph33, Zen und die Kunst, Eastfrisian, Brodkey65, Jesi, Hotcha2, Si! SWamP, Sitacuisses, PDD, Kraxler, Konrad Lackerbeck. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Eva Brumby hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Hartmut Schoen
Vom Küssen und vom Fliegen Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Susanne Lothar, Felix Eitner, Hans Teuscher, Johann von Bülow, George Lenz, Lisa Martinek, Anneke Kim Sarnau, Stefanie Schmid, Eva Pflug, Heidy Forster, Eva Brumby, Maike Bollow, Monika Hirschle, Wolfgang Hepp, Bob Hirsch, Lydia Kreibohm, Günter Kasch

Regie: Dieter Wedel
Einmal im Leben – Geschichte eines Eigenheims Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Antje Hagen, Fritz Lichtenhahn, Günter Strack, Christine Sag, Hans Korte, Til Erwig, Eva Brumby, Franz Rudnick, Helmut Oeser, Hans Häckermann, Gernot Endemann, Edgar Bessen, Hans Helmut Dickow, Uwe Dallmeier, Dagmar Berghoff, Horst Warning, Joachim Tennstedt
Die seltsame Gräfin
Abenteuer FSK 12
Regie: Jürgen Roland, Ottokar Runze, Josef von Báky
Die seltsame Gräfin Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Brigitte Grothum, Lil Dagover, Klaus Kinski, Marianne Hoppe, Rudolf Fernau, Richard Häussler, Edith Hancke, Eddi Arent, Fritz Rasp, Reinhard Kolldehoff, Alexander Engel, Albert Bessler, Eva Brumby, Kurt Jaggberg, Werner Buttler

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!