Schauspieler/in

Emmy Burg

* 22.02.1908 - Wiesbaden
† 07.11.1982 Berlin (West)

Über Emmy Burg

Emmy Burg

Emmy Burg (* 22. Februar 1908 in Wiesbaden; † 7. November 1982 in Berlin; eigentlich Emma Uhlich, geb. Biez)[1] war eine deutsche Film- und Theaterschauspielerin.

Leben und Werk

Schauspielunterricht erhielt sie im Geburtsort Wiesbaden, Engagements in Magdeburg, Mainz, Wiesbaden und Berlin. Ihr Debüt gab sie als Schillers Turandot, Prinzessin von China. In Berlin war sie sowohl am Renaissancetheater, als auch am Schillertheater und der Komödie am Kurfürstendamm aktiv.

Durch ihren Mann, Herbert Uhlich, kam sie früh zum Film. Zunächst wirkte sie an NS-Propagandafilmen wie Deutsche Siege in drei Erdteilen im Hintergrund, meist als Cutterin, mit, nach dem Krieg wechselte sie vor die Kamera, wobei sie auch in antifaschistischen Filmen auftrat. Eine ihrer markantesten Rollen spielte sie 1951 als Magda neben Werner Peters in der Heinrich-Mann-Adaption Der Untertan. Insgesamt war sie an etwa 30 Produktionen beteiligt und unter anderem 1959 in Bezaubernde Arabella zu sehen. Bereits im mittleren Alter hatte Emmy Burg dabei eine Vorliebe für die Darstellung alter Frauen entwickelt.[2] Zudem war sie als Synchronsprecherin aktiv.

Als ihr Mann beim Hessischen Rundfunk anfing, spielte sie noch in Berlin Theater. Im Jahr 1965 folgte sie ihm ins neue Metier und arbeitete fortan ausschließlich fürs Fernsehen, primär für den Hessischen Rundfunk (zu nennen wären Drameninszenierungen und eine Tatort-Folge) und den Sender Freies Berlin, aber auch für das ZDF.

Zuletzt erweiterte sie ihre Medienpräsenz durch ihr Mitwirken an zahlreichen Rundfunkbeiträgen in Berlin. In der Künstlerkolonie Berlin war sie heimisch geworden.

Filmografie (Auswahl)

  • 1948: Affaire Blum
  • 1949: Der Biberpelz
  • 1951: Der Untertan
  • 1952: Heimweh nach dir
  • 1954: Mädchen mit Zukunft
  • 1954: Die Hexe
  • 1955: Vor Gott und den Menschen
  • 1956: Das Sonntagskind
  • 1956: Anastasia, die letzte Zarentochter
  • 1956: Das Donkosakenlied
  • 1956: Ein Mädchen aus Flandern
  • 1958: Gestehen Sie, Dr. Corda!
  • 1959: Bezaubernde Arabella
  • 1960: Willy, der Privatdetektiv
  • 1971: Tatort, Folge: Frankfurter Gold (TV-Reihe)

Einzelnachweise

  1. Frank-Burkhard Habel & Volker Wachter: Das große Lexikon der DDR-Stars. Berlin 2002, Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, ISBN 3-89602-391-8
  2. Marita Gutkelch: Charmante Einsiedlerin. Emmy Burgs Rollenspezialität: alte Frauen. In: Berliner Morgenpost, 11. Juni 1961.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2012, 19:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Paulae, Gudrun Meyer, ADwarf, Dichoteur. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Emmy Burg hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Rudolf Schündler
Willy, der Privatdetektiv Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Willy Millowitsch, Franz Schneider, Claus Biederstaedt, Hannelore Auer, Harry Hardt, Friedrich Schoenfelder, Renate Mannhardt, Rudolf Platte, Kurt Großkurth, Klaus Dahlen, Lotti Krekel, Gusti Wolf, Emmy Burg, Käte Jaenicke, Egon Brosig, Anneliese Hartnack, Rolf Weih
FSK 12
Regie: Axel von Ambesser
Bezaubernde Arabella Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Johanna von Koczian, Carlos Thompson, Hilde Hildebrand, Axel von Ambesser, Peer Schmidt, Hans Nielsen, Josef Meinrad, Fritz Eckhardt, Käthe Haack, Christian Doermer, Karin Himboldt, Ulla Moritz, Michaela Heine, Alexander von Richthofen, Franz-Otto Krüger, Emmy Burg, Reginald Pasch
FSK 12
Regie: Falk Harnack
Anastasia, die letzte Zarentochter Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Lilli Palmer, Ivan Desny, Rudolf Fernau, Tilla Durieux, Dorothea Wieck, Ellen Schwiers, Käthe Braun, Margot Hielscher, Otto Graf, Franziska Kinz, Hans Krull, Adelheid Seeck, Fritz Tillmann, Alice Treff, Erik von Loewis, Susanne von Almassy, Eva Bubat, Emmy Burg
Liebesfilm FSK 18
Regie: Helmut Käutner
Ein Mädchen aus Flandern Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Nicole Berger, Maximilian Schell, Viktor de Kowa, Friedrich Domin, Anneliese Römer, Erica Balqué, Fritz Tillmann, Lise Coliny, Gert Fröbe, Stanislav Ledinek, Wolfried Lier, Arthur Schröder, Clemens Hasse, Willi Rose, Reinhard Kolldehoff, Hans Hessling, Friedrich Maurer, Emmy Burg
Das Sonntagskind
Komödie FSK 12
Regie: Kurt Meisel
Das Sonntagskind Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Hannelore Bollmann, Werner Peters, Günther Lüders, Walter Giller, Carla Hagen, Ellen Waldeck, Carl Napp, Jupp Flohr, Otto Wernicke, Siegfried Lowitz, Lilo Hartmann, Toni Treutler, Emmy Burg, Waltraud Runze, Marina Orschel, Edward Melotte
Der Untertan
Drama FSK 12
Regie: Wolfgang Staudte
Der Untertan Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Werner Peters, Paul Esser, Blandine Ebinger, Erich Nadler, Gertrud Bergmann, Carola Braunbock, Emmy Burg, Renate Fischer, Friedrich Maurer, Friedel Nowack, Sabine Thalbach, Hannsgeorg Laubenthal, Eduard von Winterstein, Raimund Schelcher, Paul Mederow, Friedrich Richter, Richard Landeck

Regie: Erich Engel
Affaire Blum Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Hans Christian Blech, Kurt Ehrhardt, Karin Evans, Gisela Trowe, Arno Paulsen, Paul Bildt, Ernst Waldow, Herbert Hübner, Alfred Schieske, Friedrich Maurer, Maly Delschaft, Blandine Ebinger, Gerhard Bienert, Renée Stobrawa, Werner Peters, Albert Venohr, Emmy Burg

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!