Schauspieler/in / Komponist/in

DMX

* 18.12.1970 - Baltimore

Über DMX

DMX

Earl Simmons (* 18. Dezember 1970 in Baltimore, Maryland) ist ein US-amerikanischer Rapper und Schauspieler bekannt unter dem Pseudonym DMX (Dark Man X).

Biografie

Earl Simmons wurde in Baltimore, Maryland geboren wuchs jedoch in Yonkers, im US-Bundesstaat New York auf. Seine Eltern waren strenggläubige Christen so wuchs er in einem sehr religiösen Elternhaus in ärmlichen Verhältnissen auf. Seine Mutter war eine Anhängerin der Zeugen Jehovas. In seiner Jugend saß er unter anderem wegen eines Raubüberfalls in einer Jugendstrafanstalt. Mit Jay-Z , Busta Rhymes und Biggie Smalls besuchte er außerdem in seiner Jugend die gleiche Schule. Sein Künstlername „DMX“, bedeutet Dark Man X, obwohl er sich in seiner Debüt Single noch Divine Master of the Unknown nannte. Durch den Gewinn des Unsigned Hype Awards des Magazins The Source und seine Debüt-Single Born Loser erlangte er landesweite Bekanntheit. Die Single wurde jedoch kein kommerzieller Erfolg. Es folgten weitere Alben und Singles, die um einiges erfolgreicher wurden. 1998 trat er der Rap Crew Ruff Ryders bei.

Sein Debüt-Album Its Dark and Hell is Hot kam 1998 auf den Markt und stieg auf den ersten Platz der Billboard Charts. Später erschienen die Alben Flesh Of My Flesh Blood Of My Blood (1998), … And Then There Was X (1999), The Great Depression (2001) und sein fünftes Album Grand Champ (2003), bei dessen Veröffentlichung er sein Karriereende als Musiker ankündigte. Am 25. Juli 2005 kündigte er jedoch ein neues Album an, welches unter dem Titel Year of the Dog...Again am 1. August 2006 erschien. Alle Alben außer das Year of the Dog...Again stiegen bei den Billboard Charts auf Platz #1 ein. Year of the Dog...Again'' bei #2. 2006 lief seine eigene Show namens „Soul Of A Man“ auf dem amerikanischen Fernsehsender Black Entertainment Television,in dem er über sein christliches Leben berichtete.

Außerdem schrieb DMX mit an seiner Autobiografie „E.A.R.L.: The Autobiography of DMX“, welche 2003 erschien.

Seine für Ende 2008 geplante Alben Walk With Me Now und Youll Fly With Me Later'' wurden auf Sommer 2009 verlegt, nachdem er am 30. Januar 2009 in Phoenix wegen Misshandlung von Tieren, Drogenvergehen und Diebstahls zu 90 Tagen Gefängnis verurteilt wurde.[1].

2011 musste DMX wieder ins Gefängnis wegen verschiedenen Delikten (u.a wegen Verstoß gegen Bewährungsauflagen und Körperverletzung). Im Juli 2011 wurde er nach 7 Monaten Gefängnis entlassen. Daraufhin kündigte er ein neues Studioalbum an.

Sein neuestes und siebtes Studioalbum mit dem Titel „Undisputed“ sollte am 26. Juni 2012 erscheinen, mit Gastbeiträgen von Busta Rhymes, Tyrese und Jennifer Hudson. Es wurde jetzt auf den 11. September 2012 verschoben. Von den angekündigten Featuregästen, wie beispielsweise Busta Rhymes, Tyrese und Jennifer Hudson, ist auf der aktuellen Tracklist keine Spur mehr. Das siebte Studioalbum des Rappers soll 15 Tracks, einen Featurepart von Machine Gun Kelly sowie Samples von Notorious B.I.G. beinhalten.

Die erste Single des Albums „I Don't Dance“ erschien bereits mehrere Monate vor Album Start.

Privatleben

Von seiner Frau Tashera ist er mittlerweile geschieden, die beiden waren von 1999–2010 verheiratet. Die beiden haben vier Kinder: Xavier, der unter dem Pseudonym „Sosa“ auch ins Rapgeschäft eingestiegen ist, Tacoma, Shawn und Praise Mary Ella Simmons. Wie X erst kürzlich in einem Interview aus dem Gefängnis in Arizona bekannt gab, ist er mit dem Model Yadira Borrego verlobt, die beiden haben eine Tochter.

Wie kürzlich öffentlich bekannt wurde hatte DMX zahlreiche Affären noch während der Ehe mit Tashera. Aus diesen Affären hatte DMX zwei uneheliche Kinder von verschiedenen Frauen. Da DNA Tests ihn eindeutig als Vater identifizierten, musste er Unterhalt an eine der Mütter in Höhe von 1,5 Millionen Dollar zahlen.

In einem Radiointerview gab er bekannt, Vater von zehn Kindern zu sein.

Sonstiges

  • DMX hat einen Gastauftritt in dem Musikvideo „It makes no Difference“ von Sum 41.
  • Er ist der erste Rapper der mit Schockrocker Marilyn Manson zusammengearbeitet hat.
  • Für seine Rolle in dem Film Born 2 Die erhielt er 5 Millionen Dollar Gage.
  • DMX leidet an einer Bipolaren Störung.
  • Er brachte im Jahr 1998 zwei Nummer-eins-Alben auf den Markt.

Filmografie

  • 1998: White Lines (Originaltitel: Belly)
  • 2000: Boricuas Bond''
  • 2000: Romeo Must Die
  • 2001: Exit Wounds
  • 2003: Born 2 Die (Originaltitel: Cradle 2 the Grave)
  • 2004: Never Die Alone (Film)
  • 2007: Lords of the Street – Gerechtigkeit hat ihren Preis (Originaltitel: Jump Out Boys)
  • 2007: Father of Lies
  • 2007: Death Toll
  • 2008: Last Hour – Countdown zur Hölle (Last Hour)
  • 2008: Lockjaw: Rise of the Kulev Serpent
  • 2009: The Bleeding

Einzelnachweise

  1. 20 Minuten: DMX muss wieder in den Knast. 1. Februar 2009

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 29. März 2013, 08:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Horst Gräbner, Macuser10, Alnilam, Seth Cohen, RonMeier, XenonX3, Mika-photography, Codc, Rufus46, Coradoline, Predatorz, Howwi, Randolph33, Piusfuchs, SpielBastian, Potti18, Hardenacke, CHR!S, Oderfing, Tromla, Graphikus, APPER, Kam Solusar, Andim, Pelz, OecherAlemanne, Spuk968, Astrobeamer, Eynre, Unsterblicher, HS13, Pfvmh, Fecchi, Pittimann, ChrisHardy, Mannheim68, Sol1, DarkStaRX, T matze, Jivee Blau, Mr dmx, Lautringer Atsche, Der.Traeumer, Athenchen, Tobnu, Emdee, Fußballmeister, HAL Neuntausend, Alikaya, Zaibatsu, Agash C, Dalvin, Engie, DoggManX, Sevela.p, Bytom, Trisha 091, Crimson220, Noogle, Enjoyer, Thekingjasper, AN, Blunt., Wahldresdner, Tsor, Kolja21, Asdert, RedBot, Wolli-j, X3Dereon3x, PiCri, PB1-Bus, Jinm, Peter200, MTD, MiKA65, El fuser, Lipstar, Iwoelbern, Pink Evolution, Darkking3, Kerrlocher, Tobi B., Westiandi, Cutty Mike and Mighty, Oxymoron83, Nicolas17, Anslem Jackson, Mo4jolo, PoeM, Henning Ihmels, Chaddy, Tafkas, Scrutinizer, Werner von Haupt, Superbass, Polarlys, Masterturtle88, C-M, Baze, Southside, A.Savin, Florian Adler, DerHexer, Sinn, Pendulin, Cecil, Elendur, Mephystao, H2SO4, Donking90, Nicolas G., SPS, He3nry, Ulz, Sebbot, Hubertl, Diba, LKD, O.Koslowski, Cmoder, Vom Bordstein bis zur Skyline, Achates, 08-15, Sergio Delinquente, YUsSuF, Sensenmann, -jha-, Gabbahead., Sir, CosmoKramer, Darealclub, Fullhouse, J-PG, T.I., Aka, Darkmanx, Wikime, Philipendula, Sonic2k, Breeze, Southpark, D, Bambee Rap-tor, Pischdi, Alaman, Meleagros, Vlado, Redf0x, Sk-Bot, Mertex, FlorianWeingarten, Ickle, Zwobot, Baldhur. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

DMX hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Pascal Caubet
Last Hour – Countdown zur Hölle Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: DMX, Michael Madsen, Pascal Caubet, Bettina Antoni, David Carradine, Paul Sorvino, Mónica Cruz, Kwong Leung Wong, Tony D’Amario, Steven Eng
Never Die Alone
Thriller FSK 16
Regie: Ernest R. Dickerson
Never Die Alone Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: DMX, Michael Ealy, David Arquette, Clifton Powell, Reagan Gomez-Preston, Jennifer Sky, Luenell Campbell, Drew Sidora, Antwon Tanner, Keesha Sharp, Xavier Simmons
Born 2 Die
Actionfilm FSK 16
Regie: Andrzej Bartkowiak
Born 2 Die Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Jet Li, DMX, Anthony Anderson, Kelly Hu, Tom Arnold, Mark Dacascos, Gabrielle Union, Michael Jace, Drag-On, Chi McBride

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!