Schauspieler/in

Dirk Bach

* 23.04.1961 - Köln
† 01.10.2012 Berlin

Über Dirk Bach

Dirk Bach

Dirk Bach (* 23. April 1961 in Köln; † 1. Oktober 2012 in Berlin[1]) war ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Moderator und Komiker.

Leben

Ausbildung und Karriere

Der Sohn des Messingenieurs und Heimatforschers Willi Bach[2][3] und einer Sachbearbeiterin, die beide beim WDR angestellt waren und in einem Haus in Köln-Heimersdorf leben, kam früh mit Museen und dem Theater in Kontakt.[4][4] Dirk Bach, der keine Schauspielschule besuchte, bekam seine erste Theaterrolle 1978 vom Kölner Intendanten Hansgünther Heyme in Heiner Müllers Prometheus. 1980 beendete er seine Schulausbildung, bei der er dreimal nicht versetzt worden war, an der Gesamtschule Köln-Chorweiler mit der mittleren Reife.[4][5][6]

Seine Bühnenerfahrungen sammelte Bach in Studententheatern, der Off-Theater-Szene und in mehreren freien Theatergruppen. Diese führten ihn unter anderem nach Amsterdam, Brüssel, London, New York City, Utrecht und Wien. 1985 erhielt Bach den Max-Ophüls-Förderpreis. Mitte der 1980er Jahre trat er in Walter Bockmayers Theaterstück Geierwally auf, dies wurde sein Durchbruch als Komödiant. 1988 erhielt er ein Engagement am Improvisationstheater Springmaus. 1992 wurde er festes Mitglied im Ensemble des Kölner Schauspielhauses. Dirk Bach war sowohl im komischen als auch im ernsten Theaterfach zu Hause.

Einem breiteren Publikum wurde er 1992 mit der Dirk Bach Show bekannt, die von RTL und später von Super RTL ausgestrahlt wurde. Es folgten die Serien Lukas (1996–2001, ZDF) und Der kleine Mönch (2002, ZDF).

Von 2000 bis 2007 trat Bach als „Pepe“ in der Sesamstraße auf. Er war Sprecher in der Zeichentrickserie Oggy und die Kakerlaken und gab den Charakteren der Serie Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig seine Stimme. In verschiedenen Hörbüchern las Bach Werke von Walter Moers, Terry Pratchett oder Franz Kafka, aber auch Kinderbücher wie Urmel aus dem Eis von Max Kruse. Er lieh u. a. auch Käpt’n Sharky in der gleichnamigen Hörspielreihe seine Stimme.

Seit 2004 moderierte er zusammen mit Sonja Zietlow die RTL-Sendung Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!. Weihnachten 2005 strahlte Sat.1 eine Verfilmung von Urmel aus dem Eis mit Dirk Bach in der Hauptrolle als Urmel aus. Von 2006 bis 2008 fungierte er als Spielleiter der Improvisationscomedy Frei Schnauze XXL auf RTL.

In der Schillerstraße von Sat.1 wirkte Dirk Bach 2004 und 2005 als Freund von Cordula Stratmann mit, und 2009 kehrte er als Kurier und Freund von Jürgen Vogel dorthin zurück.

Im April und Mai 2008 moderierte Dirk Bach die Show Power of 10 bei VOX. Vom Mai bis Juni 2008 stand Bach nach längerer Theaterbühnenabstinenz mit der Komödie Sein oder Nichtsein, einem Stück nach dem gleichnamigen Film von Ernst Lubitsch, auf der Bühne des Millowitsch-Theaters in Köln. 2009 moderierte er die Sendung Einfach Bach bei Sat.1. Im Sommer 2010 gehörte er zum Ensemble der Wormser Nibelungen-Festspiele.[7]

In vielen seiner Produktionen arbeitete er eng mit Hella von Sinnen zusammen, die er aus den Zeiten einer gemeinsamen Kölner Wohngemeinschaft kannte.

2012 probte er im Schlosspark Theater Berlin für das Stück Der kleine König Dezember, in dem er ab dem 6. Oktober die Hauptrolle spielen sollte.

Privatleben und gesellschaftliches Engagement

Seinen Lebensgefährten, einen Computerfachmann, kannte Bach seit 1995. Ihre 1999 in Key West geschlossene Ehe besaß in Deutschland keine Rechtsgültigkeit.[8][9] Bach setzte sich für die Gleichberechtigung von Homosexuellen ein. So nahm er an der Aktion EinszuEins des Lesben- und Schwulenverbands in Deutschland teil, dessen Mitglied er war.

Bach unterstützte Amnesty International und die Organisation PETA, von der er 2001 mit dem Humanitarian Award ausgezeichnet wurde. 2008 erhielt er den Reminders Day Award für sein Engagement im Kampf gegen HIV und AIDS. 2007 war Bach Pate des Deutschen Kinderpreises.[10]

Tod

Am 1. Oktober 2012 wurde Bach in seinem Appartementhaus des Hotels "Clipper Garden Home Berlin" in Berlin-Lichterfelde tot aufgefunden.[1][11] Die Staatsanwaltschaft Berlin teilte mit, dass Bach wegen Herzproblemen behandelt wurde und wahrscheinlich an Herzversagen gestorben sei.[12][13] In seiner Wohnung seien Medikamente gegen Bluthochdruck, Herzinsuffizienz sowie Cholesterinsenker gefunden worden. Bach sei zum Zeitpunkt seines Todes allein in der Wohnung gewesen, und es gebe keinen Hinweis auf einen fremdverschuldeten Tod.[14] Am frühen Abend des 7. Oktobers 2012 wurde die Urne Bachs auf dem Melaten-Friedhof in Köln-Lindenthal im engsten Familien- und Freundeskreis beigesetzt.[15]

Auszeichnungen

Für seine Darstellung des Lukas in der gleichnamigen Sitcom erhielt Dirk Bach 1996 den Telestar, 1999 den Deutschen Comedypreis sowie die Goldene Kamera 2001. 1990 wurde er für sein Kabarett-Programm Edgar mit dem Kleinkunstpreis Barocke Sau vom Bodensee ausgezeichnet. Diesen Preis erhielten neben Bach bis jetzt nur der Kabarettist Günter Grünwald (1989) und der Schauspieler Ottfried Fischer (1991). Mitte der 1990er Jahre wurde Bach der Kulturpreis Gilden-Kölsch-Preis verliehen. 2007 erhielt er erneut den Deutschen Comedypreis, diesmal als Ensemblemitglied von Frei Schnauze XXL für die Beste Comedy-Show.

Filmografie

Filme

  • 1983: Kiez – Aufstieg und Fall eines Luden
  • 1984: Im Himmel ist die Hölle los / Hullygully in Käseburg
  • 1985: Peter macht den Acker frisch! (Fernsehfilm)
  • 1985: Bas-Boris Bode (Fernsehserie)
  • 1988: Krieg der Töne (TV-Experimentalfilm)
  • 1989: Im Jahr der Schildkröte
  • 1993: Kein Pardon
  • 1995: Nich’ mit Leo
  • 1997: Rendezvous des Todes (Fernsehfilm)
  • 1998: Frau Rettich, die Czerni und ich
  • 1999: Zum Sterben schön (Fernsehfilm)
  • 2001: Das Rätsel des blutroten Rubins (Fernsehfilm)
  • 2001: Der Mann, den sie nicht lieben durfte (Fernsehfilm)
  • 2003: Karlchens Parade
  • 2003: Suche impotenten Mann fürs Leben
  • 2003: Crazy Race
  • 2004: Crazy Race 2 – Warum die Mauer wirklich fiel (Fernsehfilm)
  • 2005: Popp Dich schlank! (Fernsehfilm)
  • 2005: Urmel aus dem Eis (Fernsehfilm)
  • 2006: Zwei zum Fressen gern (Fernsehfilm)
  • 2006: Rock ’n’ Roll Wild Boys
  • 2006: Crazy Race 3 – Sie knacken jedes Schloss (Fernsehfilm)
  • 2007: ProSieben Märchenstunde – Des Kaisers neue Kleider (Fernsehfilm)
  • 2008: African Race – Auf der Jagd nach dem Marakunda (Fernsehfilm)
  • 2008: ProSieben Märchenstunde – Dornröschen (Fernsehfilm)
  • 2008: Treuepunkte (Fernsehfilm)
  • 2008: Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig (Fernsehfilm)
  • 2008: Dornröschen
  • 2008: Il Giardino (Kurzfilm)
  • 2009: Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian (Stimme von Nian)
  • 2009: Oben (Stimme von Dug)
  • 2011: Bauernfrühstück – Der Film
  • 2012: ProSiebens 1001 Nacht – Die Karawane der verfluchten Jungfrauen (Fernsehfilm)

Fernsehsendungen

  • 1986: Kir Royal (2 Folgen)
  • 1992–1994: Dirk Bach Show
  • 1994: Die Weltings vom Hauptbahnhof – Scheidung auf Kölsch
  • 1994: Drei zum Verlieben
  • 1995: Ich mag Tiere (Musikvideo von Creme 21)
  • 1995: Marys verrücktes Krankenhaus
  • 1996–2001: Lukas (64 Folgen)
  • 1998: Varell & Decker (4 Folgen)
  • 1999–2002: Oggy und die Kakerlaken (Voice-over)
  • 2000–2007: Sesamstraße
  • 2002–2003: Der kleine Mönch (16 Folgen)
  • 2003–2007: Genial daneben – Die Comedy Arena (12 Folgen)
  • 2004–2012: Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!, Staffel 1–6
  • 2004–2011: Schillerstraße (21 Folgen)
  • 2006–2008: Frei Schnauze/Frei Schnauze XXL
  • 2009: Einfach Bach!
  • 2010: Verbotene Liebe (2 Folgen)
  • 2011: Die ARGE Talk Show (Donnerstag Nacht)
  • 2012: Krömer – Late Night Show (2 Folgen)

Theater

  • 2000: Die Schöne und das Biest (Stuttgart) als Herr von Unruh
  • 2001: Der Glöckner von Notre Dame (Berlin) als Antoine
  • 2011: Die Mätresse des Königs, Regie: Dieter Wedel Komponist: Ludwig Auwald, als Hofnarr Fröhlich, Open-Air-Aufführung im Dresdner Zwinger[16]
  • 2011–2012: Kein Pardon – Das Musical (Düsseldorf) als Heinz Wäscher

Buch

  • Vegetarisch Schlemmen. Fleischlose Lieblingsrezepte von und mit Dirk Bach, vgs, 2005, ISBN 978-3-8025-1680-1

Hörbücher

  • Frei nach Karl May – Ja uff erstmal, Winnetou unter Comedy-Geiern: Hörspiel, 2000 (zusammen mit Jürgen von der Lippe, Rüdiger Hoffmann, Herbert Knebel, Hella von Sinnen, Bastian Pastewka, Mike Krüger, Bernd Stelter, Frank Zander und Till Hoheneder), ISBN 978-3-8371-1181-1
  • Der fünfte Elefant (Lesung des gleichn. Romans von Terry Pratchett), BMG Wort (Sony Music), 2000, ISBN 3-89830-126-5 (Lesung, Gekürzt auf 3 CDs, Ungekürzt als Download)
  • Ensel und Krete (herausgegeben von Walter Moers), Roman, 2000, ISBN 3-8218-5164-3 (Lesung, 5 CDs)
  • Wilde Reise durch die Nacht (Lesung des gleichn. Romans von Walter Moers), Roman, 2001, ISBN 3-8218-5171-6 (Lesung, 4 CDs)
  • Die volle Wahrheit (Lesung des gleichn. Romans von Terry Pratchett), BMG Wort, 2001, ISBN 3-89830-275-X (Lesung, Gekürzt auf 3 CDs, Ungekürzt als Download)
  • Der Zeitdieb (Lesung des gleichn. Romans von Terry Pratchett), Random House Audio, 2002, ISBN 3-89830-419-1 (Lesung, Gekürzt auf 3 CDs, Ungekürzt als Download)
  • Rumo & Die Wunder im Dunkeln (Lesung des gleichn. Romans von Walter Moers), Roman, 2003, ISBN 3-89903-172-5 (Lesung, 21 CDs)
  • Die Stadt der Träumenden Bücher (Lesung des gleichn. Romans von Walter Moers), Roman, 2004, ISBN 3-89903-225-X (Lesung, 14 CDs)
  • Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär (Lesung des gleichn. Romans von Walter Moers), Eichborn Verlag, Frankfurt a.M. 2006, ISBN 978-3-8218-5159-4 (Lesung, 16 CDs, 1101 Min.)
  • Die Mumins – Eine drollige Gesellschaft. (Lesung der gleichn. Kurzgeschichtensammlung von Tove Jansson Autorin, Verlag: Patmos; Auflage: 1 August 2006, ISBN 978-3-491-24129-9 2 CDs)
  • Der Fönig – Ein Moerschen (Lesung der gleichn. Erzählung von Walter Moers), Roman, 2007, ISBN 978-3-8218-5222-5 (Lesung, 1 CD)
  • Die drei ??? – Feuermond. Hörspiel, 2008, in der Rolle des Charles Knox
  • Eine Schultüte voller Geschichten. (herausgegeben von Max Kruse), Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2010, ISBN 978-3-89813-957-1, (Lesung, 2 CDs, 158 Min.)

Einzelnachweise

  1. B.Z. Berlin: Dirk Bach ist tot
  2. http://www.chorweiler.info/Public/AuthorView.aspx?BusinessCardId=10022
  3. http://www.bunte.de/society/dirk-bach-so-erfuhr-sein-vater-von-seinem-tod_aid_35588.html
  4. Dirk Bach. In: Internationales Biographisches Archiv 44/2007 vom 3. November 2007, ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 45/2011 (abgerufen via Munzinger Online).
  5. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/zum-tod-von-dirk-bach-immer-wenn-ich-traurig-bin-11911818.html
  6. http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/der-kleine-grosse-koenig-des-lachens-ist-tot-article1554604.html
  7. Nibelungen-Festspiele auf worms.de
  8. Dirk Bach (†51) – Das Geheimnis um die Liebe seines Lebens bunte.de, 5. Oktober 2012.
  9. Dirk Bach: Schwer verliebt bis zum Tod vip.de, 5. Oktober 2012.
  10. Der Deutsche Kinderpreisabgerufen am: 12.07.2010, presse-ausweis.de, vorwaerts.de, familienpost-online.de oder wir-machen-drucksachen.de (PDF; 3,0 MB)
  11. Moderator Dirk Bach mit 51 Jahren gestorben, Welt Online, 1. Oktober 2012, abgerufen am 1. Oktober 2012.
  12. Staatsanwaltschaft: Dirk Bach starb wahrscheinlich an Herzversagen, Spiegel Online, 2. Oktober 2012.
  13. Dirk Bach tot – Herzversagen als Todesursache wahrscheinlich, www.berlin.de, 2. Oktober 2012.
  14. Dirk Bach starb wahrscheinlich an Herzversagen Die Zeit Online, 2. Oktober 2012.
  15. knerger.de: Das Grab von Dirk Bach
  16. programm.ard.de: Die Mätresse des Königs

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 21. April 2013, 21:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Felix König, 3kings, Fantasyrider+**+, Carol.Christiansen, Paeisi, RacoonyRE, Mikered, Jbergner, Emergency doc, Dnlwgnr, Rubblesby, Marko Kovacic, *SKevinS*, Emmabrown, Josy24, Kaisehr74, CennoxX, Ajv39, Lukas²³, Van'Dhunter, Freddieprince, Lipstar, Alnilam, Codc, Aktuarius, Wieggy, Dietrich1906, Oliver S.Y., Jivee Blau, Dr.Iceman, Okel, Tniebuhr, Dibudo, MannMaus, Sirandy69, Anstecknadel, Randy1976, Nere, WeiterWeg, Philipp Basler, W like wiki, Frommbold, Uwe Lück, S.Matysiak, Shivastar, Didym, Steinsplitter, SigmaB, YanCoasterman, Zerolevel, Ole Albers, Maxanter, Elvaube, Ra'ike, Owek, Tohma, Frankee 67, Grey Geezer, Dachbewohner, Quarx314, TeesJ, Conspiration, Tous4821, PlusPedia, Auto1234, XenonX3, Pippo-b, Ennimate, Kevin L., César, Nolispanmo, NiTenIchiRyu, DaB., Wahldresdner, Dreaven3, Fabian318, Nicola, Itti, Friedjof, Walcoford, Stegosaurus Rex, Seth Cohen, Wiegels, Marco74, Paul Haferstroh, Vincenzo1492, Magiers, Betatester wiki, Learyx2012, Bierlu, Luca 001, Felix Stember, -jkb-, Graphikus, Kurator71, LK8995, Viciarg, Qaswa, Tickle me, PieRat, OttoK, Hans J. Castorp, Lk95, Horst Gräbner, Pomona, Frank Sonnenkind, Lómelinde, Cybercraft, Nessiv, Bilby2001, Frakturfreund, Lilgangsta123, Positiv, Seader, Singmann, Helfmann, Make the Devil cry, Barfisch, Nightflyer, Nobart, Pirat1989, G. Vornbäumer, MDXDave, Randolph33, Pistenflow, Dersachse95, Wnme, Schniggendiller, Ottomanisch, Hoo man, Inkowik, München2018, Interlektueler, Mööööp, Trockennasenaffe, YourEyesOnly, Dani92, Spuk968, Ne discere cessa!, Riesenwühlmaus, Crazy1880, PauKr, Franz Halac, Kostjam, Engie, Sebbot, Adornix, Hei ber, Diskriminierung, Jägerlatein, Tobias1983, Regi51, Djmirko, Mathias Wiench, Michael Ester, 1971markus, Usquam, DarkPC, Rolf H., ChrisHardy, Jonas123, Si! SWamP, Baird's Tapir, Hefkomp, Holger Heidt, Soli, Howwi, Fw, Nervousenergy, Hardenacke, Oberlaender, GMH, Erell, Saehrimnir, Krawi, CHR!S, Dreizung, King-gg, Jonesey, BOTijo, Bahnemann, Pittimann, Betzler, Tsui, Carbenium, Kazu89, Balli, WAH, Mullinger, Kaisersoft, Pessottino, Ellenmz, Kero, Minks, Dundak, Diba, Armin P., Franklausg, Kam Solusar, Kaymat, Septembermorgen, Oberbefehlshaber, DasBee, ChrisHamburg, Schlämmer, Blunt., Fernsehfan, BJ Axel, Hot Fuzz, LKD, Zaphiro, Enlarge, Seme332, Krassdaniel, Codeispoetry, Mal, SlyRacoon, Nemissimo, Bücherwürmlein, Spes Rei, Anneke Wolf, MSGrabia, Geos, Times, Chris2007, Dirk Weber, STBR, Querverplänkler, JCS, Der Bocholder, Sinn, Asentreu, Flo422, Stopherl, Androl, GLGerman, Fg68at, Havelbaude, Tönjes, Ot, Supergerman, Semper, Pendulin, WIKImaniac, Scooter, A.Savin, Deirdre, Elya, Carstor, Ri st, Andreas 06, Jeanyfan, Marcus Cyron, Gabbahead., Sypholux, Theredmonkey, Mnh, Dachris, DerHexer, Das emm, Chb, Gnu1742, Konrad Lackerbeck, Bhuck, Stefan2, Sir, Englandfan, MIH2, Markey, Emes, Trugbild, Lung, Gerbil, Mathias Schindler, AF666, D, MelancholieBot, Hoheit, Aljoscha, Aka, Conny, Schaengel89, AndreasPraefcke, Gebu, Stern, Carbidfischer, Popie, Mac, Peter200, Arcy, Mirona Thetin, Heinte, Rybak, Cyvh, Hansele, Haeber, Panta rhei, Magnus Manske, El capitan, Zwobot, Akl, Magnus, Ari, Tsor, Limasign. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Dirk Bach hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Bauernfrühstück – Der Film
Komödie FSK 12
Regie: Michael Söth
Bauernfrühstück – Der Film Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Eva Habermann, John Barron, Stefan Hossfeld, Luzie Buck, Tetje Mierendorf, Fabian Harloff, Silva Gonzalez, Dirk Bach, Matthias Engel, Gerry Jochum, Ansgar Hüttenmüller, Buddy Ogün
Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian
Kinder-/Jugendfilm
Regie: Thilo Graf Rothkirch, Piet de Rycker
Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Annabel Wolf, Dirk Bach, Sandro Iannotta, Heinrich Schafmeister
African Race – Die verrückte Jagd nach dem Marakunda
FSK 12
Regie: Axel Sand
African Race – Die verrückte Jagd nach dem Marakunda Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Jan Sosniok, Mirja Boes, Eralp Uzun, Ruth Moschner, Katy Karrenbauer, Ande Werner, Herbert Feuerstein, Ottfried Fischer, Paul Panzer, Dirk Bach, Jaymes Butler, Mike Krüger, Karl Dall
Märchenfilm
Regie: Arend Agthe
Dornröschen Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Anna Hausburg, Moritz Schulze, Dirk Bach

Regie: Thomas Nennstiel
Treuepunkte Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Christine Neubauer, Martin Lindow, Henning Baum, Katharina Schubert, Florentine Lahme, Nicki von Tempelhoff, Dirk Bach, Günter Barton, Tina Engel, Franziska Traub, Maxi Warwel, Celine Tanneberger, Amon Robert Wendel, Antje Hagen, Fritz Lichtenhahn, Bettina Kramer, Alexander Müller
Crazy Race 3 – Sie knacken jedes Schloss
FSK 12
Regie: Axel Sand
Crazy Race 3 – Sie knacken jedes Schloss Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Gregor Törzs, Marie Rönnebeck, Nadja Abd el Farrag, Dirk Bach, Tom Barcal, Mario Barth, Nazan Eckes, Herbert Feuerstein, Ottfried Fischer, Norbert Heisterkamp, Katy Karrenbauer, Johann König, Ingolf Lück, Nadja Maleh, Ande Werner, Kalle Pohl, Uwe Steimle
FSK 12
Regie: Konrad Weise, Michael Schaack
Das kleine Arschloch und der alte Sack – Sterben ist Scheiße Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Ilona Schulz, Helge Schneider, Arne Elsholtz, Dirk Bach, Ralph Morgenstern, Gerd Knebel, Henni Nachtsheim
Popp Dich schlank!
FSK 12
Regie: Christoph Schrewe
Popp Dich schlank! Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Theresa Scholze, Jochen Schropp, Dirk Bach, Wolfgang Bahro, Dominic Boeer, Linda Engelhardt, Martin Glade, Martin Klempnow, Kea Könneker, Jürgen Mai, Claudio Maniscalco, Verena Mundhenke, Christian Rogler, Cheyenne Rushing, Walfriede Schmitt, Solveig Schuster, Patricia Thielemann
FSK 12
Regie: Christoph Schrewe
Crazy Race 2 – Warum die Mauer wirklich fiel Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Wolke Hegenbarth, Manuel Witting, Michael Brandner, Dirk Bach, Katy Karrenbauer, Ingrid Steeger, Martin Schneider, Ande Werner, Ottfried Fischer, Otto Waalkes, Michaela Schaffrath, Johann König, Uwe Steimle, Roberto Blanco, Roman Roth, Rebecca Mosselman, Werner Böhm
FSK 12
Regie: Michael Keusch
Crazy Race − Der Zorn des Zaren Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Kai Lentrodt, Julia Stinshoff, Sissi Perlinger, Delia-Deborah Wagner, Dominik Klaumann, Christian Tramitz, Carolin Imcke, Thierry van Werveke, Ingolf Lück, Ottfried Fischer, Klaus-Peter Grap, Dirk Bach, Dolly Buster, Katy Karrenbauer, Barbara Schöneberger, Ludger Pistor, Ande Werner
FSK 12
Regie: Michael Ester
Karlchens Parade Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Dirk Bach, Thomas Born, Tina De Rose, Elisabeth Scherer, Christian Tasche
Suche impotenten Mann fürs Leben
Komödie FSK 12
Regie: John Henderson
Suche impotenten Mann fürs Leben Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Katrin Weisser, Tim Williams, Sandra S. Leonhard, Nicolas Romm, Gabriel Walsh, Tim Seyfi, Erhan Emre, Daniela Gnädig, Heiner Lauterbach, Cheryl Shepard, Anja Michels, Kathleen Renish, Ursula Gottwald, Michaela Coleman, Jens Neuhaus, Dirk Bach, Steffen Böye
FSK 12
Regie: Ralf Gregan
Nich' mit Leo Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Jürgen von der Lippe, Christiane Brammer, Cornelia Corba, Karsten Speck, Harald Schmidt, Herbert Feuerstein, Dirk Bach, Isabel Varell, Hans-Werner Bussinger, Malwine Möller
Kein Pardon

Regie: Hape Kerkeling
Kein Pardon Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Hape Kerkeling, Heinz Schenk, Elisabeth Volkmann, Margret Homeyer, Dirk Dautzenberg, Maren Kroymann, Dirk Bach, Kurt Weinzierl, Gottfried Vollmer, Laura Wendlandt, Annett Kruschke, Petra Zieser, Evelyn Meyka
Im Himmel ist die Hölle los
Komödie FSK 12
Regie: Helmer von Lützelburg
Im Himmel ist die Hölle los Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Billie Zöckler, Barbara Valentin, Cleo Kretschmer, Dirk Bach, Ralph Morgenstern, Dada Stievermann, Walter Bockmayer, Harry Baer, Ortrud Beginnen, Samy Orfgen, Petra Wagner, Beate Hasenau, Elma Karlowa, Johanna König, Kurt Raab, Veronika von Quast, Marianne Sägebrecht

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!