Schauspieler/in

Daniel Day-Lewis

* 29.04.1957 - London

Über Daniel Day-Lewis

Daniel Day-Lewis

Daniel Michael Blake Day-Lewis (* 29. April 1957 in London) ist ein britischer Schauspieler, der neben der britischen auch die irische Staatsbürgerschaft besitzt.[1][2] Er ist der erste Schauspieler, der dreimal einen Oscar als bester Hauptdarsteller für sich verbuchen konnte und gilt damit als Ikone des zeitgenössischen Films.

Leben

Daniel Day-Lewis wurde als zweites Kind der britischen Schauspielerin Jill Balcon und des irisch-britischen Schriftstellers Cecil Day-Lewis geboren. Sein Großvater mütterlicherseits, Michael Balcon, war als Chef der Ealing Studios eine wichtige Persönlichkeit in der britischen Filmindustrie, während seine ältere Schwester Lydia Tamasin Dokumentarfilmerin ist.

Day-Lewis studierte Schauspiel an der Bristol Old Vic School. Seine erste Rolle hatte er 1971 in dem Film Sunday, Bloody Sunday. Nach dieser ersten Erfahrung im Filmgeschäft widmete sich Daniel Day-Lewis wieder verstärkt dem Theater. Erst im Jahre 1982 war er wieder in einer Kinoproduktion zu sehen. Er hatte eine kleine Rolle in der Verfilmung des Lebens von Mahatma Gandhi unter dem Titel Gandhi mit Ben Kingsley in der Hauptrolle. Im Jahr 1985 wurde man wieder auf ihn aufmerksam, als er in der Verfilmung von Hanif Kureishis Theaterstück Mein wunderbarer Waschsalon die Rolle eines schwulen Punks spielte. Im gleichen Jahr übernahm er an der Seite von Mel Gibson und Anthony Hopkins in Die Bounty die Rolle des Seeoffiziers John Fryer.

In den kommenden Jahren wirkte er in einigen weiteren wichtigen Filmen mit (darunter Zimmer mit Aussicht und Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins an der Seite von Juliette Binoche), bis er mit seiner Rolle in Mein linker Fuß (1989) auch weltweit große Beachtung fand. Seine Darstellung eines spastisch gelähmten Schriftstellers und Malers, der mit seinem linken Fuß schreibt und malt, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet – unter anderem dem Oscar als bester Hauptdarsteller.

Von da an war Daniel Day-Lewis immer häufiger in großen Kinoproduktionen zu erleben. So konnte man ihn beispielsweise in den Filmen Der letzte Mohikaner und Martin Scorseses Zeit der Unschuld sehen. Seine Rolle im Film Im Namen des Vaters (1993) brachte ihm diverse Auszeichnungen, darunter eine Golden-Globe- und eine Oscar-Nominierung ein. Ende der 1990er Jahre zog sich der Schauspieler für fünf Jahre aus dem Filmgeschäft zurück, um sich in Florenz dem Schuhmacherhandwerk zu widmen.

Im Jahr 2002 drehte Day-Lewis erneut unter der Regie von Martin Scorsese neben Leonardo DiCaprio, der den Film co-produzierte und explizit Day-Lewis für die Rolle haben wollte, Gangs of New York, was ihm wieder einige Nominierungen (Golden Globe, Academy Awards) sowie diverse Auszeichnungen (u. a. in der Kategorie „Bester Bösewicht“ bei den MTV Movie Awards) einbrachte.

Den großen Blockbuster-Produktionen verwehrte sich der Schauspieler. Er lehnte zum Beispiel das Angebot ab,[3] die Rolle des Aragorn in Peter Jacksons Verfilmung von J. R. R. Tolkiens Der Herr der Ringe zu übernehmen. Eine solche durch und durch fiktive Rolle sei mit seinem method acting nicht vereinbar.

Day-Lewis ist seit 1996 mit Rebecca Miller verheiratet, der Tochter von Arthur Miller und der Fotografin Inge Morath, mit der er in Irland (Annamoe, County Wicklow) auf dem Land lebt. Mit ihr zusammen hat er zwei Kinder. Aus einer früheren Beziehung mit der Schauspielerin Isabelle Adjani hat er einen Sohn.

2008 gewann er seinen zweiten Oscar als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in There Will Be Blood.

Entgegen seinen bisherigen Rollen spielte Daniel Day-Lewis 2010 im Musicalfilm Nine, was ihm sogar eine Golden Globe Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical einbrachte.

Am 24. Februar 2013 erhielt er seinen dritten Academy Award (Oscar) in der Kategorie Beste männliche Hauptrolle für seine Darstellung des US-amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln in Steven Spielbergs Historiendrama Lincoln.

Filmographie und Auszeichnungen

Jahre Filmtitel Rolle Bemerkungen
1971 ''Sunday, Bloody Sunday Vandalierendes Kind Nicht aufgeführt
1982 Gandhi Colin – südafrikanischer Straßenschläger
1984 Die Bounty John Fryer
1985 Mein wunderbarer Waschsalon Johnny National Board of Review Award für „Bester Nebendarsteller“ (auch für Zimmer mit Aussicht)

New York Film Critics Circle Award für den “Bester Nebendarsteller“ (auch für Zimmer mit Aussicht)

1985 Zimmer mit Aussicht Cecil Vyse National Board of Review Award für „Bester Nebendarsteller“ (auch für Mein wunderbarer Waschsalon)

New York Film Critics Circle Award für „Bester Nebendarsteller“ (auch für Mein wunderbarer Waschsalon)

1986 Nanou Max
1988 Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins Tomas Boston Society of Film Critics Award für „Bester Hauptdarsteller“
1988 Stars and Bars Henderson Dores
1989 Eversmile, New Jersey Dr. Fergus O'Connell
1989 Mein linker Fuß Christy Brown Oscar für „Bester Hauptdarsteller“

BAFTA Award für „Bester Hauptdarsteller“

Boston Society of Film Critics Award für „Bester Hauptdarsteller“

Evening Standard British Film Award für „Bester Hauptdarsteller“

London Critics’ Circle Film Award für „Bester Hauptdarsteller“

Los Angeles Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Montreal World Film Festival Festival Award für „Bester Hauptdarsteller“

Montreal World Film Festival – Besondere Erwähnung durch die Jury (gemeinsam mit Jim Sheridan)

National Society of Film Critics Award für „Bester Hauptdarsteller“

New York Film Critics Circle Award für „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—European Film Awards für „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—Golden Globe Award für „Bester Hauptdarsteller“ – Spielfilmdrama

1992 Der letzte Mohikaner Hawkeye (Nathaniel Poe) Evening Standard British Film Award für „Bester Hauptdarsteller“

London Critics' Circle Film Award für Britischer Schauspieler des Jahres

Nominierung—BAFTA Award für „Bester Hauptdarsteller“

1993 Zeit der Unschuld Newland Archer Nominierung—Chicago Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“
1993 Im Namen des Vaters Gerry Conlon Boston Society of Film Critics Award für „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—Academy Award für „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—BAFTA Award für „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—Golden Globe Award für „Bester Hauptdarsteller“ – Spielfilmdrama

1996 Hexenjagd John Proctor
1997 Der Boxer Danny Flynn Nominierung—Golden Globe Award für „Bester Hauptdarsteller“ – Spielfilmdrama
2002 Gangs of New York Bill 'The Butcher' Cutting BAFTA Award für „Bester Hauptdarsteller“

Broadcast Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“(Gemeinsam mit Jack Nicholson für About Schmidt)

Central Ohio Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Chicago Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Florida Film Critics Circle Award für „Bester Hauptdarsteller“

Kansas City Film Critics Circle Award für „Bester Hauptdarsteller“

Las Vegas Film Critics Society Award für „Bester Hauptdarsteller“

Los Angeles Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“ (Gemeinsam mit Jack Nicholson für About Schmidt)

New York Film Critics Circle Award für „Bester Hauptdarsteller“

Online Film Critics Society Award für „Bester Hauptdarsteller“

Russian Guild of Film Critics Award für Bester ausländischer Schauspieler

San Diego Film Critics Society Award für „Bester Hauptdarsteller“

Satellite Awards/Film/Bester Hauptdarsteller – Drama (Gemeinsam mit Michael Caine für The Quiet American)

Screen Actors Guild Award für „Bester Hauptdarsteller“

Seattle Film Critics Award für „Bester Hauptdarsteller“

Southeastern Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Vancouver Film Critics Circle Award für „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—Academy Award für „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—Empire Award für „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—Golden Globe Award für „Bester Hauptdarsteller“ – Spielfilmdrama

Nominierung—MTV Movie Award für Bester Bösewicht

Nominierung—Phoenix Film Critics Society Award für „Bester Hauptdarsteller“

2005 The Ballad of Jack and Rose Jack Slavin Marrakech International Film Festival Award für „Bester Hauptdarsteller“
2007 There Will Be Blood Daniel Plainview Oscar für „Bester Hauptdarsteller“

Alliance of Women Film Journalists Award für „Bester Hauptdarsteller“

Austin Film Critics Award für „Bester Hauptdarsteller“

BAFTA Award für „Bester Hauptdarsteller“

Broadcast Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Central Ohio Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Chicago Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Chlotrudis Award für „Bester Hauptdarsteller“

Dallas-Fort Worth Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Evening Standard British Film Award für „Bester Hauptdarsteller“

Florida Film Critics Circle Award für „Bester Hauptdarsteller“

Golden Globe Award für „Bester Hauptdarsteller“ – Spielfilmdrama

Houston Film Critics Society Award für „Bester Hauptdarsteller“

Irish Film Award für „Bester Hauptdarsteller“

Kansas City Film Critics Circle Award für „Bester Hauptdarsteller“

Las Vegas Film Critics Society Award für „Bester Hauptdarsteller“

London Critics’ Circle Film Award für „Bester Hauptdarsteller“

Los Angeles Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

National Society of Film Critics Award für „Bester Hauptdarsteller“

New York Film Critics Circle Award für „Bester Hauptdarsteller“

Online Film Critics Society Award für „Bester Hauptdarsteller“

Palm Springs International Film Festival – Desert Palm Achievement Award

Phoenix Film Critics Society Award für „Bester Hauptdarsteller“

San Diego Film Critics Society Award für „Bester Hauptdarsteller“

Screen Actors Guild Award für "Bester Hauptdarsteller"

St. Louis Gateway Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Southeastern Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Utah Film Critics Association Award für „Bester Hauptdarsteller“

Vancouver Film Critics Circle Award für „Bester Hauptdarsteller“

Village Voice Film Poll – „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—Empire Award für „Bester Hauptdarsteller“

Nominierung—Saturn Award für „Bester Hauptdarsteller“

2009 Nine Guido Contini Satellite Award für das beste Ensemble eines Spielfilms

Nominierung—Broadcast Film Critics Association Award bestes Ensemble

Nominierung—Golden Globe Award für „Bester Hauptdarsteller“ – Spielfilm Kategorie Musical oder Komödie

Nominierung—Satellite Award für „Bester Hauptdarsteller“ – Spielfilm Kategorie Musical oder Komödie

Nominierung—Screen Actors Guild Award für die beste Leistung eines Ensembles in einem Spielfilm

Nominierung—Washington D.C. Area Film Critics Association Award für "Bestes Ensemble"

2012 Lincoln Abraham Lincoln Academy Award für „Bester Hauptdarsteller“

AACTA International Preis für den besten Hauptdarsteller

Alliance of Women Film Journalists Preis für den besten Hauptdarsteller

BAFTA Preis für den besten Hauptdarsteller

Black Film Critics Circle Preis für den besten Hauptdarsteller

Boston Online Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Boston Society of Film Critics Preis für den besten Hauptdarsteller

Broadcast Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Central Ohio Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Chicago Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Dallas-Fort Worth Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Denver Film Critics Society Preis für den besten Hauptdarsteller

Detroit Film Critics Society Award für den besten Hauptdarsteller

Florida Film Critics Circle Preis für den besten Hauptdarsteller

Golden Globe Award als „Bester Hauptdarsteller“ – Drama

Houston Film Critics Society Preis für den besten Hauptdarsteller

Indiana Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Iowa Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Irish Film & Television Awards

Kansas City Film Critics Circle Preis für den besten Hauptdarsteller

Las Vegas Film Critics Society Preis für den besten Hauptdarsteller

National Society of Film Critics Award/Bester Hauptdarsteller

New York Film Critics Circle Award (Bester Hauptdarsteller)

North Texas Film Critics Association für den besten Hauptdarsteller

Oklahoma Film Critics Circle Preis für den besten Hauptdarsteller

Online Film Critics Society Preis für den besten Hauptdarsteller

Phoenix Film Critics Society Preis für den besten Hauptdarsteller

San Diego Film Critics Society Preis für den besten Hauptdarsteller

Screen Actors Guild Award für den besten Hauptdarsteller

Southeastern Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

St. Louis Gateway Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Washington D.C. Area Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Women Film Critics Circle Preis für den besten Hauptdarsteller

Entscheidung steht noch aus—Evening Standard British Film Awards für den besten Hauptdarsteller

Nominiert—Austin Film Critics Association Awards

Nominiert—London Film Critics Circle Award Hauptdarsteller des Jahres

Nominiert—London Film Critics' Circle bester britischer Hauptdarsteller des Jahres

Nominiert—Los Angeles Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Nominiert—Satellite Preis für den besten Hauptdarsteller – Motion Picture

Nominiert—Screen Actors Guild Award für das Beste Ensemble

Nominiert—Toronto Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Nominiert—Utah Film Critics Association Preis für den besten Hauptdarsteller

Nominiert—Vancouver Film Critics Circle Preis für den besten Hauptdarsteller

Einzelnachweise

  1. The Irish Times: “Day-Lewis, Coens win Guild awards”, 28. Januar 2008
  2. „I’m an Irish citizen. I have a right to be and I’ve adopted that right …“ Interview auf Urbancinefile, 13. Februar 2003
  3. Kai Mihm in epd Film 1.2008, S. 9: „den überaus wählerischen Daniel Day-Lewis …“.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 17. April 2013, 16:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Rubblesby, Maleeetz, Murata, CommonsDelinker, Tulumino, Jobu0101, Ururfaust, Tsungam, 1971markus, Generalslocum, Cchhrriissii, Mauerquadrant, Konseq, Concord, APPER, Megaman7de, Bukk, Lololein, Carbidfischer, Hl74de, Letdemsay, Jafo98, Gauder, Knuspriger Mensch, Port(u*o)s, Sebbot, Derschueler, Si! SWamP, Regi51, TobiasKlaus, Askalan, Aka, Grafite, Gemini1980, NiTenIchiRyu, Bergpavian, Arno Matthias, Jochen.conradt, Crazy1880, Kam Solusar, Josue007, Movicadz, Qaswa, Jivee Blau, Mikano, Master of Snow, GiordanoBruno, J.-H. Janßen, Cokeser, Gaudio, ++gardenfriend++, Agash C, Winterkind, Scooter, Church of emacs, Lemonbread, Network, Kanzler55, Wiegels, Benoit85, Rechtsoberrheiner, ThoR, Sweeney111, Johnny T, Rybak, Hofres, Dreadn, Ardo Beltz, Dr. Colossus, Emkaer, Sophie-Marceau-Fan, Jodie-Foster-Fan, Batrox, César, PDD, Angelina-Jolie-Fan, Xquenda, Dievo, Dandelo, BaxBann-Ih, BerndH, Albrecht 2, Merderein, Osiris2000, AN, Dead man’s hand, Karl-Henner, Barb, Tobe man, Ricky59, MFM, FlaBot, Cwagener, Popie, Salmi, Redf0x, RX-Guru, MisterMad. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Daniel Day-Lewis hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der seidene Faden
Drama
Regie: Paul Thomas Anderson
Der seidene Faden Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Vicky Krieps, Lesley Manville, Camilla Rutherford, Gina McKee, Brian Gleeson, Harriet Sansom Harris, Lujza Richter, Julia Davis, Jane Perry, Ingrid Sophie Schram, Sarah Lamesch
Lincoln
Biographie FSK 12
Regie: Steven Spielberg
Lincoln Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Sally Field, David Strathairn, Joseph Gordon-Levitt, James Spader, Hal Holbrook, Tommy Lee Jones, John Hawkes, Jackie Earle Haley, Bruce McGill, Tim Blake Nelson, Joseph Cross, Jared Harris, Lee Pace, Peter McRobbie, Gloria Reuben, Jeremy Strong
Nine
Musikfilm FSK 6
Regie: Rob Marshall
Nine Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Marion Cotillard, Sophia Loren, Penélope Cruz, Judi Dench, Kate Hudson, Nicole Kidman, Stacy Ferguson
There Will Be Blood
Drama FSK 12
Regie: Paul Thomas Anderson
There Will Be Blood Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Paul Dano, Kevin J. O’Connor, Ciarán Hinds, Dillon Freasier, Russell Harvard
Drama
Regie: Rebecca Miller
The Ballad of Jack and Rose Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Camilla Belle, Daniel Day-Lewis, Catherine Keener, Ryan McDonald, Paul Dano, Jason Lee, Jena Malone, Beau Bridges, Susanna Thompson
Gangs of New York
Drama FSK 16
Regie: Martin Scorsese
Gangs of New York Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Daniel Day-Lewis, Cameron Diaz, Jim Broadbent, Henry Thomas, Liam Neeson, John C. Reilly, Giovanni Lombardo Radice, David Hemmings, Barbara Bouchet, Brendan Gleeson, Gary Lewis, Peter Berling, Stephen Graham, Larry Gilliard Jr., Eddie Marsan, Alec McCowen
Hexenjagd
Literaturverfilmung FSK 12
Regie: Nicholas Hytner
Hexenjagd Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Winona Ryder, Paul Scofield, Joan Allen, Bruce Davison, George Gaynes, Rachael Bella, Rob Campbell, Peter Vaughan, Mary Pat Gleason, Karron Graves, Charlayne Woodard, Jeffrey Jones, Frances Conroy, Ashley Peldon, Elizabeth Lawrence, Robert Breule
Zeit der Unschuld
FSK 12
Regie: Martin Scorsese
Zeit der Unschuld Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Michelle Pfeiffer, Winona Ryder, Stuart Wilson, Miriam Margolyes, Jonathan Pryce, Robert Sean Leonard
Im Namen des Vaters
Polit-Thriller FSK 12
Regie: Jim Sheridan
Im Namen des Vaters Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Emma Thompson, Pete Postlethwaite, John Lynch, Beatie Edney, Mark Sheppard, Corin Redgrave
Der letzte Mohikaner
FSK 16
Regie: Michael Mann
Der letzte Mohikaner Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Madeleine Stowe, Russell Means, Eric Schweig, Jodhi May, Steven Waddington, Wes Studi, Maurice Roëves, Patrice Chéreau, Sebastian Roché, Terry Kinney, Tracey Ellis, Pete Postlethwaite, Colm Meaney, Dylan Baker
Mein linker Fuß
Drama FSK 12
Regie: Jim Sheridan
Mein linker Fuß Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Brenda Fricker, Hugh O'Conor, Alison Whelan, Ray McAnally, Cyril Cusack
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
FSK 16
Regie: Philip Kaufman
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Juliette Binoche, Lena Olin, Derek de Lint, Erland Josephson, Pavel Landovský, Donald Moffat, Daniel Olbrychski, Stellan Skarsgård
Mein wunderbarer Waschsalon
FSK 16
Regie: Stephen Frears
Mein wunderbarer Waschsalon Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Saeed Jaffrey, Roshan Seth, Daniel Day-Lewis, Gordon Warnecke, Derrick Branche, Rita Wolf, Souad Faress, Richard Graham, Shirley Anne Field
Zimmer mit Aussicht
Literaturverfilmung FSK 12
Regie: James Ivory
Zimmer mit Aussicht Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Maggie Smith, Helena Bonham Carter, Denholm Elliott, Julian Sands, Simon Callow, Patrick Godfrey, Judi Dench, Fabia Drake, Joan Henley, Amanda Walker, Daniel Day-Lewis, Maria Britneva, Rosemary Leach, Rupert Graves, Peter Cellier
Abenteuer FSK 12
Regie: Roger Donaldson
Die Bounty Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Mel Gibson, Anthony Hopkins, Tevaite Vernette, Laurence Olivier, Wi Kuki Kaa, Edward Fox, Daniel Day-Lewis, Bernard Hill, Liam Neeson
Gandhi
Biographie FSK 12
Regie: Richard Attenborough
Gandhi Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Ben Kingsley, Candice Bergen, Edward Fox, John Gielgud, Trevor Howard, John Mills, Martin Sheen, Ian Charleson, Athol Fugard, Günther Maria Halmer, Saeed Jaffrey, Geraldine James, Alyque Padamsee, Amrish Puri, Roshan Seth, Rohini Hattangady, Ian Bannen
Sunday, Bloody Sunday
Drama FSK 16
Regie: John Schlesinger
Sunday, Bloody Sunday Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Peter Finch, Glenda Jackson, Murray Head, Peggy Ashcroft, Tony Britton, Maurice Denham, Bessie Love, Vivian Pickles, Frank Windsor, Thomas Baptiste, Daniel Day-Lewis

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!