Schauspieler/in

Dagmar Altrichter

* 20.09.1924 - Berlin-Wilmersdorf
† 20.07.2010 Lüdersdorf

Über Dagmar Altrichter

Dagmar Altrichter

Dagmar Altrichter, verwitwet Dagmar Altrichter-Schons, (* 20. September 1924 in Berlin-Wilmersdorf; † 20. Juli 2010[1] in Lüdersdorf) war eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben

Dagmar Altrichter besuchte das Lyzeum in Berlin und begann bei Lydia Wegener ihre Ausbildung an der Berliner Schauspielschule, wechselte jedoch vor ihrem Abschluss an das Landestheater Mark Brandenburg. Ihr erstes Engagement hatte sie am Theater am Kurfürstendamm. Später war Altrichter mit einem breitgefächerten Rollenrepertoire an zahlreichen Hamburger Häusern vertreten. Bereits nach dem Krieg hörte man ihre charakteristische Stimme zudem in zahlreichen Radio-Hörspielen, unter anderem von Helmut Käutner, die heute als Klassiker gelten.

Seit den 1960er Jahren stand sie in Kinofilmen und Fernsehspielen vor der Kamera, etwa in Meines Vaters Pferde und Fisch zu viert. Hauptsächlich war sie aber als deutsche Synchronstimme für zahlreiche Hollywoodgrößen tätig, unter anderem für Ingrid Bergman in Mord im Orient-Express, Ava Gardner, Elizabeth Taylor, Deborah Kerr, Maggie Smith in Eine Leiche zum Dessert, Lily Tomlin in Solo für 2, Janet Leigh in The Fog – Nebel des Grauens und vor allem Angela Lansbury in der Fernsehserie Mord ist ihr Hobby.

Im Jahr 1991 hatte sie einen Kurzauftritt in Loriots Kinofilm Pappa ante Portas. Zuletzt stand Dagmar Altrichter zu ihrem 80. Geburtstag auf der Bühne, als sie in Wuppertal, Duisburg und Bochum im Stück Amnesie ihres Sohnes Andreas Schnabel die Rolle der Konsulin Mehlmann spielte.[2]

Frau Altrichter, die seit 1977 mit ihrem Kollegen Hans E. Schons verheiratet war, hinterlässt drei Kinder: die promovierte Kulturwissenschaftlerin und Hörspiel-Autorin Viola Altrichter, den Journalisten, NDR-Redakteur und Kochbuch-Autor Michael Altrichter sowie den freien Autor Andreas Schnabel.

Filmografie

  • 1944: Eine kleine Sommermelodie
  • 1945: Heidesommer
  • 1949: Die Andere
  • 1949: Der dritte Mann
  • 1954: Meines Vaters Pferde
  • 1954: Der ungebetene Gast (Fernsehfilm)
  • 1959: Die Gerechten (Fernsehfilm)
  • 1961: Die Journalisten (Fernsehfilm)
  • 1962: Das Abschiedsgeschenk (Fernsehfilm)
  • 1962: Mr. Pim möchte nicht stören (Fernsehfilm)
  • 1962: Der Schlaf der Gerechten (Fernsehfilm)
  • 1964: Amouren (Fernsehfilm)
  • 1964: Karl Sand (Fernsehfilm)
  • 1964: Die Brücke von Estaban (Fernsehfilm)
  • 1964: Asmodée (Fernsehfilm)
  • 1965: Acht Stunden Zeit (Fernsehfilm)
  • 1965: Die Schlüssel
  • 1965: Die fünfte Kolonne (Fernsehserie, Episode: Zwielicht)
  • 1965: Der Sündenbock (Fernsehfilm)
  • 1965: Olivia (Fernsehfilm)
  • 1966: Wie wär’s, Monsieur? (Fernsehfilm)
  • 1966: Pontius Pilatus (Fernsehfilm)

  • 1966: Quadrille (Fernsehfilm)
  • 1966: Die Geschichte des Rittmeisters Schach von Wuthenow (Fernsehfilm)
  • 1967: Tagebücher (Fernsehfilm)
  • 1967: Lord Arthur Saviles Verbrechen (Fernsehfilm)
  • 1968: Bel Ami (Fernsehfilm)
  • 1969: Ein Charleston für Lady Mac’ Beth (Fernsehfilm)
  • 1969: Heintje – Ein Herz geht auf Reisen
  • 1969: Bischof Ketteler (Fernsehfilm)
  • 1970: Endspurt (Fernsehfilm)
  • 1971: No, No Nanette (Fernsehfilm)
  • 1972: Sprungbrett (Fernsehserie, Episode: Kleine Fische für Claudia)
  • 1973: Victor oder Die Kinder an die Macht (Fernsehfilm)
  • 1974: Der Macher oder Warten auf Godeau (Fernsehfilm)
  • 1974: Die preußische Heirat (Fernsehfilm)
  • 1979: Gedankenketten (Fernsehfilm)
  • 1983: Tatort – Fluppys Masche (Fernsehreihe)
  • 1987: Waltraud und Heinz Bach – Die Sprachlosigkeit eines alternden Ehepaares
  • 1987: Zwei alte Tanten geben Gas (Fernsehserie)
  • 1988: Ein Schweizer namens Nötzli
  • 1991: Pappa ante Portas
  • 1997: Die furchtlosen Vier (Synchronstimme Samantha)
  • 2000: Scharf aufs Leben (Fernsehfilm)

Einzelnachweise

  1. Schauspielerin Dagmar Altrichter gestorben, (21. Juli 2010) oder Liz Taylors deutsche Stimme in Lüdersdorf verstummt, (22. Juli 2010).
  2. Zur Uraufführung von Amnesie mit Altrichter in Wuppertal (mit Probenfoto), (22. September 2004).

Weblinks

  • Dagmar Altrichter bei synchrondatenbank.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 13:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Derschueler, Ittoqqortoormiit, Lómelinde, Stw 001, Crazy1880, Hejkal, Don Magnifico, Dvd-junkie, Frank C. Müller, SeptemberWoman, Ben Nevis, Andim, Schokohäubchen, Niklot, Paulae, Pecy, VampLanginus, Movicadz, Wiegels, Johnny T, Regi51, Meister-Mini, Schwallex, Gleiberg, FredericII, Chrisha, °, ADwarf, Primus von Quack, Motosingle. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Dagmar Altrichter hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Christine Kabisch
Scharf aufs Leben Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Senta Berger, Ralph Herforth, Ulrich Pleitgen, Dietmar Mues, Manon Straché, Andrea Bürgin, Gisela Trowe, Peer Jäger, Dagmar Altrichter, Kathy Kriegel, Christoph Maria Herbst, Tobias Gramowski
Trickfilm FSK 6
Regie: Michael Coldewey, Jürgen Richter, Eberhard Junkersdorf
Die furchtlosen Vier Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Mario Adorf, Sandra Schwarzhaupt, Bernd Schramm, Hartmut Engler, Joachim Kemmer, Peer Augustinski, Katharina Thalbach, Frank Zander, Klausjürgen Wussow, Hans-Werner Bussinger, Tobias Meister, Tom Deininger, Michael Walke, Klaus Sonnenschein, Dagmar Altrichter, Uwe Paulsen
Pappa ante Portas
FSK 0
Regie: Loriot
Pappa ante Portas Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Loriot, Evelyn Hamann, Ortrud Beginnen, Dagmar Biener, Irm Hermann, Inge Wolffberg, Hans-Peter Korff, Hans-Günter Martens, Hans-Helmut Müller, Gerrit Schmidt-Foß, Dagmar Gruhl, Kurt Hübner, Gerd Dudenhöffer, Heinz Rennhack, Heinz Meier, Ludger Pistor, Katharina Brauren, Dagmar Altrichter
FSK 6
Regie: Werner Jacobs
Heintje – Ein Herz geht auf Reisen Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Heintje, Heinz Reincke, Gerlinde Locker, Solvi Stubing, Ralf Wolter, Mogens von Gadow, Karin Field, Sieghardt Rupp, Dagmar Altrichter, Peter W. Staub, Hans Terofal, Edith Hancke, Konrad Georg, Rudolf Schündler

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!