Schauspieler/in

Catherine Deneuve

* 22.10.1943 - Paris

Über Catherine Deneuve

Catherine Deneuve

Catherine Deneuve (* 22. Oktober 1943 in Paris als Catherine Fabienne Dorléac) ist eine vielfach preisgekrönte französische Filmschauspielerin. Sie erhielt die Auszeichnungen für ihre Darstellung geheimnisvoller reservierter Schönheiten in Filmen von bedeutenden Regisseuren wie Roman Polański, Luis Buñuel und François Truffaut.

Leben und Werk

Familie

Catherine Deneuve stammt aus einer Schauspielerfamilie: Ihre Mutter Renée Deneuve war Theaterschauspielerin und ihr Vater Maurice Dorléac Filmschauspieler sowie Leiter der Synchronstudios von Paramount. Ihre ältere Schwester und Schauspielerin Françoise Dorléac brachte sie ins Filmgeschäft.[1] 1967 verunglückte ihre Schwester Françoise bei einem Autounfall tödlich. Deneuve brauchte nach eigenen Aussagen lange, um den Tod ihrer geliebten Schwester zu verarbeiten. Weitere Schwestern sind Sylvie Dorléac und ihre Halbschwester Danielle, deren Vater Aimé Clariond war. Catherine ist die dritte von den vier Schwestern der Familie. Ihre natürliche Haarfarbe ist brünett, obwohl sie als Blondine seit den 1960er Jahren bekannt ist, da sie seither die Haare färbt.[2] Von Roger Vadim bekam sie 1963 den Sohn Christian Vadim. Marcello Mastroianni ist der Vater von Deneuves 1972 geborener Tochter Chiara Mastroianni. Beide Kinder sind ebenfalls Schauspieler. Von 1965 bis 1972 war sie mit dem britischen Modefotografen David Bailey verheiratet. Heute sagt sie über die Ehe: „Wozu heiraten, wenn es die Möglichkeit der Scheidung gibt?“ Deneuve hält sich mit Auskünften über ihr Privatleben zurück, doch sagt sie von ihrer Kindheit, dass sie „sehr behütet aufgewachsen“ ist.[1]

Filmkarriere

Deneuve nahm keinen Schauspielunterricht [1] und arbeitete schon früh im Filmgeschäft mit. Ihre erste Rolle hatte Catherine Deneuve, damals noch mit dem Namen Catherine Dorléac, als 13-Jährige, in Les Collègiennes im Jahr 1957. Ihre Schwester Françoise bat sie, während der Sommerferien mitzuspielen. 1960 spielte sie wieder mit Françoise Dorléac in Les portes claquent (Die kleinen Sünderinnen).

Durchbruch

Ihren Durchbruch erlangte sie bereits mit 21 Jahren in dem Musicalfilm Les parapluies de Cherbourg (Die Regenschirme von Cherbourg, 1964), in dem Jacques Demy Regie führte. Diesen Film hält der Regisseur Benoît Jacquot von entscheidender Prägung für ihren Typ und ihr Erscheinungsbild in ihren späteren Filmen, Demys Film sei „das Herz ihrer Kunst“.[1] Ihr nächster Erfolg war Roman Polańskis Repulsion (Ekel), in dem sie eine junge Frau spielt, die im Wahn zur Mörderin wird. 1967 spielte sie wieder in einem Film von Demy die Hauptrolle, in Les demoiselles de Rochefort (Die Mädchen von Rochefort) an der Seite ihrer Schwester Françoise Dorléac und Danielle Darrieux, mit der sie 35 Jahre später in 8 Frauen zu sehen ist. In Belle de Jour – Schöne des Tages spielt sie 1967 unter der Regie von Luis Buñuel. Der Film wurde ein internationaler Erfolg und gilt als eines von Buñuels bekanntesten Werken.

1969 spielte Deneuve an der Seite von Jean-Paul Belmondo in La sirène du Mississippi (Das Geheimnis der falschen Braut). Regie in dem international erfolgreichen Film führte François Truffaut. Deneuve spielte hier eine Heiratsschwindlerin. Le dernier métro (Die letzte Metro) war 1980 der nächste international erfolgreiche Truffaut-Film, in dem Catherine Deneuve als eine Leiterin eines Pariser Theaters zu sehen war, die ihren jüdischen Ehemann im Keller des Theaters versteckte. Ihre Filmpartner waren diesmal Gérard Depardieu und Heinz Bennent. 1970 war Deneuve in dem ebenfalls von Kritikern und Publikum gelobten Buñuel-Film Tristana zu sehen. In den späten 1970er Jahren sollte Deneuve in The Short Night, dem letzten, unvollendeten Filmprojekt von Alfred Hitchcock mitwirken.

An der Seite von Susan Sarandon und David Bowie spielte sie 1983 in The Hunger Begierde die bisexuelle Vampirin Miriam Blaylock. Die beiden Schauspielerinnen wurden durch den Film bis heute nach eigenem Bekunden enge Freundinnen. 1992 wurde sie für ihre Rolle der Kautschuk-Plantagenbesitzerin Elaine in Indochine für den Oscar nominiert. Régis Wargnier führte Regie und schrieb ihr mit anderen Drehbuchautoren die Rolle der Elaine auf den Leib. Zusammen mit Björk spielte sie 2000 in dem Lars-von-Trier-Film Dancer in the Dark eine Fabrikarbeiterin. Nach eigenen Angaben bat sie von Trier per Brief um eine Rolle in einem seiner Filme, was sie sonst noch nie getan hatte,[1] nachdem sie Breaking the Waves nachhaltig beeindruckt hatte. Der nächste Erfolg war 8 Frauen, in dem Regisseur François Ozon viele der namhaftesten französischen Schauspielerinnen zusammenbrachte.

Bis heute spielte Catherine Deneuve in über 100 Spielfilmen mit, davon mehr als 90 Kinofilme. Fast immer war sie dabei in einer der Hauptrollen zu sehen. 1988 war sie auch Produzentin des Films Drôle dendroit pour une rencontre, in dem sie zusammen mit Gérard Depardieu die Hauptrolle hatte. Aus den letzten Jahren stammen Princesse Marie von Benoît Jacquot (über Marie Bonaparte), Das Leben ist seltsam sowie André Téchinés Les temps qui changent'', eine Balzac-Verfilmung, in der unter anderem wieder Depardieu mitspielt, der zu einem ihrer Lieblingskollegen wurde.

Spiel mit sexuell mehrdeutigen Rollen

Mit ihrer Rolle als lesbische Vampirin in The Hunger (Begierde) erregte Deneuve die Aufmerksamkeit von Lesben. Auch in einigen anderen Filmen spielte Deneuve mit sexuell mehrdeutigen Rollen: in Zig Zig spielt sie 1975 eine Prostituierte und küsst ihre Freundin. In Ecoute voir stellte sie eine Privatdetektivin in Trenchcoat dar, teils Emma Peel, teils Humphrey Bogart inklusive der attraktiven Sekretärin. In Les voleurs (Diebe der Nacht) spielt sie eine Professorin, die eine Affäre mit einer Studentin hat. In 8 Frauen kommt es zwischen ihr und Fanny Ardant zu einem Kuss, der möglicherweise auf Deneuves vorangegangene Rollen und ihr damit verbundenes Image anspielen soll.[3]

Weitere Aktivitäten

1965 posierte sie nackt für den Playboy. Von 1969 bis 1977 war Deneuve in den USA das Chanel-Gesicht. Weiterhin warb sie für Produkte von Yves Saint Laurent (1993), L'Oréal (2001), M•A•C (2006) und ihr eigenes Parfum Deneuve (1986). Sie war als Designerin diverser Konsumartikel wie Brillen, Schuhe, Schmuck, Grußkarten und Einrichtungsgegenstände tätig.

Auch ihre Stimme setzte Catherine Deneuve erfolgreich ein, obwohl sie keinen Unterricht in Gesang genommen hatte.[1] Sie las mehrere Hörbücher für die Édition des femmes und interpretierte diverse Chansons. Sie sang unter anderem Duette mit anderen Stars wie mit Bernadette Lafont (1975), Gérard Depardieu (1980), Malcolm McLaren (1993), Joe Cocker (1995) und Alain Souchon (1997). 1981 nahm sie eine ganze LP mit Chansons von Serge Gainsbourg auf.

Deneuve war journalistisch tätig für Medien wie Libération, Madame Figaro, France 5 und andere Medien. 2005 erschien ihr Tagebuch „A l'ombre de moi-même“ (Deutscher Buchtitel: „In meinem Schatten“; besser wäre jedoch die Übersetzung: „Im Schatten meiner selbst“ oder „In meinem eigenen Schatten“), in dem sie über die Dreharbeiten von „Dancer in the Dark“ und „Indochine“ schreibt.

Soziales und politisches Engagement

Catherine Deneuve engagierte sich seit den 1970er-Jahren immer wieder für die Lösung von sozialen Fragen und politischen Problemen. 1971 setzte sich Deneuve dafür ein, die Abtreibung in Frankreich zu legalisieren. Sie unterzeichnete das Manifest der 343 («le manifeste des 343»), einem Bekenntnis zur Abtreibung, das von Simone de Beauvoir verfasst wurde und am 5. April 1971 im Magazin Le Nouvel Observateur erschien.

2001 befürwortete Deneuve eine Petition gegen die Todesstrafe in den USA von der französischen Gruppe Together against the death penalty, die der US-Botschaft in Paris überreicht wurde.[4] Darüber hinaus ist Deneuve beteiligt an Amnesty Internationals Programm zur Abschaffung der Todesstrafe. 1991 erinnerte sie im Amnesty-Film Schreiben gegen das Vergessen (Contre lOubli / Against Oblivion'') an die salvadorianische Gewerkschaftsführerin Febe Elisabeth Velasquez, die 1989 mit ihren Kollegen durch einen Bombenanschlag ermordet wurde.

vgl. deutsches-filminstitut.de

Deneuve wurde 1994 als Goodwill Ambassador der UNESCO ernannt, um sich für die Bewahrung des Filmerbes einzusetzen. Am 12. November 2003 trat sie von ihrem Ehrenamt zurück, um gegen die Ernennung des französischen Geschäftsmanns Pierre Falcone als Angola-Repräsentanten zu protestieren, da ihm damit eine Rechtsimmunität vor Untersuchungen von illegalem Waffenhandel verschafft wurde.[5]

Ende 2003 warb Deneuve mit einer Radio-Werbesendung von «Douleur sans frontières» um Spenden für die Opfer von Landminen.[6]

Seit 2008 ist sie Mitglied der Waris Dirie Foundation, einer Stiftung, die sich gegen die Genitalverstümmelung von Frauen und Mädchen wendet.

Filmografie (Auswahl)

  • 1957: Les Collégiennes
  • 1963: Laster und Tugend (Le Vice et la Vertu)
  • 1964: Die Regenschirme von Cherbourg (Les Parapluies de Cherbourg)
  • 1964: Die Frauen sind an allem schuld (Les Plus belles escroqueries du monde)
  • 1964: Jagd auf Männer (La Chasse à l’Homme)
  • 1964: Ich war eine männliche Sexbombe (Un monsieur de compagnie)
  • 1965: Ekel (Repulsion)
  • 1965: Das Liebeskarussell
  • 1966: Leben im Schloß (La Vie de château)
  • 1967: Die Mädchen von Rochefort (Les Demoiselles de Rochefort)
  • 1967: Belle de Jour – Schöne des Tages (Belle de jour)
  • 1967: Benjamin – Aus dem Tagebuch einer männlichen Jungfrau (Benjamin ou les Mémoires d’un puceau)
  • 1968: Mayerling
  • 1968: Herzklopfen (La Chamade)
  • 1969: Ein Frosch in Manhattan (The April Fools)
  • 1969: Das Geheimnis der falschen Braut (La Sirène du Mississippi)
  • 1970: Tristana
  • 1970: Eselshaut (Peau d’âne)
  • 1971: Das passiert immer nur den anderen (Ça n’arrive qu’aux autres)
  • 1972: Allein mit Giorgio (Liza)
  • 1972: Der Chef (Un flic)
  • 1973: Das bedeutendste Ereignis (L’Événement le Plus important depuis que l’Homme a marché sur la Lune)
  • 1973: Berühre nicht die weiße Frau (Touche pas à la Femme blanche)
  • 1974: Die Frau mit den roten Stiefeln (La Femme aux bottes rouges)
  • 1975: Zig Zig (Zig-zig)
  • 1975: Die Entfesselten (L’Agression)
  • 1975: Die schönen Wilden (Le Sauvage)
  • 1975: Straßen der Nacht (Hustle)
  • 1976: Ein Hauch von Zärtlichkeit (Si c’était à refaire)
  • 1977: Marschier oder stirb (March or die)
  • 1978: Das Geld der anderen (L’Argent des autres)
  • 1979: Allein zu zweit (À nous deux)
  • 1980: Die letzte Metro (Le Dernier métro)
  • 1980: Die Männer, die ich liebte (Je vous aime)
  • 1981: Wahl der Waffen (Le Choix des armes)
  • 1981: Begegnung in Biarritz (Hôtel des Amériques)
  • 1982: Der Schock (Le Choc)
  • 1983: Der Buschpilot (L’Africain)
  • 1983: Begierde (The Hunger)
  • 1984: Le bon Plaisir – Eine politische Liebesaffäre (Le Bon plaisir)
  • 1984: Fort Saganne
  • 1985: Hoffen wir, daß es ein Mädchen wird (Speriamo che si femmina)
  • 1986: Schauplatz des Verbrechens (Le Lieu du crime)
  • 1987: Agent Trouble – Mord aus Versehen (Agent trouble)
  • 1988: Frequenz Mord (Fréquence meurtre)
  • 1988: Nächtliche Sehnsucht – Hemmungslos (Drôle d’endroit pour une rencontre)
  • 1991: Die schöne Lili (La Reine blanche)
  • 1992: Indochine
  • 1993: Meine liebste Jahreszeit (Ma saison préférée)
  • 1995: Hundert und eine Nacht (Les Cent et une nuit de Simon Cinéma)
  • 1996: Diebe der Nacht (Les voleurs)
  • 1997: Genealogien eines Verbrechens (Généalogies d’un crime)
  • 1998: Place Vendôme (Place Vendôme)
  • 1999: Meine schöne Schwiegermutter (Belle maman)
  • 1999: Die wiedergefundene Zeit (Le Temps retrouvé)
  • 1999: Est-Ouest – Eine Liebe in Russland (Est-Ouest)
  • 2000: Dancer in the dark
  • 2001: Ich geh' nach Hause (Je rentre à la Maison)
  • 2001: Absolument fabuleux
  • 2001: The Musketeer
  • 2002: 8 Frauen (8 femmes)
  • 2002: Dem Paradies ganz nah (Au plus près du paradis)
  • 2003: Gefährliche Liebschaften (Les Liaisons dangereuses) (TV-Miniserie)
  • 2003: Um Filme falado – Reise nach Bombay (Um filme falado)
  • 2004: Das Leben ist seltsam (Rois et reine)
  • 2004: Marie Bonaparte (Princesse Marie)
  • 2004: Changing Times (Les Temps qui changent)
  • 2006: Der steinerne Kreis (Le Concile de Pierre)
  • 2006: Le héros de la famille
  • 2007: Persepolis Sprechrolle
  • 2007: Der Tag, der alles veränderte (Après lui)
  • 2007: Frühstück mit einer Unbekannten
  • 2008: Un conte de Noël
  • 2008: Lass es mich sehen (Je veux voir)
  • 2010: Das Schmuckstück (Potiche)
  • 2010: Nachtblende (L’Homme qui voulait vivre sa vie)
  • 2011: Les Yeux de sa mère
  • 2011: Die Liebenden – von der Last, glücklich zu sein (Les Bien-aimés)
  • 2012: Asterix & Obelix – Im Auftrag ihrer Majestät (Astérix et Obélix: Au Service de Sa Majesté)

Auszeichnungen

Nach Catherine Deneuves Abbild wurde 1985 eine Büste der französischen Nationalfigur Marianne geschaffen. Den Erlös aus dem Ankauf der Kommunen spendete sie Amnesty International.

"cite7" class="reference">7 Vor ihr wurde diese Ehre bereits Brigitte Bardot (1970) und Mireille Mathieu (1978) zuteil, ihre Nachfolgerin war 1989 Inès de la Fressange.

  • 1964: Étoile de Cristal als beste Darstellerin für Die Regenschirme von Cherbourg
  • 1969: Britischer Filmpreis – nominiert als Beste Hauptdarstellerin für Belle de jour – Schöne des Tages
  • 1980: David di Donatello – Beste ausländische Schauspielerin für Die letzte Metro
  • 1981: César – Beste Hauptdarstellerin für Die letzte Metro
  • 1993: Goldene Kamera
  • 1993: César – Beste Hauptdarstellerin für Indochine
  • 1993: Oscar – nominiert als Beste Hauptdarstellerin für Indochine
  • 1995: Donostia Award des Filmfestivals in San Sebastian zusammen mit Susan Sarandon
  • 1998: Internationale Filmfestspiele Berlin 1998 – Goldener Ehrenbär
  • 1998: Internationale Filmfestspiele von Venedig 1998 – Coppa Volpi als Beste Darstellerin für Place Vendôme
  • 2000: Satellite Awards – Nominierung als beste Nebendarstellerin in einem Drama für Dancer in the Dark
  • 2001: Bambi – Film – International
  • 2002: Silberner Bär – Herausragende künstlerische Leistung für 8 Frauen (gemeinsam mit dem übrigen weiblichen Schauspielensemble)
  • 2002: Europäischer Filmpreis – Beste Darstellerin für 8 Frauen (gemeinsam mit dem übrigen weiblichen Schauspielensemble)
  • 2005: Women’s World Awards – World Artist Award for Lifetime Achievement
  • 2005: Internationale Filmfestspiele von Cannes – Ehrenpalme für das Lebenswerk
  • 2011: César – nominiert als Beste Hauptdarstellerin für Das Schmuckstück

Literatur

  • Catherine Deneuve: In meinem Schatten. Diana Verlag, Zug 2006, 221 S., ISBN 978-3-453-35107-3 (Tagebuch zu den Dreharbeiten von Dancer in the Dark und Indochine)

Dokumentarfilm

  • Catherine Deneuve. Schön und geheimnisvoll. (OT: Catherine Deneuve, belle et bien là.) Fernseh-Dokumentation, Frankreich, 2009, 86 Min., Regie: Anne Andreu, Produktion: arte France, Cinétévé, INA, deutsche Erstausstrahlung: 11. April 2010, Inhaltsangabe von arte

Einzelnachweise

  1. Catherine Deneuve. Schön und geheimnisvoll, arte, 11. April 2010
  2. Anne Verlahac: Blondinen, ISBN 978-3899043372.
  3. James Coomarasamy: „French horrified by execution“, BBC News, 14. Mai 2001
  4. „Catherine Deneuve resigns from UNESCO“, 2003
  5. Passions de Catherine Deneuve, gala.fr
  6. Catherine Deneuve, Der Spiegel, 4. November 1985

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 20. April 2013, 11:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Paulae, Engie, Mad Max 3, Xqt, Hollywoodfreak, Louis Wu, Invisigoth67, Anstecknadel, Drittlaender, Sly37, Derschueler, Joehawkins, Re probst, Martin Sg., Critican.kane, Tröte, Nofnof, Jürgen Engel, BlueCücü, WeiterWeg, Lau2210, Ipette, Cygnebleu, Gfis, WWSS1, SeptemberWoman, Zelluloidparadies, Crazy1880, Pelz, Chester100, Annacover, Si! SWamP, KurtR, WinfriedSchneider, Danglars3, Athenchen, JJ Georges, Ed.dunkel, Yoyox, Judith M-S, BerlinerSchule, 7UhrMorgens, Cepheiden, CKJ, Eliane-1993, Diba, Complex, Septembermorgen, Euphoriceyes, Flominator, Sargoth, Dreadn, JunoArtemis, STBR, 08-15, Bene16, Xayal, Tobias1983, P UdK, 1177BB, A.Savin, Temistokles, Tartaglia, ThoR, BLueFiSH.as, Omerzu, Retroman, Jackalope, Albrecht 2, Sebbot, Wiegels, Kleiner Zeiger, Gilliamjf, Tönjes, Bridget-Fonda-Fan, Dumke, Steffen2, Vulcanos, Arup, Jens1973, JCS, Naddy, Benedix, Sir, Thornard, Adobar, PDD, Whrbln, Divna Jaksic, Adrechsel, Gledhill, Keen, Nyikita, Martin-vogel, César, Quirin, Captaingrog, AN, Carlo Cravallo, Rosa Lux, RobotE, Akfan4ever, APPER, Hildegund, Devika, Kubrick, Thomas Fernstein, Inwa, Ricky59, Joachim T., FlaBot, Rosenzweig, Aka, ElRaki, AkaBot, Montegoblue, Sk-Bot, Archy, Aschrage, Rybak, Breeze, Botteler, Schubbay, Tobe man, Nemonand, Mathias Schindler, Srbauer, Webkid, RWiggum, Kdwnv, Pm, Triebtäter, Echoray, Magnus Manske, Unukorno, Ben-Zin. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Catherine Deneuve hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der Kuss von Béatrice
Drama
Regie: Martin Provost
Der Kuss von Béatrice Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Catherine Frot, Catherine Deneuve, Olivier Gourmet, Quentin Dolmaire, Mylène Demongeot, Pauline Étienne, Pauline Parigot, Marie Gili-Pierre, Audrey Dana, Jeanne Rosa, Élise Oppong, Ingrid Heiderscheidt, Jacques Mechelany, Ana Rodriguez, Karidja Touré, Jisca Kalvanda, Fayçal Safi
3 Herzen
Drama FSK 6
Regie: Benoît Jacquot
3 Herzen Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Benoît Poelvoorde, Charlotte Gainsbourg, Chiara Mastroianni, Catherine Deneuve, André Marcon, Patrick Mille, Cédric Vieira, Thomas Doret, Francis Leplay, Jean-Louis Croquet, Xavier Briere, Nicolas Simon, Caroline Piette, Tien Shue, Xiaoxing Cheng, Bruno Balvay, Christian Minakian
Das brandneue Testament
Komödie FSK 12
Regie: Jaco Van Dormael
Das brandneue Testament Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Benoît Poelvoorde, Yolande Moreau, Pili Groyne, Emylie Buxin, Cyril Perrin
Madame empfiehlt sich
Drama FSK 6
Regie: Emmanuelle Bercot
Madame empfiehlt sich Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Nemo Schiffmann, Gérard Garouste, Claude Gensac, Paul Hamy, Mylène Demongeot, Hafsia Herzi
Asterix & Obelix – Im Auftrag ihrer Majestät
Komödie FSK 0
Regie: Laurent Tirard
Asterix & Obelix – Im Auftrag ihrer Majestät Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Gérard Depardieu, Édouard Baer, Catherine Deneuve, Vincent Lacoste, Guillaume Gallienne, Fabrice Luchini, Valérie Lemercier, Charlotte Lebon, Jean Rochefort, Gérard Jugnot, Dany Boon
Die Liebenden - von der Last, glücklich zu sein
Drama FSK 12
Regie: Christophe Honoré
Die Liebenden - von der Last, glücklich zu sein Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Goldy Notay, Radivoje Bukvic, Paul Schneider, Louis Garrel, Chiara Mastroianni, Milos Forman, Ludivine Sagnier, Catherine Deneuve
Nachtblende
FSK 12
Regie: Eric Lartigau
Nachtblende Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Romain Duris, Marina Foïs, Niels Arestrup, Branka Katić, Catherine Deneuve, Eric Ruf, Enzo Caçote, Luka Antic, Rachel Berger, Esteban Carvajal-Alegria, Florence Muller, Jean-Paul Bathany, Carole Weiss, Philippe Dusseau, Olivier Rogers, Pauline Guimard, Valérie Even
Das Schmuckstück
Komödie FSK 6
Regie: François Ozon
Das Schmuckstück Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Gérard Depardieu, Fabrice Luchini, Karin Viard, Judith Godrèche, Jérémie Renier, Sergi López, Évelyne Dandry, Bruno Lochet, Elodie Frégé, Gautier About, Jean-Baptiste Shelmerdine, Noam Charlier, Martin De Myttenaere, Yannick Schmitz, Christine Desodt, Jean-Louis Leclercq
Drama
Regie: Arnaud Desplechin
Un conte de Noël Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Jean-Paul Roussillon, Anne Consigny, Mathieu Amalric, Melvil Poupaud, Emmanuelle Devos, Laurent Capelluto, Chiara Mastroianni, Hippolyte Girardot, Emile Berling, Françoise Bertin
Frühstück mit einer Unbekannten
FSK 6
Regie: Maria von Heland
Frühstück mit einer Unbekannten Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Julia Jentsch, Jan Josef Liefers, Stefan Kurt, Andrea Sawatzki, Iris Berben, Jürgen Heinrich, Simone Thomalla, Catherine Deneuve, Jördis Triebel

Regie: Gaël Morel
Der Tag, der alles veränderte Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Thomas Dumerchez, Guy Marchand, Élodie Bouchez, Elli Medeiros, Catarina Wallenstein, Luis Rego, Adrien Jolivet, Salim Kechiouche
Changing Times
Liebesfilm FSK 12
Regie: André Téchiné
Changing Times Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Gérard Depardieu, Gilbert Melki, Malik Zidi, Lubna Azabal, Tanya Lopert, Nabila Baraka, Jabir Elomri, Nadem Rachati, Stéphane Rouabah, Mostapha Ziraoui, Hicham Ibrahimi, Bouchaïd Kidi, Christophe Freudiger

Regie: Arnaud Desplechin
Das Leben ist seltsam Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Emmanuelle Devos, Geoffrey Carey, Thierry Bosc, Olivier Rabourdin, Maurice Garrel, Valentin Lelong, Mathieu Amalric, François Toumarkine, Miglen Mirtchev, Jean-Paul Roussillon, Catherine Rouvel, Catherine Deneuve, Noémie Lvovsky, Jan Hammenecker, Nathalie Boutefeu, Hippolyte Girardot
8 Frauen
Musikfilm FSK 12
Regie: François Ozon
8 Frauen Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Danielle Darrieux, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert, Emmanuelle Béart, Fanny Ardant, Virginie Ledoyen, Ludivine Sagnier, Firmine Richard, Dominique Lamure

Regie: Tonie Marshall
Dem Paradies ganz nah Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, William Hurt, Bernard Le Coq, Hélène Fillières, Gilbert Melki, Nathalie Richard, Patrice Chéreau, Noémie Godin-Vigneau, Paulina Porizkova
Drama FSK 12
Regie: Raúl Ruiz
Die wiedergefundene Zeit Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Emmanuelle Béart, Vincent Perez, John Malkovich, Pascal Greggory, Marcello Mazzarella, Marie-France Pisier, Chiara Mastroianni, Arielle Dombasle, Edith Scob, Elsa Zylberstein, Christian Vadim, Dominique Labourier, Philippe Morier-Genoud, Melvil Poupaud, Mathilde Seigner, Hélène Surgère
Komödie
Regie: Gabriel Aghion
Meine schöne Schwiegermutter Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Vincent Lindon, Mathilde Seigner, Line Renaud, Stéphane Audran, Danièle Lebrun, Jean Yanne, Idris Elba, Artus de Penguern, Françoise Lépine, Sacha Briquet, Laurent Lafitte, Jean-Marie Winling, Jean-Michel Martial
Drama FSK 12
Regie: Régis Wargnier
Est-Ouest – Eine Liebe in Russland Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Oleg Menschikow, Sandrine Bonnaire, Catherine Deneuve, Sergei Sergejewitsch Bodrow, Ruben Tapiero, Erwan Baynaud, Grigori Manoukow, Tatjana Dogilewa, Bohdan Stupka, Meglena Karalambowa, Atanass Atanassow, Tania Massalitinowa, Walentin Ganew, Nikolai Binew, René Féret, Daniel Martin, Hubert Saint-Macary
Place Vendôme
FSK 12
Regie: Nicole Garcia
Place Vendôme Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Jean-Pierre Bacri, Emmanuelle Seigner, Jacques Dutronc, Bernard Fresson, François Berléand, Dragan Nikolić, Otto Tausig, László Szabó, Elisabeth Commelin, Philippe Clévenot, Malik Zidi, Eric Ruf, Nidal Al-Askhar, Larry Lamb, Julian Fellowes, Michael Culkin
Krimi
Regie: Raúl Ruiz
Genealogien eines Verbrechens Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Michel Piccoli, Melvil Poupaud, Andrzej Seweryn, Bernadette Lafont, Monique Mélinand, Hubert Saint-Macary, Jean-Yves Gautier, Mathieu Amalric, Camila Mora, Patrick Modiano, Jean Badin, Brigitte Sy, Laurence Clément
FSK 12
Regie: André Téchiné
Diebe der Nacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Daniel Auteuil, Laurence Côte, Benoît Magimel, Fabienne Babe, Didier Bezace, Julien Rivière, Ivan Desny

Regie: Agnès Varda
Hundert und eine Nacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Michel Piccoli, Marcello Mastroianni, Henri Garcin, Julie Gayet, Mathieu Demy, Emmanuel Salinger, Anouk Aimée, Fanny Ardant, Jean-Paul Belmondo, Jean-Claude Brialy, Patrick Bruel, Alain Delon, Catherine Deneuve, Robert De Niro, Gérard Depardieu, Harrison Ford, Gina Lollobrigida
Liebesfilm FSK 12
Regie: André Téchiné
Meine liebste Jahreszeit Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Daniel Auteuil, Marthe Villalonga, Jean-Pierre Bouvier, Chiara Mastroianni, Carmen Chaplin, Anthony Prada
Indochine
FSK 12
Regie: Régis Wargnier
Indochine Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Vincent Perez, Linh Dan Pham, Jean Yanne, Dominique Blanc, Henri Marteau, Carlo Brandt, Gérard Lartigau
Tragikomödie FSK 6
Regie: Jean-Loup Hubert
Die schöne Lili Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Richard Bohringer, Bernard Giraudeau, Jean Carmet, Laure Moutoussamy, Isabelle Carré, Muriel Pultar, Geneviève Fontanel
Frequenz Mord
FSK 18
Regie: Élisabeth Rappeneau
Frequenz Mord Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, André Dussollier, Martin Lamotte, Étienne Chicot, Ines Claye, Madeleine Marie, Philippe Lehembre, Daniel Rialet
FSK 12
Regie: François Dupeyron
Nächtliche Sehnsucht – Hemmungslos Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Gérard Depardieu, André Wilms, Nathalie Cardone, Jean-Pierre Sentier, Alain Rimoux, Vincent Martin, Philippe Faure, Chantal Banlier, Thierry Der’ven, Dominique Reymond, Marie-France Santon, Roger Souza, François Toumarkine, Devon Walker

Regie: Jean-Pierre Mocky
Agent Trouble – Mord aus Versehen Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Richard Bohringer, Tom Novembre, Dominique Lavanant, Sophie Moyse, Kristin Scott Thomas, Héléna Manson, Hervé Pauchon, Charles Varel, Maxime Leroux, Sylvie Joly, Pierre Arditi, Michel Varille, Antoine Mayor, Dominique Zardi, Isabelle Mergault, Luc Delhumeau
FSK 12
Regie: Mario Monicelli
Hoffen wir, daß es ein Mädchen wird Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Liv Ullmann, Catherine Deneuve, Philippe Noiret, Giuliana de Sio, Stefania Sandrelli, Bernard Blier, Giuliano Gemma, Athina Cenci, Paolo Hendel, Lucrezia Lante della Rovere, Adalberto Maria Merli, Nuccia Fumo, Paul Muller

Regie: André Téchiné
Schauplatz des Verbrechens Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Danielle Darrieux, Wadeck Stanczak, Nicolas Giraudi, Jean-Claude Adelin, Jean Bousquet, Michel Grimaud, Philippe Landoulsi, Claire Nebout, Jacques Nolot, Victor Lanoux, Christine Paolini

Regie: Alain Corneau
Fort Saganne Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Gérard Depardieu, Philippe Noiret, Catherine Deneuve, Sophie Marceau, Michel Duchaussoy, Roger Dumas, Jean-Louis Richard, Jean-Laurent Cochet, Pierre Tornade, Saïd Amadis, René Clermont, Hippolyte Girardot, Sophie Grimaldi, Florent Pagny, Robin Renucci, Salah Teskouk, Teddy Bilis

Regie: Francis Girod
Le bon Plaisir – Eine politische Liebesaffäre Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Michel Serrault, Jean-Louis Trintignant, Michel Auclair, Hippolyte Girardot, Claude Winter, Matthew Pillsbury, Alexandra Stewart, Janine Darcey, Jacques Sereys, Michel Boisrond, Jacques Doniol-Valcroze, Yvette Etiévant
Begierde
Liebesfilm FSK 18
Regie: Tony Scott
Begierde Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, David Bowie, Susan Sarandon, Cliff De Young, Beth Ehlers, Dan Hedaya, Rufus Collins, Suzanne Bertish, James Aubrey, Shane Rimmer, Ann Magnuson
Der Buschpilot

Regie: Philippe de Broca
Der Buschpilot Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Philippe Noiret, Jean-François Balmer, Jacques François, Jean Benguigui, Joseph Momo, Vivian Reed, Pierre Michaël, Gordon Heath, Raymond Aquilon, Gisèle Charpentier, Maxime Dufeu

Regie: André Téchiné
Begegnung in Biarritz Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Étienne Chicot, Patrick Dewaere, Josiane Balasko, Sabine Haudepin, François Perrot, Dominique Lavanant, Frederique Ruchaud, Jean-Louis Vitrac
FSK 16
Regie: Robin Davis
Der Schock Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Alain Delon, Catherine Deneuve, Philippe Léotard, Stéphane Audran, Étienne Chicot, Jean-Louis Richard, François Perrot, Fédor Atkine
Wahl der Waffen
Krimi FSK 16
Regie: Alain Corneau
Wahl der Waffen Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Yves Montand, Gérard Depardieu, Catherine Deneuve, Michel Galabru, Gérard Lanvin, Jean-Claude Dauphin, Jean Rougerie, Christian Marquand, Étienne Chicot, Richard Anconina, Pierre Forget, Roland Blanche, Marc Chapiteau, Jean-Claude Bouillaud, Guy Mairesse
Die letzte Metro
FSK 12
Regie: François Truffaut
Die letzte Metro Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Gérard Depardieu, Jean Poiret, Andréa Ferréol, Heinz Bennent, Sabine Haudepin, Jean-Louis Richard, Maurice Risch, Richard Bohringer, Paulette Dubost
Liebesfilm
Regie: Claude Berri
Die Männer, die ich liebte Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Jean-Louis Trintignant, Gérard Depardieu, Serge Gainsbourg, Alain Souchon, Christian Marquand, Isabelle Lacamp, Igor Schlumberger, Dominique Besnehard, Cyrille Schreider, Thomas Langmann, Marcel Romano, Delphine Nicou, Vanessa Guyomard, Nejma Sipkin, Gaëtan Bloom
Allein zu zweit

Regie: Claude Lelouch
Allein zu zweit Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Jacques Dutronc, Jacques Villeret, Paul Préboist, Bernard Le Coq, Gilberte Géniat, Jacques Godin, Monique Mélinand, Émile Genest, Jean-François Rémi, Bernard Crombey, Daniel Auteuil, Marie-Pierre de Gérando, Guy Rétoré, Olivier Lai, Simon Lelouch, Chiara Mastroianni

Regie: Christian de Chalonge
Das Geld der anderen Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Jean-Louis Trintignant, Catherine Deneuve, Laura Kornbluh, Michèle Kornbluh, Claude Brasseur, Michel Serrault, Gérard Séty, Jean Leuvrais, François Perrot, Umberto Orsini, Michel Berto, Francis Lemaire, Juliet Berto, Michel Delahaye, Liza Braconnier, Maurice Vallier
Marschier oder stirb
FSK 12
Regie: Dick Richards
Marschier oder stirb Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Terence Hill, Gene Hackman, Catherine Deneuve, Max von Sydow, Ian Holm, Walter Gotell, Rufus, Jack O'Halloran
FSK 12
Regie: Claude Lelouch
Ein Hauch von Zärtlichkeit Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Anouk Aimée, Charles Denner, Francis Huster, Colette Baudot, Jean-Jacques Briot, Jean-Pierre Kalfon, Manuella Papatakis, Jacques Villeret, Niels Arestrup, Zoé Chauveau, Bernard-Pierre Donnadieu
Actionfilm FSK 18
Regie: Gérard Pirès
Die Entfesselten Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Jean-Louis Trintignant, Catherine Deneuve, Claude Brasseur, Philippe Brigaud, Milena Vukotic, Franco Fabrizi, Delphine Boffy, Leonora Fani, Michèle Grellier, Daniel Auteuil, Valérie Mairesse
Drama FSK 12
Regie: Jean-Paul Rappeneau
Die schönen Wilden Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Yves Montand, Catherine Deneuve, Luigi Vannucchi, Tony Roberts, Bobo Lewis, Dana Wynter, Vernon Dobtcheff, Luis Gerardo Tovar
Straßen der Nacht
FSK 18
Regie: Robert Aldrich
Straßen der Nacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Burt Reynolds, Catherine Deneuve, Ben Johnson, Paul Winfield, Eileen Brennan, Eddie Albert, Ernest Borgnine, Catherine Bach, Jack Carter, James Hampton, Colleen Brennan, David Spielberg, Naomi Stevens, Med Flory, Barry Russo, Robert Englund, George Memmoli

Regie: László Szabó
Zig Zig Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Bernadette Lafont, Walter Chiari, Stéphane Shandor, Jean-Pierre Kalfon, Georgette Anys, Hubert Deschamps, Paola Senatore, Jean-Pierre Maud
Die Frau mit den roten Stiefeln
Fantasy FSK 16
Regie: Juan Luis Buñuel
Die Frau mit den roten Stiefeln Userwertung:

Produktionsjahr: 1974
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Fernando Rey, Jacques Weber, Adalberto Maria Merli, José Sacristán, Emma Cohen, Laura Betti
Berühre nicht die weiße Frau

Regie: Marco Ferreri
Berühre nicht die weiße Frau Userwertung:

Produktionsjahr: 1974
Schauspieler/innen: Marcello Mastroianni, Michel Piccoli, Ugo Tognazzi, Philippe Noiret, Catherine Deneuve, Alain Cuny, Serge Reggiani, Darry Cowl, Monique Chaumette, Paolo Villaggio, Franco Fabrizi, Franca Bettoja

Regie: Jacques Demy
Die Umstandshose Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Marcello Mastroianni, Micheline Presle, Marisa Pavan, Claude Melki, Mireille Mathieu, André Falcon, Maurice Biraud, Alice Sapritch, Raymond Gérôme, Madeleine Barbulée, Micheline Dax, Benjamin Legrand, Jacques Legras, Tonie Marshall, Marie-France Mignal, Michèle Moretti
FSK 16
Regie: Marco Ferreri
Allein mit Giorgio Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Marcello Mastroianni, Corinne Marchand, Michel Piccoli, Pascal Laperrousaz, Dominique Marcas, Valérie Stroh
Krimi FSK 16
Regie: Jean-Pierre Melville
Der Chef Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Alain Delon, Richard Crenna, Catherine Deneuve, Riccardo Cucciolla, Michael Conrad, Paul Crauchet, Simone Valère, André Pousse, Valérie Wilson, Philippe Gasté, Léon Minisini
FSK 16
Regie: Nadine Trintignant
Das passiert immer nur den anderen Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Marcello Mastroianni, Serge Marquand, Dominique Labourier, Danièle Lebrun, Catherine Allégret

Regie: Jacques Demy
Eselshaut Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Jean Marais, Jacques Perrin, Micheline Presle, Delphine Seyrig, Fernand Ledoux, Henri Crémieux, Sacha Pitoëff, Pierre Repp, Jean Servais, Georges Adet, Annick Berger, Romain Bouteille, Louise Chevalier, Sylvain Corthay, Simone Guisin, Patrick Préjean
Tristana
FSK 12
Regie: Luis Buñuel
Tristana Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Fernando Rey, Lola Gaos, Franco Nero, Antonio Casas, Jesús Fernández, Vicente Soler, José Calvo, Fernando Cebrián, Mary Paz Pondal
FSK 16
Regie: Stuart Rosenberg
Ein Frosch in Manhattan Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Jack Lemmon, Catherine Deneuve, Peter Lawford, Jack Weston, Myrna Loy, Charles Boyer, Kenneth Mars, Melinda Dillon, Harvey Korman, Sally Kellerman, Gary Dubin
Das Geheimnis der falschen Braut
Liebesfilm FSK 12
Regie: François Truffaut
Das Geheimnis der falschen Braut Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Jean-Paul Belmondo, Michel Bouquet, Nelly Borgeaud, Marcel Berbert
FSK 18
Regie: Michel Deville
Benjamin – Aus dem Tagebuch einer männlichen Jungfrau Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Michèle Morgan, Michel Piccoli, Pierre Clémenti, Catherine Deneuve, Francine Bergé, Anna Gaël, Catherine Rouvel, Tania Torrens, Odile Versois, Simone Bach, Angelo Bardi, Sacha Briquet, André Cellier, Lyne Chardonnet, Madeleine Damien, Jacques Fihi, Diane Lepvrier
FSK 16
Regie: Alain Cavalier
La Chamade – Herzklopfen Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Michel Piccoli, Roger Van Hool, Jacques Sereys, Irene Tunc, Amidou, Philippine Pascal, Matt Carney, Monique Lejeune, Christiane Lasquin
FSK 12
Regie: Terence Young
Mayerling Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Omar Sharif, Catherine Deneuve, James Mason, Ava Gardner, James Robertson Justice, Geneviève Page, Andréa Parisy, Ivan Desny, Maurice Teynac, Mony Dalmès, François-Alexandre Galepides, Fabienne Dali, Roger Pigaut, Bernard La Jarrige, Véronique Vendell, Jacques Berthier, Charles Millot
Liebesfilm FSK 6
Regie: Jacques Demy
Die Mädchen von Rochefort Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Françoise Dorléac, Jacques Perrin, George Chakiris, Grover Dale, Michel Piccoli, Gene Kelly, Danielle Darrieux, Jacques Riberolle, Henri Crémieux, Pamela Hart, Leslie North
Belle de jour – Schöne des Tages
Drama FSK 18
Regie: Luis Buñuel
Belle de jour – Schöne des Tages Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Jean Sorel, Michel Piccoli, Geneviève Page, Pierre Clémenti, Françoise Fabian, Georges Marchal, Macha Méril, Maria Latour, Francisco Rabal

Regie: Jean-Paul Rappeneau
Leben im Schloß Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Pierre Brasseur, Philippe Noiret, Henri Garcin, Mary Marquet, Carlos Thompson
FSK 16
Regie: Roman Polański
Ekel Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Ian Hendry, John Fraser, Yvonne Furneaux, Patrick Wymark
Komödie FSK 18
Regie: Alfred Weidenmann, Axel von Ambesser, Rolf Thiele
Das Liebeskarussell Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Curd Jürgens, Nadja Tiller, Ivan Desny, Letícia Román, Gert Fröbe, Catherine Deneuve, Walter Buschhoff, Friedrich von Thun, Ingeborg Wall, Heinz Rühmann, Johanna von Koczian, Richard Münch, Anita Ekberg, Peter Alexander, Axel von Ambesser
Drama FSK 18
Regie: Jean-Luc Godard, Claude Chabrol, Ugo Gregoretti, Roman Polański, Hiromichi Horikawa
Die Frauen sind an allem schuld Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Mie Hama, Ken Mitsuda, Yatsuko Tan’ami, Arnold Gelderman, Nicole Karen, Jan Teulings, Gabriella Giorgelli, Guido Guiseppone, Giuseppe Mannajuolo, Jean-Pierre Cassel, Catherine Deneuve, Francis Blanche, Jean Seberg, László Szabó
FSK 18
Regie: Philippe de Broca
Ich war eine männliche Sexbombe Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Jean-Pierre Cassel, Catherine Deneuve, Jean-Pierre Marielle, Irina Demick, Annie Girardot, Sandra Milo, Marcel Dalio, Jean-Claude Brialy
FSK 18
Regie: Édouard Molinaro
Jagd auf Männer Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Jean-Claude Brialy, Françoise Dorléac, Claude Rich, Marie Laforêt, Catherine Deneuve, Jean-Paul Belmondo, Marie Dubois, Micheline Presle, Michel Serrault, Bernard Blier, Bernadette Lafont, Mireille Darc, Hélène Duc, Jacqueline Mille
Drama FSK 6
Regie: Jacques Demy
Die Regenschirme von Cherbourg Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Nino Castelnuovo, Anne Vernon, Marc Michel, Ellen Farner, Mireille Perry, Jean Champion, Pierre Caden, Jean-Pierre Dorat, Harald Wolff
FSK 18
Regie: Roger Vadim
Laster und Tugend Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Annie Girardot, Catherine Deneuve, Robert Hossein, O. E. Hasse, Philippe Lemaire, Serge Marquand, Luciana Paluzzi, Valeria Ciangottini, Georges Poujouly

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!