Schauspieler/in

Bud Cort

* 29.03.1948 - New Rochelle, New York

Über Bud Cort

Bud Cort

Bud Cort (gebürtig Walter Edward Cox, * 29. März 1948 in New Rochelle, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben

Cort wurde als Sohn des Bandleaders und Pianisten Joseph Parker Cox und der Journalistin Alma Mary Court geboren und wuchs mit drei Schwestern und einem Bruder in Rye, New York, auf. 1966 schloss er die Catholic Iona Preparatory School in New Rochelle ab.

1967 begann er ein Design-Studium an der New York University, das er 1969 abbrach, um Schauspieler zu werden. Er studierte bei Stella Adler, spielte in Werbefilmen und arbeitete als Stand-Up-Comedian in New York City. 1969 spielte er in Stuart Hagmanns Film Blutige Erdbeeren, der die amerikanischen Studentenrevolten von 1968 thematisierte und in Cannes den Jurypreis erhielt. Im Jahr 1969 spielte er in Sweet Charity , einem Film, der auf dem gleichnamigen Musical basiert. In New York City wurde er von Robert Altman entdeckt, der ihm 1970 Rollen in den Filmen MASH und Brewster McCloud gab.

1971 bekam er die Hauptrolle des selbstmordbesessenen Harold in dem Film Harold and Maude. Der Film war zunächst ein Kassenflop, erreichte später jedoch internationalen Kultstatus. Bud Cort wurde für diese Rolle mit dem Golden Globe als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Unter anderem wurde ihm die Rolle des Billy Bibbit in Einer flog über das Kuckucksnest angeboten, die er aber ablehnte, um nicht auf Darstellungen psychisch Gestörter festgelegt zu werden.

1979 erlitt er auf dem Rückweg von einem Frank-Sinatra-Konzert einen schweren Autounfall. Er zog sich einen Schädelbruch, verschiedene Schnitte im Gesicht, einen gebrochenen Arm sowie ein gebrochenes Bein zu und verlor mehrere Zähne. Er musste mehrere Monate zur plastischen Chirurgie im Krankenhaus verbringen und seine Karriere wurde unterbrochen. Danach wurde er hauptsächlich für kleinere Charakterrollen in unabhängigen Filmen besetzt.

In den 1980er Jahren trat er verstärkt im Fernsehen auf, u.a. in einer TV-Version der Invasion vom Mars. In diese Zeit fällt auch der 1987 produzierte Film Bates Motel, eine Fortsetzung von Psycho, in dem er die Hauptrolle spielte. Seit den 1990er Jahren trat er wieder in kleineren Rollen in Spielfilmen auf, u.a. ...und das Leben geht weiter (And the Band Played On) (1993), Heat (1995), T-Rex (1995), I Woke Up Early The Day I Died (1998), Dogma (1999), Weil ich ein Mädchen bin (1999), Pollock (2000), South of Heaven, West of Hell (2000), The Big Empty (2003) Die Tiefseetaucher (2004), Number 23 (2006) und in den Fernsehserien Arrested Development (2006) sowie Criminal Minds (2010).

Für das Zweite Deutsche Fernsehen ZDF drehte er 1989 in dessen Dokumentarserie "Hotels" einen Film über das Hôtel de Paris.

Filmografie (Auswahl)

  • 1967: Gegen den Strom die Treppe hinauf (Up the Down Staircase) ungenannt
  • 1969: Sweet Charity ungenannt
  • 1970: MASH
  • 1970: Blutige Erdbeeren (The Strawberry Statement)
  • 1970: Nur fliegen ist schöner (Brewster McCloud)
  • 1971: G.A.S.S. Oder: Es war notwendig, die Welt zu vernichten, um sie zu retten (Gas! -Or- It Became Necessary to Destroy the World to Save It)
  • 1971: Harold und Maude (Harold and Maude)
  • 1977: Warum schießen Sie auf den Lehrer? (Why Shoot the Teacher?)
  • 1980: Stirb lachend (Die Laughing)
  • 1981: She Dances Alone
  • 1983: Ein Sprung in der Schüssel (Hysterical)
  • 1983: Hörig (Love Letters)
  • 1984: Electric Dreams
  • 1984: Maria's Lovers
  • 1986: Invasion vom Mars (Invaders from Mars)
  • 1987: Bates Motel
  • 1988: Verhext nochmal (Love at Stake)
  • 1989: Mächte des Grauens (Out of the Dark)
  • 1989: Hotels: Hotel de Paris-Monte Carlo (Regie)
  • 1990: Brain Dead
  • 1993: …und das Leben geht weiter (And the Band Played On)
  • 1995: Flucht im roten Cadillac (Girl in the Cadillac)
  • 1995: Verrückt nach einem Kuß (Crazy for a Kiss)
  • 1995: T-Rex (Theodore Rex)
  • 1995: Heat ungenannt
  • 1997: Das große Zittern (Jitters)
  • 1998: I Woke Up Early the Day I Died
  • 1999: Dogma
  • 1999: Weil ich ein Mädchen bin (But Im a Cheerleader'')
  • 2000: The Million Dollar Hotel
  • 2000: Coyote Ugly
  • 2000: Pollock
  • 2003: The Big Empty
  • 2004: Die Tiefseetaucher (The Life Aquatic with Steve Zissou)
  • 2007: Number 23 ungenannt

Weblinks

  • Porträt Bud Corts (en) (PDF-Datei) (363 kB)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 07. April 2013, 16:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Dreizung, Grey Geezer, Crazy1880, Mario Link, WerstenerJung, Snevern, Kolja21, Darkking3, Thüringer, CHR!S, AN, Hofres, Louis Wu, Ohno, Orlox, Aka, Ephraim33, NoCultureIcons, ChrisM, Jack Wyatt, Spunkmeyer68, Tobe man, Molle, Ixitixel, Ezrimerchant. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Bud Cort hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der kleine Prinz

Regie: Mark Osborne
Der kleine Prinz Userwertung:

Produktionsjahr: 2015
Schauspieler/innen: James Franco, Rachel McAdams, Mackenzie Foy, Marion Cotillard, Benicio Del Toro, Jeff Bridges, Paul Giamatti, Ricky Gervais, Albert Brooks, Bud Cort, Riley Osborne, Jacquie Barnbrook
Number 23
Thriller FSK 16
Regie: Joel Schumacher
Number 23 Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Jim Carrey, Virginia Madsen, Logan Lerman, Danny Huston, Lynn Collins, Rhona Mitra, Michelle Arthur, Mark Pellegrino, Paul Butcher, Bud Cort
The Million Dollar Hotel
Drama FSK 12
Regie: Wim Wenders
The Million Dollar Hotel Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Jeremy Davies, Milla Jovovich, Mel Gibson, Jimmy Smits, Peter Stormare, Amanda Plummer, Gloria Stuart, Tom Bower, Donal Logue, Bud Cort, Julian Sands, Conrad Roberts, Harris Yulin, Richard Edson, Tim Roth
Südlich des Himmels - Westlich der Hölle

Regie: Dwight Yoakam
Südlich des Himmels - Westlich der Hölle Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Dwight Yoakam, Vince Vaughn, Billy Bob Thornton, Bridget Fonda, Peter Fonda, Paul Reubens, Bud Cort, Michael Jeter, Bo Hopkins, Luke Askew, Joe Unger, Matt Clark, Noble Willingham, Scott Wilson, Ritchie Montgomery
Dogma
Komödie FSK 16
Regie: Kevin Smith
Dogma Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Alan Rickman, Linda Fiorentino, Matt Damon, Ben Affleck, Salma Hayek, Chris Rock, Jason Lee, Jason Mewes, Kevin Smith, Alanis Morissette, Bud Cort, George Carlin, Brian O'Halloran, Janeane Garofalo, Walter Flanagan, Scott Mosier, Dwight Ewell
Weil ich ein Mädchen bin
Komödie FSK 12
Regie: Jamie Babbit
Weil ich ein Mädchen bin Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Natasha Lyonne, Clea DuVall, Cathy Moriarty, RuPaul, Bud Cort, Mink Stole, Melanie Lynskey, Michelle Williams, Brandt Wille, Eddie Cibrian, Dante Basco, Kip Pardue, Wesley Mann, Richard Moll, Julie Delpy, Ione Skye
Heat
Thriller FSK 16
Regie: Michael Mann
Heat Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Al Pacino, Robert De Niro, Val Kilmer, Jon Voight, Tom Sizemore, Diane Venora, Amy Brenneman, Ashley Judd, William Fichtner, Natalie Portman, Danny Trejo, Hank Azaria, Henry Rollins, Ted Levine, Jerry Trimble, Xander Berkeley, Kevin Gage, Bud Cort
… und das Leben geht weiter
Dokumentarfilm FSK 12
Regie: Roger Spottiswoode
… und das Leben geht weiter Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Matthew Modine, Saul Rubinek, Alan Alda, Patrick Bauchau, Nathalie Baye, Ronald Guttman, Tchéky Karyo, Christian Clemenson, David Clennon, Phil Collins, Bud Cort, Alex Courtney, David Dukes, Richard Gere, David Marshall Grant, Glenne Headly, Anjelica Huston
FSK 12
Regie: Richard Rothstein
Bates Motel Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Bud Cort, Lori Petty, Moses Gunn, Gregg Henry, Khrystyne Haje, Jason Bateman, Kerrie Keane, Robert Picardo, Hardy Rawls
Invasion vom Mars
FSK 12
Regie: Tobe Hooper
Invasion vom Mars Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Karen Black, Hunter Carson, Timothy Bottoms, Laraine Newman, James Karen, Bud Cort, Louise Fletcher, Eric Pierpoint, Christopher Allport
FSK 6
Regie: Steve Barron
Electric Dreams Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Lenny von Dohlen, Virginia Madsen, Maxwell Caulfield, Bud Cort, Don Fellows
Harold und Maude
Drama FSK 12
Regie: Hal Ashby
Harold und Maude Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Ruth Gordon, Bud Cort, Vivian Pickles, Cyril Cusack, Charles Tyner, Ellen Geer
Blutige Erdbeeren
Drama FSK 16
Regie: Stuart Hagmann
Blutige Erdbeeren Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Bruce Davison, Kim Darby, Bud Cort, Murray MacLeod, Tom Foral, Bob Balaban, Michael Margotta, Israel Horovitz, Booker Bradshaw

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!