Schauspieler/in

Birke Bruck

* 29.04.1938 - Bad Mergentheim

Über Birke Bruck

Birke Bruck

Birke Bruck (* 29. April 1938 in Bad Mergentheim) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben

Bruck absolvierte eine Schauspielausbildung an der Staatlichen Hochschule Stuttgart. Gleichzeitig hatte sie eine Gesangsausbildung für Chanson, Musical und Operette. Am Anfang ihrer Karriere als Schauspielerin standen Theaterrollen. Bruck hatte Engagements in Basel, Lübeck, Wuppertal, Düsseldorf und Wiesbaden.

Ab den 1960er Jahren spielte Bruck auch Rollen im Kino und im Fernsehen. Ende der 1960er Jahre spielte sie in einigen, eher oberflächlichen Komödien mit, so 1968 in der satirischen Militärkomödie Mit Eichenlaub und Feigenblatt als Frau Majorin. Im norddeutschen Milieu waren der Musikfilm Auf der Reeperbahn nachts um halb eins und die Sex-Komödie Das gelbe Haus am Pinnasberg angesiedelt.

Am Hamburger Operettenhaus spielte und sang Birke Bruck 1967 in dem Musical Heimweh nach St. Pauli von Lotar Olias gemeinsam mit Freddy Quinn. Arthur Maria Rabenalt holte Birke Bruck 1973 für seine Fernsehverfilmung der Operette Der Zarewitsch von Franz Lehár. In der Rolle der Mascha besingt sie dort gemeinsam mit dem Diener Iwan, gespielt von Harald Juhnke, die Vorfreuden auf eine erotische Liebesnacht in dem Buffo-Duett Heute abend komm ich zu dir''.

Im Fernsehen übernahm sie auch einige wiederkehrende Episodenrollen und auch Gastrollen. Häufig wurde sie in Kriminalfilmen und Kriminalserien eingesetzt, gelegentlich aufgrund ihrer Sprachkenntnis als Italienerin. Zwischen 1980 und 2007 wirkte sie in vier verschiedenen Episoden der Fernsehreihe Tatort mit. Mehrmals arbeitete Birke Bruck mit dem Regisseur Wolfgang Staudte zusammen, der Bruck unter anderem für seine Familienserie MS Franziska engagierte.

Birke Bruck lebt in Hamburg.

Filmografie

  • 1960: Wilhelm Tell (Wilhelm Tell – Flammende Berge)
  • 1967: Mit Eichenlaub und Feigenblatt
  • 1969: Auf der Reeperbahn nachts um halb eins
  • 1970: Das gelbe Haus am Pinnasberg
  • 1973: Der Zarewitsch
  • 1974: Sie sind frei, Dr. Korczak
  • 1977: MS Franziska
  • 1980: Tatort – Schönes Wochenende
  • 1985: Tatort – Einer sah den Mörder
  • 1987–1990: Diese Drombuschs
  • 1987: Ein Fall für zwei
  • 1988: Eurocops
  • 1992: Freunde fürs Leben
  • 1994: Die Fallers – Eine Schwarzwaldfamilie
  • 1994: Drei Tage im April
  • 1995–1998: A.S.
  • 1995: Die Frau des Anwalts
  • 1996: Alphateam – Die Lebensretter im OP
  • 1996: St. Angela
  • 1996: Sophie–Schlauer als die Polizei erlaubt – Zeit zu sterben
  • 1997: Faust – Abflug
  • 1997: Die Schule
  • 1997: Dumm gelaufen
  • 1997: Ferkel Fritz
  • 1998: Drei mit Herz
  • 1998: Adelheid und ihre Mörder – Mondschein-Serenade
  • 1999: Ich kauf mir einen Mann
  • 2001: Großstadtrevier
  • 2005: Solo für Schwarz – Tod im See
  • 2006: Solo für Schwarz – Der Tod kommt zurück
  • 2006: Drei Schwestern made in Germany

Weblinks

  • Birke Bruck bei www.vollfilm.com
  • Birke Bruck (Bildergalerie bei cinema.de)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 14:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Pirulinmäuschen, Ernst Heiter, Mideal, Paulae, ADwarf, Tiem Borussia 73, Brodkey65, Bötsy, Abrisskante, Crazy1880. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Birke Bruck hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Oliver Storz
Drei Tage im April Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Karoline Eichhorn, April Hailer, Eva Michel, Birke Bruck, Dieter Eppler, Walter Schultheiß, Sepp Schauer, Manfred Boehm, Reinhold Ohngemach, Heidy Forster, Felix Eitner

Regie: Reinhard Klooss, Wolfgang Büld
Go Trabi Go 2 – Das war der wilde Osten Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Wolfgang Stumph, Claudia Schmutzler, Marie Gruber, Rolf Zacher, Uwe Friedrichsen, Dietmar Schönherr, Jochen Busse, Gunther Emmerlich, Wolfgang Lippert, Günter Schubert, Günter Junghans, Detlef Rothe, Tony Stevens, Heinrich Schafmeister, Gerit Kling, Jaecki Schwarz, Birke Bruck
FSK 12
Regie: Aleksander Ford
Sie sind frei, Dr. Korczak Userwertung:

Produktionsjahr: 1974
Schauspieler/innen: Leo Genn, Orna Porat, Efrat Lavi, Ohad Kaplan, Carlos Werner, Albert Bessler, Hans E. Schons, Volker Brandt, Walter Tschernich, Jean-Pierre Zola, Elisabeth Ried, Eva Lissa, Birke Bruck, Benjamin Völz, Heinz Lieven, Jürgen Wegener, Doron Geldman
FSK 6
Regie: Wilhelm Semmelroth
Der Vetter Basilio Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Diana Körner, Erich Schleyer, Hans von Borsody, Ingeborg Lapsien, Edda Pastor, Elfriede Stahl-Schulze, Hans Timerding, Günter Lamprecht, Hans-Joachim Schmiedel, Reinhard Musik, Birke Bruck, Grete Wurm, Ernst Stankovski, Max Mairich, Jean-Pierre Zola
FSK 16
Regie: Helmuth Ashley
Die Rechnung – eiskalt serviert Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: George Nader, Yvonne Monlaur, Horst Tappert, Heinz Weiss, Ullrich Haupt, Walter Rilla, Helga Schlack, Christian Doermer, Birke Bruck, Arthur Brauss, Axel Scholtz, Ilija Ivezić, Rainer Brandt, Richard Münch, Hans Waldherr, Pierre Richard
FSK 6
Regie: Karl Hartl, Michel Dickoff
Wilhelm Tell (Burgen in Flammen) Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Robert Freytag, Wolfgang Rottsieper, Alfred Schlageter, Hannes Schmidhauser, Leopold Biberti, Maria Becker, Heinz Woester, Georges Weiss, Birke Bruck, Zarli Carigiet, Helen Hesse, Paul Bühlmann, Karl Pistorius

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!