Schauspieler/in

Bess Armstrong

* 11.12.1953 - Baltimore

Über Bess Armstrong

Bess Armstrong

Bess Armstrong (* 11. Dezember 1953 in Baltimore; gebürtig Elizabeth Key Armstrong) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen

Armstrong, deren Eltern als Lehrer gearbeitet haben, schloss ein Studium der Theaterkunst an der Brown University ab. Sie debütierte als Schauspielerin im Jahr 1977 in der Fernsehserie On Our Own. In der Fernsehkomödie Deine Braut gehört mir (1978) spielte sie eine der größeren Rollen; ähnlich im Fernsehthriller Das elfte Opfer (1979) von Jonathan Kaplan. In der Komödie Vier Jahreszeiten (1981) trat sie in einer größeren Rolle an der Seite von dem auch als Regisseur und Drehbuchautor tätigen Alan Alda auf.

Im Abenteuerfilm Höllenjagd bis ans Ende der Welt (1983) übernahm Armstrong neben Tom Selleck eine der Hauptrollen, für die sie im Jahr 1984 für den Saturn Award nominiert wurde. Eine weitere Hauptrolle spielte sie neben Dennis Quaid im Horrorfilm Der weiße Hai 3-D aus dem Jahr 1983. In der Filmkomödie Nothing in Common – Sie haben nichts gemein (1986) von Garry Marshall trat sie an der Seite von Tom Hanks auf. Im Jahr 1994 folgte eine größere Rolle an der Seite von James Spader und Mädchen Amick im Thriller Nightmare Lover. Im gleichen Jahr startete die Fernsehserie Willkommen im Leben, in der Armstrong bis 1995 neben Claire Danes zu sehen war. In der Komödie Dieser verflixte Kater (1997) spielte sie die Mutter von Patti Randall (Christina Ricci).

Armstrong war in den Jahren 1983 bis 1984 mit dem Regieassistenten und Filmproduzenten Chris Carreras verheiratet. Im Jahr 1985 heiratete sie den Produzenten John Fiedler. Sie hat mit ihm drei Kinder.[1]

Filmografie (Auswahl)

  • 1978: Deine Braut gehört mir (Getting Married)
  • 1979: Das elfte Opfer (11th Victim)
  • 1981: Vier Jahreszeiten (The Four Seasons)
  • 1982: Jekyll und Hyde – Die schärfste Verwandlung aller Zeiten (Jekyll and Hyde... Together Again)
  • 1983: Höllenjagd bis ans Ende der Welt (High Road to China)
  • 1983: Der weiße Hai 3-D (Jaws 3-D)
  • 1984: The House of God
  • 1984: Lace
  • 1986: All Is Forgiven (Fernsehserie)
  • 1986: Nothing in Common – Sie haben nichts gemein (Nothing in Common)
  • 1989: Mother, Mother (Kurzfilm)
  • 1989: Mein Partner mit dem zweiten Blick (Second Sight)
  • 1993: The Skateboard Kid
  • 1994: Nightmare Lover (Dream Lover)
  • 1994–1995: Willkommen im Leben (My So-Called Life, Fernsehserie)
  • 1996: Zur Lüge gezwungen (Forgotten Sins)
  • 1996: Und täglich grüßt der Weihnachtsmann (Christmas Every Day)
  • 1997: Dieser verflixte Kater (That Darn Cat)
  • 1998: John Waters’ Pecker (Pecker)
  • 1999: Die Nanny (Sara Sheffield, Maxwells verstorbene Ehefrau)
  • 2000: Diamond Men
  • 2004/2010: One Tree Hill
  • 2007: Corporate Affairs

Einzelnachweise

  1. Biografie in der IMDb, abgerufen am 1. Februar 2008

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 06:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Silewe, Critican.kane, Crazy1880, Jany90, MonaLuna, Aktionsbot, AN. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Bess Armstrong hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: John Waters
Der Pecker Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Edward Furlong, Christina Ricci, Bess Armstrong, Mark Joy, Mary Kay Place, Martha Plimpton, Brendan Sexton III, Mink Stole, Lili Taylor, Patricia Hearst, Jean Schertler, Cindy Sherman, Greg Gorman
Dieser verflixte Kater

Regie: Bob Spiers
Dieser verflixte Kater Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Christina Ricci, Doug E. Doug, Dean Jones, George Dzundza, Peter Boyle, Michael McKean, Bess Armstrong, Dyan Cannon, John Ratzenberger, Megan Cavanagh, Estelle Parsons, Rebecca Schull, Thomas F. Wilson, Brian Haley, Rebecca Koon, Ned Bellamy
Und täglich grüßt der Weihnachtsmann

Regie: Larry Peerce
Und täglich grüßt der Weihnachtsmann Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Robert Hays, Erik von Detten, Bess Armstrong, Yvonne Zima, Robert Curtis-Brown, Robin Riker, Julia Whelan, Tyler Mason Buckalew

Regie: Dick Lowry
Zur Lüge gezwungen Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: William Devane, John Shea, Bess Armstrong, Dean Norris, Lisa Dean Ryan, T.C. Warner, Gary Grubbs
Nightmare Lover
FSK 16
Regie: Nicholas Kazan
Nightmare Lover Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: James Spader, Mädchen Amick, Fredric Lehne, Bess Armstrong, Larry Miller, Kathleen York, Kate Williamson, Tom Lillard, William Shockley
FSK 12
Regie: Garry Marshall
Nothing in Common – Sie haben nichts gemein Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Tom Hanks, Jackie Gleason, Eva Marie Saint, Hector Elizondo, Barry Corbin, Bess Armstrong, Sela Ward, Cindy Harrell, John Kapelos, Carol Messing
Höllenjagd bis ans Ende der Welt
FSK 12
Regie: Brian G. Hutton
Höllenjagd bis ans Ende der Welt Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Tom Selleck, Bess Armstrong, Jack Weston, Wilford Brimley, Robert Morley, Brian Blessed, Cassandra Gava, Michael Sheard
FSK 16
Regie: Joe Alves
Der weiße Hai 3-D Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Dennis Quaid, Bess Armstrong, Simon MacCorkindale, Louis Gossett Jr., John Putch, Lea Thompson, P. H. Moriarty
FSK 16
Regie: Jerry Belson
Jekyll und Hyde – Die schärfste Verwandlung aller Zeiten Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Mark Blankfield, Bess Armstrong, Krista Errickson, Tim Thomerson, Michael McGuire, Neil Hunt, Cassandra Peterson, Jessica Nelson, Peter Brocco, Liz Sheridan, Jesse D. Goins, Belita Moreno, Lin Shaye, George Wendt, Glen Chin, Michael Ensign, John Dennis Johnston

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!