Schauspieler/in

Barbara Brylska

* 05.06.1941 - Skotniki, Kruszwica, Polen

Über Barbara Brylska

Barbara Brylska

Barbara Brylska (* 5. Juni 1941 in Skotniki, Kruszwica, Polen) ist eine polnische Schauspielerin.

Leben

Barbara Brylska hatte ihr Filmdebüt als Siebzehnjährige in Antoni Bohdziewiczs Kalosze szczęścia (1958). Ihre Rolle im Film Bumerang machte sie 1966 schnell zu einer der populärsten Schauspielerinnen Polens. Internationale Beachtung errang sie noch im gleichen Jahr als Priesterin Kama in Jerzy Kawalerowicz' Pharao. 1967 schloss sie ihr Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen in Łódź mit Diplom ab. 1969 spielte sie in den DEFA-Indianerfilmen Weiße Wölfe und Spur des Falken die weibliche Hauptrolle der Catherine Emmerson an der Seite von Gojko Mitić. Als Partisanin Helena ist sie 1969 eine der Heldinnen im Epos Befreiung. In den siebziger Jahren sind es die Filme Ironie des Schicksals und Anatomie der Liebe, die ihre Popularität steigern. 1980 spielt sie die Hanka in der DDR-Fernsehfilmserie Archiv des Todes. In den letzten Jahren spielte Brylska in zwei russischen Filmen mit, seit 2002 tritt sie zudem in der populären polnischen Fernsehserie Samo Życie auf.

Filmografie (Auswahl)

  • 1966: Pharao - Die dunkle Macht der Sphinx (Faraon)
  • 1968: Spur des Falken
  • 1969: Leben, Liebe und Tod des Obersten Wolodyjowski (Pan Wołodyjowski)
  • 1969: Weiße Wölfe
  • 1969: Befreiung (Освобождение)
  • 1974: Visa für Ocantros (Fernsehfilm, DDR)
  • 1975: Ironie des Schicksals (Ирония судьбы или С лёгким паром; durch Walentina Talysina synchronisiert)
  • 1980: Archiv des Todes (DDR, Fernsehfilm)
  • 1987: Misja specjalna
  • 2001: Down House (Даун Хаус)
  • 2003: Casus belli
  • 2006: Jasne błękitne okna
  • 2007: Ironie des Schicksals. Die Fortsetzung (Ирония судьбы. Продолжение)
  • 2008: Admiral (Адмиралъ)

Literatur

  • Rybaltowska, Barbara: Barbara Brylska: w najtrudniejszej roli. - 2. Aufl. - Warszawa, 2007. ISBN 978-83-922507-1-5

Weblinks

  • Filmpolski.pl

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 21. März 2013, 14:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Naddy, Sly37, Nobart, Vasilchikov v.v., Sterup, Jeremiah21, Circusbaer, PDD, Xquenda, JuTa, Geher, E Pluribus Unum, CommonsDelinker, Konrad Lackerbeck, DDima, Tilman Berger, Voland77, Historyk, Voyager, Rybak, Johannes Berry. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Barbara Brylska hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Komödie
Regie: Eldar Rjasanow
Ironie des Schicksals Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Lija Achedschakowa, Alexander Beljawski, Barbara Brylska, Georgi Burkow, Ljubow Dobrschanskaja, Juri Jakowlew, Andrei Mjagkow, Olga Naumenko, Eldar Rjasanow, Gotlib Roninson, Alexander Schirwindt, Ljubow Sokolowa, Walentina Talysina
Befreiung

Regie: Julius Kun, Juri Oserow
Befreiung Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Buchuti Sakaridse, Michail Uljanow, Wassili Schukschin, Wladlen Dawydow, Boris Seidenberg, Nikolai Oljalin, Larissa Golubkina, Sergei Petrowitsch Nikonenko, Fritz Diez, Angelika Waller, Horst Giese, Gerd Michael Henneberg, Werner Dissel, Hannjo Hasse, Siegfried Weiss, Peter Sturm, Herbert Körbs
Weiße Wölfe
Western FSK 12
Regie: Boško Bošković, Konrad Petzold
Weiße Wölfe Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Gojko Mitić, Horst Schulze, Barbara Brylska, Holger Mahlich, Slobodan Dimitrijević, Slobodan Velimirović, Helmut Schreiber, Fred Delmare, Fred Ludwig, Rolf Hoppe, Karl Zugowski, Mavid Popović, Gerry Wolff, Paul Berndt, Horst Preusker, Bruno Carstens, Hannes Fischer
FSK 6
Regie: Gottfried Kolditz
Spur des Falken Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Gojko Mitić, Hannjo Hasse, Barbara Brylska, Lali Meszchi, Rolf Hoppe, Hartmut Beer, Helmut Schreiber, Fred Delmare, Milan Jablonský, Holger Mahlich, Fred Ludwig, Horst Kube, Dietmar Richter-Reinick, Fritz Mohr, Paul Berndt, Otar Koberidse, Wilfried Roil
Geschichtsverfilmung FSK 16
Regie: Jerzy Kawalerowicz
Pharao Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Jerzy Zelnik, Wiesława Mazurkiewicz, Barbara Brylska, Krystyna Mikołajewska, Ewa Krzyżewska, Piotr Pawłowski, Leszek Herdegen, Stanisław Milski, Kazimierz Opaliński, Mieczysław Voit

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!