Schauspieler/in

Andreas Borcherding

* 05.04.1957 - München

Über Andreas Borcherding

Andreas Borcherding

Andreas Borcherding (* 5. April 1957 in München) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben

Seine Schauspielausbildung erhielt Andreas Borcherding bei Wolfgang Büttner und anderen Privatlehrern. Seine Schauspielkarriere begann auf Münchner Theaterbühnen. Bei der Gründung des Neuen Münchner Volkstheaters in der Briennerstraße gehörte er zum Ur-Ensemble. Eine enge künstlerische Verbindung, die er auch nach seinem Wechsel ans Südostbayerische Städtetheater Landshut (heute: Landestheater Niederbayern) aufrechterhielt. In den neunziger Jahren wurde Borcherding – neben Gastspielen in Bochum und Stuttgart – wieder zum Dauergast am Volkstheater und an zahlreichen anderen Münchner Bühnen wie zum Beispiel dem Teamtheater, oder dem Theater Rechts der Isar. Auf der Bühne spielt er auch gern in seinem Heimatdialekt bayerisch. Neben diesen freien Theater-Engagements war er seitdem in weit über 200 Rollen für Film und Fernsehen zu sehen.

Seine Fernseh-Aktivitäten startete er in den Bayerischer Rundfunk-Serien Löwengrube, Der Millionenbauer sowie bei Aktenzeichen XY. Im Kino war er in Die unendliche Geschichte II – Auf der Suche nach Phantásien, 1992 in Sönke Wortmanns Kleine Haie und Steffi Kammermeiers Dizzy, lieber Dizzy und Sebastian Sterns „Die Hummel" u.v.a. zu sehen. Auch in zahlreichen Fernsehkrimis wirkte er mit, etwa in den Tatort-Folgen Animals, Ausser Gefecht und Ausweglos (Auswahl).

Neben seinen vielen Schauspiel-Engagements wirkte er für die Radioprogramme des Bayrischen Rundfunks (BR) in Hörspielen mit. Als Synchronsprecher verhalf er hunderten fremdsprachiger Schauspieler zu einer deutschen Stimme, zuletzt u.a. Peter Firth in „Die Tore der Welt“. Mitunter schrieb er dabei auch deutsche Synchron-Dialogbücher, u.a. etwa für Fernsehserien wie Reich und Schön. Im Buchhandel gibt es eine große Auswahl an Hörspielen auf CD, in denen er mitgewirkt hat.

In verschiedenen berufständischen Interessenverbänden übernimmt Andreas Borcherding ganz andere Rollen. Hier kümmert er sich engagiert um sozialrechtliche Fragen und Probleme seiner Zunft.

Für den legendären Starkbieranstich auf dem Nockherberg spielt er von 2007 bis 2009 den Ministerpräsidenten Günther Beckstein. Von 2010 bis 2011 ist Andreas Borcherding in der Hauptrolle als Besitzer des Hotels Fürstenhof Götz Zastrow in „Sturm der Liebe“ zu sehen. Es folgen bis heute zahllose Episodenrollen in TV-Serien und durchgehende Arbeit an diversen Theatern.

Filmografie (Auswahl)

  • 1990–2008: Tatort (Fernsehreihe, 9 Folgen)
  • 1995: Drei in fremden Betten (als Brösels Chauffeur)
  • 1995: Der Bulle von Tölz (Serie , als Pathologe)
  • 1996: Charleys Tante (als Banker Senf)
  • 2001: Meine Hochzeit ohne mich (Dr. Bernhard ...)
  • 2002: Anatomie 2 (als ein Redner)
  • 2004: Utta Danella (Fernsehserie, Folge: Das Familiengeheimnis)(als Bernhard Bornemann)
  • 2004: Freundinnen (Kurzfilm)
  • 2005: Die andere Hälfte des Glücks (als Basketball-Trainer)
  • ab 2006: Liebe, Babys und ... (Serie, als Dr. Jakob Grothe)
  • 2006: Rabenbrüder (als Roland Lehmann)
  • 2007: Bezaubernde Marie
  • 2007: Das Leuchten der Sterne ( als Albert Grossmann)
  • 2008: Der Baader Meinhof Komplex(als katholischer Pfarrer)
  • 2008: Verrückt nach Emma (als Banker)
  • 2010: Keiner geht verloren (Fernsehfilm, als Alois)
  • 2010–2011: Sturm der Liebe (Telenovela)
  • 2011: Die Hummel (als Karl Steinbauer)
  • 2011: Die Bergretter - Steinschlag (als Bergführer)
  • 2012: In den besten Jahren (als Kurier)

Synchronisation (Auswahl)

Filme

  • 2001: One Piece – Abenteuer auf der Spiralinsel! … als Pin Joker
  • 2005: Final Fantasy VII: Advent Children … als Loz

TV Serien

  • 1997–2007: Stargate – Kommando SG-1 … als Sergeant Siler
  • seit 1999: One Piece … als Ratte, Minchi und Louie Louie
  • 2002: Transformers: Armada … als Sideswipe
  • 2012: Die Tore der Welt … als "Sir Roland"

Videospiele

  • 1998: Starcraft … als Arcturus Mengsk
  • 2010: StarCraft II: Wings of Liberty … als Arcturus Mengsk
  • 2013: Bioshock Infinite ... als Jeremiah Fink

Weblinks

  • Homepage von Andreas Borcherding auf andreas-borcherding.de
  • Andreas Borcherding auf der Website der Agentur ContrAct.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 16. April 2013, 10:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Steffen2, FrauAva89, Anstecknadel, CherryX, Silewe, Lómelinde, Relie86, Elisabeth59, Hudemx, XenonX3, Lopangos, Crazy1880, AleVonDale, Nothere, Picaro, Haraldbischoff, Wschroedter, Pecy, Si! SWamP, Blatand, Spacekid, PDD, Tolanor, VampLanginus, Nbv8, Leyo, Dimimelina, DerGrobi, Don Magnifico, Hubertl, Jodo, Kolja21, Tintenherz12, Louis Wu, Wolfgang H., Eastfrisian, Bücherwürmlein. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Andreas Borcherding hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Dirk Kummer
Keiner geht verloren Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Carmen-Maja Antoni, Jenny Antoni, Dirk Borchardt, Andreas Borcherding, Xenija Dirr, Gundi Ellert, Sylvester Groth, Klaus Haderer, Hanno Koffler, Eva Mattes, Tom O'Malley, Walfriede Schmitt, Helmfried von Lüttichau
Der Baader Meinhof Komplex
Drama FSK 12
Regie: Ulrich Edel
Der Baader Meinhof Komplex Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Martina Gedeck, Hans-Werner Meyer, Jasmin Tabatabai, Volker Bruch, Jan Josef Liefers, Christian Näthe, Martin Glade, Leonie Brandis, Johanna Wokalek, Michael Gwisdek, Thomas Winter, Moritz Bleibtreu, Johannes Suhm, Tom Schilling, Sebastian Blomberg, Simon Licht, Vinzenz Kiefer

Regie: Peter Weissflog
Bezaubernde Marie Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Marianne Sägebrecht, Gerald Alexander Held, Hans-Peter Korff, Sina Tkotsch, Luka Andres, Lenn Kudrjawizki, Alexander Simon, Stefanie Schmid, Andreas Borcherding, Olaf Müller, Bodo Wolf
FSK 6
Regie: Sönke Wortmann
Charley’s Tante Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Thomas Heinze, Anya Hoffmann, Horst Krause, Max Raabe, Dorkas Kiefer, Kerstin Landsmann, Heinrich Eyerund, Niels Ruf, Hans-Georg Gregor, Hardi Sturm, Raidar Müller, Andreas Borcherding, Carin C. Tietze, Jürgen Vogel

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!