Schauspieler/in

Alfonso Bedoya

* 16.04.1904 - Mexiko
† 15.12.1957 Mexiko-Stadt

Über Alfonso Bedoya

Alfonso Bedoya

Alfonso Bedoya (* 16. April 1904 in Mexiko; † 15. Dezember 1957 in Mexiko-Stadt) war ein mexikanischer Filmschauspieler.

Leben und Werk

Alfonso Bedoya wuchs in seiner Kindheit in unstetigen, nomadenhaften Verhältnissen auf, war jeweils kurzzeitig an zahlreichen Orten zuhause, unter anderem in Mexico City. Als Jugendlicher wurde er von seiner Familie zur Ausbildung in einer Konfessionsschule nach Houston, Texas, geschickt. Er mochte sich jedoch den Verhältnissen nicht anpassen, riss aus und schlug sich mit Gelegenheitsarbeiten mehr schlecht als recht durch. Auf Druck der Familie wurde er schließlich von seinem Bruder zurück nach Mexiko geholt. Dort gelangte er zur aufstrebenden mexikanischen Filmindustrie. Nachdem er 1935 in dem Film Tudo un hombre debütierte, war Bedoya in den 1930ern und 1940ern Jahren in zahlreichen mexikanischen Filmen zu sehen. Er erlangte einiges Ansehen als Charakterdarsteller, bevorzugt in Abenteuerfilmen. Für seinen Beitrag zu dem 1945 veröffentlichten Film Canaima (auch El Dios del mal) wurde er 1946 für den bedeutendsten mexikanischen Filmpreis, den silbernen Ariel nominiert.

In dem 1947 veröffentlichten Film La Perla, nach einer Novelle von John Steinbeck, spielte Bedoya einen Mafia-Paten. Im selben Jahr engagierte ihn der Hollywood-Regisseur John Huston für den Abenteuerfilm Der Schatz der Sierra Madre. Neben Hollywood-Größen wie Humphrey Bogart und Walter Huston spielte Bedoya dort den mexikanischen Banditenanführer Goldhut (Gold Hat). Diese Filmfigur wurde neben dem überdimensionalen Sombrero und ihrem breiten Grinsen vor allem durch einen Dialog mit der von Bogart gemimten Hauptfigur Dobbs filmhistorisch unsterblich. Die von Bedoya alias Goldhut getätigte Aussage (mit zunehmender Verärgerung): „Badges? We ain’t got no badges! We don’t need no badges! I don’t have to show you any stinking badges!“ (auf deutsch etwa: „Dienstmarken? Wir haben keine Dienstmarken bekommen! Wir brauchen keine Dienstmarken! Ich muss ihnen überhaupt keine stinkige Dienstmarke zeigen!“) Die Stinking-Badges-Aussage wurde vor allem in Nordamerika zum geflügelten Wort. Das American Film Institute zählte sie im Jahr 2005 zu den „100 besten Filmzitaten“, stufte sie dort auf Platz 36 ein.

Nach Sierra Madre war Bedoya sowohl in US-amerikanischen wie auch in mexikanischen Filmen zu sehen. Seine letzte Rolle hatte er in dem Monumentalwestern Weites Land von Regisseur William Wyler als mexikanischer Rancharbeiter Ramón Guiteras. Beim Erscheinen des 1958 veröffentlichten Films war Alfonso Bedoya allerdings schon seinen erheblichen Alkoholproblemen erlegen und 53-jährig verstorben.

Literatur

  • Claudio Bertieri, Roberto Chiti: Art. Bedoya, Alfonso. In: Michele Lacalamita (Hrsg.), Filmlexicon degli autori e delle opere, Bd. 1: Autori A–C, Bianco e Nero, Rom 1958, Sp. 502f.

Weblinks

  • Great Character Actors: Alfonso Bedoya (mit kl. Abb.)
  • Stinking-Badges-Homepage (mit kl. Abb. Bedoyas)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 26. März 2013, 19:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Schniggendiller, Invisigoth67, GDK, Emijrp, Si! SWamP, Harro von Wuff, Hoffmansk, CecilF, Howwi, Schojojo, Astrobeamer, Pelz, Frank C. Müller, Salmi, Andim, Nar wik. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Alfonso Bedoya hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Gordon Douglas
Liebe unter schwarzen Segeln Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Louis Hayward, Patricia Medina, George Macready, Dona Drake, Lowell Gilmore, Curt Bois, Alfonso Bedoya, Billy Bevan, Harry Cording, Duke York

Regie: Anthony Mann
Tödliche Grenze Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Ricardo Montalbán, George Murphy, James Mitchell, Howard Da Silva, Arnold Moss, Alfonso Bedoya, Charles McGraw, Arthur Hunnicutt, Sig Ruman, Otto Waldis
Der Schatz der Sierra Madre
Abenteuer FSK 12
Regie: John Huston
Der Schatz der Sierra Madre Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Humphrey Bogart, Walter Huston, Tim Holt, Bruce Bennett, Barton MacLane, Alfonso Bedoya, Arturo Soto Rangel, Manuel Dondé, Robert Blake, Ann Sheridan

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!