Schauspieler/in

Aleksander Bardini

* 17.11.1913 - Łódź
† 30.07.1995 Warschau

Über Aleksander Bardini

Aleksander Bardini

Grab von Aleksander Bardini auf dem in Warschau Aleksander Bardini (* 17. November 1913 in Łódź; † 30. Juli 1995 in Warschau) war ein polnischer Schauspieler, Regisseur und Theaterpädagoge.

Aleksander Bardini studierte von 1932 bis 1935 in Warschau Schauspiel und führte auch als Schauspielschüler bereits in der Schule Regie. Vor dem Zweiten Weltkrieg spielte er in Warschau Theater, jedoch noch ohne auffälligen Erfolg. Nach Beginn des Krieges 1939 flüchtete er wie viele Intellektuelle nach Lemberg, wurde dort jedoch von der sowjetischen Okkupation überrascht. Am Lemberger Theater fand er ein neues Zuhause, spielte und führte Regie. Nach dem Krieg und der Verschiebung der polnischen Grenzen nach Westen flüchtete er mit dem polnischen Ensemble des Theaters nach Katowice. Dort übernahmen seine Schauspieler das Theater und er gründete eine Schauspielschule. Als es 1946 zu einem Pogrom durch Polen auf die jüdische Bevölkerung in Kielce kam, verließ Bardini das Land. In den USA arbeitete er mit dem deutschen Regisseur Erwin Piscator zusammen. Als dieser nach Deutschland zurückkehrte, ging auch Bardini nach Deutschland und inszenierte in München. 1950 kehrte Bardini zurück nach Polen und wurde an das Teatr Polski in Warschau engagiert, wo er bis 1957 blieb.

In dieser Zeit begann er auch als Pädagoge an der Staatlichen Schauspielschule PWST in Warschau zu unterrichten. Professor Bardini wurde zu einer Institution der Theaterkunst in Polen und blieb an der Schule bis 1978. Er inszenierte außer Theaterstücken auch Opern und bemühte sich um die gesangliche Ausbildung von Schauspielern. Im polnischen Fernsehen führte er bereits in den 1970er Jahren Shows ein, die Amateurtalenten Gesangskarrieren ermöglichten, wie es heute populär ist in Sendungen wie Deutschland sucht den Superstar. Als Pädagoge wurde er auch im Ausland geschätzt, so gab er Seminare in den USA und Schweden.

Ab Ende der 1970er Jahre arbeitete er vor allem als Pädagoge und Juror bei unterschiedlichen Festivals. Vor allem das alljährliche Chansonfestival von Breslau wurde von ihm bis an sein Lebensende geprägt. Nebenbei hatte er zahlreiche Gastauftritte in Filmen. Zuletzt war er in dem deutschen Low-Budget-Film Auf Wiedersehen Amerika von Jan Schütte 1994 zu sehen. Hier stand er gemeinsam mit Christa Berndl, Zofia Merle, George Tabori und Otto Tausig vor der Kamera.

Weblinks

  • Portrait auf filmpolski.pl mit Fotos

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 15. April 2013, 02:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Wistula, Anton-Josef, Crazy1880, NeverDoING, Lugnuts, Pimke, Nepomucki, Tsor, Batrox, Lung, Sicherlich, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Aleksander Bardini hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Auf Wiedersehen Amerika

Regie: Jan Schütte
Auf Wiedersehen Amerika Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Otto Tausig, Christa Berndl, George Tabori, Aleksander Bardini, Henryk Bista
FSK 12
Regie: Krzysztof Kieślowski
Drei Farben: Weiß Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Zbigniew Zamachowski, Julie Delpy, Janusz Gajos, Jerzy Stuhr, Aleksander Bardini, Grzegorz Warchoł, Cezary Harasimowicz, Jerzy Nowak, Cezary Pazura, Teresa Budzisz-Krzyżanowska
FSK 12
Regie: Krzysztof Kieślowski
Die zwei Leben der Veronika Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Irène Jacob, Władysław Kowalski, Sandrine Dumas, Guillaume De Tonquédec, Claude Duneton, Philippe Volter, Kalina Jędrusik, Aleksander Bardini
Korczak
Biographie FSK 12
Regie: Andrzej Wajda
Korczak Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Wojciech Pszoniak, Ewa Dałkowska, Teresa Budzisz-Krzyżanowska, Marzena Trybała, Piotr Kozłowski, Zbigniew Zamachowski, Jan Peszek, Danuta Szaflarska, Aleksander Bardini

Regie: Krzysztof Kieślowski
Dekalog, Zwei Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Krystyna Janda, Olgierd Łukaszewicz, Aleksander Bardini, Artur Barcis

Regie: Janusz Zaorski
Der Bariton Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Zbigniew Zapasiewicz, Piotr Fronczewski, Małgorzata Pieczyńska, Janusz Bylczyński, Marcin Troński, Jan Englert, Aleksander Bardini, Zofia Saretok, Kalina Jędrusik, Igor Śmiałowski, Czesław Mroczek

Regie: Andrzej Wajda
Landschaft nach der Schlacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Daniel Olbrychski, Stanisława Celińska, Aleksander Bardini, Tadeusz Janczar, Zygmunt Malanowicz, Anna German, Małgorzata Braunek, Jerzy Zelnik

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!