Regisseur/in / Schauspieler/in

Zoltan Paul

* 25.12.1953 - Budapest

Über Zoltan Paul

Zoltan Paul

Zoltan Paul (voller Name: Zoltan Paul Pajzs Freiherr von Rácalmás, * 25. Dezember 1953 in Budapest) ist ein österreichischer Schauspieler, Regisseur und Musiker.

Leben

Zoltan Paul emigrierte mit 12 Jahren nach Österreich. Dort machte er als Gitarrist und Sänger der Rockgruppe DUST Furore, gewann einige Bandwettbewerbe und galt als „schnellster Gitarrist Oberösterreichs“.[1]

Paul absolvierte 1978 die Schauspielschule in Wien. Während der Ausbildungszeit wurden von ihm mehrere Kurzgeschichten in Wiener Literaturzeitschriften veröffentlicht und er wirkte im Orgien-Mysterien-Theater des Wiener Aktionisten Hermann Nitsch mit. Nach Rollen in Filmen von Michael Haneke (Lemminge), Reinhard Schwabenitzky u. a. und nach einem zweijährigen Engagement am Schauspielhaus Wien folgten Theaterengagements am Stadttheater Münster, an den Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach und vier Jahre am Grillo-Theater Essen. Nebenbei spielte er in deutschen Fernsehproduktionen mit.

In den 1990er-Jahren wechselte er zur Regie, inszenierte an Theatern in Österreich und Deutschland. Hervorzuheben sind seine eigenen Stücke Salieris Mozart (Wien, Innsbruck) und Rausch, eine Rockoper frei nach dem Theaterstück Der Lügner von Carlo Goldoni. Er begann mit dem Ziel Filmregie Drehbücher zu verfassen. 2001 realisierte Zoltan Paul seinen ersten Kurzfilm Gone. 2003 entstand dann der von seiner eigenen Firma Atoll Film produzierte und von 13th Street/Universal Studios Network produzierte Langfilm Gone mit seiner damaligen Ehefrau Adele Neuhauser in der Hauptrolle.[2][3] Der Film lief 2004 unter anderem im Wettbewerb des Festival Internacional de Cine de Mar del Plata in Argentinien[4] und ab dem 7. März 2004 in den deutschen Kinos[3].

2008 führte Zoltan Paul Regie bei der Komödie Unter Strom,[5] produziert von Next Film Filmproduktion Berlin, bei dem er für das Drehbuch den Thomas-Pluch-Preis erhielt.[6] Der Film hatte seine Weltpremiere im Juni 2009 auf dem Münchner Filmfest, deutscher Kinostart war am 10. Dezember 2009.[7] In Österreich kam der Film im Oktober 2010 in die Kinos. 2012 entstand Pauls neuer Film Frauensee, der im Oktober desselben Jahres bei den Hofer Filmtagen seine Deutschlandpremiere hatte.

Einzelnachweise

  1. Welser Zeitung 1972
  2. Offizielle Internetpräsenz von Gone
  3. Gone - Interview mit Zoltan Paul bei kino-zeit.de
  4. „‚Gone‘ im Wettbewerb von Mar del Plata“ bei Blickpunkt: Film
  5. Offizielle Internetpräsenz von Unter Strom
  6. „Thomas-Pluch-Preis: ‚Lourdes‘, ‚Unter Strom‘ und ‚Kameramörder‘“ bei Standard.at
  7. „Wieder ‚Unter Strom‘: Zoltan Paul“ bei Der Westen

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 07. Februar 2013, 16:02 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Dadamax, Jogo.obb, Ronald M. F., Engie, Nothere, Graphikus, Don-kun, Xayax, Brodkey65, Aalbert der Zwölfte, Inkowik, Wnme, Karsten11, Janneman, Weissbier. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Zoltan Paul Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Breakdown in Tokyo - Ein Vater dreht durch
Drama
Regie: Zoltan Paul
Breakdown in Tokyo - Ein Vater dreht durch Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Clementina Hegewisch, Tomoko Inoue, Zoltan Paul
Amok - Hansi gehts gut
Drama FSK 12
Regie: Zoltan Paul
Amok - Hansi gehts gut Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Tilo Nest, Charly Hübner, Heike Hanold-Lynch, Jacqueline Roussety, Anneke Kim Sarnau, Ralph Herforth, Deborah Weigert, George Kern, Johann Fohl, Andreas Lechner, Christoph Gareißen, Zoltan Paul, Debora Weigert
Frauensee
Drama FSK 6
Regie: Zoltan Paul
Frauensee Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Enrico Weidner, Constanze Waechter, Lea Draeger, Nele Rosetz, Therese Hämer, Thomas Thieme
Unter Strom
Komödie FSK 12
Regie: Zoltan Paul
Unter Strom Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Harald Krassnitzer, Catrin Striebeck, Hanno Koffler, Robert Stadlober, Anna Fischer, Ralph Herforth, Sunnyi Melles, Tilo Nest, Franz Xaver Zach

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!