Regisseur/in

William Wyler

* 01.07.1902 - Mülhausen, Elsass
† 27.07.1981 Los Angeles

Über William Wyler

William Wyler

William Wyler (* 1. Juli 1902 in Mülhausen, Elsass, als Wilhelm Weiller; † 27. Juli 1981 in Los Angeles) war ein schweizerisch-US-amerikanischer Filmregisseur und Produzent. Seinen größten Erfolg feierte er 1959 mit dem Monumentalfilm Ben Hur.

Leben

Wyler wurde als Sohn eines wohlhabenden jüdischen Herrenausstatters geboren. Sein älterer Bruder war der Filmproduzent Robert Wyler. Nach einer kaufmännischen Ausbildung unter anderem in Lausanne, studierte er Musik am Nationalen Konservatorium in Paris. Dort traf er den Filmproduzenten Carl Laemmle, Chef der Universal Studios, einen entfernten Cousin seiner Mutter, der ihn in die USA einlud und ihm einen Job gab. Wyler begann seine Karriere als Autor in der New Yorker Niederlassung von Universal. Einige Zeit später ging er nach Hollywood, wo er die unterschiedlichsten Aufgaben bei der Filmproduktion übernahm. So arbeitete er auch als Regieassistent der Produktion von The Hunchback of Notre Dame von 1923, einem teuer inszenierten Film mit Lon Chaney. Kurze Zeit später übernahm Wyler den Posten des Regieassistenten von Fred Niblo bei den nicht enden wollenden Dreharbeiten zu Ben Hur.

Wylers Ruf wuchs allmählich und seit 1930 übernahm er etliche der Prestigeproduktionen von Universal, so die elegant in Szene gesetzten Adaptionen von A House Divided und Counsellor-at-Law von 1933 mit John Barrymore in der Hauptrolle.

1936 wechselte er zu Samuel Goldwyn, wo er bereits mit dem ersten Film für Aufmerksamkeit sorgte. Die Verfilmung von Infame Lügen, der Verfilmung des Bühnenstücks The Childrens Hour von Lillian Hellman, umging gekonnt die Probleme mit der Zensur und verlagerte den Mittelpunkt weg von lesbischen Gerüchten auf die unglückliche Liebesgeschichte zwischen den Beteiligten. Der Film machte aus Merle Oberon einen Star, wenn auch zu einem hohen Preis, da Wyler die Schauspielerin durch endlose Wiederholungen einzelner Einstellungen fast in einen Nervenzusammenbruch trieb. Das unbedingte Streben nach Perfektion war mittlerweile ein Markenzeichen von Wyler, der von Oberon später nur 90-Take Wyler genannt wurde. These Three'' markierte auch die erste Zusammenarbeit mit dem Kameramann Gregg Toland, der in vielen späteren Filmen für den typischen Wyler-Look sorgte: viele lange Einstellungen mit oft dramatischen Hell-Dunkel Kontrasten sowie Aufnahmen aus der Totalen, die es Wyler ermöglichten, lange Szenen ohne Schnitte zu drehen. Diese Technik erfordert jedoch hohe Disziplin von allen Beteiligten, insbesondere den Schauspielern. Der autokratische Wyler verlangte absolute Zuverlässigkeit von allen Darstellern und stritt sich oft mit Stars, die eine etwas laxere Einstellung an den Tag legten.

Auch der zweite Film für Goldwyn war eine Bühnenvorlage. Zeit der Liebe, Zeit des Abschieds war ein Come-Back für Ruth Chatterton, die hier eine egoistische, ältere Frau spielt, die das Glück ihres Mannes mit einer Jüngeren um jeden Preis zu verhindern sucht. Kurz danach begann er die Zusammenarbeit mit Bette Davis, die sich während der Dreharbeiten zu Jezebel ununterbrochen mit Wyler stritt, gleichzeitig jedoch durch die straffe Führung endlich in der Lage war, ihr Talent vollständig umzusetzen. Die Schauspielerin gewann einen Oscar und die beiden drehten noch zwei weitere Filme.

1939 begann mit der Verfilmung von Wuthering Heights die große Phase für Wyler. Der Film, der nur einen Teil des Romans abdeckt, wurde von den Kritikern gefeiert, und Merle Oberon, die die Rolle der Cathy übernahm, bekam die besten Rezensionen ihrer gesamten Laufbahn. Filme wie The Letter und The Little Foxes, beide mit Bette Davis, und vor allem Mrs. Miniver, der größte Kassenerfolg von 1942, machten aus Wyler einen der angesehensten Regisseure von Hollywood. Kurz nach Vollendung des Films, der unter anderem mit dem Oscar als Bester Film ausgezeichnet wurde, ging Wyler zur Armee und drehte mehrere Filme über die Flächenbombardements in Deutschland.

Nach dem Krieg konnte er mit dem Kriegsheimkehrerepos The Best Years of Our Lives nahtlos an seine Erfolge anknüpfen. Der Film wurde mit Preisen geradezu überschüttet und gewann unter anderem den Oscar als Bester Film des Jahres.

In den Folgejahren drehte Wyler unter Vertrag bei Paramount einige seiner bekanntesten Filme, so The Heiress nach einer Novelle von Henry James, der Olivia de Havilland ihren zweiten Oscar einbrachte, und Roman Holiday, mit dem Audrey Hepburn ebenfalls den Oscar gewann. Den Höhepunkt erreichte Wyler mit dem Remake von Ben Hur, der alle Kassenrekorde brach und 11 Oscars gewann, mehr als irgendein anderer Film zuvor. Die nachfolgenden Filme waren nicht von der gleichen Qualität und Wylers Ansehen litt etwas unter den weniger überzeugenden Werken der Spätzeit.

William Wyler gewann drei Oscars als bester Regisseur und war weitere neunmal nominiert. Er gewann einen Golden Globe Award. 1957 wurde er mit der Goldenen Palme in Cannes ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)

  • 1925: Crook Buster
  • 1926: The Gunless Bad Man
  • 1926: Ridin for Love''
  • 1928: Anybody Here Seen Kelly?
  • 1929: Zwischen den Seilen (The Shakedown)
  • 1929: Die Liebesfalle (The Love Trap)
  • 1930: Galgenvögel (Hells Heroes'')
  • 1933: Der Staranwalt von Manhattan (Counsellor at Law)
  • 1935: The Good Fairy
  • 1935: The Gay Deception
  • 1936: Infame Lügen (These Three)
  • 1936: Zeit der Liebe, Zeit des Abschieds (Dodsworth)
  • 1936: Nimm, was du kriegen kannst (Come and Get It)
  • 1937: Sackgasse (Dead End)
  • 1938: Jezebel – Die boshafte Lady (Jezebel)
  • 1939: Sturmhöhe (Wuthering Heights)
  • 1939: Musik fürs Leben (They Shall Have Music) Szenen mit dem Geiger Jascha Heifetz
  • 1940: Der Westerner (The Westerner)
  • 1940: Das Geheimnis von Malampur (The Letter)
  • 1941: Die kleinen Füchse (The Little Foxes)
  • 1942: Mrs. Miniver
  • 1944: The Fighting Lady
  • 1944: The Memphis Belle: A Story of a Flying Fortress
  • 1946: Die besten Jahre unseres Lebens (The Best Years of Our Lives)
  • 1949: Die Erbin (The Heiress)
  • 1951: Polizeirevier 21 (Detective Story)
  • 1952: Carrie
  • 1953: Ein Herz und eine Krone (Roman Holiday)
  • 1955: An einem Tag wie jeder andere (The Desperate Hours)
  • 1956: Lockende Versuchung (Friendly Persuasion)
  • 1958: Weites Land (The Big Country)
  • 1959: Ben Hur
  • 1961: Infam (The Childrens Hour'')
  • 1965: Der Fänger (The Collector)
  • 1966: Wie klaut man eine Million? (How to Steel a Million)
  • 1968: Funny Girl
  • 1970: Die Glut der Gewalt (The Liberation of L. B. Jones)

Auszeichnungen (Auswahl)

Oscar

  • 1943 Oscar für den besten Regisseur von Mrs. Miniver

  • 1947 Oscar für den besten Regisseur von Die besten Jahre unseres Lebens

  • 1960 Oscar für den besten Regisseur von Ben Hur

American Film Institute

  • 1976 AFI Life Achievement Award

British Film Academy

  • 1960 British Film Academy Award für den besten Film Ben Hur

Directors Guild of America

  • 1960 DGA Award für den besten Regisseur von Ben Hur

  • 1966 Lifetime Achievement Award

Golden Globes

  • 1960 Golden Globe für den besten Film Ben Hur

National Board of Review

  • 1946 NBR Award für den besten Regisseur von Die besten Jahre unseres Lebens

  • 1955 NBR Award für den besten Regisseur von An einem Tag wie jeder andere

New York Film Critics Circle Awards

  • 1946 NYFCC Award für den besten Regisseur von Die besten Jahre unseres Lebens

Internationale Filmfestspiele von Cannes

  • 1957 Goldene Palme für Lockende Versuchung

Internationale Filmfestspiele von Venedig

  • 1938 Special Recommendation für Jezebel – Die boshafte Lady

Literatur

  • Wolfgang Jacobsen, Helga Belach und Norbert Grob (Hrsg.) et al.: William Wyler. Argon, Berlin 1996, ISBN 3-87024-343-0

Weblinks

  • Essay - englisch
  • Biografie in der New York Times

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2013, 23:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Sebbot, Paulae, USR2504, Didym, Dandelo, Lukas²³, =, Hartsig2000, SGJürgen, Eastfrisian, Pelz, Michael Kühntopf, BlueCücü, 1971markus, Kam Solusar, Fernrohr, Stilfehler, Saint-Simon, Si! SWamP, PogoEngel, Amano1, Edelseider, Juerv1, KatBot, PWS, Zxabot, Andim, Vernher, WerstenerJung, Complex, Diba, Tschäfer, Don Magnifico, AN, Carlo Cravallo, Johnny Franck, PrincedeCleve, Thuresson, Cardhu, Batrox, César, Bassaar, Bahar101, Alma Pater, Chleo, Darev, Asdrubal, IP-Wesen, Shikeishu, Hybscher, Flatlander3004, Albrecht Conz, Voyager, Dilerius, MiBü, Carbidfischer, Xquenda, JCS, Katty, J.-H. Janßen, Deadhead, Hashar, Mintleaf, Phrood, Heller1, Fschoenm, Jaques, AkaBot, 217, Napa, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen William Wyler Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: William Wyler
Die Glut der Gewalt Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Lee J. Cobb, Anthony Zerbe, Roscoe Lee Browne, Lola Falana, Lee Majors, Barbara Hershey, Yaphet Kotto, Arch Johnson, Chill Wills, Dub Taylor
Funny Girl
Musikfilm FSK 6
Regie: William Wyler
Funny Girl Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Barbra Streisand, Omar Sharif, Kay Medford, Anne Francis, Walter Pidgeon, Lee Allen, Mae Questel, Gerald Mohr
Wie klaut man eine Million?
Komödie FSK 12
Regie: William Wyler
Wie klaut man eine Million? Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Audrey Hepburn, Peter O’Toole, Eli Wallach, Hugh Griffith, Charles Boyer, Fernand Gravey, Marcel Dalio, Jacques Marin, François-Alexandre Galepides
Der Fänger
FSK 16
Regie: William Wyler
Der Fänger Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Terence Stamp, Samantha Eggar, Mona Washbourne, Edina Ronay, Allyson Ames, William Bickley, Gordon Barclay, David Haviland
Infam
FSK 12
Regie: William Wyler
Infam Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Audrey Hepburn, Shirley MacLaine, James Garner, Miriam Hopkins, Fay Bainter, Karen Balkin, Veronica Cartwright
Ben Hur
Historienfilm FSK 16
Regie: William Wyler
Ben Hur Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Charlton Heston, Haya Harareet, Stephen Boyd, Jack Hawkins, Martha Scott, Hugh Griffith, Finlay Currie, Sam Jaffe, Cathy O’Donnell, Frank Thring, André Morell, Terence Longdon, George Relph
Weites Land
Western
Regie: William Wyler
Weites Land Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Lockende Versuchung
FSK 12
Regie: William Wyler
Lockende Versuchung Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Gary Cooper, Dorothy McGuire, Anthony Perkins, Richard Eyer, Robert Middleton, Phyllis Love, Peter Mark Richman, Walter Catlett, Richard Hale, Joel Fluellen, Theodore Newton, John Smith, Edna Skinner, Marjorie Durant, Frances Farwell, Marjorie Main
An einem Tag wie jeder andere
FSK 16
Regie: William Wyler
An einem Tag wie jeder andere Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Fredric March, Humphrey Bogart, Martha Scott, Arthur Kennedy, Dewey Martin, Robert Middleton, Gig Young, Mary Murphy, Richard Eyer
Ein Herz und eine Krone
Liebesfilm FSK 6
Regie: William Wyler
Ein Herz und eine Krone Userwertung:

Produktionsjahr: 1953
Schauspieler/innen: Gregory Peck, Audrey Hepburn, Eddie Albert, Hartley Power, Harcourt Williams, Margaret Rawlings, Tullio Carminati, Paolo Carlini, Claudio Ermelli, Paola Borboni, Alfredo Rizzo, Laura Solari, Gorella Gori
Polizeirevier 21
Krimi FSK 16
Regie: William Wyler
Polizeirevier 21 Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Kirk Douglas, Eleanor Parker, William Bendix, Cathy O'Donnell, George Macready, Lee Grant, Horace McMahon, Gladys George, Joseph Wiseman, Craig Hill, Michael Strong, Gerald Mohr, Frank Faylen
Die Erbin
Liebesfilm FSK 12
Regie: William Wyler
Die Erbin Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Olivia de Havilland, Montgomery Clift, Ralph Richardson, Miriam Hopkins, Vanessa Brown, Betty Linley
Die besten Jahre unseres Lebens
Drama FSK 12
Regie: William Wyler
Die besten Jahre unseres Lebens Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: Fredric March, Dana Andrews, Myrna Loy, Teresa Wright, Virginia Mayo, Harold Russell, Cathy O'Donnell, Hoagy Carmichael, Gladys George, Ray Collins, Minna Gombell

Regie: Edward Steichen, William Wyler
The Fighting Lady Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Mrs. Miniver
Liebesfilm FSK 12
Regie: William Wyler
Mrs. Miniver Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Greer Garson, Walter Pidgeon, Teresa Wright, May Whitty, Reginald Owen, Henry Travers, Richard Ney, Henry Wilcoxon, Christopher Severn, Brenda Forbes, Clare Sandars, Marie De Becker, Helmut Dantine, John Abbott, Connie Leon, Rhys Williams

Regie: William Wyler
Die kleinen Füchse Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Bette Davis, Herbert Marshall, Teresa Wright, Richard Carlson, Dan Duryea, Patricia Collinge, Charles Dingle, Carl Benton Reid, Jessica Grayson, John Marriott, Russell Hicks
Western FSK 12
Regie: William Wyler
Der Westerner Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Gary Cooper, Walter Brennan, Doris Davenport, Fred Stone, Forrest Tucker, Paul Hurst, Chill Wills, Lilian Bond, Dana Andrews, Charles Halton, Trevor Bardette, Tom Tyler, Lucien Littlefield
Das Geheimnis von Malampur
FSK 16
Regie: William Wyler
Das Geheimnis von Malampur Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Bette Davis, Herbert Marshall, James Stephenson, Frieda Inescort, Gale Sondergaard, Bruce Lester, Elizabeth Inglis, Cecil Kellaway, Victor Sen Yung, Doris Lloyd
Melodram FSK 12
Regie: William Wyler
Sturmhöhe Userwertung:

Produktionsjahr: 1939
Schauspieler/innen: Merle Oberon, Laurence Olivier, David Niven, Flora Robson, Donald Crisp, Hugh Williams, Geraldine Fitzgerald, Leo G. Carroll, Miles Mander, Cecil Kellaway
Literaturverfilmung
Regie: William Wyler
Jezebel – Die boshafte Lady Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Bette Davis, Henry Fonda, George Brent, Margaret Lindsay, Donald Crisp, Fay Bainter, Richard Cromwell, Henry O'Neill, Spring Byington, John Litel, Lou Payton, Eddie Anderson
FSK 12
Regie: William Wyler, H. C. Potter, Stuart Heisler
Mein Mann, der Cowboy Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Gary Cooper, Merle Oberon, Patsy Kelly, Walter Brennan, Fuzzy Knight, Mabel Todd, Henry Kolker, Harry Davenport, Emma Dunn, Walter Walker, Berton Churchill, Charles Richman, Frederick Vogeding
Sackgasse
Krimi FSK 12
Regie: William Wyler
Sackgasse Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Sylvia Sidney, Joel McCrea, Humphrey Bogart, Wendy Barrie, Claire Trevor, Allen Jenkins, Marjorie Main, Billy Halop, Huntz Hall, Ward Bond

Regie: William Wyler
Infame Lügen Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Miriam Hopkins, Merle Oberon, Joel McCrea, Catherine Doucet, Bonita Granville, Alina Kruger, Marcia Mae Jones, Walter Brennan

Regie: William Wyler, Howard Hawks
Nimm, was du kriegen kannst Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Edward Arnold, Joel McCrea, Frances Farmer, Walter Brennan, Mady Christians, Mary Nash, Andrea Leeds, Frank Shields

Regie: William Wyler
Zeit der Liebe, Zeit des Abschieds Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Walter Huston, Ruth Chatterton, Paul Lukas, Mary Astor, David Niven, Maria Ouspenskaya

Regie: William Wyler
The Gay Deception Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Franz Lederer, Frances Dee, Benita Hume, Alan Mowbray, Lennox Pawle, Adele St. Mauer, Akim Tamiroff, Luis Alberni, Lionel Stander, Ferdinand Gottschalk, Richard Carle, Lenita Lane, Barbara Fritchie, Paul Hurst, Robert Greig

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!