Regisseur/in

Willard Huyck

* 08.09.1945 - Los Angeles, Kalifornien

Über Willard Huyck

Willard Huyck

Willard Miller Huyck (* 8. September 1945 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor.

Leben und Wirken

Sein Debüt als Drehbuchautor gab Willard Huyck 1969 mit dem Film Die Teuflische Acht. Vier Jahre später trat er ein zweites Mal im Filmgeschäft in Erscheinung und gab sein Debüt als Regisseur mit dem Film Messias des Bösen, den er auch selbst produzierte und das Drehbuch verfasste. 1973 arbeitete er bei dem Film American Graffiti erstmals mit George Lucas zusammen. Für das gemeinsam geschriebene Drehbuch wurden die beiden zusammen mit Gloria Katz, seit dem 25. November 1969[1] Huycks Ehefrau, 1974 für den Oscar nominiert. 1975 war Huyck an dem Drehbuch zur Filmkomödie Abenteurer auf der Lucky Lady beteiligt, 1979 inszenierte er mit Wer geht denn noch zur Uni? seinen zweiten Film als Regisseur. Für sein Drehbuch zu dem 1984 entstandenen Abenteuerfilm Indiana Jones und der Tempel des Todes wurde Huyck 1985 für einen Saturn Award nominiert. Im Anschluss inszenierte Huyck den Kriegsfilm Angriff ist die beste Verteidigung, wiederum nach seinem eigenen Drehbuch, basierend auf einem Roman von Robert Grossbach. 1986 kam es zu einer weiteren Kooperation mit George Lucas. Huyck inszenierte den von diesem produzierten Film Howard – Ein tierischer Held, der seine bisher letzte Regiearbeit ist. Für das von ihm selbst geschriebene Drehbuch wurde er 1987 mit der Goldenen Himbeere ausgezeichnet. 1989 entstand der Fernsehfilm Mütter, Töchter und Liebhaber, Huyck schrieb hierfür das Drehbuch und war außerdem als Ausführender Produzent an dem Projekt beteiligt. Fünf Jahre später folgte das Drehbuch zu Radioland Murders – Wahnsinn auf Sendung, 2008 schrieb er das Script zu Secrets of a Hollywood Nurse, einem Fernsehfilm.

Filmografie (Auswahl)

  • 1969: Die Teuflische Acht (Drehbuch)
  • 1973: Messias des Bösen (Drehbuch, Regie, Produktion)
  • 1973: Abenteurer auf der Lucky Lady (Drehbuch)
  • 1975: American Graffiti (Drehbuch)
  • 1979: Wer geht denn noch zur Uni? (French Postcards) (Drehbuch, Regie)
  • 1984: Indiana Jones und der Tempel des Todes (Drehbuch)
  • 1984: Angriff ist die beste Verteidigung (Drehbuch, Regie)
  • 1986: Howard – Ein tierischer Held (Drehbuch, Regie)
  • 1989: Mütter, Töchter und Liebhaber (Mothers, Daughters and Lovers)
  • 1994: Radioland Murders – Wahnsinn auf Sendung (Drehbuch)

Anmerkungen

  1. lt. Filmarchiv Kay Weniger

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 29. März 2013, 20:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Radiojunkie, Critican.kane, Anstecknadel, Pirulinmäuschen, Albrecht 2, Kam Solusar, APPER, ++gardenfriend++, César, Xquenda, Muck31, Louis Wu, AN, LinkFA-Bot, Streifengrasmaus, Patrik85. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Willard Huyck Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Willard Huyck
Howard – Ein tierischer Held Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Lea Thompson, Jeffrey Jones, Tim Robbins, Ed Gale, Chip Zien, Paul Guilfoyle, Tommy Swerdlow, Richard Edson, Paul Comi
Angriff ist die beste Verteidigung
FSK 12
Regie: Willard Huyck
Angriff ist die beste Verteidigung Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Dudley Moore, Eddie Murphy, Kate Capshaw, George Dzundza, Helen Shaver, Mark Arnott, Peter Michael Goetz, Tom Noonan, Paul Comi
FSK 12
Regie: Willard Huyck
Wer geht denn noch zur Uni? Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Miles Chapin, Blanche Baker, David Marshall Grant, Valerie Quennessen, Debra Winger, Mandy Patinkin, Marie-France Pisier, Jean Rochefort, Lynn Carlin, George Coe, Christophe Bourseiller, François Lalande, Anémone, Véronique Jannot, Marie-Anne Chazel, Laurence Lignères, André Penvern

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!