Regisseur/in

Walter Beck

* 19.09.1929 - Mannheim

Über Walter Beck

Walter Beck

Walter Beck (* 19. September 1929 in Mannheim) ist ein deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler, der vor allem durch seine Kinderfilme für die DEFA und das Fernsehen der DDR Bekanntheit erlangte. Daneben ist er noch ein Theaterregisseur, Rezitator und ehemaliger künstlerischer Leiter von Festveranstaltungen.

Leben und Werk

Walter Beck wurde als Sohn des Elektroingenieurs Georg Friedrich Beck und der Schneiderin Johanna Beck in Mannheim geboren, verbrachte aber seine Kindheit in Berlin, wohin seine Familie 1937 zog. Nach bestandenem Abitur absolvierte er von 1948 bis 1951 ein Regiestudium am DEFA-Nachwuchsstudio und wirkte anschließend als Regie-Assistent im Bereich Synchron und Dokumentarfilm mit. Seine Assistenz führte 1951/52 auch in das DEFA-Studio für Spielfilme, wo er Regisseur Otto Meyer bei Schatten über den Inseln und Richard Nicolas bei Anna Susanna unterstützte. Von 1952 bis 1954 wechselte er ins DEFA-Studio für Wochenschau- und Dokumentarfilme und assistierte unter anderem Herbert Ballmann bei Blaue Wimpel im Sommerwind. Seine erste eigene Inszenierung entstand 1953 mit dem Dokumentarfilm Herren der Felder, als er 1954 wieder in den Spielfilmbereich der DEFA wechselte, wo er vielen namhaften Regisseuren, wie Hans Müller, Slátan Dudow, Artur Pohl, Richard Groschopp, Kurt Jung-Alsen und Martin Hellberg assistierte.

1958 wurde Beck festangestellter Filmregisseur beim DEFA-Spielfilmstudio in Potsdam-Babelsberg. Sein Spielfilmdebüt Claudia aus dem Jahr 1959, sowie der Nachfolgerfilm Der neue Fimmel aus dem Jahr 1959/1960 realisierte er vorwiegend für ein jüngeres Publikum, so dass er schnell zu einem beliebten Kinderfilm-Regisseur der DEFA avancierte. Später inszenierte Beck dann einige Märchenverfilumungen, die ihn über die Landesgrenzen der DDR bekannt werden ließen, wie 1965 Grimms König Drosselbart mit Manfred Krug in der Hauptrolle, Dornröschen (1971), Der Prinz hinter den sieben Meeren (1982), Der Bärenhäuter (1986) und Froschkönig (1988). Außerdem war Beck neben Gunter Friedrich einer der zentralen Vertreter des politischen Kinderfilms in der DDR, der historische Ereignisse und Klassenkämpfe aus der Perspektive der Kinder schilderte. Zu diesen Filmen, die in der Zeit der Bauernkriege, der mexikanischen Revolution, der Oktoberrevolution, der Weimarer Republik und des deutschen Faschismus spielen, gehören Als Martin 14 war (1964), Käuzchenkuhle (1968), Der rote Reiter (1970) und Des Henkers Bruder (1979) sowie der Film Trini (1976) nach einem Kinderbuch von Ludwig Renn. 1989/1990 verwirklichte er seinen letzten Film, Der Streit um des Esels Schatten, basierend auf dem Roman Die Abderiten von Christoph Martin Wieland.

Neben seinen Kinderfilmen beendete er 1961 die Aufnahmen zum Liebesfilm Drei Kapitel Glück mit Gisela Büttner, Manfred Borges und Gerlind Ahnert und Anfang der 1970er Jahre für den Siebenteiler Stülpner-Legende mit Manfred Krug in der Hauptrolle, dennoch machten ihn besonders die Kinderfilme populär. Neben der Filmarbeit war Beck auch als Theaterregisseur an Bühnen in Schwerin, Zwickau und Erfurt tätig, aber auch als Rezitator und von 1984 bis 1989 als Präsident des Nationalen Kinder- und Jugendfilmfestivals „Goldener Spatz“ in Gera.

Mit der Wende stellte er sein künstlerisches Wirken ein, da fortan seine Arbeit nicht mehr gefragt wurde.

Auszeichnungen

  • 1965: Goldene Flimmerkiste des DDR-Kinderfernsehens für König Drosselbart
  • 1965: Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg: Sonderpreis für Als Martin 14 war
  • 1979: Goldener Spatz für Das Raubtier
  • 1983: Silberner Greif (1. Preis, Kategorie Spielfilm) beim internationalen Kinder- und Jugendfilmfestival Griffoni Valle Piana für Der Prinz hinter den sieben Meeren
  • 1987: Festival Internacional de Cine de Mar del Plata: Hauptpreis Goldene Welle für Biberspur
  • 1989: Festival Goldener Spatz Gera: Auszeichnung für Verdienste um den Film für Kinder

Filmografie

  • 1957: Die Schönste (Regie)
  • 1959: Claudia (auch Drehbuch)
  • 1960: Der neue Fimmel (auch Drehbuch)
  • 1961: Drei Kapitel Glück (auch Drehbuch)
  • 1964: Als Martin 14 war (auch Drehbuch)
  • 1965: König Drosselbart (auch Co-Drehbuch)
  • 1967: Turlis Abenteuer (auch Co-Drehbuch)
  • 1968: Käuzchenkuhle (auch Co-Drehbuch)
  • 1970: Der rote Reiter (auch Co-Drehbuch)
  • 1971: Dornröschen (auch Co-Drehbuch)
  • 1972/73: Stülpner-Legende (TV-Siebenteiler; auch Drehbuch)
  • 1976: Trini (auch Drehbuch)
  • 1977: Das Raubtier (auch Drehbuch)
  • 1978: Des Henkers Bruder (auch Drehbuch)
  • 1982: Der Prinz hinter den sieben Meeren (auch Drehbuch)
  • 1984: Biberspur (auch Drehbuch)
  • 1985: Der Bärenhäuter (auch Drehbuch)
  • 1988: Froschkönig (auch Drehbuch)
  • 1989: Der Streit um des Esels Schatten (auch Drehbuch)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 10. April 2013, 13:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: FA2010, Märchenfilmer, PDD, Q'Alex, Rosemarie Seehofer, Si! SWamP, APPER, Darev, Paulae, ACP, PeeCee, Slökmann, Konrad Lackerbeck, Wasserseele, Heinte, ADwarf. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Walter Beck Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Froschkönig
Märchenfilm
Regie: Walter Beck
Froschkönig Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Jana Mattukat, Jens-Uwe Bogadtke, Peter Sodann, Franziska Glöse-Ebermann, Susanne Lüning, Thomas Wolff, Pedro Hebenstreit, Dieter Wien, Günter Schubert, Gerd Blahuschek, Janina Hartwig, Carl-Martin Spengler, Gunter Friedrich, Karl Sturm, Gunnar Helm, Jürgen Hölzel
Der Bärenhäuter

Regie: Walter Beck
Der Bärenhäuter Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Jens-Uwe Bogadtke, Manfred Heine, Janina Hartwig, Hans Teuscher, Heidemarie Wenzel

Regie: Walter Beck
Der Prinz hinter den sieben Meeren Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Marina Krogull, Bodo Wolf, Renate Blume, Manfred Heine, Leon Niemczyk, Franziska Troegner, Tim Hoffmann, Thomas Wolff, Lotte Loebinger, Ostara Körner, Holger Mahlich, Gerry Wolff, Alexander Fritz, Erik Schmidt, Karsten Handke, Willi Neuenhahn, Ursula Virgens
FSK 12
Regie: Walter Beck
Trini Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Gunnar Helm, Giso Weißbach, Dmitrina Sawowa, Gunter Friedrich, Iwan Tomow, Michael Kann, Helmut Schreiber, Leon Niemczyk, Ljubomir Dimow, Klaus Bamberg, Hans-Jürgen Müller-Hohensee, Eckhard Bilz, Holger Mahlich, Mariana Mitrowitsch, Naitscho Petrow, Bruno Carstens, Gianina Gilge
Dornröschen
Märchenfilm
Regie: Walter Beck
Dornröschen Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Juliane Korén, Burkhard Mann, Helmut Schreiber, Evamaria Heyse, Dorothea Garlin, Angela Brunner, Gerlinde Leider, Karin Gundermann, Margot Busse, Theresia Wider, Renate Michel, Renate-Catharina Schroff, Verena Grimm, Sonja Hörbing, Brigitte Krause, Barbara Dittus, Vera Oelschlegel
FSK 6
Regie: Walter Beck
Turlis Abenteuer Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Martin Flörchinger, Alfred Müller, Vera Oelschlegel, Peter Pollatschek, Martin Hellberg, Marianne Wünscher, Carola Zschockelt, Herwart Grosse, Detlef Wolf, Helmut Schreiber, Harald Popig, Hans Hardt-Hardtloff, Jürgen Marten, Detlef Salzsieder, Andreas Nehring, Lutz Krüger, Heinz Müller
König Drosselbart
Kinder-/Jugendfilm
Regie: Walter Beck
König Drosselbart Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Karin Ugowski, Manfred Krug, Martin Flörchinger, Evamaria Heyse, Helmut Schreiber, Achim Schmidtchen, Gerd E. Schäfer, Arno Wyzniewski, Bruno Carstens, Fritz Decho, Horst Buder, Nico Turoff, Manfred Heine, Ulrich Balko, Klaus Piontek, Marianne Wünscher, Jutta Wachowiak
FSK 6
Regie: Walter Beck
Der neue Fimmel Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Hans Jürgen Meinshausen, Peter Wollmann, Manfred Borges, Paul R. Henker, Ursula Röschmann, Hannelore Frank, Paul Lewitt, Werner Troegner, Gisela Freund, Walter Hunger, Eberhard Mellies, Karl Recke, Maria Besendahl, Hans Rogge, Heinz Baade, Reinhard Kny, Harald Gehrke

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!