Regisseur/in

Veit Helmer

* 24.04.1968 - Hannover

Über Veit Helmer

Veit Helmer

Veit Helmer (* 24. April 1968 in Hannover) ist ein deutscher Filmregisseur und Filmproduzent.

Leben

Seine ersten filmischen Gehversuche startete Helmer schon mit 14 Jahren. Nach dem Abitur begann er eine Ausbildung als Aufnahmeleiter beim NDR. 1989 begann er ein Studium der Theaterregie in der DDR an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, wechselte 1991 an die Hochschule für Fernsehen und Film München. Bereits in dieser Zeit war er Co-Regisseur, Co-Autor und Produzent bei Wim Wenders' Film Die Gebrüder Skladanowsky (1996). Bekannt wurde er durch zahlreiche Kurzfilme, wie Surprise!, Der Fensterputzer und Tour Eiffel (70mm). Zahlreiche seiner Filme entstanden in Kooperation mit Studenten von Filmhochschulen aus Tiflis, Almaty, Usbekistan, Baku und Indonesien. Die Handlung seiner Filme ist häufig burlesk, in der stilistischen Umsetzung charakterisiert durch einen nur sparsamen Einsatz von Dialogen (was auch den Einsatz von Schauspielern verschiedener Muttersprachen nebeneinander erleichtert), bei zugleich hoher Aussagekraft der Mimik. Seit August 2002 ist Helmer Mitglied der Europäischen Filmakademie. Er lehrt an verschiedenen Filmhochschulen, u.a. in Beirut, Tiflis, Djakarta, Taschkent und Bogotá. Helmer lebt heute in Berlin.

Filmografie

  • 1989: Tour d'amour (Kurzfilm)
  • 1990: Die Räuber (Kurzfilm)
  • 1992: Zum Greifen nah (Kurzfilm)
  • 1993: Der Fensterputzer (Kurzfilm)
  • 1994: Tour Eiffel (Kurzfilm)
  • 1995: Surprise! (Kurzfilm)
  • 1996: Die Gebrüder Skladanowsky (Kurzfilm)
  • 1999: Tuvalu (Langfilm)
  • 2003: Tor zum Himmel (Langfilm)
  • 2005: Boom (Kurzfilm)
  • 2005: Behind the Couch – Casting in Hollywood (Dokumentarfilm)
  • 2008: Absurdistan (Langfilm)
  • 2011: Baikonur (Langfilm). Zu den Dreharbeiten:[1]

Auszeichnungen

  • Tour Eiffel: bisher 34 Festivaleinladungen, 8 Preise, darunter Bester Film beim Gijón International Film Festival; offizieller Abschlussfilm beim Filmfestival Venedig
  • Surprise!: 48 Festivaleinladungen und 26 Preise, darunter den Murnau-Kurzfilmpreis der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung (1997), einen Deutschen Filmpreis in Silber, Bester Film beim Seattle International Film Festival, Publikumspreis der Rüsselsheimer Filmtage
  • Die Gebrüder Skladanowsky: Uraufführung bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig
  • Tuvalu: auf mehr als 60 nationalen und internationalen Filmfestivals gezeigt (unter anderem in San Sebastian, London, Chicago, Berlin und Karlovy Vary) und 30 Preise erhalten; darunter 1999: „Lüdia“-Preisträger beim Kinofest Lünen und Bayerischer Filmpreis (Bester Nachwuchsregisseur); 2000: Publikumspreis beim Filmfestival Max Ophüls Preis, einer der Deutschen Filmpreise in der Kategorie Beste Regie, sowie nominiert für den Fassbinder-Preis im Rahmen des Europäischen Filmpreises
  • Behind the Couch – Casting in Hollywood: Uraufführung auf den Hofer Filmtagen 2005; 2006: Preis der deutschen Filmkritik (Bester Dokumentarfilm, neben Sönke Wortmanns Deutschland. Ein Sommermärchen),
  • Absurdistan: 2008 Uraufführung beim Sundance Filmfestival, ebenfalls 2008 Sonderpreis des Bayerischen Filmpreises sowie der Deutsche Filmpreis 2008 für das (von Erwin Prib stammende) beste Szenenbild

Medien

  • Gordan Mihic, Edgar Rai, Veit Helmer: Tor zum Himmel. Aufbau-Taschenbuch-Verlag, Berlin 2003, ISBN 3-7466-1989-0. (Roman, Reihe: Aufbau-Taschenbücher; Bd. 1989).
  • Tor zum Himmel. (DVD). Absolut Medien, Berlin 2005, ISBN 3-89848-789-X.
  • Surprise: 12 Kurzfilme von Veit Helmer. (DVD). Absolut Medien, Berlin 2006, ISBN 3-89848-797-0.

Einzelnachweise

  1. Komm zu mir ins Abenteuerland in FAZ vom 23. Juli 2011, Seite Z3

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 17. April 2013, 09:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Wissling, Rechtschreibkontrolle, Lómelinde, Markus.Michalczyk, Letdemsay, Dusdia, Pfieffer Latsch, Xquenda, RonaldH, Kolja21, DasBee, Invisigoth67, Schweißer. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Veit Helmer Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Vom Lokführer, der die Liebe suchte...
Drama FSK 6
Regie: Veit Helmer
Vom Lokführer, der die Liebe suchte... Userwertung:

Filmstart: 07.03.2019
Produktionsjahr: 2018
Schauspieler/innen: Paz Vega, Maia Morgenstern, Ismail Quluzade, Chulpan Khamatova, Denis Lavant, Predrag 'Miki' Manojlovic
Quatsch und die Nasenbärbande
Komödie FSK 0
Regie: Veit Helmer
Quatsch und die Nasenbärbande Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Pieter Budak, Nora Börner, Benno Fürmann, Fritzi Haberlandt, Henriette Kratochwil, Charlotte Röbig, Alexander Scheer, Mio Mattis Weise, Justin Wilke, Rolf Zacher
Baikonur
Liebesfilm
Regie: Veit Helmer
Baikonur Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Alexander Asochakov, Marie de Villepin, Sitora Farmonova
Absurdistan
Komödie FSK 12
Regie: Veit Helmer
Absurdistan Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Maximilian Mauff, Kristýna Maléřová, Nino Chkheidze, Ilko Stefanovski, Asunción Planas, Otto Kuhnle, Hijran Nasirova, Hendrik Arnst, Olga Nefjodova, Adalet Zyadhanov, Matanat Atakishiyeva, Azelarab Kaghat, Michaela Bandi

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!