Regisseur/in

Ulrich Weiß

* 02.04.1942 - Wernigerode

Über Ulrich Weiß

Ulrich Weiß

Ulrich Weiß (* 2. April 1942 in Wernigerode) ist ein deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben und Wirken

Er besuchte 1948 bis 1956 die Grundschule, 1956 bis 1960 die Erweiterte Oberschule in Klingenthal. 1960 bis 1963 wurde er in Limbach-Oberfrohna zum Fotografen ausgebildet. 1963/64 arbeitete er als Betriebsfotograf bei der SDAG Wismut in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz).

1964 wurde er Kameraassistent beim Deutschen Fernsehfunk der DDR. 1965 bis 1968 studierte er an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam zunächst Fachrichtung Kamera, dann Regie und machte 1970 hier seinen Abschluss. 1971 wurde Weiß Regisseur am DEFA-Studio für Kurzfilme in der von Karl Gass geleiteten Gruppe Effekt. Er drehte unter anderem einen Film über die Zensur um Eisensteins Panzerkreuzer Potemkin in der Weimarer Republik.

Seit 1976 war er Gastregisseur und seit 1982 fest angestellt beim DEFA Studio für Spielfilme. Tambari nach dem Kinderbuch von Benno Pludra wurde sein Spielfilmdebüt, und mit Blauvogel inszenierte er einen Indianerfilm. Dein unbekannter Bruder von 1982 hatte den gleichnamigen Roman von Willi Bredel zum Vorbild. Obwohl er beim Nationalen Spielfilmfestival der DDR dafür eine Anerkennung „für die Bemühungen des Regisseurs um originelle Ausdrucksmittel“ erhielt, erntete dieser Film neben Zuspruch auch heftige Kritik.

Der folgende Film Olle Henry, laut Weiß ein „Liebesfilm, ein Boxfilm, ein Nachkriegsfilm, der ein Antikriegsfilm ist, der Versuch einer modernen Interpretation des Themas Mann und Frau, der Beziehung zwischen den Geschlechtern“ (U. Weiß, Filmspiegel, Nr. 12, 1983) stieß bei der Studioleitung auf Kritik. Danach wurden alle seine eingereichten Projekte abgelehnt. Nach der Wende konnte Weiß, der vorübergehend an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ lehrte, neben einigen Dokumentar- und Kurzfilmen mit Miraculi 1992 wieder einen Spielfilm realisieren.

Im September 2010 kuratierte Erika Richter für das Berliner Arsenal eine Retrospektive mit Filmen von Ulrich Weiß.

Filmografie

  • 1969: Auftrag für morgen
  • 1972: Meine Waffen sind nicht gebrochen – nur mein Herze brach
  • 1972: Montage ade – ein Brigadier erzählt
  • 1972: Zum achtenmal, Teil 6.
  • 1975: Potemkin frei
  • 1977: Tambari
  • 1979: Blauvogel
  • 1979: Addio, piccola mia (nur Schauspieler)
  • 1982: Dein unbekannter Bruder
  • 1983: Olle Henry
  • 1984: Das Eismeer ruft (nur Schauspieler)
  • 1992: Miraculi
  • 1992: Abstecher
  • 1993: Sternburg – Bierkampf im Osten
  • 1994: The Holy Family

Auszeichnungen

  • 1969: Artur-Becker-Medaille in Silber für Auftrag für morgen im Kollektiv
  • 1980: Preis der UNICEF beim Internationalen Filmfestival für Kinder- und Jugendfilme in Gijón
  • 1982: Anerkennung beim Nationalen Spielfilmfestival der DDR für Dein unbekannter Bruder
  • 1985: Max-Ophüls-Preis Saarbrücken: Sonderpreis des Oberbürgermeisters für Olle Henry

Weblinks

  • Biographie auf film-zeit.de
  • Kuratierungstext der Retrospektive von Erika Richter 2010

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 26. März 2013, 21:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Buerobaldham, Nuuk, FA2010, Weerth, Paulae, Zelal-classic, Meister-Mini, Zenit, Hey Teacher, Rita2008, Konrad Lackerbeck. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Ulrich Weiß Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Ulrich Weiß
Miraculi Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Martin Umbach, Eduard Burza, Peter Dommisch, Matthias Halbrock, Sebastian Hartmann, Uwe Kockisch, Ute Lubosch, Hans-Peter Minetti, Volker Ranisch, Käthe Reichel, Katrin Vogt, Kathrin Waligura
Dein unbekannter Bruder
FSK 6
Regie: Ulrich Weiß
Dein unbekannter Bruder Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Uwe Kockisch, Michael Gwisdek, Jenny Gröllmann, Bohumil Vávra, Karin Gregorek, Martin Seifert, Michael Gerber, Arno Wyzniewski, Stefan Lisewski, Gerry Wolff, Carl-Hermann Risse, Peter Dommisch, Alfred Struwe, Carl Heinz Choynski, Gerd-Michael Henneberg, Viktor Deiß, Detlef Bierstedt
Blauvogel
Kinder-/Jugendfilm FSK 0
Regie: Ulrich Weiß
Blauvogel Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Robin Jaeger, Gabriel Oseciuc, Jutta Hoffmann, Kurt Böwe, Jan Spitzer, Ileana Mavrodineanu, Gheorghe Patru, Petrut Traian, Gheorghe Haliu, Niculina Ursaru, Anca Szonyi
FSK 6
Regie: Ulrich Weiß
Tambari Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Erwin Geschonneck, Frank Reichelt, Kurt Böwe, Hans-Peter Reinecke, Barbara Dittus, Jürgen Gosch, Gisa Stoll, Else Wolz, Walter Bechstein, Peter Steinig, Katrin Doebner, Silke Rosin, Christian Becker, Helmut Thesenvitz, Hartmut Thesenvitz, Dirk Dietrich, Detlef Pleinis

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!