Regisseur/in / Komponist/in / Schauspieler/in

Tom Tykwer

* 23.05.1965 - Wuppertal

Über Tom Tykwer

Tom Tykwer

Tom Tykwer (* 23. Mai 1965 in Wuppertal) ist ein deutscher Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmkomponist. Seine bekanntesten Arbeiten sind Lola rennt, Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders, Cloud Atlas und The International mit Clive Owen und Naomi Watts.

Leben

Tykwer drehte mit elf Jahren seine ersten Super-8-Filme und arbeitete mit dreizehn als Filmvorführer. In Berlin wurde er 1988 Manager des Moviemento-Filmtheaters in Kreuzberg. 1992 gründete er mit dem Produzenten Stefan Arndt die Firma Liebesfilm und inszenierte zunächst als Regisseur zwei Kurzfilme.

Mit Die tödliche Maria und Winterschläfer gelangen ihm sodann viel beachtete Anfangserfolge. Er gründete 1994 zusammen mit Stefan Arndt, Dani Levy und Wolfgang Becker die Produktionsfirma X-Filme Creative Pool. 1998 wurde sein dritter Film, Lola rennt, auch ein großer Publikumserfolg. Es folgten 2000 Der Krieger und die Kaiserin und 2002 seine erste internationale Produktion Heaven. 2004 drehte er den Kurzfilm True, der ein Teil des Kompilationsfilms Paris, je t’aime ist. Danach führte er bei Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders Regie, einer Verfilmung des gleichnamigen Romans von Patrick Süskind.

2008 beendete Tykwer die Arbeit an der deutsch-amerikanischen Koproduktion The International mit Clive Owen und Naomi Watts in den Hauptrollen. Der Film stellt einen Interpol-Agenten und eine New Yorker Staatsanwältin in den Mittelpunkt, die planen, die illegalen Aktivitäten einer mächtigen Großbank aufzudecken. Zum weiteren Schauspielensemble gehören unter anderem Armin Mueller-Stahl, Ulrich Thomsen und James Rebhorn. Der Thriller eröffnete Anfang Februar 2009 die 59. Auflage der Filmfestspiele von Berlin, wo The International außer Konkurrenz gezeigt wurde.[1]

Im gleichen Jahr erschien der von Tykwer initiierte Episodenfilm Deutschland 09, an dem mit Fatih Akın, Wolfgang Becker, Dominik Graf, Sylke Enders, Romuald Karmakar, Nicolette Krebitz, Isabelle Stever, Hans Steinbichler und Hans Weingartner namhafte deutschsprachige Regisseure beteiligt waren. Das Projekt war an den Film Deutschland im Herbst (1978) angelehnt. Von Tykwer selbst stammt der Kurzfilm „Feierlich reist“ mit Benno Fürmann in der Hauptrolle. Deutschland 09 wurde am 13. Februar 2009 auf der 59. Berlinale uraufgeführt und lief dort außer Konkurrenz.[2][3][4][5]

Im November 2009 drehte Tykwer in und um Berlin den tragikomischen Film Drei, seinen ersten in deutscher Sprache seit zehn Jahren. In den Hauptrollen spielen Sophie Rois, Devid Striesow und Sebastian Schipper. Der Kinostart in Deutschland war am 23. Dezember 2010.[6] Die Weltpremiere fand auf den 67. Internationalen Filmfestspielen von Venedig statt, wo der Film auch im offiziellen Wettbewerb um den Goldenen Löwen lief.[7] 2011 folgten für Drei sechs Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2011, darunter in den Kategorien Bester Film, Beste Regie und Beste Filmmusik (gemeinsam mit Johnny Klimek, Reinhold Heil und Gabriel Isaac Mounsey). Tykwer wurde mit dem Regiepreis ausgezeichnet.[8]

Seit 2009 arbeitete Tykwer zusammen mit den Wachowski-Geschwistern an der Verfilmung des Buches Der Wolkenatlas von David Mitchell. Cloud Atlas hatte seine Premiere am 8. September 2012 auf dem Toronto International Film Festival.

Zusammen mit den Regisseuren Chris Kraus, Robert Thalheim, Axel Ranisch und der Regisseurin Julia von Heinz drehte Tykwer den Dokumentarfilm Rosakinder (2012) über die Beziehung zu ihrem gemeinsamen „Filmvater“ und Mentor Rosa von Praunheim.

Zusammen mit Reinhold Heil und Johnny Klimek schreibt er auch die Musik für seine Filme.

Bis 2002 war Tykwer mit Franka Potente liiert. Seit 2009 ist er mit Marie Steinmann verheiratet, das Paar hat ein Kind.

Filmografie

Regie

  • 1990: Because (Kurzfilm)
  • 1992: Epilog (Kurzfilm)
  • 1993: Die tödliche Maria
  • 1997: Winterschläfer
  • 1998: Lola rennt
  • 2000: Der Krieger und die Kaiserin
  • 2002: Heaven
  • 2004: True (Kurzfilm, Episode aus Paris, je t’aime)
  • 2006: Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders
  • 2009: The International (Uraufführung als Eröffnungsfilm der 59. Berlinale 2009)
  • 2009: Feierlich reist (Kurzfilm, Episode aus Deutschland 09)
  • 2010: Drei
  • 2012: Cloud Atlas

Drehbuch

  • 1993: Die tödliche Maria (zusammen mit Christiane Voss)
  • 1997: Winterschläfer (zusammen mit Anne-Françoise Pyszora)
  • 1997: Das Leben ist eine Baustelle (zusammen mit Wolfgang Becker)
  • 1998: Lola rennt
  • 2000: Der Krieger und die Kaiserin
  • 2004: True
  • 2006: Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders (zusammen mit Andrew Birkin und Bernd Eichinger)
  • 2010: Drei
  • 2012: Cloud Atlas

Produktion

  • 1999: Absolute Giganten
  • 2004: Lautlos
  • 2006: Ein Freund von mir
  • 2007: Das Herz ist ein dunkler Wald
  • 2009: Soul Boy
  • 2009: Deutschland 09
  • 2012: Cloud Atlas
  • 2012: Nairobi Half Life

Auszeichnungen

  • 1993: Preis der deutschen Filmkritik in der Kategorie Bester Spielfilm für Die tödliche Maria
  • 1994: Bayerischer Filmpreis in der Kategorie Beste Nachwuchsregie
  • 1995: Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen
  • 1998: Preis der deutschen Filmkritik in der Kategorie Bester Spielfilm für Lola rennt
  • 1998: Deutscher Filmpreis in der Kategorie Bester Spielfilm in Silber für Winterschläfer
  • 1998: Deutscher Kritikerpreis
  • 1998: Bayerischer Filmpreis in der Kategorie Beste Produzenten für Lola rennt
  • 1999: Deutscher Filmpreis in der Kategorie Bester Spielfilm in Gold und Beste Regie für Lola rennt
  • 2001: Deutscher Filmpreis in der Kategorie Bester Spielfilm in Silber für Der Krieger und die Kaiserin
  • 2001: Deutscher Filmpreis in der Kategorie Bester Spielfilm in Silber für Heaven
  • 2002: Deutscher Videopreis
  • 2005: Herbert-Strate-Preis der Filmstiftung NRW
  • 2006: Bambi in der Kategorie Bester Film national für Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders
  • 2006: Bayerischer Filmpreis in der Kategorie Beste Regie für Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders
  • 2007: Jupiter in der Kategorie Bester deutscher Film und Beste deutsche Regie für Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders
  • 2010: Bayerischer Filmpreis in der Kategorie Beste Regie für Drei
  • 2011: Deutscher Filmpreis in der Kategorie Beste Regie für Drei

Literatur

  • Heike Radeck (Hrsg.): Die Filmsprache Tom Tykwers. Hofgeismar 2004, ISBN 3-89281-240-3.
  • Sandra Schuppach: Tom Tykwer. Mainz 2004, ISBN 3-936497-02-8.
  • Michael Töteberg (Hrsg.): Tom Tykwer. der krieger + die kaiserin. Mit Fotos von Bernd Spauke und Thomas Rabsch. Rowohlt Taschenbuch, Reinbek bei Hamburg 2000, ISBN 3-499-22825-4.

Einzelnachweise

  1. vgl. 59. Berlinale startet mit «The International» bei sueddeutsche.de, 5. Februar 2009
  2. vgl. Es wird nicht leicht bei sueddeutsche.de, 8. Juli 2008 (aufgerufen am 8. Juli 2008)
  3. vgl. sto/AP/ddp/dpa: Tykwer und Akin drehen Episodenfilm bei spiegel.de, 8. Juli 2008 (aufgerufen am 8. Juli 2008)
  4. '''', 13. Februar 2009
  5. vgl. dpa: Regie-Prominenz dreht Film zur Lage der Nation. In: Berliner Morgenpost, 9. Juli 2008 (Ausg. 186/2008), S. 16
  6. vgl. Tom Tykwer – Drei beim RBB vom 9. Dezember 2010
  7. http://www.labiennale.org/en/cinema/festival/lineup/off-sel/venezia67/venezia67.html?currentpage=3
  8. vgl. Deutscher Filmpreis für „Vincent will Meer“ bei rbb-online.de, 8. April 2011 (aufgerufen am 8. April 2011).

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 05. April 2013, 22:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Lohnlegende, Jed, KoljaHub, Peter Kurtz, Schraubenbürschchen, NiTenIchiRyu, Kalorie, Newsessiona, Rubblesby, Plaintext, Yavoto, Krassdaniel, Don Magnifico, Gereon K., CommonsDelinker, Aka, Killer queen1, Nb, Jg61, MD Wagner, Zacke, ZRoller, Tkarcher, Jeune, Verita, Ennie, D, Ugryz, Jeremiah21, Etmot, Paulae, HansenFlensburg, Letdemsay, Kleiner Tümmler, Pomona, Cholo Aleman, Sylvia Anna, 13370x, Kalligraf, Jivee Blau, Lichtspielhaus, Onkel74, HurricaneButterfly, A. Nissen, Groupsixty, Krawi, Daniel 1992, Hofres, Hydro, Sauerteig, FridoDeluxe, Achim Raschka, J.-H. Janßen, Philipp66, DasBee, Ignazwrobel, Theoneiloveorg, Albrecht1, Kuhlo, Ebcdic, Raphael Haase, Filoump, Kolja21, Volunteer, Kubrick, Fcbniki007, Quoth, Verantwortlich?, Musik-chris, Sebbot, Jeremias Weinrich, 08-15, Konrad Lackerbeck, Prekario, Chbegga, Maradentro, The weaver, JCS, Nordelch, Qualitiygirly, ADwarf, TrueWahrheit, Matze-berlin, Reinhard Kraasch, César, Christoph Wagener, Stefanobasta, He3nry, Mikano, Mijobe, RobotE, HS.Mueller, Atamari, Svencb, APPER, Mastad, Unukorno, Bierdimpfl, Triebtäter, Baikonur, Kerbel, Regiecut.de, Rybak, Stefan64, Ahoerstemeier. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Tom Tykwer Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Ein Hologramm für den König
Drama
Regie: Tom Tykwer
Ein Hologramm für den König Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Tom Hanks, Sarita Choudhury, Tom Skerritt, Sidse Babett Knudsen, Atheer Adel, Jay Abdo, Tracey Fairaway, Dhaffer L'Abidine, Rolf Saxon, Janis Ahern, Megan Maczko, Lewis Rainer, David Menkin, Jon Donahue, Jane Perry, Khalid Laith, Jeff Burrell
Cloud Atlas
Drama FSK 12
Regie: Wachowski-Geschwister, Tom Tykwer
Cloud Atlas Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Drei
Drama FSK 12
Regie: Tom Tykwer
Drei Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Sophie Rois, Sebastian Schipper, Devid Striesow, Annedore Kleist, Angela Winkler, Alexander Hörbe, Winnie Böwe, Hans-Uwe Bauer
Deutschland 09

Regie: Hans Weingartner, Tom Tykwer, Isabelle Stever, Hans Steinbichler, Angela Schanelec, Dani Levy, Nicolette Krebitz, Romuald Karmakar, Christoph Hochhäusler, Dominik Graf, Sylke Enders, Wolfgang Becker, Fatih Akın
Deutschland 09 Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
The International
Thriller FSK 16
Regie: Tom Tykwer
The International Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Clive Owen, Naomi Watts, Ulrich Thomsen, Armin Mueller-Stahl, Jack McGee, Brian F. O'Byrne, Axel Milberg, Victor Slezak, Patrick Baladi, Haluk Bilginer, Luca Barbareschi, Luca Calvani, Gerolamu Fancellu, Ian Burfield, Georges Bigot, Ben Whishaw
Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders
FSK 12
Regie: Tom Tykwer
Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Ben Whishaw, Dustin Hoffman, Alan Rickman, Rachel Hurd-Wood, Corinna Harfouch, Carlos Gramaje, Birgit Minichmayr, Karoline Herfurth, David Calder, Jessica Schwarz, Joanna Griffiths, Sara Forestier, Timothy Davies, John Hurt, Otto Sander
True
Drama FSK 6
Regie: Tom Tykwer
True Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Natalie Portman, Melchior Beslon
Heaven
Drama FSK 12
Regie: Tom Tykwer
Heaven Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Cate Blanchett, Giovanni Ribisi, Remo Girone, Stefania Rocca, Alessandro Sperduti, Mattia Sbragia, Stefano Santospago, Alberto Di Stasio, Giovanni Vettorazzo, Gianfranco Barra
Liebesfilm FSK 12
Regie: Tom Tykwer
Der Krieger und die Kaiserin Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Franka Potente, Benno Fürmann, Joachim Król, Lars Rudolph, Ludger Pistor, Jürgen Tarrach, Natja Brunckhorst, Marita Breuer, Michael Hanemann
Lola rennt
FSK 12
Regie: Tom Tykwer
Lola rennt Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Franka Potente, Moritz Bleibtreu, Herbert Knaup, Ute Lubosch, Nina Petri, Armin Rohde, Joachim Król, Ludger Pistor, Suzanne von Borsody, Lars Rudolph, Julia Lindig, Sebastian Schipper, Beate Finckh, Heino Ferch, Marc Bischoff, Monica Bleibtreu
Winterschläfer
Liebesfilm FSK 12
Regie: Tom Tykwer
Winterschläfer Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Ulrich Matthes, Heino Ferch, Floriane Daniel, Marie-Lou Sellem, Josef Bierbichler, Sebastian Schipper, Saskia Vester, Laura Tonke
Die tödliche Maria
Thriller FSK 16
Regie: Tom Tykwer
Die tödliche Maria Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Nina Petri, Katja Studt, Juliane Heinmann, Peter Franke, Josef Bierbichler, Joachim Król

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!