Regisseur/in

Sergio Garrone

* 30.11.1925 - Rom, Italien

Über Sergio Garrone

Sergio Garrone

Sergio Garrone (* 1926 in Rom) ist ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben

Garrone ist der Zwillingsbruder des Schauspielers Riccardo Garrone. 1948 arbeitete er erstmals als Regieassistent, drehte Dokumentationen und war bis 1953 Produktionsassistent. Nach einer Pause vom Filmgeschäft kehrte er Mitte der 1960er Jahre zurück. Sein erster eigener Film war der Western Andere beten – Django schießt im Jahr 1968. Darauf folgten weitere Italowestern, darunter der unter Genrefans hochgeschätzte Django und die Bande der Bluthunde. Mitte des folgenden Jahrzehntes trug er mit zwei Filmen zum umstrittenen Genre der „Nazicamp-Filme“ bei.

Die in den 1980er Jahren in Südamerika entstandenen Filme werden ihm zugeschrieben, wurden jedoch tatsächlich von Gianni Siragusa realisiert.[1]

Er verwendete auch die Pseudonyme Kenneth Freeman und Willy S. Regan.

Filmografie

Drehbuchautor

  • 1965: Für Dollars ins Jenseits (Deguejo)
  • 1967: Chamaco (Killer Kid) - Regie: Leopoldo Savona
  • 1968: Todeskommando Panthersprung (5 per linferno)'' - Regie: Gianfranco Parolini
  • 1969: Blonde Köder für den Mörder
  • 1969: Die Heiße Masche – Chikago 1920 (Tiempos de Chicago) - Regie: Julio Diamante
  • 1971: Kopfgeld für Chako (Bastardo, vamos a matar)
  • 1979: Zeig mir, wie man's macht (El Periscopio) - Regie: José Ramón Larraz

Regisseur

  • 1967: Andere beten – Django schießt (Se vuoi vivere… spara!)
  • 1968: Tre croci per non morire
  • 1969: Django und Sartana, die tödlichen Zwei (Una lunga fila di croci)
  • 1969: Django und die Bande der Bluthunde (Django il bastardo)
  • 1970: Uccidi Django… uccidi per primo!!!
  • 1971: Django – Der Tag der Abrechnung (Quel maledetto giorno della resa dei conti)
  • 1971: Fuzzy, halt die Ohren steif (Uccidi Django… uccidi per primo!!!)
  • 1978: Killer's Gold (Dinero maldito)
  • 1981: Der letzte Harem (Lultimo harem)''
  • 1984: Hölle im Frauengefängnis (Perverse oltro le sbarre)

Produzent

  • 1967: Rocco – Ich leg' dich um (Lultimo killer)'' - Regie: Giuseppe Vari
  • 1972: Ich, die Nonne und die Schweinehunde (Io monaca… per tre carogne e sette peccatrici) - Regie: Ernst R. von Theumer

Einzelnachweise

  1. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano, I Registi, Gremese 2002, S. 196

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 30. März 2013, 05:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Derschueler, Louis Wu, Silewe, Canis777, Merlissimo, Bennsenson, Si! SWamP, Ukko, Pelz, Stefan Kühn, Aka, Nagy+, FatmanDan, FredericII, Ak120. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Sergio Garrone Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Sergio Garrone
Uccidi Django… uccidi per primo!!! Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Giacomo Rossi Stuart, Krista Nell, Aldo Sambrell, Silvio Bagolini, Wang Jun
Western FSK 18
Regie: Sergio Garrone
Django und die Bande der Bluthunde Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Antonio De Teffè, Luciano Rossi, Paolo Gozlino, Rada Rassimov, Teodoro Corrà, Jean Louis, Emy Rossi Scotti, Carlo Gaddi, Thomas Rudy, Lucia Bomez
FSK 18
Regie: Sergio Garrone
Django und Sartana, die tödlichen Zwei Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Antonio De Teffè, William Berger, Nicoletta Machiavelli, Riccardo Garrone, Claudo Ruffini, Franco Ukmar, Mario Brega, Gilberto Glimberti, Emilio Messina, Giancarlo Sisti

Regie: Sergio Garrone
Tre croci per non morire Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Craig Hill, Ida Galli, Giovanni Cianfriglia, Jean Louis, Franco Cobianchi, Ivan Scratuglia, Giuseppe Castellano, Maria Angela Giordano, Vittorio André, Arrigo Peri
FSK 18
Regie: Sergio Garrone
Andere beten – Django schießt Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Ivan Rassimov, Giovanni Cianfriglia, Isabella Savona, Riccardo Garrone, Tom Felleghy, Christel Penz, Renato Mambor, Adriano Micantoni, Aldo Cecconi

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!