Regisseur/in

Sandra Nettelbeck

* 04.04.1966 - Hamburg, Deutschland

Über Sandra Nettelbeck

Sandra Nettelbeck

Sandra Nettelbeck (* 4. April 1966 in Hamburg) ist eine deutsche Filmregisseurin und Drehbuchautorin.

Leben

Sandra Nettelbeck wurde als Tochter von Uwe und Petra Nettelbeck in Hamburg geboren, wo sie auch aufwuchs. Ihre Schulausbildung beendete sie 1984 an der Odenwaldschule in Hessen.

Von 1987 bis 1992 studierte sie Film an der San Francisco State University mit Schwerpunkt Regie, Drehbuch, Filmproduktion, Schnitt, Licht und Kamera. Ihr 40-minütiger Abschlussfilm, A Certain Grace, beschreibt eine Dreiecksgeschichte und wurde auf dem San Francisco Film Festival mit dem Publikumspreis als Bester Kurzfilm prämiert. Nach dem Abschluss des Studiums arbeitete sie zwei Jahre als Redakteurin für Film- und Kinomagazine.

Filmkarriere

Ihren ersten langen Film, Unbeständig und kühl, setzte Nettelbeck 1995 für die Sendereihe Das kleine Fernsehspiel im ZDF um. Bei diesem Drama, bei dem Regula Grauwiller und Jasmin Tabatabai Rollen übernahmen, führte sie Regie, schrieb das Drehbuch und spielte selbst in einer Nebenrolle mit. Die Komödie Mammamia mit Senta Berger, Christiane Paul und Peter Lohmeyer verfilmte sie ab 1996 nach einem eigenen Drehbuch für das Fernsehen. Dafür gewann sie bei der Verleihung des Max-Ophüls-Preises den Hauptpreis und den Drehbuchpreis.

Der Durchbruch gelang der Regisseurin 2001 mit dem Film Bella Martha, in dem Martina Gedeck die Hauptrolle übernahm und bekannte europäische Schauspieler wie der Italiener Sergio Castellitto und der Däne Ulrich Thomsen mitspielten. Der Romantikfilm handelt von einer Köchin, die ihrer Nichte als Ersatzmutter dienen muss, war kommerziell erfolgreich und gewann international Filmpreise. Mit ihrer nächsten Produktion Sergeant Pepper schuf sie einen Kinderfilm, der eine Freundschaft zwischen einem sechsjährigen Jungen und einem Hund erzählt.

Helen ist der erste englischsprachige Spielfilm der Regisseurin. Die internationale Kinoproduktion mit Ashley Judd und Goran Višnjić in den Hauptrollen feierte Weltpremiere beim Sundance Film Festival 2009.

Filmografie

  • 1992: A Certain Grace (Kurzfilm)
  • 1995: Unbeständig und kühl (Fernsehfilm)
  • 1998: Mammamia (Fernsehfilm)
  • 2001: Bella Martha
  • 2004: Sergeant Pepper
  • 2009: Helen

Auszeichnungen

A Certain Grace

  • 1992 San Francisco International Lesbian and Gay Filmfestival, Publikumspreis Best Short Film

Mammamia

  • 1998: Max-Ophüls-Preis, Bester Film, Bestes Drehbuch, gewonnen

Bella Martha

  • 2002: Deutscher Filmpreis, Bester Film, nominiert
  • 2002: Lecce, Festival des Europäischen Films, Italien, Spezialpreis der Jury, gewonnen
  • 2002: Lecce, Festival des Europäischen Films, Italien, Preis der Studentenjury, gewonnen
  • 2002: Valencia Film Festival, Publikumspreis, gewonnen
  • 2002: Festival International de Films de Femmes de Créteil, Frankreich, Bester Film, gewonnen
  • 2002: Festival International du Films d’Amour de Mons, Belgien, Bester Film, gewonnen
  • 2002: Festival International du Films d’Amour de Mons, Belgien, Bestes Drehbuch, gewonnen
  • 2002: Filmfestival Nantucket, Bestes Drehbuch, gewonnen
  • 2003: Goya, Bester Europäischer Film, nominiert
  • 2003: Muskat Filmfestival, Oman, Silver Award, gewonnen

Sergeant Pepper

  • 2005: Toronto International Film Festival, Young People’s Jury Award, Bester Film, gewonnen
  • 2005: Filmfest München, Weißer Elefant, gewonnen
  • 2005: Internationales Kinderfilmfestival Ale Kino! Poznan, Polen, nominiert

Helen

  • 2009: Voice Award, USA, gewonnen

Weblinks

  • "Ich komme nur nicht hinterher mit dem Schreiben", Interview auf critic.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. März 2013, 14:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Silewe, Lómelinde, Große Biere, Ausgangskontrolle, Snettelbeck, Hans555, Nobart, Jeune, Pelz, Varina, Post2009, Christian140, McB, Thot 1, Floriang, Rmw73, IP-Wesen, Stefan Kühn, Ri st, Shikeishu. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Sandra Nettelbeck Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Was uns nicht umbringt
Drama
Regie: Sandra Nettelbeck
Was uns nicht umbringt Userwertung:

Produktionsjahr: 2018
Schauspieler/innen: Barbara Auer, Sophie Rois, Mark Waschke, Deborah Kaufmann, Christian Berkel, August Zirner
Mr. Morgan's Last Love
Liebesfilm FSK 0
Regie: Sandra Nettelbeck
Mr. Morgan's Last Love Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Michael Caine, Clémence Poésy, Justin Kirk, Jane Alexander, Michèle Goddet, Anne Alvaro, Gillian Anderson
Helen
Drama
Regie: Sandra Nettelbeck
Helen Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Ashley Judd, Goran Visnjic, Lauren Lee Smith, Alexia Fast, Alberta Watson, Leah Cairns, David Hewlett, David Nykl, Chelah Horsdal, Ali Liebert, Conrad Coates
Bella Martha
Liebesfilm FSK 0
Regie: Sandra Nettelbeck
Bella Martha Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Martina Gedeck, Maxime Foerste, Sergio Castellitto, August Zirner, Sibylle Canonica, İdil Üner, Oliver Broumis

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!