Regisseur/in

Rudolph Maté

* 21.01.1898 - Krakau, Österreich-Ungarn
† 27.10.1964 Hollywood, Kalifornien

Über Rudolph Maté

Rudolph Maté

Rudolph Maté (* 21. Januar 1898 in Krakau, Österreich-Ungarn (heute Polen); † 27. Oktober 1964 in Hollywood, Kalifornien, USA; eigentlich Rudolf Matheh) war ein US-amerikanischer Kameramann und Filmregisseur.

Leben

Rudolph Maté wurde 1898 in Krakau geboren. Nach seinem Abschluss an der Universität von Budapest stieg er mit Hilfe des ungarischen Produzenten und Regisseurs Alexander Korda ins Filmgeschäft ein. Zunächst arbeitete er in Ungarn für Korda als Kameraassistent. Später war er in ganz Europa tätig, so z. B. in England an der Seite des namhaften Kameramanns Karl Freund. In Frankreich erfolgte schließlich Matés großer Durchbruch, als er 1928 Probeaufnahmen für den Regisseur und Drehbuchautor Carl Theodor Dreyer machte. Dieser war von der Arbeit des jungen Mannes derart begeistert, dass er ihm den Posten des Chefkameramanns für seinen Film Die Passion der Jungfrau von Orléans (La passion de Jeanne d’Arc) übergab. Es folgten weitere Anstellungen unter etablierten Regisseuren wie Fritz Lang und René Clair. Daraufhin stand Maté auch die Tür zu Hollywood offen. Dort gehörte er schon bald zu den renommiertesten Kameramännern und wurde für insgesamt fünf Oscars in fünf aufeinanderfolgenden Jahren nominiert, u. a. für Alfred Hitchcocks Der Auslandskorrespondent (Foreign Correspondent, 1940) und Kordas Lord Nelsons letzte Liebe (That Hamilton Woman, 1941). Er ging jedoch stets leer aus.

Ende der 1940er Jahre wechselte Maté ins Regiefach und drehte mit zumeist schmalen Budgets mehr als zwei Dutzend Filme, darunter Opfer der Unterwelt (D.O.A., 1950) und Der jüngste Tag (When Worlds Collide).

Matés Regiearbeiten sieht man zumeist an, dass er von Haus aus eigentlich Kameramann war. So zeichnet sich seine Fotografie oftmals durch Bilder mit hoher Schärfentiefe und übermäßig dominanten Vordergrundobjekten aus, wie beispielsweise in Rauhe Gesellen (The Violent Men) aus dem Jahr 1955.

Rudolph Maté starb am 27. Oktober 1964 in Hollywood im Alter von 66 Jahren an einem Herzinfarkt.

Filmografie (Auswahl)

Kamera:

  • 1923: Der Kaufmann von Venedig – Regie: Peter Paul Felner
  • 1924: Michael – Regie: Carl Theodor Dreyer
  • 1928: Die Passion der Jungfrau von Orléans (La passion de Jeanne d’Arc) – Regie: Carl Theodor Dreyer
  • 1932: Vampyr – Der Traum des Allan Grey – Regie: Carl Theodor Dreyer
  • 1933: Les aventures du roi Pausole – Regie: Alexis Granowsky
  • 1934: Liliom – Regie: Fritz Lang
  • 1934: Der letzte Milliardär (Le dernier milliardaire) – Regie: René Clair
  • 1935: Das Schiff des Satans (Dante’s Inferno) – Regie: Harry Lachman
  • 1936: Die Botschaft an Garcia (A Message to Garcia) – Regie: George Marshall
  • 1936: Zeit der Liebe, Zeit des Abschieds (Dodsworth) – Regie: William Wyler
  • 1936: Die Doppelgänger (Our Relations) – Regie: Harry Lachman
  • 1936: Nimm, was du kriegen kannst (Come and Get It) – Regie: Howard Hawks, William Wyler
  • 1938: Die Abenteuer des Marco Polo (The Adventures of Marco Polo) – Regie: Archie Mayo
  • 1938: Blockade – Regie: William Dieterle
  • 1939: Ruhelose Liebe (Love Affair) – Regie: Leo McCarey
  • 1939: Verrat im Dschungel (The Real Glory) – Regie: Henry Hathaway
  • 1940: Meine liebste Frau (My Favorite Wife) – Regie: Garson Kanin
  • 1940: Der Auslandskorrespondent (Foreign Correspondent) – Regie: Alfred Hitchcock
  • 1940: Das Haus der sieben Sünden (Seven Sinners) – Regie: Tay Garnett
  • 1941: Lord Nelsons letzte Liebe (That Hamilton Woman) – Regie Alexander Korda
  • 1941: Die Abenteurerin (The Flame of New Orleans) – Regie: René Clair
  • 1941: Die ewige Eva (It Started with Eve) – Regie: Henry Koster
  • 1942: Sein oder Nichtsein (To Be or Not to Be) – Regie: Ernst Lubitsch
  • 1942: Der große Wurf (The Pride of the Yankees) – Regie: Sam Wood
  • 1943: Sahara – Regie: Zoltan Korda
  • 1944: Es tanzt die Göttin (Cover Girl) – Regie: Charles Vidor
  • 1945: Tonight and Every Night – Regie: Victor Saville
  • 1945: Over 21 – Regie: Charles Vidor
  • 1946: Gilda – Regie: Charles Vidor
  • 1947: Eine Göttin auf Erden (Down to Earth) – Regie: Alexander Hall
  • 1947: Die Lady von Shanghai (The Lady from Shanghai) – Regie: Orson Welles nicht im Abspann

Regie:

  • 1948: The Dark Past
  • 1950: Mein Glück in deine Hände (No Sad Songs for Me)
  • 1950: Opfer der Unterwelt (D.O.A.)
  • 1951: Die Diebe von Marschan (The Prince Who Was a Thief)
  • 1951: Der jüngste Tag (When Worlds Collide)
  • 1952: Der eiserne Handschuh (The Green Glove)
  • 1953: Strandgut (Forbidden)
  • 1954: Der eiserne Ritter von Falworth (The Black Shield of Falworth)
  • 1955: Rauhe Gesellen (The Violent Men)
  • 1955: Am fernen Horizont (The Far Horizons)
  • 1955: Vom Teufel verführt (The Rawhide Years)
  • 1956: Port Afrika (Port Afrique)
  • 1956: Rivalen ohne Gnade (Three Violent People)
  • 1960: Der Löwe von Sparta (The 300 Spartans)
  • 1962: Pirat der sieben Meere (Il dominatore dei sette mari)

Auszeichnungen

Rudolph Maté wurde im Laufe seiner Hollywood-Karriere in fünf aufeinanderfolgenden Jahren für den Oscar in der Kategorie Beste Kamera nominiert:

  • 1941: Der Auslandskorrespondent
  • 1942: Lord Nelsons letzte Liebe
  • 1943: Der große Wurf
  • 1944: Sahara
  • 1945: Es tanzt die Göttin

Weblinks

  • Rudolph Maté bei Find A Grave

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 09. April 2013, 15:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Wissling, Burbaki, SGJürgen, Howwi, Ne discere cessa!, APPER, SeptemberWoman, Darev, J.-H. Janßen, Stefan Kühn, WerstenerJung, Rybak, Ercas, Svens Welt, Xquenda, ArtMechanic, Ilion, Pelz. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Rudolph Maté Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der Löwe von Sparta
Abenteuer FSK 12
Regie: Rudolph Maté
Der Löwe von Sparta Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Richard Egan, Ralph Richardson, David Farrar, Diane Baker, Barry Coe, Anne Wakefield, Donald Houston, Kieron Moore, John Crawford, Ivan Tiresault, Laurence Naismith
Der eiserne Ritter von Falworth
FSK 6
Regie: Rudolph Maté
Der eiserne Ritter von Falworth Userwertung:

Produktionsjahr: 1954
Schauspieler/innen: Tony Curtis, Janet Leigh, David Farrar, Barbara Rush, Herbert Marshall, Torin Thatcher, Dan O'Herlihy, Patrick O'Neal, Craig Hill, Ian Keith, Doris Lloyd, Rhys Williams, Leonard Mudie, Maurice Marsac, Leo Britt

Regie: Rudolph Maté
Der eiserne Handschuh Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Glenn Ford, Geraldine Brooks, Cedric Hardwicke, George Macready, Gaby Andre, Jany Holt, Roger Tréville, Georges Tabet, Peter Whitney
Der jüngste Tag
Science-Fiction FSK 12
Regie: Rudolph Maté
Der jüngste Tag Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Richard Derr, Barbara Rush, Peter Hansen, John Hoyt, Larry Keating, Rachel Ames, Alden 'Stephen' Chase, Hayden Rorke, Sandro Giglio, Frank Cady
FSK 12
Regie: Rudolph Maté
Mein Glück in deine Hände Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Margaret Sullavan, Wendell Corey, Viveca Lindfors, Natalie Wood, John McIntire, Richard Quine, Ann Doran, Jeanette Nolan
FSK 16
Regie: Rudolph Maté
Opfer der Unterwelt Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Edmond O'Brien, Pamela Britton, Luther Adler, Beverly Garland, Lynn Baggett, William Ching, Henry Hart, Neville Brand

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!