Regisseur/in / Schauspieler/in

Roland Reber

* 11.08.1954 - Ludwigshafen am Rhein

Über Roland Reber

Roland Reber

Roland Reber (* 11. August 1954 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher Regisseur, Autor und Schauspieler.

Leben

Er arbeitete nach seiner Ausbildung an der Schauspielschule Bochum als Schauspieler und Regisseur an den Schauspielhäusern Bochum, Düsseldorf, Essen und Hamburg und gründete das Theaterpathologische Institut (TPI), aus dem später das Theater-Institut hervorging. Schauspieler wie Jochen Nickel, Fee Sachse (Hauptdarstellerin und stellv. künstlerische Leiterin), Thirza Bruncken, Carsten Lorenz, Joe Bausch, Frank Hoelz und Thomas Rech sammelten hier ihre erste Bühnenerfahrung.

Er war Gründer und Leiter des Welt-Theater-Projektes (in Zusammenarbeit mit der deutschen, russischen, karibischen und mexikanischen UNESCO-Kommission im Rahmen der Weltdekade für kulturelle Entwicklung der Vereinten Nationen). Reber schrieb zahlreiche Theaterstücke, Drehbücher und Gedichte. Er war zusammen mit Fee Sachse Dozent für Schauspiel und Regie in Moskau, New Delhi, Kairo und der Karibik (Kingston, Jamaica und Nassau, Bahamas).

Seinen ersten Spielfilm „Ihr habt meine Seele gebogen wie einen schönen Tänzer“, drehte er 1980 mit Ensemblemitgliedern des Bochumer Schauspielhauses. Davor war er zusammen mit Hanns Dieter Hüsch maßgeblich an der Entwicklung des ARD-Mehrteilers „Die kleine Heimat“ beteiligt. Neben Hüsch spielte er eine der Hauptrollen.

Seit 1999 ist Reber Regisseur bei der wtp international Filmproduktion in München und erhielt sechs internationale Kinofilmauszeichnungen (u. a. in Hollywood, Chicago und Melbourne). Er war internationales Jurymitglied bei den Filmfestspielen von Kairo, Alexandria und Dakha. Er war bis 2008 offizieller Repräsentant des Cairo International Film Festivals für Deutschland und Generalrepräsentant für das Damaskus International Filmfestival für Europa. Beim Internationalen Filmfestival Sitges 2007 wurde Reber in die internationale Jury berufen. Beim Filmfestival Fantasporto in Porto 2008 war er ebenfalls in der internationalen Jury.

Sein Film Engel mit schmutzigen Flügeln (2009) feierte seine internationale Premiere am 10. Oktober 2009 beim Internationalen Filmfestival in Sitges. Die Deutschlandpremiere fand bei den Hofer Filmtagen 2009 statt. Im November 2009 wurde Roland Reber mit einer Retrospektive beim International Film Festival of India geehrt, wo alle seine Filme gezeigt wurden.

Filmographie

  • Ihr habt meine Seele gebogen wie einen schönen Tänzer (1979)
  • Der Koffer (Kurzfilm, 1999)
  • Manuel (Kurzfilm, 1998)
  • Der Fernsehauftritt (Kurzfilm, 1998)
  • Zwang (Kurzfilm, 2000)
  • Das Zimmer (2001, 25 Filmfestivals, 7 int. Preise)
  • Sind Mädchen Werwölge...? (Kurzfilm, 2002)
  • Pentamagica (2003, 12 Filmfestivals, 2 Preise)
  • The Dark Side of our Inner Space (2004, 10 Filmfestivals)
  • 24/7 The Passion of Life (Deutschlandpremiere bei den Internationalen Hofer Filmtagen im Oktober 2005)
  • Mein Traum oder Die Einsamkeit ist nie allein (2007) Int. Premiere beim Int. Fantasporto Filmfestival, Portugal Februar 2008
  • Engel mit schmutzigen Flügeln (2009) Int. Premiere beim Int. Sitges Filmfestival, Spanien Oktober 2009, (Deutschlandpremiere bei den Internationalen Hofer Filmtagen im Oktober 2009)
  • Die Wahrheit der Lüge (2011) Int. Premiere bei den 45. Internationalen Hofer Filmtagen

Weblinks

  • Profil von Roland Reber

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 13. April 2013, 18:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: NearEMPTiness, Reinhard Kraasch, Horst Gräbner, XenonX3, Marina1712, Fox122, Berndmartinson, Bernardoni, Fu-Lank, Marlowiak81, Brainswiffer, Knoerz, APPER, PDD, Aspiriniks, Emes, Umweltschützen, Aka, Bernard Ladenthin, Omerzu, Kubrick, Tssf, Hermannthomas, Nikkis, Funke, Kookaburra sits in the old gum tree, Pischdi, Roland, Tsor, The Boogie Man, ErikDunsing, Fritz Letsch, Marcus Cyron, Kahlfin, Grimmi59 rade, AHZ. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Roland Reber Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der Geschmack von Leben
Drama FSK 18
Regie: Roland Reber
Der Geschmack von Leben Userwertung:

Produktionsjahr: 2018
Schauspieler/innen: Wolfgang Seidenberg, Andreas Pegler, Antje Nikola Mönning
Illusion
FSK 12
Regie: Roland Reber
Illusion Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Christoph Baumann, Marina Anna Eich, Carolina Hoffmann, Thomas Kollhoff, Ute Meisenheimer, Antje Mönning, Andreas Pegler, Claire Plaut, Wolfgang Seidenberg
Die Wahrheit der Lüge
Drama FSK 16
Regie: Roland Reber
Die Wahrheit der Lüge Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Christoph Baumann, Marina Anna Eich, Julia Jaschke, Antje Nikola Mönning
Engel mit schmutzigen Flügeln
Drama FSK 18
Regie: Roland Reber
Engel mit schmutzigen Flügeln Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Marina Anna Eich, Maren Scholz, Martin Kagerer, Patricia Koch
Mein Traum oder Die Einsamkeit ist nie allein
Drama FSK 16
Regie: Roland Reber
Mein Traum oder Die Einsamkeit ist nie allein Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Wolfgang Seidenberg, Mira Gittner, Marina Anna Eich, Antonio Exacoustos, Sven Thiemann, Andreas Heinzel, Barbara Schmidt, Torsten Münchow, Wolfram Kunkel, Patricia Koch, Martina Schölzhorn
24/7 The Passion of Life
FSK 18
Regie: Roland Reber
24/7 The Passion of Life Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Marina Anna Eich, Mira Gittner, Christoph Baumann, Michael Burkhardt, Reinhard Wendt, Sabine Krappweis, Zoltan Paul, Jan Lebr, Martin Bayer, Lydia Hippel, Patricia Koch, Anja Schönleben
Das Zimmer

Regie: Roland Reber
Das Zimmer Userwertung:

Produktionsjahr: 2000

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!