Regisseur/in

Robert Amper

* 07.12.1960 - München

Über Robert Amper

Robert Amper

Robert Amper (* 7. Dezember 1960 in München) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur, Autor und Synchronsprecher. Er ist einer der Söhne des Komponisten Quirin Amper jr. (unter anderem Väter der Klamotte und Western von gestern) und Bruder von Thomas Amper (ebenfalls Komponist und Sänger, unter anderem der deutschen Version von South Park oder der Xena-Episode A Bitter Suite).

Im Alter von 22 Jahren, nachdem er Schule und Ausbildung abgeschlossen hatte, inszenierte er für das ZDF das Fernsehspiel Lisa. Hier zeichnete er als Autor und Regisseur verantwortlich. Verschiedene Projekte folgten, unter anderem die Darstellung eines Arztes in der Verfilmung von Johannes Mario Simmels Mit den Clowns kamen die Tränen oder die Moderation der Star-Trek-Nacht für Sat.1 anlässlich des Jubiläums dieser Serie.

1995 begann Amper, regelmäßig eigene Filme ohne große Studios im Hintergrund zu produzieren. Im gleichen Jahr landete er mit dem ersten Teil der Raumschiff-Highlander-Reihe einen Erfolg, der von SAT 1 ausgestrahlt wurde. Vier weitere Fortsetzungen und deren Fernsehausstrahlung folgten im Jahresabstand, bevor er die Serie für beendet erklärte und sich anderen Projekten zuwandte. Nach einem Endzeit-Mystery-Film mit dem Titel Adonai folgte die Trilogie 50 Jahre der Ewigkeit, von der der erste Teil auch als Hörspiel produziert wurde und in verschiedenen Foren zum Hörspiel des Jahres gewählt wurde.

Parallel arbeitete Amper in verschiedenen Fernsehshows als Schauspieler, wie etwa Richter Alexander Hold (Sat.1), Das Geständnis (ProSieben) oder K11 – Kommissare im Einsatz (Sat.1) und er wirkte als Redakteur in der Lottoshow (ARD) mit. Als Synchronsprecher lieh er verschiedenen Figuren der Serien Paddington Bear, CatDog, Roary the racing Car, South Park u.a. seine Stimme. Außerdem spielte Amper in verschiedenen Dokumentarbeiträgen des Bayerischen Fernsehens und gab in einer aufwendigen TV-Produktion den Erfinder des Holzschliffs - der Methode, aus Holz Papier herzustellen, die mittlerweile mehrere Male von verschiedenen Sendern wiederholt wurde. In der Pro7-Serie Alles außer Sex gab er einen Bibliothekar und hatte einen Cameoauftritt in dem ARD- und ZDF-Spot für die Fußballeuropameisterschaft 2008 im TV und Kino. Auch wurde Robert Amper in der Sendung "Menschen in Bayern" vorgestellt, da er zu diesem Zeitpunkt der einzige (aktuell in Deutschland lebende) deutsche Regisseur war, der Science Fiction Filme produzierte.

Neben verschiedenen Commercials - McDonald's, Sony - ist Amper in der Fernsehwerbung für die Käserei Bergader bereits im zweiten Spot als Käsemeister zu sehen. Robert Amper taucht auch auf in den Credits von "Pirates of the Caribean IV". In der deutschen Version erscheint er als Aufnahmetonmeister (!), womit sich sein Wirkungsfeld weiter vergrößert hat.

Des Weiteren hat er über seine Seite www.Whip-Basics.com eine ständig laufende Tierhilfsaktion ins Leben gerufen. Hintergrund ist eine Tutorial-DVD-Reihe zum Thema Whip cracking. Wer dabei an schwarzes Leder und dunkle Keller denkt, liegt falsch. Amper produzierte zusammen mit der TV-Produktionsfirma Muitz.TV eine vierteilige Tutorial Reihe, in der erklärt wird, wie man - ganz im Stil von Zorro oder Indiana Jones - die Kunst des australischen Whip Crackings (dt. Peitschenknallen) erlernt. Die DVDs werden europaweit und in USA bis hin nach Japan und Singapur vertrieben und stellen die bisher einzige Whip-Tutorial-Reihe dar, die in einem so großen Maßstab produziert und vertrieben wird. Die Einnahmen des Verkaufs der Sportgeräte gehen direkt und ohne Umwege zu Tierheimen in den verschiedenen Ländern, die an dem Projekt beteiligt sind. So werden aktuell Tierheime in Deutschland, USA, Australien und Kanada unterstützt.

Filmografie

  • 1995: Raumschiff Highlander 1: The Return of Captain Norad
  • 1996: Raumschiff Highlander 2: Captain Norad, Ruler of the Universe
  • 1997: Raumschiff Highlander 3: Captain Norad, King of the Impossible
  • 1998: Raumschiff Highlander 4: History
  • 1999: Raumschiff Highlander 5: Norad – Resurrection
  • 2000: Adonai
  • 2001: 50 Jahre der Ewigkeit I
  • 2003: 50 Jahre der Ewigkeit II – Brigadoon
  • 2005: 50 Jahre der Ewigkeit III – Archangel
  • 2006: Legion & Wildfire
  • 2007: Calling all Angels
  • 2008: Sam und der König von Buja

Weblinks

  • Offizielle Homepage von Robert Amper
  • Homepage der Movie Factory
  • Homepage von Whip Basics

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 07. November 2011, 09:11 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Laibwächter, Hybscher, Dagobert50gold, Jergen, SchirmerPower, Old Man, Tintenherz12, Pendulin, Blaufisch, Unukorno, Bwasner, Carbidfischer, SchallundRauch, Aka, Kubrick, Outburn, Steffen2, Silberchen, Zinnmann, Balint. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Robert Amper Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Robert Amper
Norad - Die Auferstehung Userwertung:

Produktionsjahr: 1999

Regie: Robert Amper
Raumschiff Highlander: History Userwertung:

Produktionsjahr: 1998

Regie: Robert Amper
Captain Norad, König des Unmöglichen Userwertung:

Produktionsjahr: 1997

Regie: Robert Amper
Captain Norad, Herrscher über das Universum Userwertung:

Produktionsjahr: 1996

Regie: Robert Amper
Die Rückkehr von Captain Norad Userwertung:

Produktionsjahr: 1995

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!