Schauspieler/in / Regisseur/in

Rebecca Miller

* 15.09.1962 - Roxbury, Connecticut

Über Rebecca Miller

Rebecca Miller

Rebecca Augusta Miller (* 15. September 1962 in Roxbury, Connecticut) ist eine US-amerikanische Regisseurin, Schauspielerin, Bildhauerin, Schriftstellerin und Malerin.

Leben und Werk

Rebecca Miller ist die Tochter des Schriftstellers Arthur Miller und der Fotografin Inge Morath. Bevor sie Schauspielerin wurde, studierte sie Malerei an der Yale University. Nach einem kleineren Auftritt in dem NBC-Film The Murder of Mary Phagan startete Miller ihre Filmkarriere in dem deutschen Film Georg Elser – Einer aus Deutschland.

Ihre Karriere als Filmemacherin startete sie 1990 mit dem Kurzfilm Florence sowie mit der Regie für das Theaterstück ihres Vaters Arthur Miller After the Fall in einem New Yorker Theater. Anfang der 90er Jahre spielte sie an der Seite von Harrison Ford in In Sachen Henry sowie mit Kevin Spacey in Consenting Adults und mit Cliff Robertson in Wind. Sie spielte noch in weiteren Filmen mit, wie Mrs. Parker and the Vicious Circle, bevor sie nur noch als Schriftstellerin und Regisseurin tätig wurde.

Mit ihrem Erstlingswerk „Als sie seine Schuhe sah, wusste sie, dass sie ihren Mann verlassen würde“ (im englischen Original: Personal Velocity) wurde sie als Schriftstellerin auch international bekannt. Die Verfilmung dreier Erzählungen des Buches, bei der Rebecca Miller selbst Regie führte, gewann 2002 beim Sundance-Filmfestival den Großen Preis der Jury. Auf der Berlinale 2005 wurde ihr Film The Ballad of Jack and Rose gezeigt. Im selben Jahr erschien Mitte September in den USA John Maddens Film Der Beweis – Liebe zwischen Genie und Wahnsinn, der auf dem gleichnamigen preisgekrönten Theaterstück von David Auburn basiert. Rebecca Miller adaptierte den komplexen Stoff gemeinsam mit Auburn für die Kinoleinwand.

2008 wurde ihr Roman „The Private Lives of Pippa Lee“ bei Canongate veröffentlicht. Die deutsche Ausgabe in einer Übersetzung von Reinhild Böhnke erschien im Juli 2008 im Fischer Verlag mit dem Titel „Pippa Lee“.[1] 2009 hatte ihr gleichnamiger Film im Wettbewerb der Berlinale 2009 Weltpremiere.

Rebecca Miller ist seit 1996 mit dem britischen Schauspieler und Oscar-Preisträger Daniel Day-Lewis verheiratet, mit dem sie zwei Söhne hat.

Werke

  • The private lives of Pippa Lee. Farrar, Straus and Giroux, New York 2008, ISBN 978-0374237424
    • Pippa Lee. Roman. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2009, ISBN 978-3-596-18065-3

  • Personal Velocity. Grove Press, New York 2001, ISBN 080211699X
    • Als sie seine Schuhe sah, wusste sie, dass sie ihren Mann verlassen würde. Manhattan Verlag 2002, ISBN 3-442-54541-2

  • A Woman Who. Drawings. Bloomsbury Publishing, New York 2003, ISBN 1582343535

Filmografie

Regie

  • 1995: Angela
  • 2002: Personal Velocity: Three Portraits
  • 2005: The Ballad of Jack and Rose (The Ballad of Jack and Rose)
  • 2009: Pippa Lee (The Private Lives of Pippa Lee)

Drehbuch

  • 1995: Angela
  • 2002: Personal Velocity: Three Portraits
  • 2005: Der Beweis – Liebe zwischen Genie und Wahnsinn (Proof)
  • 2005: The Ballad of Jack and Rose (The Ballad of Jack and Rose)
  • 2009: Pippa Lee (The Private Lives of Pippa Lee)

Schauspiel

  • 1988: The Murder of Mary Phagan (TV) – Lucille Frank
  • 1989: George Elser – Einer aus Deutschland – Anneliese
  • 1991: In Sachen Henry (Regarding Henry) – Linda
  • 1992: Wind (Wind) – Abigail Weld
  • 1992: Gewagtes Spiel (Consenting Adults) – Kay Otis
  • 1993: The Pickle – Carrie
  • 1993: The American Clock (TV) – Edie
  • 1994: Mrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis(Mrs. Parker and the Vicious Circle) – Neysa McMein
  • 1994: Perfect Love Affair (Love Affair) – Rezeptionistin

Einzelnachweise

  1. Deutschlandfunk Büchermarkt vom 29. September 2008: „Die Ehe funktioniert, weil wir es wollen!“

Weblinks

  • Interview in Brigitte, 1. August 2008
  • Interview in The Scotsman, 23. März 2008 (englisch)
  • BBC-Interview, 27. Februar 2003 (englisch)
  • Interview auf Charlierose.com, 22. März 1996 (Video/englisch)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 19:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Onkelkoeln, Wolf Robe, Laibwächter, Borgas, Schneid9, Movicadz, Lumu, GMH, Umherirrender, AN, Justus Nussbaum, Linkchecker BR, JFKCom, Funke, Fixlink, Sebbot, IP-Wesen, StillesGrinsen, Hey Teacher, William Thacker, Gerhard51, Robinhood, César, Phrood, Wiegels, Stefan64, Rybak, Cwagener. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Rebecca Miller Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Maggie's Plan
Komödie
Regie: Rebecca Miller
Maggie's Plan Userwertung:

Produktionsjahr: 2015
Schauspieler/innen: Travis Fimmel, Ethan Hawke, Julianne Moore, Maya Rudolph, Bill Hader, Wallace Shawn, Greta Gerwig, Sue Jean Kim, Mina Sundwall, Alex Morf, Jackson Frazer, Kathleen Hanna, Fredi Walker-Browne, Tommy Buck, Leetopher Scott, Monte Greene, Ida Rohatyn
Pippa Lee
Drama FSK 12
Regie: Rebecca Miller
Pippa Lee Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Robin Wright Penn, Keanu Reeves, Alan Arkin, Julianne Moore, Winona Ryder, Maria Bello, Monica Bellucci, Zoe Kazan, Mike Binder, Tim Guinee, Ryan McDonald, Blake Lively
Drama
Regie: Rebecca Miller
The Ballad of Jack and Rose Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Camilla Belle, Daniel Day-Lewis, Catherine Keener, Ryan McDonald, Paul Dano, Jason Lee, Jena Malone, Beau Bridges, Susanna Thompson

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!