Regisseur/in

Rainer Matsutani

* 09.07.1964 - Hockenheim

Über Rainer Matsutani

Rainer Matsutani

Rainer Matsutani (* 9. Juli 1964 in Hockenheim) ist ein deutscher Regisseur und Drehbuchautor, der sich insbesondere in den Filmgenres Thriller, Krimis und Horrorfilme einen Namen gemacht hat. In einigen kleineren Rollen war er auch schauspielerisch tätig.

Herkunft und berufliche Laufbahn

Rainer Matsutani wurde 1964 im badischen Hockenheim geboren. Sein Vater ist japanischer Herkunft und seine Mutter Deutsche. Er verbrachte daher auch einige Jahre seiner Kindheit in Japan.

Matsutani entdeckte seine Liebe für den Film bereits sehr früh. Schon in seiner Schulzeit leitete er die Film-AG seiner Schule, dem Bunsen-Gymnasium in Heidelberg. Direkt nach dem Abitur begann er 1984 für verschiedene Zeitschriften und lokale Tageszeitungen Kritiken und Filmartikel zu schreiben. Später zog er dann nach Berlin, wo er als Stipendiat an der Berliner Drehbuchwerkstatt für junge Nachwuchsautoren teilnahm. 1988 begann Rainer Mastutani seine Ausbildung an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film.

Im Jahr darauf gründete er mit seinen Kommilitonen Harry Patramanis und Jürgen Hebstreit die Produktionsfirma Engram Pictures, für die er 1989 zunächst den 30-minütigen Kurzfilm Flug in die Nacht schrieb. Es folgten ein Werbespot und Industrie-Features, ehe Matsutani 1991 mit dem preisgekrönten Kurzfilmthriller Klinik des Grauens (mit Ulrike Folkerts) einen ersten bedeutenden Filmerfolg erzielte. 1993 folgte mit Aus dem Reich der Schatten abermals eine fantastische Horrorgeschichte, mit der er weitere Preise einheimsen konnte.

1994 wurde die bislang als GbR geführte Engram Pictures in eine GmbH umgewandelt, mit Matsutani und Hebstreit als Gesellschafter. 1995 folgte dann mit der schwarzen Komödie Nur über meine Leiche (mit Katja Riemann und Christoph M. Ohrt) das ebenfalls mehrfach ausgezeichnete Kinodebüt. Nun konzentrierte sich Matsutani vorwiegend auf die Arbeit im Fernsehbereich.

Zunächst realisierte er 1997 die Gruselanthologie Geisterstunde. Darauf folgten eine Episode der Science-Fiction-Miniserie Lexx - The Dark Zone und 1998 der Fantasy-Actionfilm Feuerläufer – Fluch des Vulkans, den er gemeinsam mit Eckhard Vollmar verfasste. Mit Romantic Fighter wagte Matsutani sich aufs Martial-Arts-Parkett, um darauf im Jahr 2000 mit Einladung zum Mord, ein von Eckhard Vollmar geschriebenes Remake von Rainer Erlers Die letzten Ferien, einen lupenreinen Psychothriller folgen zu lassen. 2002 folgte dann mit 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst! eine Kinoarbeit.

Danach wandte er sich schwerpunktmäßig dem Krimibereich zu und zeichnete für zwei Folgen der Tatort-Reihe (2005: Das ewig Böse mit Jan Josef Liefers, 2009: Tödliche Tarnung) verantwortlich und inszenierte drei TV-Krimis (2003: Die Stimmen, 2004: Untreu, 2005: Damals warst du still) mit Mariele Millowitsch als Hauptkommissarin Mona Seiler.

Im Bereich der TV-Comedy führte Matsutani 2006/2007 bei fünf Folgen der Reihe Ladyland mit Anke Engelke Regie. Weitere wichtige TV-Arbeiten waren 2007 Das Inferno - Flammen über Berlin und 2008 Das Papstattentat. Am 25. September 2009 war Premiere des Kinofilms Gangs.

Auszeichnungen

  • Klinik des Grauens erhielt 1992 von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden das Prädikat „Besonders wertvoll“. Außerdem gewann der Kurzfilm im gleichen Jahr in Hof den Eastman-Kodak-Förderpreis, 1993 beim Festival dAngers den Publikumspreis in der Kategorie Films d'Ecoles [1] und ebenso 1993 den Filmförderpreis der Stadt München. Eine weitere Auszeichnung gab es auf dem Hamburger No Budget Festival'' mit dem Publikumspreis.
  • Aus dem Reich der Schatten wurde 1993 für den Deutschen Filmpreis nominiert und erhielt das Prädikat „Besonders wertvoll“.
  • Nur über meine Leiche erhielt 1995 das Prädikat „Besonders wertvoll“ und wurde 1996 mit dem VGF-Preis für Nachwuchsproduktionen des Bayerischen Filmpreises und mit dem Publikumspreis auf dem Internationalen Fantasyfilm-Festival Brüssel ausgezeichnet. 1997 gewann der Kurzfilm auf dem Filmfestival Gérardmer den Kritikerpreis (Prix de la Critique), den Spezialpreis der Jury (Prix Special du Jury) und den Publikumspreis (Prix de AudienceFun Radio).
  • 2006 partizipierte Matsutanis am Deutschen Comedypreis für die „Beste Deutsche Komödie“ mit Ladyland.

Privates

Rainer Matsutani war mit der deutschen Schauspielerin Noémi Matsutani (* 19. Dezember 1975 in Satu Mare, Rumänien als Noémi Domokos) verheiratet, die als Tochter einer litauischen Mutter und eines ungarischen Vaters mit fünf Jahren nach Deutschland kam.[2]

Filmografie

als Regisseur und teilweise als Drehbuchautor (wo angegeben)

  • 1989: Flug in die Nacht (Kurzfilm), ebenso Drehbuch zus. mit Co-Regisseur Harry Patramanis, mit Patrizia Moresco
  • 1991: Klinik des Grauens (Kurzfilm), ebenso Drehbuch
  • 1993: Aus dem Reich der Schatten (Kurzfilm), ebenso Drehbuch
  • 1995: Nur über meine Leiche, ebenso Drehbuch, mit Christoph M. Ohrt, Katja Riemann
  • 1997: Geisterstunde – Fahrstuhl ins Jenseits (TV) (Segmente: Die Schlafwandlerin, Der Hausmann und Unglaublich aber wahr), ebenso Drehbuch, mit Horst Buchholz, Corinna Harfouch
  • 1997: Lexx – The Dark Zone – Folge: Eating Pattern (Das Todeskarussell) (TV), mit Rutger Hauer, Brian Downey, Eva Habermann, Michael McManus
  • 1998: Feuerläufer – Der Fluch des Vulkans (TV), ebenso Drehbuch
  • 1999: Romantic Fighter (TV)
  • 2000: Einladung zum Mord (TV)
  • 2002: 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst!, ebenso Drehbuch, mit Jan Josef Liefers, Armin Rohde
  • 2003: Die Stimmen (TV), mit Mariele Millowitsch, Max von Thun
  • 2004: Untreu – Die Stimmen II (TV), mit Mariele Millowitsch, Max von Thun, Nikolai Kinski, Katja Weitzenböck
  • 2005: Damals warst Du still – Die Stimmen III (TV), ebenso Drehbuch, mit Mariele Millowitsch, Max von Thun, Helmut Berger, Oona Devi Liebich, Lavinia Wilson
  • 2006: Tatort – Folge: Das ewig Böse (TV), ebenso Drehbuch
  • 2006: Ladyland – Folgen: Die Kandidatin, Der Akt, Die Telenovela (TV), mit Anke Engelke
  • 2007: Ladyland – Folgen: Die biologische Uhr, Papa kommt (TV), mit Anke Engelke, François Goeske
  • 2007: Ladyland – Folgen: Feine Gesellschaft, Mutti ist die Beste (TV), mit Anke Engelke
  • 2007: Das Inferno – Flammen über Berlin (TV)
  • 2007: Das letzte Aufgebot (TV)
  • 2007: Borderland (in Entwicklung)
  • 2008: Das Papstattentat (TV), mit Heiner Lauterbach, Max von Thun, Kristian Kiehling, Claudine Wilde, Jürgen Tarrach
  • 2008: Wolfsmond (TV, in Entwicklung), ebenso Drehbuch zus. mit Eckhard Vollmar
  • 2009: Tatort – Folge: Tödliche Tarnung (TV)
  • 2009: Gangs, mit Jimi Blue Ochsenknecht, Wilson Gonzalez Ochsenknecht und Emilia Schüle
  • 2009: Faktor 8 – Der Tag ist gekommen (TV)
  • 2011: 205 – Zimmer der Angst
  • 2012: SOKO Stuttgart

als Schauspieler

  • 1994: Verfolger (Kurzfilm)
  • 1997: Lexx – The Dark Zone - Folge: Super Nova (TV), Rolle: Brunnen-G-General
  • 2001: Schmerzlich willkommen (TV), Regie: Yoriku Okada
  • 2003: Violent Shit 4 – Nikos (Video), Rolle: Katjas Freund

Einzelnachweise

  1. Preisträger 1993 des Festival d'Angers (aufgerufen am 28. Juni 2009; PDF; 32 kB)
  2. Website von Noémi Matsutani (aufgerufen am 13. Januar 2013)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 19. April 2013, 09:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Don Magnifico, Lichtspielhaus, Exoport, Regi51, Bernardoni, Ne discere cessa!, Nameless23, AgentSniff, Sly37, Jesi, Sitacuisses, Lómelinde, Krassdaniel, Ittoqqortoormiit, Philnate, Pazza, Daniel 1992, Funke, Katimpe, Niddy, PDD, Florian Adler, Balck T., SilConTrap, Djmirko, Guandalug, Mps, Old Man, Ulsimitsuki, Don-kun, Codeispoetry, AF666, Hans Koberger, Louis Wu, ADwarf, Jlorenz1, Moros. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Rainer Matsutani Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Zimmer 205 - Traust du dich rein?
FSK 16
Regie: Rainer Matsutani
Zimmer 205 - Traust du dich rein? Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Daniel Roesner, Julia Dietze, Marleen Lohse, Florian Jahr, Jennifer Ulrich, Tino Mewes

Regie: Rainer Matsutani
Faktor 8 – Der Tag ist gekommen Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Muriel Baumeister, Oliver Mommsen, Emilia Schüle, Max Felder, Gesine Cukrowski, Lucie Muhr, André Hennicke, Max von Thun, Kirsten Block, Stephan Luca, Philippe Reinhardt, Heio von Stetten, Joram Voelklein, Thomas Darchinger, Julia Haacke, John Friedmann, François Goeske
Gangs
Kinder-/Jugendfilm FSK 12
Regie: Rainer Matsutani
Gangs Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Jimi Blue Ochsenknecht, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Emilia Schüle, Sina Tkotsch, Jannis Niewöhner, Kai Michael Müller, Christian Blümel, Michael Keseroglu, Aaron Le, Johannes Hitzblech, Frank Röder, Alena Pfanz
Das Papstattentat

Regie: Rainer Matsutani
Das Papstattentat Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Heiner Lauterbach, Jean-Yves Berteloot, Gottfried John, Gesine Cukrowski, Max von Thun, Claudine Wilde, Jürgen Tarrach, Joris Gratwohl, Kristian Kiehling, İdil Üner, Hartmut Stanke

Regie: Rainer Matsutani
Das Inferno – Flammen über Berlin Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Stephan Luca, Silke Bodenbender, Klaus J. Behrendt, Christian Kahrmann, Antanas Surgailis, Thomas Darchinger, Wolfram Teufel, Tim Wilde, Niels Bruno Schmidt, Sabine Wolf, Sophie Bristell, Klaus Schreiber
666 – Traue keinem, mit dem Du schläfst!
FSK 12
Regie: Rainer Matsutani
666 – Traue keinem, mit dem Du schläfst! Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Jan Josef Liefers, Armin Rohde, Sonsee Neu, Hanns Zischler, Thure Riefenstein, Ralf Bauer, Mariella Ahrens, Patricia Lueger, Wolfgang Maria Bauer, Stefan Jürgens, Carolina Vera-Squella, George Lenz
Nur über meine Leiche
FSK 12
Regie: Rainer Matsutani
Nur über meine Leiche Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Christoph M. Ohrt, Katja Riemann, Ulrike Folkerts, Julia Brendler, Felix Eitner, Udo Kier, David Williamson, Claudia Schlenger, Uwe Rohde
FSK 12
Regie: Rainer Matsutani
Klinik des Grauens Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Leonard Lansink, Claudia Messner, Ulrike Folkerts, Rudolf Wessely, Josef Vossenkuhl, Lene Beyer

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!