Regisseur/in

Philip Leacock

* 08.10.1917 - London
† 14.07.1990 London

Über Philip Leacock

Philip Leacock

Philip Leacock (* 8. Oktober 1917 in London; † 14. Juli 1990 ebenda) war ein britischer Filmregisseur.

Leben

Philip Leacock, älterer Bruder des Regisseurs Richard Leacock, begann als Dokumentarfilmer, bis er 1952 seinen ersten Spielfilm realisierte. Von der Kritik wurde vor allem Der spanische Gärtner anerkannt, seine weiteren Werke reichten nicht mehr an diesen Erfolg heran.[1] Ab den 1960er Jahren arbeitete Leacock hauptsächlich für das Fernsehen.

Filmografie (Auswahl)

  • 1952: Die Tapferen weinen nicht (The Brave Don’t Cry)
  • 1953: Besiegter Haß (The Kidnappers)
  • 1956: Der spanische Gärtner (The Spanish Gardener)
  • 1957: Schau nicht zurück (High tide at noon)
  • 1958: Die Kaninchenfalle (The rabbit trap)
  • 1958: Kleine Übeltäter (Innocent Sinners)
  • 1959: Spring über Deinen Schatten (Take a giant step)
  • 1960: Bony, das Wildpferd (Riders of the new forest)
  • 1960: Die Saat bricht auf (Let no man write my epitaph)
  • 1960: Hand in Hand
  • 1961: Wir alle sind verdammt
  • 1961: Der Tiger ist unter uns (Thirteen West Street)
  • 1962: Picknick um Mitternacht (Tamahine)
  • 1969: Ihre Chance war gleich Null (Adam’s woman)
  • 1971: Die tödliche Vision (Baffled)
  • 1971: Nightfall - Stimmen der Angst (When Michael calls)
  • 1972: Key West
  • 1973: Nightmare Motel (Dying Room Only)
  • 1977: Tod an Bord (Killer on board)
  • 1979: Der Fluch des Tut-ench-Amun (The curse of King Tut’s tomb)
  • 1982: Die wilden Weiber von Sweetwater (The wild women of Chastity Gulch)

Einzelnachweise

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Band 4, S. 626. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-896-02340-3.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2013, 19:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Schelmentraum, Lómelinde, Munichmax, APPER, Andim, DampflokfanDR, Grindinger, LungFalang. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Philip Leacock Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Philip Leacock
Wir alle sind verdammt Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Steve McQueen, Robert Wagner, Shirley Anne Field, Gary Cockrell, Michael Crawford, Ed Bishop, Robert Easton
FSK 12
Regie: Philip Leacock
Schau nicht zurück Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Betta St. John, William Sylvester, Michael Craig, Flora Robson, Alexander Knox, Peter Arne, Patrick McGoohan, Patrick Allen, Jill Dixon, Susan Beaumont, John Hayward, Errol MacKinnon, George Murcell
FSK 12
Regie: Philip Leacock
Der spanische Gärtner Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Dirk Bogarde, Jon Whiteley, Michael Hordern, Cyril Cusack, Maureen Swanson, Lyndon Brook, Josephine Griffin, Bernard Lee, Rosalie Crutchley, Ina De La Haye, Geoffrey Keen, Harold Scott, Jack Stewart, Richard Molinas, Susan Lyall Grant

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!