Regisseur/in

Peter Kahane

* 30.05.1949 - Prag

Über Peter Kahane

Peter Kahane

Peter Kahane (* 30. Mai 1949 in Prag; gebürtig Peter Klement Kahane) ist ein deutscher Filmregisseur.

Leben

Der Sohn des Journalisten und Auslandskorrespondenten Max Kahane und dessen Ehefrau Doris machte 1967 sein Abitur an der EOS Heinrich Schliemann in Berlin. Von 1967 bis 1971 studierte er an der Humboldt-Universität zu Berlin und schloss mit einem Diplom als Lehrer für Französisch und Russisch ab.

Ab 1972 übernahm er kleinere Aufgaben im DEFA-Studio für Spielfilme, half beispielsweise dem Dokumentarfilmer Karlheinz Mundt als Rechercheur und Hospitant. Weitere Regieassistenzen schlossen sich an. Nach seinem Grundwehrdienst bei der NVA 1974 bis 1975 studierte er bis 1979 an der Hochschule für Film und Fernsehen der DDR in der Fachrichtung Regie. Für seinen Hauptabschlussfilm, den 20-minütigen Dokumentarfilm Trompete – Glocke – letzte Briefe, erhielt er 1978 bei der IFF Leipzig den FIPRESCI-Preis.

Nach seinem Abschluss gab er sein Spielfilmdebüt 1983 mit Weiberwirtschaft. Seine folgenden Filme Ete und Ali (1985) sowie Vorspiel (1987) gaben realitätsnahe Einblicke in die damalige Lebenswirklichkeit der DDR-Jugend. Nach der Wende setzte er sich in Filmen wie Bis zum Horizont und weiter (1998) und Tamara (2007) mit dem veränderten Alltag ehemaliger DDR-Bewohner auseinander. Er übernahm auch die Regie von einigen Episoden der Krimiserien Polizeiruf 110 und Stubbe – Von Fall zu Fall. Kahane ist seit 1982 mit seiner Frau Karin, einer Ausstellungstechnikerin, verheiratet und Vater von zwei Söhnen.

Filmografie

  • 1977: Siebzehn Jahre alt (auch Drehbuch)
  • 1977: Trompete – Glocke – letzte Briefe (auch Drehbuch)
  • 1979: Des Lebens Überfluß
  • 1983: Weiberwirtschaft
  • 1985: Ete und Ali
  • 1987: Vorspiel (auch Co-Autor Drehbuch)
  • 1990: Die Architekten (auch Drehbuch)
  • 1992: Cosima's Lexikon (auch Drehbuch)
  • 1999: Bis zum Horizont und weiter
  • 2000: Teuflischer Engel (auch Drehbuch)
  • 2003: Eine Handvoll Briefe
  • 2003: Ein Vater für Klette (auch Drehbuch)
  • 2004: Das blaue Wunder (auch Drehbuch)
  • 2005: Meine große Liebe
  • 2005: Eine Mutter für Anna
  • 2006: Ein Toter führt Regie (auch Drehbuch)
  • 2006: Eine Liebe in Königsberg (auch Drehbuch)
  • 2007: Eine Liebe in Kuba
  • 2007: Tamara
  • 2008: Die Rote Zora
  • 2008: Meine schöne Nachbarin

Auszeichnungen

  • 1985: Max-Ophüls-Preis: Preis der Interfilm-Jury für Ete und Ali
  • 1988: Max-Ophüls-Preis: Preis des Oberbürgermeisters für Vorspiel
  • 1990: Spezialpreis beim 6. Nationalen Spielfilmfestival der DDR für Die Architekten

Weblinks

  • (Biografie und Foto)
  • Alle meinten es gut – Interview bei neues-deutschland.de, 4. Juni 2009

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 25. März 2013, 18:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: PDD, Lómelinde, Lley, GT1976, Gymel, Paulae, Rita2008, Nuuk, César, Marcus Cyron, ADwarf, Dusty Roy, Rybak, Coradoline, Konrad Lackerbeck. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Peter Kahane Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die Rote Zora
Kinder-/Jugendfilm FSK 6
Regie: Peter Kahane
Die Rote Zora Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Linn Reusse, Jakob Knoblauch, David Berton, Pascal Andres, Woody Mues, Mario Adorf, Ben Becker, Dominique Horwitz, Hilmi Sözer, Badasar Calbiyik, Nora Quest
Eine Liebe in Königsberg

Regie: Peter Kahane
Eine Liebe in Königsberg Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Wolfgang Stumph, Marijam Agischewa, Tschulpan Chamatowa, Suzanne von Borsody, Victor Anisimow, Ellen Schwiers, Sascha Göpel
Die Architekten

Regie: Peter Kahane
Die Architekten Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Kurt Naumann, Rita Feldmeier, Uta Eisold, Jürgen Watzke, Ute Lubosch, Jörg Schüttauf
Ete und Ali
FSK 0
Regie: Peter Kahane
Ete und Ali Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Jörg Schüttauf, Thomas Putensen, Daniela Hoffmann, Hilmar Eichhorn, Karin Gregorek, Otto Heidemann, Heinz Hupfer, Ursula am Ende, Wolfram le Plath, Tatjana Thomas, Berenice Großkopf, Else Sanden, Andrea Aust

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!