Regisseur/in

Peter Beauvais

* 09.09.1916 - Wunsiedel
† 17.12.1986 Baden-Baden

Über Peter Beauvais

Peter Beauvais

Peter Beauvais (* 9. September 1916 in Franken bei Wunsiedel/Fichtelgebirge; † 17. Dezember 1986 in Baden-Baden) war ein deutscher Regisseur.

Leben

Der Sohn eines Fabrikdirektors musste während des Nationalsozialismus in die USA emigrieren, wo er neben einigen Gelegenheitsarbeiten ab 1943 auch als Schauspieler tätig war. So spielte er u.a. unter der Regie von Elia Kazan in Man on a Tightrope (neben Fredric March), neben Don Ameche in Fire One und neben Gregory Peck in Night People. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland 1946 arbeitete Beauvais zunächst als Dolmetscher, u.a. auch bei den Nürnberger Prozessen. Als alliierter Theateroffizier kam er ab 1950 wieder mit dem Theater in Berührung und inszenierte u.a. in Hannover und Stuttgart.

1954 gab er sein Debüt beim Fernsehen und 1958 zudem als Spielfilmregisseur bei der UFA. Ab 1960 war er als freier Regisseur tätig und entwickelte sich zu einem vielfältigen und überaus produktiven Regisseur von Fernsehfilmen und -sendungen. Beauvais inszenierte Straßenfeger wie den Durbridge-Mehrteiler Ein Mann namens Harry Brent, Literaturverfilmungen wie Hauptmanns Die Ratten (mit Inge Meysel), Trauer muss Elektra tragen (nach Eugene O'Neill mit Peter Pasetti) und Griseldis (nach Hedwig Courths-Mahler mit Sabine Sinjen), Satiren wie Dreht euch nicht um - Der Golem geht um oder Das Zeitalter der Muße (mit Martin Benrath), Krimis (Tatort) und Fernsehfilme wie Sommer in Lesmona mit Katja Riemann. Die Dreharbeiten zu seinem letzten Film, Wie kommt das Salz ins Meer?, konnte er nicht mehr fertigstellen; diese Aufgabe übernahm seine letzte Frau.

Peter Beauvais war viermal verheiratet, mit der Schauspielerin Ilsemarie Schnering, mit der Sängerin und Schauspielerin Karin Hübner, von 1963 bis 1984 mit der Schauspielerin Sabine Sinjen und bis zu seinem Tod mit der Fotografin Barbara Beauvais.

Seine Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof in Weißenstadt.

Filmografie als Schauspieler (Auswahl)

  • 1953: Man on a Tightrope
  • 1954: Fire One
  • 1954: Night People

Filmografie als Regisseur (Auswahl)

  • 1958: Ist Mama nicht fabelhaft?
  • 1959: Liebe, Luft und lauter Lügen
  • 1967: Zug der Zeit
  • 1968: Ein Mann namens Harry Brent
  • 1969: Die Ratten (nach Gerhart Hauptmann)
  • 1970: Das weite Land (nach Arthur Schnitzler)
  • 1971: Dreht euch nicht um – der Golem geht rum oder Das Zeitalter der Muße
  • 1971: Die Deutschstunde (nach Siegfried Lenz)
  • 1971: Tatort: Kressin und der tote Mann im Fleet
  • 1973: Im Reservat
  • 1973/74: Griseldis (nach Hedwig Courths-Mahler)
  • 1977: Rückfälle
  • 1980: Berlin Mitte
  • 1983: Heimat, die ich meine
  • 1985: Ein fliehendes Pferd (nach Martin Walser)
  • 1986: Sommer in Lesmona
  • 1988: Wie kommt das Salz ins Meer?

Auszeichnungen

  • 1968 – Bambi

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 05. Februar 2013, 07:02 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Learntofly, Kam Solusar, Lómelinde, Momme Bief, Martin1978, Xqbot, Schreiben, Conselheiro, Rubblesby, GT1976, Hedwig Storch, AwOc, Wellano18143, Darev, JPense, Aka, Dettelschwock, César, Ben Nevis, Dichoteur, Grimmi59 rade, Sebbot, Gardini, Akademie der Künste, PeeCee, JCS, Andim, Aristeides. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Peter Beauvais Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Peter Beauvais
Die Deutschstunde Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Wolfgang Büttner, Arno Assmann, Andreas Poliza, Jens Weisser, Irmgard Först, Edda Seippel, Jörg Marquardt, Joeka Paris, Erland Erlandsen, Petra Redinger, Lisa Helwig, Heinz Ulrich, Antje Hagen, Ferdy Mayne, Gustav Burmester
FSK 12
Regie: Peter Beauvais
Dreht euch nicht um – der Golem geht rum Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Martin Benrath, Hannelore Elsner, Katrin Schaake, Francesca Tu, Jens Weisser

Regie: Peter Beauvais
Ein Mann namens Harry Brent Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Günther Ungeheuer, Peter Ehrlich, Brigitte Grothum, Wolfgang Preiss, Paul Verhoeven, Anneliese Römer, Christiane Nielsen, Barbara Frey, Dirk Dautzenberg, Gert Haucke, Erland Erlandsen, Helmut Käutner, Günther Hoffmann, Wolfram Schaerf, Annemarie Schlaebitz, Johannes Grossmann, Silvia Fenz

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!