Regisseur/in / Schauspieler/in

Olaf Ittenbach

* 30.11.1968 - Fürstenfeldbruck

Über Olaf Ittenbach

Olaf Ittenbach

Olaf Ittenbach (* 1969 in Fürstenfeldbruck) ist gelernter Zahntechniker und ein deutscher Regisseur von Splatter- und Horrorfilmen.

Karriere

Mit 11 Jahren sah Olaf Ittenbach den Film Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies von Lucio Fulci. Angetan von den blutigen Special Effects begann er sich für das Filmemachen zu interessieren. Mit einer Videokamera drehte er erste Kurzfilme. 1989 entstand sein erster Spielfilm Black Past, der auf diversen Filmfestivals Erfolge feierte. Zusammen mit Jugendfreunden gründete er daraufhin die Produktionsfirma IMAS, die er heute allein betreibt.

1992 erschien das Zweitwerk The Burning Moon. Etwa drei Monate nach der Veröffentlichung kam es zu einer Hausdurchsuchung bei Ittenbach und der Film wurde bundesweit beschlagnahmt. Ittenbach selbst wurde nach §131 StGB (Gewaltverherrlichung) zu einer Zahlung von 5.000 DM verurteilt. Er nahm jedoch durch den Vertrieb des Films genug Geld ein, um direkt mit den Dreharbeiten zu Premutos – Der gefallene Engel zu beginnen.[1]

Insgesamt dauerten die Dreharbeiten fünf Jahre. Nachdem der fertige Film ein Achtungserfolg in der Splatterszene wurde, entschloss sich Ittenbach, sich selbstständig zu machen und seinen bisherigen Beruf aufzugeben. Nach Premutos drehte er im gleichen Jahr den kleinen Thriller Riverplay und die Major-Produktion Legion of the Dead. Für letztgenannten konnte er unter anderem mit Matthias Hues in Hollywood drehen.

Sein nächstes Werk Beyond the Limits wurde wieder eine Independentproduktion mit einer Reihe privater Geldgeber. Die danach angekündigten Produktionen Evil Rising, Poison, sowie eine Kurzfilmsammlung mit Andreas Schnaas und Jörg Buttgereit verliefen jedoch im Sande. Für Stern TV drehte Ittenbach eine eigene Version des Roswell-Videos mit Original-Filmequipment aus den 1950ern.

2003 erschien Garden of Love und 2005 Chain Reaction. Im selben Jahr erstellte Ittenbach die Spezialeffekte für die Großproduktion BloodRayne von Regisseur Uwe Boll. 2006 heiratete er Martina Schuster. Auf der Hochzeitsreise drehen sie den satirischen Film Familienradgeber.

2007 erschien mit Dard Divorce eine Rückkehr zu den Independent-Produktionen der Anfangsphase. Mit der Boll-AG hatte Ittenbach einen weltweiten Vertrieb ausgehandelt. Für Uwe Boll übernahm er außerdem einige Spezialeffekte bei dessen Produktion Seed. 2009 drehte Ittenbach Familienradgeber 2. Der neueste Film No Reason erschien 2010, eine Vorabversion war beim Weekend of Fear 2010 zu sehen.

Seine bevorzugten Hauptdarstellerinnen sind u. a. Natacza Boon, Melanie Sigl und Martina Ittenbach.

Privates

Olaf war mit Martina Ittenbach und ist mit Tanja Ittenbach, seit 2012, verheiratet,

Filme

Regie

  • 1989: Black Past
  • 1992: The Burning Moon
  • 1994: Riverplay
  • 1998: Premutos – Der gefallene Engel
  • 2000: Legion of the Dead
  • 2002: Beyond the Limits
  • 2004: Garden of Love
  • 2005: Chain Reaction
  • 2006: Familienradgeber
  • 2007: Dard Divorce
  • 2008: Familienradgeber 2
  • 2010: No Reason
  • 2012: Legend of Hell
  • 2012: Savage Love
  • 2013: God Forsaken

Spezialeffekte

  • 1999: Apres Ski
  • 2000: Mutation 2 – Generation Dead (R / Timo Rose)
  • 2003: Deuteronomium – Der Tag des jüngsten Gerichts (R / Roger Grolimund)
  • 2003: Space Wolf (R / Timo Rose)
  • 2003: Rigor Mortis – The Final Colors (R / Timo Rose)
  • 2004: Killerbus (R / Marc Fehse & Juliane Block)
  • 2004: Enemy (R / Manuel Ewald)
  • 2005: BloodRayne (R / Uwe Boll)
  • 2005: Chain Reaction (R / Olaf Ittenbach )
  • 2006: Angel of Death II (R / Andreas Bethmann)
  • 2007: Barricade (R / Timo Rose)
  • 2007: Seed (R / Uwe Boll)
  • 2008: 1968 Tunnel Rats (R / Uwe Boll)
  • 2009: La petite mort (R / Marcel Walz)
  • 2010: La isla (R / Michael Effenberger)
  • 2010: Terror Creek (R / Andreas Bethmann)

Einzelnachweise

  1. Interview mit Olaf Ittenbach: Inside Olaf Ittenbach auf der Doppel-DVD von Dard Divorce (2008)

Weblinks

  • Olaf Ittenbach in der omdb
  • Video-Interview mit Olaf Ittenbach am letzten Drehtag von Savage Love

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 22. März 2013, 13:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: KoljaHub, Leserbrief, Howwi, Aka, C.Zebe, Krassdaniel, Ὁ οἶστρος, Balham Bongos, Martin1978, Jry adig, Kaliente1984, Silewe, Flominator, Regi51, Astrobeamer, Der.Traeumer, Hannes Röst, Jonesey, Gisht, Diddy Editi, Si! SWamP, Entlinkt, Martin Bahmann, PeterWashington, Boonekamp, Ukko, P. Birken, Pittimann, Zombie433, Precog, Hopsee, Don Angelo, EselZeche, Olei, Maikel, Louis Wu, Perupp, Bunnyfrosch, Kubrick, Dogah, Iustitiaiustitia, NoCultureIcons, 3ecken1elfer, Laben, Logograph, Chillvie, CMEW, Gripweed, Perrak, SteBo, PDD, Splatterikone, Reinhard Kraasch, Alexpahl2, Mijobe, Popie, Martin-D, Stefan Kühn, Redf0x, Mikue. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Olaf Ittenbach Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Martina Ittenbach, Olaf Ittenbach
Familienradgeber 2 Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Martina Ittenbach, Olaf Ittenbach, Yazid Benfeghoul, Wayne Darrin, Michael Effenberger
Dard Divorce

Regie: Olaf Ittenbach
Dard Divorce Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Martina Ittenbach, Daryl Jackson, Jaymes Butler, Barrett Jones, Christopher Kriesa
FSK 18
Regie: Olaf Ittenbach
Chain Reaction Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Christopher Kriesa, Martina Ittenbach, Simon Newby, Luca Maric, Dan van Husen, Jürgen Prochnow

Regie: Martina Ittenbach, Olaf Ittenbach
Familienradgeber Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Martina Ittenbach, Olaf Ittenbach, Daniel Ittenbach, Melanie Ittenbach, Haruhito Kobayashi, Yazid Benfeghoul
FSK 18
Regie: Olaf Ittenbach
Garden of Love – Der Beginn eines Alptraums Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Alexandra Thom-Heinrich, Anika Julien, Barrett Jones, Bela B. (Dirk Felsenheimer), Daryl Jackson, Donald Steward, James Matthews-Pyecka, Jean-Luc Julien, Jeff Motherhead, Karin Kain, Kayla Motherhead, Natacza S. Boon, Thomas Reitmair
Horrorfilm FSK 18
Regie: Olaf Ittenbach
Beyond the Limits Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Darren Shahlavi, Russell Friedenberg, Hank Stone, David Creedon, Joe Cook, Christopher Kriesa, Kimberly Liebe, Natacza Boon, James Matthews, Simon Newby, Daryl Jackson, Twin, Saskia Lange, Mehmet Yilmaz, Matthias Rimpler, Jeff Motherhead, Marika Elena David
Legion of the Dead
Horrorfilm FSK 18
Regie: Olaf Ittenbach
Legion of the Dead Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Michael Carr, Russell Friedenberg, Kimberly Liebe, Matthias Hues, Hank Stone

Regie: Olaf Ittenbach
Riverplay Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Olaf Ittenbach, Thomas Reitmair, Gerhard Jilka, Dunja Bengsch, Joe Cook, Melanie Sigl, Yazid Benfeghoul

Regie: Olaf Ittenbach
Premutos – Der gefallene Engel Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Fidelis Atuma, Anke Fabre, Ingrid Fischer, Ronald Fuhrmann, Susanne Grüter, Olaf Ittenbach, Heike Münstermann, Christopher Stacey, Andre Stryi, Ella Wellmann

Regie: Olaf Ittenbach
The Burning Moon Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
FSK 18
Regie: Olaf Ittenbach
Black Past Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Andrea Arbter, Andre Stryi

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!