Regisseur/in

Michel Gondry

* 08.05.1963 - Versailles, Frankreich

Über Michel Gondry

Michel Gondry

Michel Gondry (* 8. Mai 1963 in Versailles, Frankreich) ist ein französischer Film-, Werbespot- und Musikvideo-Regisseur sowie Drehbuchautor und Oscar-Gewinner.

Leben und Wirken

Der Großvater von Michel Gondry war der Erfinder eines Vorläufers der heutigen Synthesizer. Sein Vater war Elektroniker und Informatiker. Er selbst hat einen Abschluss an der heutigen École nationale supérieure des arts appliqués et des métiers dart'' (L’ENSAAMA).

Michel Gondry hat sich über die Musikszene hinaus mit innovativen Musikvideos einen Namen gemacht. Er inszenierte Videos unter anderem für Björk, Sinéad O'Connor, The Rolling Stones, The White Stripes, The Chemical Brothers, Kylie Minogue, Daft Punk, Radiohead, Massive Attack, Neneh Cherry, Sheryl Crow, Beck, Foo Fighters, Wyclef Jean, Steriogram, Lacquer.

Seine ersten Videos drehte er für die französische Band Oui oui. Die erste Regie bei einer Spielfilmproduktion führte Gondry bei Human Nature (2001). Das Drehbuch zu diesem wie auch zum nächsten Film Gondrys, Vergiss mein nicht!, stammte von Charlie Kaufman. Das Drehbuch, an dem auch Gondry und Pierre Bismuth mitarbeitete, wurde 2005 mit dem Oscar ausgezeichnet.

Erstmals allein ein Drehbuch schrieb Gondry für die Tragikomödie Science of Sleep – Anleitung zum Träumen (2006), bei der er auch Regie führte. Den autobiografischen Film über einen jungen Mann, der Traum und Realität nicht auseinanderhalten kann und in seiner Nachbarin die Liebe findet, drehte er in seinem Heimatland Frankreich.

Gondry führte beim 3D-Film The Green Hornet (2011), einer Comicverfilmung mit Seth Rogen, Jay Chou, Cameron Diaz und Christoph Waltz Regie. Im selben Jahr leitet er die Jury des Kurzfilmwettbewerbs und Reihe Cinéfondation der 64. Filmfestspiele von Cannes.

Stil

Eines seiner Markenzeichen bei Musikvideos ist die spielerische, aber dennoch präzise Synchronisation von Bewegungsabläufen im Video mit musikalischen Elementen. Herausragende Beispiele hierfür sind die Videos Around the World (Daft Punk), The Hardest Button to Button (White Stripes) sowie Star Guitar (Chemical Brothers).

Diese spielerisch präzise Herangehensweise sieht im Falle von Around the World so aus, dass auf einer Bühnenkonstruktion verschiedene Gruppen von Personen bei jedem Einsatz ihres Tons eine bestimmte, zur Musik passende, Bewegung ausführen.

In The Hardest Button to Button zeigt sich die Synchronisation von Bewegungen zur Musik dadurch, dass sich die Bühnenausstattung der beiden Musiker im Rhythmus der Musik auf- und abbaut und sich musterförmig über Straßen, U-Bahnzüge und Wiesen fortbewegt.

Star Guitar wiederum besteht aus einer einzigen Kameraeinstellung: dem Blick aus dem Zugfenster, vor dem die Landschaft vorbeizieht. Jedes hierbei auftauchende Landschaftselement, seien es Bäume, Bahnmasten oder vorbeifahrende Züge, ist tricktechnisch so manipuliert, dass es genau dem Rhythmus der Musik entspricht und jeweils einem bestimmten musikalischen Element zugewiesen werden kann.

Ein anderes Beispiel für Gondrys Einfallsreichtum ist das Video zu Everlong (Foo Fighters), das die wiederkehrende Tagtraum-Fantasie Gondrys in spielerischer Art und Weise widerspiegelt.

Videografie (Auswahl)

  • 1993: Björk – Human Behaviour
  • 1994: Sinéad O’Connor – Fire on Babylon
  • 1995: Björk – Army of Me
  • 1995: Björk – Isobel
  • 1995: IAM - Je danse le mia
  • 1995: Massive Attack – Protection
  • 1995: Rolling Stones – Like a Rolling Stone
  • 1996: Cibo Matto – Sugar Water
  • 1996: Björk – Hyperballad
  • 1997: Björk – Jóga
  • 1997: Björk – Bachelorette
  • 1997: Daft Punk – Around the World
  • 1997: Foo Fighters – Everlong
  • 1997: Beck – Deadweight
  • 1998: Wyclef Jean featuring Canibus and Free – Another One Bites the Dust
  • | width="50%" |

    • 1998: Stardust – Music Sounds Better with You
    • 1998: Rolling Stones – Gimme Shelter
    • 1999: Chemical Brothers – Let Forever Be
    • 2001: Radiohead – Knives Out
    • 2001: Chemical Brothers – Star Guitar
    • 2002: The White Stripes – Fell in Love with a Girl
    • 2002: The White Stripes – Dead Leaves and the Dirty Ground
    • 2002: Kylie Minogue – Come into My World
    • 2003: The White Stripes – The Hardest Button to Button
    • 2005: The White Stripes – The Denial Twist
    • 2006: Beck – Cell Phone’s Dead
    • 2007: Paul McCartney – Dance Tonight>

    Filmografie

    • 2001: Human Nature
    • 2004: Vergiss mein nicht! (Eternal Sunshine of the Spotless Mind)
    • 2005: Block Party
    • 2006: Science of Sleep – Anleitung zum Träumen (La Science des rêves)
    • 2008: Abgedreht (Be Kind Rewind)
    • 2011: The Green Hornet
    • 2012: The We and the I

    Film über Michel Gondry:

    • 2003: The Work of Director Michel Gondry – A Collection of Music Videos, Short Films, Documentaries and Stories

    Auszeichnungen (Auswahl)

    • Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 1999: FICC-Preis für La Lettre
    • Writers Guild of America Awards 2004: WGA Award für das beste Originaldrehbuch zu Vergiss mein nicht!
    • Oscar 2005: Auszeichnung für das beste Originaldrehbuch zu Vergiss mein nicht!

    Literatur

    • Markus Altmeyer, Die Filme und Musikvideos von Michel Gondry. Zwischen Surrealismus, Pop und Psychoanalyse, Marburg 2008. ISBN 978-3-8288-9764-9
    • Henry Keazor, "‚Emotional Landscapes‘: Die Musikvideos von Michel Gondry und Björk“, in: Klanglandschaften, hrsg. von Manuel Gervink und Jörn Peter Hiekel, Hofheim 2009, p. 45 - 63. ISBN 978-3-936000-59-7

    Weblinks

    • Fan-Website (französisch)
    • Videos von Michel Gondry mit ausführlichen Besprechungen bei bittekunst.de
    • Ergänzende Infos zu Projekten bei Director-File.com
    • Filmographie von Michel Gondry bei popzoot.tv
    • Über Gondrys Filme und Musikvideos auf Screenshot-online.com
    • "Mir gefällt Lack auf Menschen nicht", Interview bei critic.de

    Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. März 2013, 14:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Tönjes, Wikwik, Rubblesby, Sly37, Paulae, UltraRainbows, Coyote III, Zollernalb, Wiedertaeufer1534, Asdert, Gereon K., Se90, Lipstar, Wohkadeh, Roterraecher, Kam Solusar, Giftmischer, Cloudman, Saehrimnir, DerGraueWolf, Pittimann, Sitacuisses, לוי, Emerco, FilmDude95, Hozro, CANCER ONE, Old Man, Stauba, Alexkin, Hewa, Jkü, Nicklas A. Sune, Pelz, Discostu, Rybak, APPER, Rufus46, Otto Normalverbraucher, Jackalope, Annasita, Prud, Ketchupfreak88, Michael82, Schlommo, Meleagros, Gerbil, Ragingpogo, Shikeishu, Carlo Cravallo, César, Haeber, Karl-Henner, NiTenIchiRyu, FlaBot, Aka, Redf0x, MarianSteinbach. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

    Auflistung von Filmen bei denen Michel Gondry Regie geführt hat.

    Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
    Mikro & Sprit
    Komödie FSK 6
    Regie: Michel Gondry
    Mikro & Sprit Userwertung:

    Produktionsjahr: 2015
    Schauspieler/innen: Ange Dargent, Théophile Baquet, Diane Besnier, Audrey Tautou, Vincent Lamoureux, Agathe Peigney, Douglas Brosset, Charles Raymond, Ferdinand Roux-Balme, Marc Delarue, Ely Penh, Laurent Poitrenaux, Jana Bittnerova, Zimsky, Fabio Zenoni, Elsa Truscello, Étienne Charry
    Der Schaum der Tage
    Drama
    Regie: Michel Gondry
    Der Schaum der Tage Userwertung:

    Produktionsjahr: 2013
    Schauspieler/innen: Romain Duris, Audrey Tautou, Gad Elmaleh, Omar Sy, Aïssa Maïga, Charlotte Lebon, Sacha Bourdo, Philippe Torreton, Vincent Rottiers, Laurent Lafitte
    The Green Hornet
    Actionfilm FSK 12
    Regie: Michel Gondry
    The Green Hornet Userwertung:

    Produktionsjahr: 2011
    Schauspieler/innen: Seth Rogen, Jay Chou, Cameron Diaz, Tom Wilkinson, Christoph Waltz, David Harbour, Edward James Olmos, Jamie Harris, Chad L. Coleman, Edward Furlong, James Franco
    Abgedreht
    Komödie
    Regie: Michel Gondry
    Abgedreht Userwertung:

    Produktionsjahr: 2008
    Schauspieler/innen: Jack Black, Mos Def, Danny Glover, Melonie Diaz, Mia Farrow, Sigourney Weaver, Karolina Wydra
    Science of Sleep – Anleitung zum Träumen
    FSK 6
    Regie: Michel Gondry
    Science of Sleep – Anleitung zum Träumen Userwertung:

    Produktionsjahr: 2006
    Schauspieler/innen: Gael García Bernal, Charlotte Gainsbourg, Alain Chabat, Miou-Miou, Emma de Caunes, Aurélia Petit, Sacha Bourdo, Stéphane Metzger

    Regie: Michel Gondry
    Block Party Userwertung:

    Produktionsjahr: 2005
    Vergiss mein nicht!
    Drama FSK 12
    Regie: Michel Gondry
    Vergiss mein nicht! Userwertung:

    Produktionsjahr: 2004
    Schauspieler/innen: Jim Carrey, Kate Winslet, Kirsten Dunst, Elijah Wood, Tom Wilkinson, Mark Ruffalo
    Human Nature
    Komödie FSK 12
    Regie: Michel Gondry
    Human Nature Userwertung:

    Produktionsjahr: 2001
    Schauspieler/innen: Patricia Arquette, Rhys Ifans, Tim Robbins, Miranda Otto, Rosie Perez, Mary Kay Place, Robert Forster, Miguel Sandoval, Toby Huss

    Einloggen
    Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

    Facebook Login
    Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


    Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


    Passwort vergessen
    Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

    Neu registrieren
    Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!