Regisseur/in

Michael Mann

* 05.02.1943 - Chicago, Illinois, Vereinigte Staaten

Über Michael Mann

Michael Mann

Michael Kenneth Mann (* 5. Februar 1943 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor.

Leben und Werk

Nach dem Besuch der Universität von Wisconsin zog Michael Mann nach London, um dort sieben Jahre lang an der London Film School zu studieren. Nach dem Abschluss kehrte er zurück in die Vereinigten Staaten und arbeitete als Drehbuchautor für verschiedene Fernsehserien (darunter Starsky & Hutch, Crime Story, Bronk und Vegas).

1979 drehte er mit dem Gefängnisdrama Ein Mann kämpft allein seinen ersten Spielfilm für das Fernsehen. 1981 wagte er schließlich den Sprung auf die Kinoleinwand. Der Einzelgänger handelt von einem Einbrecher, der aus einer Verbrecherorganisation aussteigen will und brachte ihm im gleichen Jahr eine Nominierung für die Goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes ein. 1983 drehte er den Mysteryfilm Die unheimliche Macht mit Jürgen Prochnow und Ian McKellen in den Hauptrollen.

Mit dem Thriller Blutmond drehte Mann 1986 den ersten Teil der Hannibal-Lecter-Reihe nach dem Roman Roter Drache von Thomas Harris. Der Film wurde allerdings weitestgehend ignoriert. Einem Budget von 15 Millionen US-Dollar standen Einnahmen von nur 10 Millionen US-Dollar gegenüber.

Michael Mann konzentrierte sich in der Folgezeit auf die Produktion von Fernsehserien. So arbeitete er unter anderem bei der Serie Miami Vice als ausführender Produzent als auch bei der stilistisch ähnlichen Crime Story. Sechs Jahre dauerte es, bis er wieder einen Versuch als Spielfilmregisseur unternahm – das Kriegsdrama Der letzte Mohikaner von 1992 erwies sich als Erfolg an Kinokassen und bei Kritikern gleichermaßen. Manns Film gewann unter anderem einen Oscar für den Besten Ton und zwei BAFTA Awards für Beste Kamera und Bestes Make-Up.

Angespornt durch diesen Erfolg verfilmte er danach das Drehbuch zum Fernsehserienpilotfilm Showdown in L.A. 1995 erneut als Heat mit Al Pacino und Robert De Niro in den Hauptrollen. Während der Film in den USA mäßig ankam, war sein Erfolg in Europa umso größer.

Mann widmete sich ab diesem Zeitpunkt vollständig der Regie von Kinofilmen und drehte 1999 Insider mit Al Pacino und Russell Crowe in den Hauptrollen über einen Journalisten, der zusammen mit dem ehemaligen Manager eines Tabakkonzerns dunkle Machenschaften der Tabak-Industrie aufdeckt. Der Film wurde im gleichen Jahr für insgesamt sieben Oscars nominiert, ging bei der Verleihung aber leer aus.

Die Filmbiografie Ali über den Boxer Muhammad Ali (gespielt von Will Smith) teilte dieses Schicksal. Beide Filme floppten an den Kinokassen (Ali spielt bei einem Budget von 130 Millionen US-Dollar weltweit nur 90 Millionen US-Dollar ein, Insider bei einem Budget von 90 Millionen Dollar nur 60 Millionen Dollar).

Mann kehrte 2004 mit dem Actionthriller Collateral auf die Kinoleinwand zurück und landete damit einen großen Erfolg bei Kritik und Zuschauern. Der Film spielte das dreifache seiner Produktionskosten ein. Große Beachtung fand auch die Tatsache, dass Mann bis auf wenige Szenen den Film mit digitalen Kinokameras von Sony und Thomson auf HDCAM drehte. Diese Drehweise behält er für nachfolgende Filme bei.

2006 eröffnete seine Kinoversion der Fernsehserie Miami Vice das Filmfestival Locarno.

2007 beabsichtigte Mann, einen in den 1930er Jahren spielenden Film noir zu drehen: Ein Detektiv hätte die schmutzigen Geheimnisse von Hollywood-Schauspielern kaschieren müssen. Der mit Leonardo Di Caprio in der Hauptrolle geplante Film scheiterte allerdings schon in der Vorproduktion, als Mann ein Budget von 120 Millionen US-Dollar verlangte.

Am 17. März 2008 begann Mann mit der Produktion des Films Public Enemies, in dem es um den Verbrecher John Dillinger (dargestellt von Johnny Depp) und dessen Bande geht, die in den 1930er Jahren durch zahlreiche Raubmorde bekannt wurde, und den FBI-Agenten Melvin Purvis (Christian Bale), der die Bande zur Strecke bringt. Der Film wurde am 18. Juni 2009 in Chicago uraufgeführt.

2012 wird Mann bei den 69. Internationalen Filmfestspielen von Venedig das Amt des Jury-Präsidenten bekleiden.[1]

Michael Mann ist seit 1974 verheiratet und hat vier Kinder. Seine Tochter Ami Canaan Mann arbeitet ebenfalls als Regisseurin.

Stil

Viele seiner Werke zeichnen sich durch einen charakteristischen visuellen Stil aus. So legt Michael Mann sehr viel Wert auf die Kameraarbeit und nimmt oft selbst die Kamera in die Hand. So filmte er zum Beispiel in Heat etwa 60 Prozent des Films selbst. Da er zudem bei seinen Filmen oft das Drehbuch schreibt, wird er von einigen Filmkritikern als moderner Autorenfilmer bezeichnet.

Filmografie

  • 1971: Jaunpuri (Kurzfilm)
  • 1972: 17 Days Down the Line
  • 1979: Ein Mann kämpft allein (The Jericho Mile)
  • 1981: Der Einzelgänger (Thief)
  • 1983: Die unheimliche Macht (The Keep)
  • 1986: Blutmond (Manhunter)
  • 1989: Showdown in L.A. (L.A. Takedown)
  • 1992: Der letzte Mohikaner (The Last of the Mohicans)
  • 1995: Heat
  • 1999: Insider (The Insider)
  • 2001: Ali
  • 2004: Collateral
  • 2004: Aviator (The Aviator, Produzent)
  • 2006: Miami Vice
  • 2007: Operation: Kingdom (The Kingdom, Produzent)
  • 2008: Hancock (Produzent)
  • 2009: Public Enemies

Einzelnachweise

  1. Cinema: Michael Mann President of the International Jury of the Venezia 69 Competition bei labiennale.org, 1. Juni 2012 (abgerufen am 10. Juni 2012).

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 08. April 2013, 09:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Don Magnifico, Harry Canyon, Tobias1983, Sly37, SeptemberWoman, Tsor, Tiem Borussia 73, NiTenIchiRyu, Maleeetz, Chaddy, Ignazwrobel, APPER, Asfarer, Don-kun, DaSch, Das Robert, NPunkt, Quasselstrippe, Old Man, Southpark, Cekay, Louis Wu, Michael Kenneth Mann, Jesi, AchimP, Roo1812, Ludibundus, AN, Joho345, César, Catseye, Würfel, Monte Schlacko, PDD, Maintrance, Aka, Karlo, Rybak, Eiragorn, Lyzzy, Jergen, Kira Nerys, Imladros, Dead man’s hand, RedBot, Picasso, Tim Simms, Zoph, Kubrick. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Michael Mann Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Blackhat
Drama FSK 16
Regie: Michael Mann
Blackhat Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Manny Montana, Yorick van Wageningen, Chris Hemsworth, Viola Davis, William Mapother, Wei Tang, Holt McCallany, John Ortiz, Jason Butler Harner, Ritchie Coster, Yorick van Wageningen Manny Montana, Archie Kao, Brandon Molale, Spencer Garrett, Sara Finley, Tracee Chimo, Michael Flores
Public Enemies
Thriller FSK 12
Regie: Michael Mann
Public Enemies Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Johnny Depp, Christian Bale, Marion Cotillard, Jason Clarke, Stephen Dorff, Stephen Graham, Billy Crudup, Stephen Lang, David Wenham, Giovanni Ribisi, James Russo, Channing Tatum, Branka Katić, Leelee Sobieski, Emilie de Ravin, Spencer Garrett, Christian Stolte
Miami Vice
Actionfilm FSK 16
Regie: Michael Mann
Miami Vice Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Colin Farrell, Jamie Foxx, Gong Li, Naomie Harris, Ciarán Hinds, Justin Theroux, Barry Shabaka Henley, Luis Tosar, John Ortiz, Elizabeth Rodriguez, Domenick Lombardozzi, Eddie Marsan, Isaach de Bankolé, John Hawkes, Tom Towles, Tony Curran, Pavel Lychnikoff
Collateral
Thriller FSK 16
Regie: Michael Mann
Collateral Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Tom Cruise, Jamie Foxx, Jada Pinkett Smith, Mark Ruffalo, Bruce McGill, Peter Berg, Javier Bardem, Barry Shabaka Henley, Jason Statham
Ali
Actionfilm FSK 12
Regie: Michael Mann
Ali Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Will Smith, Jamie Foxx, Jon Voight, Mario Van Peebles, Jada Pinkett Smith, Mykelti Williamson, LeVar Burton, Leon Robinson, Ron Silver, Jeffrey Wright, Nona Gaye, Michael Michele, Joe Morton, Paul Rodriguez, Bruce McGill, Barry Shabaka Henley, Giancarlo Esposito
Insider
Drama FSK 6
Regie: Michael Mann
Insider Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Russell Crowe, Al Pacino, Christopher Plummer, Diane Venora, Philip Baker Hall, Lindsay Ann Crouse, Colm Feore
Heat
Thriller FSK 16
Regie: Michael Mann
Heat Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Al Pacino, Robert De Niro, Val Kilmer, Jon Voight, Tom Sizemore, Diane Venora, Amy Brenneman, Ashley Judd, William Fichtner, Natalie Portman, Danny Trejo, Hank Azaria, Henry Rollins, Ted Levine, Jerry Trimble, Xander Berkeley, Kevin Gage
Der letzte Mohikaner
FSK 16
Regie: Michael Mann
Der letzte Mohikaner Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Daniel Day-Lewis, Madeleine Stowe, Russell Means, Eric Schweig, Jodhi May, Steven Waddington, Wes Studi, Maurice Roëves, Patrice Chéreau, Sebastian Roché, Terry Kinney, Tracey Ellis, Pete Postlethwaite, Colm Meaney, Dylan Baker
Showdown in L.A.
FSK 16
Regie: Michael Mann
Showdown in L.A. Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Scott Plank, Michael Rooker, Alex McArthur, Vincent Guastaferro, Daniel Baldwin, Xander Berkeley
Thriller FSK 16
Regie: Michael Mann
Blutmond Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: William L. Petersen, Brian Cox, Joan Allen, Kim Greist, Tom Noonan, Dennis Farina, Frankie Faison, Chris Elliott, Patricia Charbonneau, Stephen Lang
FSK 16
Regie: Michael Mann
Die unheimliche Macht Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Scott Glenn, Jürgen Prochnow, Alberta Watson, Ian McKellen, Gabriel Byrne, Robert Prosky, William Morgan Sheppard, Wolf Kahler, Bruce Payne
Krimi FSK 18
Regie: Michael Mann
Der Einzelgänger Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: James Caan, Tuesday Weld, James Belushi, Robert Prosky, Willie Nelson

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!