Regisseur/in

Menahem Golan

* 31.05.1929 - Tiberias, Palästina

Über Menahem Golan

Menahem Golan

Menahem Golan (; * 31. Mai 1929 in Tiberias, Palästina als Menahem Globus) ist ein israelischer Regisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor.

Leben und Wirken

Im Verlauf der Jahre 1949/1950 wurde Golan aus der israelischen Armee entlassen. Er reiste im Anschluss nach Italien, von dort aus kam er über Paris nach London. Dort bekam er ein Stipendium für die London Academy of Music and Dramatic Arts. Golan begann im Alter von 22 Jahren als Bühnenregisseur zu arbeiten. Golan verbrachte rund drei Jahre in Großbritannien. Nach der Rückkehr nach Israel begann er Bühnenadaptionen vor allem US-amerikanischer Stücke zu inszenieren.

Wenige Zeit nach seinem 30. Geburtstag zog er mit seiner Familie in die Vereinigten Staaten von Amerika. Dort nahm er ein Studium über Film auf und belegte Veranstaltungen an der Columbia University sowie dem City College of New York. In den Jahren 1962/63 nahm Golan Kontakt zu dem Regisseur und Produzent Roger Corman auf und war schließlich an der Produktion von dessen Film Schnelle Autos und Affären (The Young Racers) beteiligt. Diese Zusammenarbeit bedeutete Golans erste Tätigkeit im Filmgeschäft.

Noch im gleichen Jahr drehte Golan mit El Dorado seinen ersten eigenen Film, für den er auch als Drehbuchautor tätig war. Diese Produktion markiert zugleich den Beginn der langjährigen Partnerschaft mit Yoram Globus, der ein Cousin von ihm ist. Bei den meisten der folgenden Filme von Golan arbeiteten die beiden als Produzenten zusammen. Der Film selbst entstand in Israel, wohin Golan zurückgekehrt war. Die Hauptrolle übernahm Chaim Topol.

1965 produziert Golan mit Sallah – oder: Tausche Tochter gegen Wohnung erstmals den Film eines anderen Regisseurs. Die Regie übernahm Ephraim Kishon und der Film wurde als erste israelische Produktion überhaupt als bester ausländischer Film für den Oscar nominiert.

1979 übernahmen Golan und Globus die Produktionsfirma Cannon Films. Gemeinsam zählten sie zu den wichtigsten unabhängigen Filmproduzenten. In diesen Jahren produzierten sie beispielsweise die Filme des Regisseurs J. Lee Thompson. Bekannt wurden auch die von ihnen betreuten Actionfilme mit Chuck Norris in der Hauptrolle. Charles Bronson war in 12 Filmen der beiden zu sehen. Ende der 1980er Jahre gingen Golan und Globus mit ihrer Firma bankrott.

Menahem Golan, der sich gelegentlich auch Joseph Goldman oder Frank G. Carroll nannte, trat auch ab und zu in kleinen Rollen als Schauspieler auf.

Eine bekannte Regiearbeit lieferte er 1974 mit dem US-Spielfilm Der Gangsterboss von New York mit Tony Curtis in der Hauptrolle ab. 2002 überraschte er die Filmwelt mit einer eigenwilligen Adaption von Dostojewskis Schuld und Sühne, die er im Moskau der Jahrtausendwende ansiedelte. Sein festgelegtes Image als Produzent trivialer Actionfilme und Komödien verhinderte bislang eine breite Rezeption im deutschsprachigen Raum.

Auch 2003 konnte er als Regisseur und Drehbuchautor noch einmal mit dem in Bangkok gedrehten Actiondrama Final Combat punkten. Die folgenden in Israel produzierten Musicals Days of Love (Yamim Shel Ahava) und A Dangerous Dance (Rikud Mesukan) testeten dagegen am Moviemeter neue Tiefststände aus. 2008 setzte er seinem verstorbenen Freund Ephraim Kishon mit der Komödie Marriage Agreement ein bislang wenig beachtetes Denkmal.

In den Jahren 1984 (schlechtester Film für Herkules), 1987 (schlechtester Film für Die City-Cobra) und 1988 (schlechtester Film für Harte Männer tanzen nicht ) waren er und Yoram Globus jeweils für die Goldene Himbeere nominiert. 1988 waren sie beide für den Film Harte Männer tanzen nicht bei den Independent Spirit Awards nominiert.

Filmografie (Auswahl)

Als Regisseur

  • 1963: El Dorado
  • 1966: Einer spielt falsch (Trunk to Cairo)
  • 1968: Tevje und seine sieben Töchter (Tuvia Vesheva Benotav)
  • 1969: Öfter mal was Junges – Der Schlappschwanz (What’s Good for the Goose)
  • 1974: Der Gangsterboss von New York (Lepke)
  • 1975: Der Diamanten-Clou (Diamonds)
  • 1977: Operation Thunderbolt
  • 1978: Agenten kennen keine Tränen (A chi tocca, tocca…!)
  • 1979: Der Magier (The Magician of Lublin)
  • 1981: Ninja, die Killer-Maschine (Enter the Ninja)
  • 1986: Delta Force (The Delta Force)
  • 1987: Over the Top
  • 1996: Die Tunnelgangster von Berlin
  • 1998: Gianni Versace – Der Mord (The Versace Murder)
  • 1999: 127 Tage Todesangst (Lima: Breaking the Silence)
  • 2002: Crime and Punishment – Du sollst nicht töten (Crime and Punishment)

Als Produzent

  • 1964: Sallah – oder: Tausche Tochter gegen Wohnung (Sallah)
  • 1976: Der Colt Gottes (Ekdach Haelohim)
  • 1976: Tödliche Rache (Kid Vengeance)
  • 1977: Eis am Stiel (Eskimo Limon)
  • 1978: Agenten kennen keine Tränen (A chi tocca, tocca…!)
  • 1982: Der Mann ohne Gnade (Death Wish II)
  • 1983: Sahara
  • 1983: Herkules
  • 1984: Missing in Action
  • 1984: Das nackte Gesicht (The Naked Face)
  • 1985: Lifeforce – Die tödliche Bedrohung (Lifeforce)
  • 1985: Invasion U.S.A.
  • 1985: Hell Squad
  • 1985: American Fighter (American Ninja)
  • 1985: Quatermain – Auf der Suche nach dem Schatz der Könige (King Solomon’s Mines)
  • 1985: Death Wish III – Der Rächer von New York (Death Wish III)
  • 1985: Expreß in die Hölle (Runaway Train)
  • 1985: Fool for Love
  • 1985: Missing in Action 2 – Die Rückkehr (Missing in Action 2 – The Beginning)
  • 1986: 52 Pick-Up
  • 1986: Aladin (Superfantagenio)
  • 1986: America 3000 (America 3000)
  • 1986: Invasion vom Mars (Invaders from Mars)
  • 1986: Die City-Cobra (Cobra)
  • 1986: Feuerwalze (Firewalker)
  • 1986: Night Hunter
  • 1986: The Texas Chainsaw Massacre Part 2
  • 1987: Over the Top
  • 1987: Glitzernder Asphalt (Street Smart)
  • 1987: Die Barbaren (The Barbarians)
  • 1987: American Fighter II – Der Auftrag (American Ninja 2: The Confrontation)
  • 1987: Rendezvous mit einer Leiche (Appointment with Death)
  • 1987: Shy People – Bedrohliches Schweigen (Shy People)
  • 1987: Quatermain II – Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt (Allan Quatermain and the Lost City of Gold)
  • 1987: Superman IV – Die Welt am Abgrund (Superman IV – The Quest for Peace)
  • 1987: Das Weiße im Auge (Death Wish 4: The Crackdown)
  • 1987: Masters of the Universe
  • 1988: Missing in Action 3 – Braddock (Braddock: Missing in Action III)
  • 1989: Cyborg
  • 1990: Bullseye – Der wahnwitzige Diamanten Coup (Bullseye!)
  • 1990: Captain America
  • 1999: 127 Tage Todesangst (Lima: Breaking the Silence)

Als Drehbuchautor

  • 1983: Sahara
  • 1999: 127 Tage Todesangst (Lima: Breaking the Silence)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. März 2013, 05:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Dave Holden, Invisigoth67, Sly37, MajorTh, Droben, Torrolone, Schatten.1, Critican.kane, Grafite, Si! SWamP, César, Kam Solusar, Ewan, Michael82, Radunze, Mitterndorfer, Kaisersoft, Aka, Drahreg01, Menahum, LKD, Menaheim, Tsor, Shalomov, Leithian, Frankee 67, Ak120, Northside, Nuuk, Roterraecher, AN, ADwarf, Spunkmeyer68, Ben Nevis, Louis Wu. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Menahem Golan Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
127 Tage Todesangst
FSK 16
Regie: Menahem Golan
127 Tage Todesangst Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Joe Lara, Billy Drago, Christopher Atkins, Bentley Mitchum, Julie St. Claire, Richard Lynch, Charles Napier, Dana Lee, Robert Ito, Darren Foy

Regie: Menahem Golan
Die Tunnelgangster von Berlin Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Tina Ruland, Oliver Reed, Torsten Münchow, Monika Austen, James Pertwee, Hanns Zischler
Over the Top
FSK 12
Regie: Menahem Golan
Over the Top Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Sylvester Stallone, Robert Loggia, Susan Blakely, Rick Zumwalt, David Mendenhall, Terry Funk, Magic Schwarz, Jimmy Keegan
Delta Force
FSK 16
Regie: Menahem Golan
Delta Force Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Chuck Norris, Lee Marvin, Martin Balsam, Joey Bishop, Robert Forster, Lainie Kazan, George Kennedy, Hanna Schygulla, Susan Strasberg, Bo Svenson, Robert Vaughn, Shelley Winters, Steve James, Uri Gavriel
Ninja, die Killer-Maschine
FSK 18
Regie: Menahem Golan
Ninja, die Killer-Maschine Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Franco Nero, Susan George, Shō Kosugi, Christopher George, Alex Courtney

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!