Regisseur/in

Maurizio Lucidi

* 30.11.1931 - Florenz
† 30.11.2004 Rom

Über Maurizio Lucidi

Maurizio Lucidi

Maurizio Lucidi (* 1932 in Florenz; † 2005 in Rom[1]) war ein italienischer Filmregisseur und Cutter.

Leben

Lucidi entstammt einer Familie von Schnittmeistern (Vater Renzo und die etwas jüngeren Remo, Alessandro und Paolo fanden alle darin ihr Arbeitsfeld); er begann 1960 beim Film, bei zwei Gelegenheiten auch als Regieassistent. 1966 wechselte er auf den Regiestuhl; sein Debpt war ein mythologischer Film, den er unter dem Namen Maurice A. Bright vorlegte. Es folgten Italowestern und Kriegsfilme; unter seinen danach erschienenen Arbeiten ragen 1971 der Hitchcock-lastige Der Todesengel mit ausgezeichneten Darstellerleistungen und 1978 der nach einem Roman von Franco Enna entstandene Kriminalfilm Diamantenpuppe heraus. In den 1990er Jahren arbeitete Lucidi auch für das Fernsehen.[2]

Filmografie (Auswahl)

Regie

  • 1966: Herausforderung des Herkules (La sfida dei giganti)
  • 1966: Jonny Madoc (Due once di piombo)
  • 1967: Ein Halleluja für Django (La più grande rapina del West)
  • 1967: Jonny Madoc rechnet ab (Pecos è qui: prega e muori)
  • 1968: Kommandounternehmen "Radarfalle" (Probabilità zero)
  • 1971: Halleluja… Amigo (Si può fare… amigo!)
  • 1971: Der Todesengel (La vittima designata)
  • 1973: Diamantenpuppe (Lultima chance)''
  • 1976: Abrechnung in San Franzisko (Gli esecutori)
  • 1989: Der Gorilla und die Bombe in der Wüste (Le gorille dans le cocotier) (Fernsehreihe, 1 Folge)
  • 1996: Bedrohliche Schatten (La casa dove abitava Corinne) (Fernsehfilm)

Schnitt

  • 1960: Die Rache des Herkules (La vendetta di Ercole)
  • 1962: Verliebt in scharfe Kurven (Il sorpasso)
  • 1963: I mostri

Einzelnachweise

  1. kein Nachweis online auffindbar
  2. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano. I Registi. Gremese Editore, Rom 2002, S. 250

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 12. April 2013, 07:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Mai-Sachme, Silewe, Abrisskante, Si! SWamP. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Maurizio Lucidi Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Maurizio Lucidi
Abrechnung in San Franzisko Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Roger Moore, Stacy Keach, Ivo Garrani, Fausto Tozzi, Ennio Balbo, Loretta Persichetti, Pietro Martellanza, Luigi Casellato, Romano Puppo, Rosemarie Lindt

Regie: Maurizio Lucidi
Diamantenpuppe Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Ursula Andress, Fabio Testi, Eli Wallach, Massimo Girotti, Renato Rossini, Barbara Bach, Carlo de Mejo, Susanna Onofri, Céline Lomez
Der Todesengel
FSK 16
Regie: Maurizio Lucidi
Der Todesengel Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Tomás Milián, Pierre Clémenti, Katia Christine, Luigi Casellato, Marisa Bartoli, Alessandra Cardini, Ottavio Alessi, Enzo Tarascio, Bruno Boschetti, Giuseppe Alotta
FSK 12
Regie: Maurizio Lucidi
Halleluja… Amigo Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Bud Spencer, Jack Palance, Renato Cestiè, Francisco Rabal, Dany Saval, Sal Borgese, Marcello Verziera, Luciano Catenacci, Roberto Camardiel, Riccardo Pizzuti, Serena Michelotti
Ein Halleluja für Django
FSK 16
Regie: Maurizio Lucidi
Ein Halleluja für Django Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: George Hilton, Walter Barnes, Jack Betts, Sarah Ross, Erika Blanc, Mario Brega, Jeff Cameron, Enzo Fiermonte, Katia Christine, Tom Felleghy
FSK 16
Regie: Maurizio Lucidi
Jonny Madoc rechnet ab Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Robert Woods, Erno Crisa, Luciana Gilli, Ignazio Spalla, Brigitte Wentzel, Piero Vida, Luigi Casellato, Umberto Raho, Poldo Bendandi, Carlo Gaddi
FSK 16
Regie: Maurizio Lucidi
Jonny Madoc Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Robert Woods, Pier Paolo Capponi, Lucia Modugno, Peter Carsten, Luigi Casellato, Corinne Fontaine, Cristina Josani, Giuliano Raffaelli, Maurizio Boni, Umberto Raho

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!