Regisseur/in

Małgorzata Szumowska

* 26.02.1973 - Krakau

Über Małgorzata Szumowska

Małgorzata Szumowska

Małgorzata Szumowska (links) mit bei der Film Premiere von Das bessere Leben. Małgorzata Szumowska (* 26. Februar 1973 in Krakau) ist eine polnische Filmregisseurin.

Leben

Małgorzata Szumowska studierte zunächst zwei Jahre lang Kunstgeschichte an der Jagiellonen-Universität in Krakau, bevor sie ein Regiestudium an der Filmhochschule Łódź begann. 1998 schloss sie das Studium mit dem Diplom ab. Im Jahre 2000 erschien ihr Kinofilmdebüt. Für diesen Film Szczęśliwy człowiek wurde sie 2001 für den Europäischen Filmpreis in der Kategorie Entdeckung des Jahres nominiert. Diese Nominierung erhielt sie auch für ihren zweiten Film Leben in mir, der als deutsch-polnische Co-Produktion entstand. 2005 zählte zu der Gruppe von Regisseuren, die für das polnische Fernsehen TVP zum 25. Jahrestag der Gründung der Solidarność einen von 13 Kurzfilmen drehte, die dann unter dem Titel Solidarność, Solidarność zum Jahrestag der Ereignisse vom August 1980 Premiere hatten. Weitere Regisseure waren u. a. Filip Bajon, Ryszard Bugajski, Feliks Falk, Robert Gliński, Jan Jakub Kolski, Juliusz Machulski, Piotr Trzaskalski, Andrzej Wajda und Krzysztof Zanussi.

2008 wurde ihr Film 33 Szenen aus dem Leben mit Julia Jentsch auf dem Filmfestival von Locarno mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet. Der Film gewann zudem den Polnischen Filmpreis 2009 in der Kategorie Bester Film, Beste Musik, Bester Schnitt, sowie den Publikumspreis.

Ihr Filmdrama W imię… (Festivaltitel: In the Name of) thematisiert die Homosexualität eines katholischen Priesters. Der Film erhielt eine Einladung in den Wettbewerb der Berlinale 2013.[1] Im Jahr zuvor war sie mit Das bessere Leben bereits in der Sektion Panorama des Festivals vertreten gewesen.[2]

Małgorzata Szumowska ist die Tochter der Journalisten Dorota Terakowska und Maciej Szumowski. Ihr Bruder Wojciech Szumowski ist Dokumentarfilmregisseur. Sie war mit dem Kameramann Michał Englert verheiratet.

Filmografie (Auswahl)

  • 2000: Szczęśliwy człowiek
  • 2004: Leben in mir (Ono)
  • 2005: Solidarność, Solidarność… (Episode: Ojciec)
  • 2008: 33 Szenen aus dem Leben (33 sceny z życia)
  • 2011: Das bessere Leben (Elles)
  • 2013: In the Name of … (W imię …)

Einzelnachweise

  1. W imię… im Berlinale-Wettbewerb auf berlinale.de, abgerufen am 5. Februar 2013
  2. Das bessere Leben auf berlinale.de, abgerufen am 5. Februar 2013

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. März 2013, 00:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Harry Canyon, PDD, KoljaHub, César, Sly37, Vonvon, Ittoqqortoormiit, Hödel, Ireas, Sicherlich, ChristianBier, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Małgorzata Szumowska Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Das bessere Leben
Drama FSK 16
Regie: Małgorzata Szumowska
Das bessere Leben Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Juliette Binoche, Anaïs Demoustier, Joanna Kulig, Louis-Do de Lencquesaing, Krystyna Janda, Andrzej Chyra
33 Szenen aus dem Leben
Drama FSK 12
Regie: Małgorzata Szumowska
33 Szenen aus dem Leben Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Leben in mir
Drama
Regie: Małgorzata Szumowska
Leben in mir Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Małgosia Bela, Marek Walczewski, Teresa Budzisz-Krzyżanowska, Barbara Kurzaj, Marcin Brzozowski, Andrzej Chyra

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!