Regisseur/in

László Benedek

* 05.03.1905 - Budapest
† 11.03.1992 New York City

Über László Benedek

László Benedek

László Benedek (* 5. März 1905 in Budapest; † 11. März 1992 in New York) war ein ungarisch-amerikanischer Filmregisseur.

Leben

Benedek arbeitete als Drehbuchautor und Cutter beim ungarischen Film. Der US-amerikanische Filmproduzent Louis B. Mayer half dem jüdischen Filmschaffenden vor dem sich abzeichnenden Zweiten Weltkrieges bei der Flucht aus Ungarn in die USA, wo er 1937 eintraf. Mayer holte ihn nach Hollywood und gab ihm 1944 die Chance, erstmals bei einem Film Regie zu führen. Seinen Durchbruch hatte Benedek 1951 mit der Verfilmung von Arthur Millers Theaterstück Tod eines Handlungsreisenden mit Fredric March in der Rolle des Willy Loman. 1952 wurde er für diesen Film als bester Regisseur mit dem Golden Globe Award ausgezeichnet. 1953 sorgte er mit seinem Jugendrockerfilm Der Wilde, bei dem Marlon Brando die Hauptrolle spielte, für einen Skandal. Die öffentliche Vorführung des Films wurde in Großbritannien sogar verboten und blieb es bis 1968. Dennoch war der Film sein erfolgreichster an der Kinokasse.

Benedek sprach mehrere Sprachen und arbeitete als Regisseur auch in Deutschland und in Frankreich. In den 1960er-Jahren drehte er hauptsächlich Episoden für Fernsehserien.

Filmographie (Auswahl)

  • 1949: Rauschgiftbrigade (Port of New York)
  • 1951: Der Tod eines Handlungsreisenden (Death of a Salesman)
  • 1953: Der Wilde (The Wild One)
  • 1954: Gewehre für Bengali (Bengal Brigade)
  • 1955: Kinder, Mütter und ein General
  • 1966: Namu, der Raubwal (Namu, the Killer Whale)
  • 1968: Die Tollkühnen (Daring Game)
  • 1971: Der unheimliche Besucher (auch Perfekte Rache; Originaltitel: The Night Visitor)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 29. März 2013, 16:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Critican.kane, Lómelinde, MaxEddi, APPER, Oberlaender, ThoR, MSGrabia, Pittimann, PWS, Perun Radegast, Aktionsbot, Ephraim33, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen László Benedek Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Horrorfilm
Regie: László Benedek
Der unheimliche Besucher Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Max von Sydow, Trevor Howard, Liv Ullmann, Per Oscarsson, Rupert Davies, Andrew Keir, Jim Kennedy, Arthur Hewlett, Hanne Bork, Gretchen Franklin, Bjørn Watt-Boolsen, Lotte Freddie, Erik Kühnau
Kinder, Mütter und ein General
FSK 12
Regie: László Benedek
Kinder, Mütter und ein General Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Hilde Krahl, Ewald Balser, Therese Giehse, Ursula Herking, Alice Treff, Beate Koepnick, Marianne Sinclair, Adi Lödel, Dieter Straub, Holger Hildmann, Karl-Michael Kuntz, Walter Lehfeld, Peter Burger, Bernhard Wicki, Claus Biederstaedt, Rudolf Fernau, Hans Christian Blech
Der Wilde
Kinder-/Jugendfilm
Regie: László Benedek
Der Wilde Userwertung:

Produktionsjahr: 1953
Schauspieler/innen: Marlon Brando, Mary Murphy, Robert Keith, Lee Marvin, Ray Teal, Jay C. Flippen, Hugh Sanders, Yvonne Doughty
FSK 16
Regie: László Benedek
Der Tod eines Handlungsreisenden Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Fredric March, Mildred Dunnock, Kevin McCarthy, Cameron Mitchell, Howard Smith, Royal Beal, Don Keefer, Jesse White, Claire Carleton, David Alpert, Elisabeth Fraser, Beverly Aadland

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!