Regisseur/in / Schauspieler/in

Kathryn Bigelow

* 27.11.1951 - San Carlos (Kalifornien), Kalifornien, Vereinigte Staaten

Über Kathryn Bigelow

Kathryn Bigelow

Kathryn Ann Bigelow (* 27. November 1951 in San Carlos, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Filmregisseurin und Oscar-Preisträgerin.

Leben

Kathryn Bigelow ist das einzige Kind einer Bibliothekarin und eines Farbenfabrikmanagers. Sie studierte zunächst zwei Jahre lang am San Francisco Art Institute, bevor sie 1971 ein Stipendium des renommierten Studienprogramms des Whitney Museums of American Art gewann und nach New York zog. Sie war zeitweise Mitglied der Avantgarde-Künstlergruppe Art & Language. An der Columbia University studierte sie Film. Als Abschlussarbeit drehte sie dort 1978 den 20-minütigen Kurzfilm The Set-Up.

1982 folgte ihr erster, gemeinsam mit Monty Montgomery realisierter Langfilm, das Bikerdrama The Loveless mit Willem Dafoe in der Hauptrolle. 1983 übernahm sie eine Hauptrolle in Lizzie Bordens feministischem Science-Fiction-Film Born in Flames. Bigelows nächste Regiearbeit, das düstere Vampirdrama Near Dark, wurde im September 1987 auf dem Toronto Film Festival uraufgeführt. Im Anschluss drehte Bigelow ein Musikvideo für die Band New Order (Touched by the Hand of God) und übernahm eine Rolle als Bikerin in James Camerons Musikvideo für Bill Paxtons Band Martini Ranch.

Bigelows nächste Kinofilme waren der kontroverse Serienkiller-Thriller Blue Steel (1989) mit Jamie Lee Curtis und der Actionfilm Gefährliche Brandung (1991) mit Keanu Reeves und Patrick Swayze. Zwischen ihren Kinofilmen dreht sie auch gelegentlich fürs Fernsehen, so für die Krimiserie Homicide und die von Oliver Stone produzierte Serie Wild Palms.

Im Jahr 2008 arbeitete Bigelow gemeinsam mit dem Drehbuchautor Mark Boal an dem Kriegsdrama Tödliches Kommando – The Hurt Locker zusammen, das von einer Einheit des US-Kampfmittelräumdienstes im Irakkrieg berichtet. Der Film erhielt großes Lob seitens der Fachkritik und brachte Bigelow den Directors Guild of America Award und den British Academy Film Award ein. Bei der Oscarverleihung 2010 erhielt der Film neun Nominierungen. Als erste Frau gewann Kathryn Bigelow den Oscar für die Beste Regie, und einen weiteren in ihrer Funktion als Produzentin in der Kategorie Bester Film. Insgesamt erhielt der Film sechs Oscars, darunter in den Kategorien Bestes Originaldrehbuch, Bester Ton, Bester Tonschnitt und Bester Schnitt. Insgesamt bekam sie für diesen Film drei Oscars mehr als ihr Ex-Gatte James Cameron mit Avatar.[1]

Nach Tödliches Kommando – The Hurt Locker folgte eine erneute Zusammenarbeit mit Mark Boal an dem Spielfilm Zero Dark Thirty (2012). Der Thriller, der eine junge CIA-Analytikerin (dargestellt von Jessica Chastain) auf der Jagd nach Osama bin Laden in den Mittelpunkt stellt, startete am 19. Dezember 2012 in den US-amerikanischen Kinos und brachte Bigelow nach 2009 abermals den New York Film Critics Circle Award für Film und Regie sowie den National Board of Review Award in den gleichen Kategorien ein.

Bigelow ist eine der wenigen weiblichen Action-Regisseure. Ihre Filme zeichnen sich durch die oft subjektive Kameraperspektive aus.

Von 1989 bis 1991 war sie mit James Cameron verheiratet, der auch das Drehbuch für ihren Film Strange Days (1995) schrieb.

Filmografie

  • 1978: The Set-Up (Kurzfilm)
  • 1982: Die Lieblosen (The Loveless)
  • 1987: Near Dark – Die Nacht hat ihren Preis (Near Dark)
  • 1990: Blue Steel
  • 1991: Gefährliche Brandung (Point Break)
  • 1995: Strange Days
  • 2000: Das Gewicht des Wassers (The Weight of Water)
  • 2002: K-19 – Showdown in der Tiefe (K-19: The Widowmaker)
  • 2009: Tödliches Kommando – The Hurt Locker (The Hurt Locker)
  • 2012: Zero Dark Thirty[2]

Auszeichnungen

Near Dark − Die Nacht hat ihren Preis

  • 1987: Brussels International Fantastic Film Festival Silberner Rabe
  • 1988: Saturn Award Nominierung für die beste Regie

Strange Days

  • 1996: Saturn Award für die beste Regie

Tödliches Kommando – The Hurt Locker

  • 2009: Beste Regie − Austin Film Critics Association
  • 2009: Bester Film – Austin Film Critics Association
  • 2009: Beste Regie – Alliance of Women Film Journalists Award
  • 2009: Beste Regie − Boston Society of Film Critics
  • 2009: Beste Regie − British Academy Film Award
  • 2009: Bester Film – British Academy Film Award
  • 2009: Beste Regie – Chicago Film Critics Association Award
  • 2009: Beste Regie − Houston Film Critics Society
  • 2009: Beste Regie − Kansas City Film Critics Circle Award
  • 2009: Beste Regie − Las Vegas Film Critics Society Award
  • 2009: Beste Regie − Los Angeles Film Critics Association Awards
  • 2009: Beste Regie − London Critics’ Circle Film Award
  • 2009: Beste Regie − New York Film Critics Circle Award
  • 2009: Beste Regie − New York Film Critics Online
  • 2009: Beste Regie − Oklahoma Film Critics Circle
  • 2009: Beste Regie − Online Film Critics Society Awards
  • 2009: Bester Film − Producers Guild of America Award
  • 2009: Beste Regie − San Francisco Film Critics Circle Award
  • 2009: Beste Regie − Satellite Award
  • 2009: Beste Regie − Seattle International Film Festival
  • 2009: Beste Regie − Southeastern Film Critics Association Award
  • 2009: Beste Regie − St. Louis Gateway Film Critics Association Award
  • 2009: Beste Regie − Vancouver Film Critics Circle Award
  • 2009: Beste Regie − Washington D.C. Area Film Critics Association
  • 2009: Dallas Star Award − AFI Dallas Film Festival
  • 2009: Regie des Jahres − Hollywood Film Festival
  • 2009: Regie des Jahres − Santa Barbara International Film Festival
  • 2010: Bester Film − Broadcast Film Critics Association Award
  • 2010: Beste Regie – BFCA Award
  • 2010: Beste Regie − Denver Film Critics Society
  • 2010: Beste Regie − National Society of Film Critics Award
  • 2010: Beste Regie − Oscar
  • 2010: Bester Film − Oscar

Zero Dark Thirty

  • 2012: Beste Regie − New York Film Critics Circle Award
  • 2012: Beste Regie − National Board of Review Award
  • 2013: Beste Regie − Nominierung: Golden Globe Award 2013

Literatur

  • Welf Kienast, Wolfgang Struck, Heike Depenbrock: Körpereinsatz – das Kino der Kathryn Bigelow. Schüren, Marburg 1999, ISBN 3-89472-310-6.

Einzelnachweise

  1. emma.de oder dradio.de
  2. Wie nützlich ist die Wahrheit? in FAZ vom 22. Dezember 2012, Seite 35

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2013, 05:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Spartanbu, Agash C, Letdemsay, Sebbot, Derschueler, Lómelinde, Trustable, AugspurgII, Nobart, Alexkl, Silewe, Kam Solusar, NiTenIchiRyu, Stefan Bernd, Aka, Maleeetz, Rybak, Der.Traeumer, Dr-Victor-von-Doom, Bene16, Tmid, WikiPimpi, Rosenzweig, Kai-Hendrik, PDD, César, Hannes Röst, MSGrabia, AN, Sindala, Demi-Moore-Fan, J-PG, Roger Zenner, Ulysses, FlaBot, Popie, Peter200, Salmi, Srittau, Bender235, Tim Simms, Crux, Tobe man, Stefan Kühn, Stechlin, Catti. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Kathryn Bigelow Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Detroit
Drama
Regie: Kathryn Bigelow
Detroit Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: John Boyega, Will Poulter, Algee Smith, Jacob Latimore, Jason Mitchell, Hannah Murray, Jack Reynor, Kaitlyn Dever, Ben O'Toole, John Krasinski, Anthony Mackie, Nathan Davis Jr., Peyton 'Alex' Smith, Malcolm David Kelley, Joseph David-Jones, Laz Alonso, Ephraim Sykes
Zero Dark Thirty
Actionfilm FSK 16
Regie: Kathryn Bigelow
Zero Dark Thirty Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Jessica Chastain, Jason Clarke, Kyle Chandler, Jennifer Ehle, Harold Perrineau Jr., Jeremy Strong, Scott Adkins, Mark Strong, Édgar Ramírez, Mark Duplass, James Gandolfini, Stephen Dillane, John Schwab, Martin Delaney, Reda Kateb, Tushaar Mehra, Yoav Levi
Tödliches Kommando – The Hurt Locker
Drama FSK 16
Regie: Kathryn Bigelow
Tödliches Kommando – The Hurt Locker Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Jeremy Renner, Anthony Mackie, Brian Geraghty, Guy Pearce, Ralph Fiennes, David Morse, Christian Camargo, Evangeline Lilly, Christopher Sayegh, Malcolm Barrett, Michael Desante
K-19 – Showdown in der Tiefe
Thriller FSK 12
Regie: Kathryn Bigelow
K-19 – Showdown in der Tiefe Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Harrison Ford, Liam Neeson, Peter Sarsgaard, John Shrapnel, Donald Sumpter, Joss Ackland
Drama FSK 16
Regie: Kathryn Bigelow
Das Gewicht des Wassers Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Catherine McCormack, Sean Penn, Ciarán Hinds, Richard Donat, Sarah Polley, Ulrich Thomsen, Anders W. Berthelsen, Joseph Rutten, John Walf, Katrin Cartlidge, Vinessa Shaw, Adam Curry, Josh Lucas, Elizabeth Hurley, John Maclaren
Strange Days
Actionfilm FSK 16
Regie: Kathryn Bigelow
Strange Days Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Ralph Fiennes, Angela Bassett, Tom Sizemore, Juliette Lewis, Michael Wincott, Brigitte Bako, Richard Edson, Vincent D’Onofrio, William Fichtner, Glenn Plummer, Josef Sommer, Nicky Katt, Michael Jace
Gefährliche Brandung
Actionfilm FSK 16
Regie: Kathryn Bigelow
Gefährliche Brandung Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Patrick Swayze, Keanu Reeves, Gary Busey, Lori Petty, John C. McGinley, James LeGros, John Philbin, Bojesse Christopher, Julian Reyes, Daniel Beer, Chris Pedersen, Vincent Klyn, Anthony Kiedis, Christopher Pettiet, Tom Sizemore
Blue Steel
Thriller FSK 16
Regie: Kathryn Bigelow
Blue Steel Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Jamie Lee Curtis, Ron Silver, Clancy Brown, Elizabeth Peña, Louise Fletcher, Philip Bosco, Kevin Dunn, Richard Jenkins, Markus Flannagan, Mary Mara, Mike Starr, Tom Sizemore
Near Dark – Die Nacht hat ihren Preis
Western FSK 18
Regie: Kathryn Bigelow
Near Dark – Die Nacht hat ihren Preis Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Adrian Pasdar, Jenny Wright, Lance Henriksen, Bill Paxton, Jenette Goldstein, Tim Thomerson, Joshua John Miller, Roger Aaron Brown, Robert Winley, James LeGros

Regie: Monty Montgomery, Kathryn Bigelow
Die Lieblosen Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Willem Dafoe, Robert Gordon, J. Don Ferguson, Marin Kanter, Tina L'Hotsky, Lawrence Matarese, Danny Rosen, Phillip Kimbrough, Elizabeth Gans, Ken Call, Jane Berman

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!