Regisseur/in

Karl Anton

* 25.10.1898 - Prag
† 12.04.1979 Berlin

Über Karl Anton

Karl Anton

Karl Anton (* 25. Oktober 1898 in Prag; † 12. April 1979 in Berlin) war ein tschechischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent.

Leben

Der Sohn des Medizinprofessors Wilhelm Anton und seiner Ehefrau Gisela besuchte eine Klosterschule bis zur Matura. Danach erhielt er Theaterengagements als Schauspieler in Wien, Linz und Prag. Während des Ersten Weltkriegs war er Mitarbeiter bei Dokumentaraufnahmen. 1920 wurde er Kameraassistent und konnte bereits im Jahr darauf seinen ersten tschechischen Film als Regisseur inszenieren.

1923 gründete er die Anton-Film, die später in Sonor-Film umbenannt wurde. 1931, mit Beginn der Tonfilmzeit, ließ Karl Anton sich in Paris nieder, stellte mehrere französische Versionen von Filmen der Paramount-Filmgesellschaft her und inszenierte Filmkomödien. 1935 ging er nach Berlin und arbeitete nun für die Tobis-Filmgesellschaft.

Den Höhepunkt seiner Karriere erreichte Anton während des Zweiten Weltkriegs, als er aufwendige Revuefilme wie Wir tanzen um die Welt und Stern von Rio sowie Kriminalkomödien wie Peter Voß, der Millionendieb schuf. In dem Propagandafilm Ohm Krüger zeichnete er für die Massenszenen verantwortlich und lieferte mit der Idee für Menschen im Sturm eine Rechtfertigung des deutschen Überfalls auf Jugoslawien.

Nach Kriegsende wirkte Anton zunächst in der Schweiz und fand dann Anschluss an das bundesrepublikanische Filmgeschehen der 1950er Jahre. Mit dem Edgar-Wallace-Film Der Rächer beendete er seine Regietätigkeit. Seine in Berlin gegründete Karl Anton Film GmbH produzierte weiterhin Kultur-, Industrie- und Werbefilme.

Karl Anton war in zweiter Ehe seit 1940 mit Ruth Buchardt-Hansen verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Er ruht auf dem Waldfriedhof Dahlem.

Filmografie

  • 1921: Zigeunersoße (Cikáni)
  • 1922: Die Toten leben (Mrtví žijí)
  • 1923: Die Entführung des Bankiers Fux (Unos bankéře Fux, auch Co-Drehbuch)
  • 1925: In den Herrenstand / Mutter Kracmerka (Do panského stavu)
  • 1926: Maimärchen (Pohádka máje)
  • 1930: Erlebnis einer Nacht / Die Galgentoni (Tonka Sibenice)
  • 1931: Die nackte Wahrheit
  • 1931: Cordon-Bleu
  • 1932: Simone kann nicht anders (Simone est comme ça)
  • 1933: Matricule 33
  • 1934: La cinquième empreinte
  • 1935: Monsieur Sans-Gêne
  • 1936: Martha / Letzte Rose
  • 1936: Weiße Sklaven (auch Co-Drehbuch)
  • 1937: Mit versiegelter Order
  • 1939: Wir tanzen um die Welt
  • 1940: Stern von Rio
  • 1941: Ohm Krüger (Co-Regie)
  • 1941: Immer nur Du (auch Co-Drehbuch)
  • 1941: Menschen im Sturm (Idee)
  • 1942: Die Sache mit Styx
  • 1942: Die große Nummer (auch Co-Drehbuch)
  • 1943: Die Wirtin zum weißen Rößl
  • 1943: Kollege kommt gleich
  • 1943: Die Hochstaplerin
  • 1944: Der große Preis
  • 1944: Ruf an das Gewissen (UA 1949)
  • 1945: Der große Fall (UA 1949)
  • 1946: Peter Voss, der Millionendieb
  • 1949: Barry
  • 1952: Der Weibertausch
  • 1953: Die Rose von Stambul
  • 1953: Der Vetter aus Dingsda (auch Co-Drehbuch)
  • 1954: Clivia (auch Co-Drehbuch)
  • 1956: Bonjour Kathrin (nur Musik-Regie)
  • 1956: Die Christel von der Post
  • 1957: Viktor und Viktoria
  • 1957: Der kühne Schwimmer
  • 1960: Der Rächer
  • 1963: Maskenball bei Scotland Yard (Co-Drehbuch)

Literatur

  • Franz Goldscheider, Jörg Schöning: Karl Anton. in: CineGraph. Lexikon zum deutschsprachigen Film, Lg. 7; edition text+kritik, 1986.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 30. März 2013, 05:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Lómelinde, Josy24, Hejkal, Pirulinmäuschen, PDD, Jeune, APPER, Paulae, LiQuidator, Emmridet, Lugnuts, Priwo, Hercule, Wellano18143, Andim, Umherirrender, Florentyna, Androl, Rechtschreibguru, Konrad Lackerbeck. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Karl Anton Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der Rächer
Krimi FSK 12
Regie: Karl Anton
Der Rächer Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Heinz Drache, Ingrid van Bergen, Benno Sterzenbach, Ina Duscha, Ludwig Linkmann, Siegfried Schürenberg, Klaus Kinski, Rainer Brandt, Friedrich Schoenfelder, Al Hoosman, Maria Litto, Franz-Otto Krüger, Rainer Penkert, Albert Bessler
FSK 16
Regie: Karl Anton
Viktor und Viktoria Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Johanna von Koczian, Georg Thomalla, Johannes Heesters, Annie Cordy, Boy Gobert, Carola Höhn, Werner Finck, Franz-Otto Krüger, Kurt Pratsch-Kaufmann, Gerd Frickhöffer, Stanislav Ledinek, Waltraut Runze, Kurt Vespermann, Henry Lorenzen, Wolfgang Gruner, Ralf Wolter, Hilla Hofer
FSK 6
Regie: Karl Anton
Bonjour Kathrin Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Peter Alexander, Caterina Valente, Silvio Francesco, Rudolf Vogel, Dietmar Schönherr, Helen Vita, Rolf Olsen, Hans-Joachim Kulenkampff, Sabine Hahn
Liebesfilm FSK 12
Regie: Karl Anton
Die Christel von der Post Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Gardy Granass, Eberhard Krüger, Claus Biederstaedt, Paul Hörbiger, Hannelore Bollmann, Gunther Philipp, Carl Wery, Carla Hagen, Lotte Rausch, Ludwig Manfred Lommel, Karl Hellmer, Wolfgang Neuss, Stanislav Ledinek, Hilde von Stolz, Wulf Rittscher, Gretl Theimer, Hans Schwarz jr.
FSK 6
Regie: Karl Anton
Der Vetter aus Dingsda Userwertung:

Produktionsjahr: 1953
Schauspieler/innen: Vera Molnar, Gerhard Riedmann, Grethe Weiser, Joachim Brennecke, Irene von Meyendorff, Ina Halley, Hans Richter, Gunther Philipp, Paul Westermeier, Kurt Pratsch-Kaufmann, Franz-Otto Krüger, Olga Limburg, Edith Schollwer, Wolfgang Jansen, Herta Worell
FSK 12
Regie: Karl Anton
Der Weibertausch Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Viktor Staal, Carola Höhn, Gertrud Kückelmann, Karlheinz Böhm, Rudolf Vogel, Heinrich Gretler, Paula Braend, Bum Krüger, Margarete Haagen, Rosemarie Ziegler, Erika von Thellmann, Liesl Karlstadt, Ernst Waldow, Hermann Pfeiffer, Ulla Torp, Elfie Pertramer
FSK 16
Regie: Karl Anton
Ruf an das Gewissen Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Karl Ludwig Diehl, Werner Hinz, Gustav Dießl, Käthe Haack, Marina von Ditmar, Anneliese Uhlig, Andrews Engelmann, Hilde Hildebrand, Elisabeth Markus, Harald Paulsen, Herbert Hübner, Hans Stiebner, Walter Janssen, Walter Werner, Anneliese von Eschstruth, Dorit Kreysler, Werner Pledath
Peter Voss, der Millionendieb
FSK 16
Regie: Karl Anton
Peter Voss, der Millionendieb Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: Viktor de Kowa, Karl Schönböck, Else von Moellendorff, Hans Leibelt, Kurt Seifert, Fritz Kampers, Werner Stock, Georg Thomalla, Gustav Bertram, Erwin Biegel, Eduard Wenck, Erich Fiedler, Walter Bechmann, Ursula Herking, Victor Janson, Walter Gross, Gerhard Bienert
Musikfilm
Regie: Karl Anton
Wir tanzen um die Welt Userwertung:

Produktionsjahr: 1939
Schauspieler/innen: Charlotte Thiele, Irene von Meyendorff, Carola Höhn, Carl Raddatz, Harald Paulsen, Lucie Höflich, Herbert Hübner, Ruth Eweler, Charlotte Daudert, Edith Oss, Walter Werner, Hans Stiebner, Rolf Moebius, Erik Ode, Willy Witte, Karl Platen, Gisela Schlüter
Drama FSK 16
Regie: Karl Anton
Weiße Sklaven Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Theodor Loos, Camilla Horn, Gabriele Hoffmann, Werner Hinz, Agnes Straub, Karl John, Fritz Kampers, Hans Stiebner, Herbert Spalke, Alexander Engel, Willi Schur, Werner Pledath, Albert Florath, Karl Meixner, Arthur Reinhardt, Tatjana Sais, Wilhelm Paul Krüger

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!