Regisseur/in

Just Jaeckin

* 08.08.1940 - Vichy, Département Allier, Frankreich

Über Just Jaeckin

Just Jaeckin

Just Jaeckin (* 8. August 1940 in Vichy, Departement Allier, Frankreich) ist ein französischer Filmregisseur und Modefotograf. Bekannt wurde er vor allem durch seinen ersten Film, den Erotikfilm Emmanuelle.

Leben

Just Jaeckin studierte Architektur und arbeitete zunächst als Modefotograf für verschiedene Modemagazine wie die Vogue, Elle sowie Harper’s Bazaar und wurde später Art-Director der Marie Claire.

1974 drehte er mit Emanuela seinen ersten Spielfilm. Dieser Erotikfilm nach einem autobiografischen Roman von Emmanuelle Arsan hatte in Frankreich und anderen Ländern einen enormen Erfolg, machte die Hauptdarstellerin Sylvia Kristel zum Star und wurde zum Vorbild zahlloser weiterer europäischer Erotikfilme.

Sein nächster Film Die Geschichte der O (1975) nach dem gleichnamigen Roman von Pauline Réage führte in Frankreich zu einer Zensurdebatte, die schließlich eine sehr hohe Besteuerung erotischer Filme zur Folge hatte. In Großbritannien blieb der Film bis 2000 verboten. Neben weiteren, meist weniger erfolgreichen Filmen, verfilmte Jaeckin 1981 mit Lady Chatterley einen weiteren Klassiker der erotischen Literatur, wobei er erneut auf Sylvia Kristel als Protagonistin zurückgriff.

Sein letzter Film war die Verfilmung des Bondage-Comics Gwendoline mit Tawny Kitaen im Jahre 1984. Der Film basierte auf den Arbeiten von John Willie, François Schuiten arbeitete für den Film als Grafikdesigner.

Seitdem hat Jaeckin wieder als Modefotograf gearbeitet. Heutzutage betreibt er mit seiner Frau eine Galerie in Paris, in der er auch eigene Skulpturen ausstellt.

Stil

Jaeckins Filme sind von seiner Vergangenheit als Modefotograf stark beeinflusst, es dominieren perfekt ausgeleuchtete Bilder einer glitzernden Konsumwelt. Der Filmdienst meinte hierzu:

Just Jaeckins Filme kommen in einer luxuriösen Glanzverpackung daher, die Kunst vorspiegelt, obwohl es sich bestenfalls um kitschiges Kunstgewerbe im ‚[(Zeitschrift)

Filmografie (Auswahl)

  • 1974: Emanuela (Emmanuelle)
  • 1975: Die Geschichte der O (Histoire d’O)
  • 1977: Madame Claude und ihre Gazellen (Madame Claude)
  • 1978: Der letzte romantische Liebhaber (Le dernier amant romantique)
  • 1979: Collections privées
  • 1980: Girls – Die kleinen Aufreisserinnen (Girls)
  • 1981: Lady Chatterleys Liebhaber (Lady Chatterleys Lover)''
  • 1984: [Gwendoline

Weblinks

[[Kategorie:Filmregisseur]] [[Kategorie:Franzose]] [1940] [[Kategorie:Mann]]

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 13. März 2013, 18:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Eddgel, Louis Wu, Rauenstein, Ὁ οἶστρος, Ephraim33, Graphikus, Vernher, PDD, Don Magnifico, S.Didam, Gilliamjf, Konrad Lackerbeck, Nemissimo, Gledhill, Hektor12, Salmi, Tim Simms. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Just Jaeckin Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Gwendoline
Actionfilm FSK 18
Regie: Just Jaeckin
Gwendoline Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Tawny Kitaen, Brent Huff, Zabou Breitman, Bernadette Lafont, Jean Rougerie
FSK 18
Regie: Just Jaeckin
Die Geschichte der O Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Corinne Clery, Udo Kier, Anthony Steel, Jean Gaven, Alain Noury, Christiane Minazzoli, Martine Kelly, Jean-Pierre Andréani, Gabriel Cattand, Li Sellgren, Albane Navizet, Nadine Perles
Liebesfilm FSK 18
Regie: Just Jaeckin
Emanuela Userwertung:

Produktionsjahr: 1974
Schauspieler/innen: Sylvia Kristel, Alain Cuny, Marika Green, Jeanne Colletin, Christine Boisson, Daniel Sarky

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!