Regisseur/in / Schauspieler/in

Jürgen Roland

* 25.12.1925 - Hamburg, Deutschland
† 21.09.2007 Hamburg

Über Jürgen Roland

Jürgen Roland

Jürgen Roland, eigentlich Jürgen Schellack (* 25. Dezember 1925 in Hamburg; † 21. September 2007 ebenda), war ein deutscher Spielfilm- und Fernsehfilmregisseur.

Leben

Nach dem Notabitur wurde er 1943 in Hamburg zum Reichsarbeitsdienst und danach in den Krieg geschickt. Er war Angehöriger einer „Propagandakompanie“ der Waffen-SS bzw. der Wehrmacht. Roland begann kurz nach Kriegsende bei Radio Hamburg eine Tätigkeit als Rundfunkreporter, außerdem wurde er 1948 Regieassistent. 1950 besuchte er die BBC-Fernsehschule in London, danach fing er als Reporter beim NWDR, der Vorgängeranstalt des NDR und des WDR, an. Dort galt er als „Mann für alle Fälle“, der zuständig war für Sport, Tagesaktualität und Filminterviews. Bereits am 4. April 1952, also noch im Versuchsprogramm begann er mit der Sendereihe: Was ist los in Hamburg?

Ab 1953 gestaltete er die Fernsehserie „Der Polizeibericht meldet …“. Hier wurden aktuelle Krimininalfälle journalistisch aufbereitet. Von 1958 bis 1968 war er Regisseur der 22 Folgen der Krimiserie Stahlnetz, welche die Zuschauer durch ihre semidokumentarische Form stark beeindruckten und dadurch zu Straßenfegern wurden. Von 1967 bis 1973 war er Regisseur und Moderator der Krimi-Rate-Serie „Dem Täter auf der Spur“. In dieser Serie mussten prominente Gäste versuchen, durch Kombination oder Raten den Täter in einem Kriminalfall zu ermitteln. Dabei bekamen die Zuschauer und das Rateteam genau dieselben Informationen wie die ermittelnden Beamten, dargestellt von Günther Neutze und Karl Lieffen. Die Sendereihe erfreute sich großer Beliebtheit beim Publikum.

Roland inszenierte auch Kinofilme wie die Edgar-Wallace-Filme Der rote Kreis (1960) und Der grüne Bogenschütze (1961), den Antikriegsfilm Der Transport (1962) oder die Krimis Polizeirevier Davidswache (1964, der einzige Film, in dem die Neutze-Brüder Hanns Lothar, Horst Michael Neutze und Günter Neutze zusammen spielten) und 4 Schlüssel (1965). Später folgten Regiearbeiten für die Serien Tatort, sowie ab 1986 Großstadtrevier.

Bis zu seinem 65. Lebensjahr war Roland beim NDR angestellt, danach war er freiberuflich tätig. Jürgen Roland starb am 21. September 2007 im Alter von 81 Jahren nach langer Krankheit. Jürgen Rolands Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Ohlsdorf in Hamburg.[1]

Seine Tochter ist die Drehbuchautorin und Reporterin Jessica Schellack.

Ehrungen

  • 1984: Auszeichnung als Ehren-Schleusenwärter in Hamburg
  • 1991: Friedrich-Glauser-Ehrenpreis für sein Gesamtwerk auf der Criminale
  • 2006: Auszeichnung Polizeistern Hamburg

Zu Ehren von Jürgen Roland wird beim Krimifestival Tatort Eifel alle zwei Jahre der undotierte Filmpreis Roland verliehen.[2][3]

Der Hamburger Krimipreis zu Ehren Jürgen Rolands wird seit 2008 jährlich im Rahmen der Gala des Studio Hamburg Nachwuchspreises verliehen. Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg stiftete diesen mit 10.000 Euro dotierten Preis.

Filmografie

Stahlnetz

  • 1958: Mordfall Oberhausen
  • 1958: Bankraub in Köln
  • 1958: Die blaue Mütze
  • 1958: Die Tote im Hafenbecken
  • 1958: Das zwölfte Messer
  • 1958: Sechs unter Verdacht
  • 1959: Treffpunkt Bahnhof Zoo
  • 1959: Das Alibi
  • 1959: Aktenzeichen: Welcker u.a. – Wegen Mordes
  • 1960: Die Zeugin im grünen Rock
  • 1960: Verbrannte Spuren
  • 1960: E 605
  • 1961: Saison
  • 1961: In der Nacht zum Dienstag
  • 1962: In jeder Stadt…
  • 1962: Spur 211
  • 1963: Das Haus an der Stör
  • 1964: Rehe
  • 1964: Strandkorb 421
  • 1965: Nacht zum Ostersonntag
  • 1966: Der fünfte Mann
  • 1968: Ein Toter zuviel

Dem Täter auf der Spur

  • 1967: Am Rande der Manege
  • 1967: 10 Kisten Whisky
  • 1968: Schrott
  • 1969: Das Fenster zum Garten
  • 1969: Familienärger
  • 1970: Frau gesucht…
  • 1970: Puppen reden nicht
  • 1970: Froschmänner
  • 1970: Schlagzeile: Mord
  • 1971: Tod am Steuer
  • 1971: Flugstunde
  • 1972: In Schönheit sterben
  • 1972: Ohne Kranz und Blumen
  • 1972: Der Tod in der Maske
  • 1972: Kein Hafer für Nicolo
  • 1973: Blinder Haß
  • 1973: Stellwerk 3

Tatort

  • 1976: …und dann ist Zahltag
  • 1977: Das stille Geschäft
  • 1979: Freund Gregor
  • 1982: So ein Tag…
  • 1983: Der Schläfer
  • 1985: Acht, neun – aus
  • 1985: Baranskis Geschäft
  • 1988: Pleitegeier (Anton Marek)
  • 1989: Keine Tricks, Herr Bülow
  • 1991: Tod eines Mädchens
  • 1992: Stoevers Fall
  • 1995: Tod eines Polizisten
  • 1997: Ausgespielt
  • 2001: Tod vor Scharhörn (Polizeidirektor)

Großstadtrevier

  • 1986: Kein Tag wie jeder andere
  • 1986: Wühlmäuse
  • 1986: Mensch, der Bulle ist 'ne Frau
  • 1986: Speedy
  • 1986: Prosit Neujahr
  • 1987: Amamos und Konsorten
  • 1987: Der Champ
  • 1987: Fahrerflucht
  • 1987: Rote Karte für Thomas?
  • 1989: Dame in Not (Kommentator)
  • 1991: Das schwarze Schaf
  • 1991: Treffpunkt Kino
  • 1992: Der Neue (Stimme)
  • 1992: Auf Gift gebaut (Einsatzleiter)
  • 1992: Revanche (Hallensprecher)
  • 1997: Der Praktikant
  • 1997: Das Stuntgirl
  • 1997: Die Aufsteiger
  • 1999: Zeugen

Sonstige Arbeiten

  • 1950: Nur eine Nacht
  • 1955: Netz über Bord – Heringsfang auf der Nordsee
  • 1959: Unser Wunderland bei Nacht
  • 1960: Der rote Kreis
  • 1961: Der grüne Bogenschütze
  • 1961: Der Transport
  • 1961: Die seltsame Gräfin
  • 1962: Heißer Hafen Hong Kong
  • 1963: Der schwarze Panther von Ratana
  • 1964: Flußpiraten vom Mississippi
  • 1964: Polizeirevier Davidswache
  • 1965: Die Katze im Sack (Fernsehen)
  • 1966: 4 Schlüssel
  • 1967: Lotosblüten für Miss Quon
  • 1968: Einer fehlt beim Kurkonzert (Fernsehen)
  • 1969: Die Engel von St. Pauli
  • 1971: St. Pauli Report
  • 1973: Das Mädchen von Hongkong
  • 1973: Zinksärge für die Goldjungen
  • 1974: Ein Toter Taucher nimmt kein Gold
  • 1984: Der Besuch (Fernsehen)
  • 1995: Peter Strohm (Fernsehserie, Folge: „Die Gräfin“)

Einzelnachweise

  1. knerger.de: Das Grab von Jürgen Roland
  2. Tatort Eifel auf Tatort Eifel.de
  3. Informationen auf BR-Online.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 02. April 2013, 11:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Lómelinde, Si! SWamP, Pirulinmäuschen, Xqbot, Mühlenwärter, Sebbot, Hubertl, Crazy1880, Benny26, Cologinux, Chester100, Regi51, Lucixxx, Kaisehr74, Triebtäter (MMX), MAY, Eisbaer44, Eingangskontrolle, BuSchu, Neu1, Kolja21, Jesi, Punktional, Wiegels, ThoR, Wittkowsky, Odo2004, Ticketautomat, Darev, THinz, 888344, César, Ben Nevis, Arbol01, Michael32710, Konrad Lackerbeck, GeorgHH, Alexander Z., Joystick, Frau Olga, AlterVista, SteveK, Aka, Plumpaquatsch, Sk-Bot, Harro von Wuff, Kasselklaus, Rybak, Dreitagebart. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Jürgen Roland Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Jürgen Roland
Das Mädchen von Hongkong Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Li Paelz, Véronique Vendell, Grégoire Aslan, Arthur Brauss, Eva Garden, Pierre Vernier, Ann Peng, Jimmy Shaw
4 Schlüssel
FSK 16
Regie: Jürgen Roland
4 Schlüssel Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Günther Ungeheuer, Horst Michael Neutze, Gerhard Hartlig, Horst Hesslein, Jürgen Draeger, Silvana Sansoni, Walter Rilla, Monika Peitsch, Hellmut Lange, Paul Edwin Roth, Ellen Schwiers, Ida Krottendorf, Joseph Offenbach, Hanns Lothar, Bruno Vahl-Berg, Christa Siems, Hans-Jürgen Janza
Polizeirevier Davidswache
Thriller FSK 18
Regie: Jürgen Roland
Polizeirevier Davidswache Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Wolfgang Kieling, Günther Neutze, Günther Ungeheuer, Hannelore Schroth, Horst Michael Neutze, Helmut Oeser, Johanna König, Jürgen Draeger, Hanns Lothar, Ingrid Andree, Fred Berthold, Hans Irle, Silvana Sansoni, Günter Lüdke, Harald Heitmann, Ulrich Bachmann, Kurt Klopsch
Western FSK 12
Regie: Jürgen Roland
Die Flußpiraten vom Mississippi Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Hansjörg Felmy, Sabine Sinjen, Brad Harris, Horst Frank, Dorothee Parker, Tony Kendall, Karl Lieffen, Bruna Simionato, Luigi Batzella, Jeannette Batti

Regie: Jürgen Roland
Das Haus an der Stör Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Rudolf Platte, Andrea Grosske, Mady Rahl, Richard Lauffen, Harry Wüstenhagen, Ernst H. Hilbich, Kurt Jaggberg, Katrin Schaake, Gerda-Maria Jürgens, Helga Feddersen, Dorothea Moritz, Hela Gruel, Otto Lüthje, Christa Siems, Henry Vahl, Friedrich Schütter, Karl-Heinz Gerdesmann
Der grüne Bogenschütze
Krimi FSK 12
Regie: Jürgen Roland
Der grüne Bogenschütze Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Klausjürgen Wussow, Karin Dor, Gert Fröbe, Eddi Arent, Harry Wüstenhagen, Wolfgang Völz, Heinz Weiss, Stanislav Ledinek, Hans Epskamp, Georg Lehn, Edith Teichmann, Hela Gruel, Charles Palent, Helga Feddersen, Karl-Heinz Peters, Sigrid von Richthofen, Hans Ganswind
Die seltsame Gräfin
Abenteuer FSK 12
Regie: Jürgen Roland, Ottokar Runze, Josef von Báky
Die seltsame Gräfin Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Brigitte Grothum, Lil Dagover, Klaus Kinski, Marianne Hoppe, Rudolf Fernau, Richard Häussler, Edith Hancke, Eddi Arent, Fritz Rasp, Reinhard Kolldehoff, Alexander Engel, Albert Bessler, Eva Brumby, Kurt Jaggberg, Werner Buttler
Der Transport
FSK 12
Regie: Herbert Viktor, Jürgen Roland
Der Transport Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Hannes Messemer, Armin Dahlen, Peter Herzog, Inge Langen, Eva Katharina Schulz, Helmo Kindermann, Kurd Pieritz, Leo Bieber, Horst Keitel, Andreas Wolf, Benno Hoffmann, Heinrich Gies, Horst Naumann, Wolfgang Völz, Johannes Grossmann, Kurt Pratsch-Kaufmann
Der rote Kreis
FSK 12
Regie: Jürgen Roland
Der rote Kreis Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Renate Ewert, Klausjürgen Wussow, Karl Georg Saebisch, Thomas Alder, Ernst Fritz Fürbringer, Erica Beer, Fritz Rasp, Eddi Arent, Edith Mill, Ulrich Beiger, Richard Lauffen, Heinz Klevenow, Alfred Schlageter, Albert Watson, Panos Papadopulos, Richard Grupe, Karl-Heinz Peters, Jürgen Roland

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!