Regisseur/in

John M. Stahl

* 21.01.1886 - New York City, New York, USA
† 12.01.1950 Hollywood, Los Angeles, Kalifornien

Über John M. Stahl

John M. Stahl

John Malcolm Stahl (* 21. Januar 1886 in New York City; † 12. Januar 1950 in Hollywood, Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmregisseur und Filmproduzent.

Karriere

Stahl kam schon früh in New York mit dem Filmgeschäft in Berührung, seine erste Regiearbeit datiert von 1914. In den frühen zwanziger Jahren wechselte Stahl zur Produktionsgesellschaft Louis B. Mayer Pictures nach Hollywood, die 1924 in MGM aufging. 1927 gehörte Stahl zu den 36 Gründungsmitgliedern der Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Inzwischen für Universal Pictures unter Vertrag begann er sich zu einem bekannten Regisseur für anspruchsvolle Melodramen zu entwickeln. Neben dem Film Seed, der eine der frühesten Rollen von Bette Davis enthielt, war er für zwei der finanziell erfolgreichsten Frauenfilme der frühen 1930er verantwortlich: Back Street aus dem Jahr 1932 mit Irene Dunne als lang leidender Geliebter. Der Film war ein solcher Hit, dass Universal ihn noch zwei weiter Male inszenierte. Im Folgejahr war Stahl für das Leinwanddebüt von Margaret Sullavan in Only Yesterday verantwortlich, einer Geschichte um eine ledige Mutter, der für Rekordeinnahmen für das Studio sorgte. Sein Streifen Imitation of Life mit Claudette Colbert in der Hauptrolle war ein bemerkenswertes Beispiel für einen vertrauensvollen Umgang zwischen verschiedenen Rassen und ein machtvoller Appell an die Vernunft, ganz im Geiste des New Deal. Im Folgejahr inszenierte er Magnificent Obsession wieder mit Irene Dunne und dem jungen Robert Taylor. Beide Filme sind heute am ehesten als Remake von Douglas Sirk bekannt.

Nachdem Stahls Karriere etwas ins Stocken geriet, kam er bei 20th Century Fox zu neuem Glanz durch zwei sehr erfolgreiche, wenn auch von der Thematik her sehr unterschiedlichen Filmen: Schlüssel zum Himmelreich war ein intelligenter Film über einen idealistischen Priester, der viele Prüfungen auf dem Weg zum wahren Glauben bestehen muss. Gregory Peck wurde mit dem Film zum Star. Im Jahr 1945 inszenierte Stahl mit Todsünde einen der besten Film-noir-Streifen überhaupt, und das obwohl der Film ausschließlich in einem fast grellen Technicolor aufgenommen wurde. Der Film erwies sich an der Kinokasse als sehr populär. Gene Tierney erhielt für ihre Darstellung einer psychopathischen Mörderin einen Nominierung für den Oscar als beste Hauptdarstellerin, verlor aber gegen Joan Crawford, die die Trophäe für ihre Rolle in Solange ein Herz schlägt errang. Gegen Ende der Dekade verlief sich die Karriere von Stahl erneut in mittelmäßigen Filmen.

Filmografie (Auswahl)

  • 1931: Seed
  • 1931: Strictly Dishonorable
  • 1932: Back Street
  • 1933: Only Yesterday
  • 1934: Imitation of Life
  • 1935: Magnificent Obsession
  • 1937: Parnell
  • 1938: Letter of Introduction
  • 1939: When Tomorrow Comes
  • 1941: Our Wife
  • 1943: Immortal Sergeant
  • 1943: Holy Matrimony
  • 1944: The Eve of St. Mark
  • 1944: Schlüssel zum Himmelreich (The Keys of the Kingdom)
  • 1945: Todsünde (Leave Her to Heaven)
  • 1947: The Foxes of Harrow
  • 1948: The Walls of Jericho
  • 1949: Father Was a Fullback
  • 1949: Oh, You Beautiful Doll

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 11. April 2013, 20:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Josy24, Don Magnifico, Paulae, WerstenerJung, CennoxX, Ephraim33, Noebse, Saint-Simon, Louis Wu, APPER, Memorino, PDD, Aka, Xquenda, Peter200, Harro von Wuff, César, Mastad, WAH, Steinschweiger. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen John M. Stahl Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Todsünde
Thriller FSK 16
Regie: John M. Stahl
Todsünde Userwertung:

Produktionsjahr: 1945
Schauspieler/innen: Gene Tierney, Cornel Wilde, Jeanne Crain, Vincent Price, Mary Philips, Ray Collins, Darryl Hickman

Regie: John M. Stahl
Schlüssel zum Himmelreich Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Gregory Peck, Thomas Mitchell, Vincent Price, Rose Stradner, Roddy McDowall, Edmund Gwenn, Cedric Hardwicke, Peggy Ann Garner, Jane Ball, James Gleason, Anne Revere, Ruth Nelson, Benson Fong, Leonard Strong, Philip Ahn, Arthur Shields, Edith Barrett

Regie: John M. Stahl
When Tomorrow Comes Userwertung:

Produktionsjahr: 1939
Schauspieler/innen: Irene Dunne, Charles Boyer, Barbara O’Neil

Regie: John M. Stahl
Magnificent Obsession Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Irene Dunne, Robert Taylor, Betty Furness, Charles Butterworth

Regie: John M. Stahl
Imitation of Life Userwertung:

Produktionsjahr: 1934
Schauspieler/innen: Claudette Colbert, Louise Beavers, Warren William, Rochelle Hudson, Fredi Washington, Ned Sparks, Alan Hale
Drama
Regie: John M. Stahl
Back Street Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: Irene Dunne, John Boles, June Clyde, George Meeker, Zasu Pitts

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!